Marshall 2525C Mini Jubilee Combo

34

Vollröhren E-Gitarren Combo

  • Leistung: 20 W
  • Lautsprecherbestückung: 1x 12" Celestion G12M-25
  • 2 Kanäle
  • 3 Vorstufenröhren ECC83
  • 2 Endstufenröhren EL34
  • 1 Eingang
  • Regler: Presence, Bass, Middle, Treble, Output Master, Lead Master und Input Gain
  • FX Loop
  • DI Out
  • Abmessungen: 490 x 475 x 280 mm
  • Gewicht: 19 kg
  • inkl. Fußschalter
Erhältlich seit Juni 2016
Artikelnummer 382950
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 20 W
Lautsprecher Bestückung 1x 12"
Endstufenröhren EL34
Kanäle 2
Hall Nein
Externer Effektweg Ja
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Ja
Gewicht 19,0 kg
979 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 11-14 Wochen lieferbar
In 11-14 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Kompakter Vollröhren-Combo im Jubiläumslook

Der Marshall 2525C Mini Jubilee Combo repräsentiert den Klang des zum 25. Firmenjubiläum veröffentlichten Silver Jubilee Topteils, das Marshall im Jahre 1987 vorstellte. So besitzt der kompakte Combo eine zweikanalige Vorstufe mit drei ECC83 Röhren, die ein breites Spektrum umfasst, das von klaren Sounds bis hin zum typischen Marshall-Overdrive reicht. In der Endstufe sorgen zwei EL34-Röhren zusammen mit einem 12“-Celestion-Greenback-Speaker für eine Ausgangsleistung von bis zu 20W, die auf ohrenfreundliche 5W reduziert werden kann. Eine Dreiband-Klangregelung gehört zum guten Ton ebenso dazu wie zwei individuelle Master-Volumes, die unterschiedliche Lautstärken für Rhythmus- und Solosounds ermöglichen. Abgerundet wird die Ausstattung durch einen seriellen Effektweg, drei Lautsprecherausgänge sowie einen DI-Out, mit dem sich der 2525C Mini Jubilee Combo für das Direct-Recording nutzen lässt.

Typische Marshall-Sounds, einfache Bedienung

Der 2525C Mini Jubilee Combo produziert genau den Sound, den man von einem echten Marshall erwartet. Die Bandbreite reicht dabei von glasklaren Cleansounds über saftigen Crunch hin bis zum berühmten Marshall-Overdrive mit der großen Durchschlagskraft. Die beiden Kanäle besitzen eine gemeinsame Dreiband-Klangregelung inklusive Presence-Regler und werden über das Anheben des Output-Master-Reglers ausgewählt. Der Clean-Channel verfügt ebenfalls über ein solches Push-Pull-Poti, das den Sound auch im unverzerrten Kanal anreichert und dort für erste harmonische Zerrungen sorgen kann. Natürlich kann auch der mitgelieferte Fußschalter für den Wechsel der Kanäle genutzt werden. Dessen Anschluss sitzt zusammen mit dem seriellen Effektweg, den gleich fünf Anschlüssen für Zusatzlautsprecher sowie einer DI-Buchse, die ein schnelles und einfaches Recording in hoher Qualität ermöglicht, auf der Rückseite.

Leise und laut bei vollem Sound

Mit den vollen 20W Leistung, die aus der Endstufe mit ihren zwei EL34-Röhren in den eingebauten 12“-Celestion-G12M-25-Speaker abgefeuert werden, kann man im Proberaum und auf den meisten Gigs voll überzeugen, keine Frage. Doch der 2525C Mini Jubilee Combo kann auch leiser, und das bei vollem Sound. Durch einen Druck auf den Output-Schalter lässt sich der Amp von seiner vollen Leistung bis auf 5W herunterdrosseln. Auf diese Weise kann die Endstufe früher in die Sättigung gefahren werden, ohne dabei den Charakter des Sounds zu verfälschen. Das macht den Combo ideal für den Einsatz in den heimischen vier Wänden oder beim Recording im Studio.

Kompaktes Kraftpaket für Fortgeschrittene und Profis

Der 2525C Mini Jubilee Combo bietet in seinem kompakten und zugleich robusten Gehäuse den typischen Marshall-Sound mit all seinen Facetten. Seine Durchsetzungskraft reicht völlig aus, um ihn auch bei Livegigs einzusetzen – zur Not mit einer Zusatzbox im Gepäck. Durch den FX-Loop ist das sinnvolle Einbinden von unverzichtbaren Modulationseffekten sichergestellt, was die Flexibilität für den professionellen Einsatz noch einmal deutlich erweitert. Ein perfektes Angebot also für Fortgeschrittene und Profis, für die nur ein echter Marshall-Sound in Frage kommt – und die auf unnötigen Ballast beim Transport liebend gerne verzichten können.

Über Marshall

Marshall, der Hersteller aus Milton Keynes in Großbritannien, ist aus der Welt der E-Gitarristen nicht wegzudenken. Die Röhrenverstärker von Firmengründer Jim Marshall († 2012) schrieben seit 1962 mit Pete Townshend, Jimi Hendrix und Eric Clapton Rockgeschichte und tun es bis heute. Die Klassiker der Serien JTM, JMP und JCM 800 sind bis heute heiß begehrt, prägten sie doch den Klang der angezerrten und verzerrten elektrischen Gitarre mehr als jedes andere Produkt. Bis heute steht die Kombination aus Verstärker und 4x12"-Box, der Marshall-Stack, synonym für die Energie und Lautstärke des Rockgenres. Gleichzeitig hat sich Marshall über die Jahre aber auch stets am Puls der Zeit und den Bedürfnissen von Nachwuchsmusikern orientiert.

Enorm breites Einsatzspektrum

Durch seine vielseitige Ausstattung mit den zwei per Fuß schaltbaren Kanälen, dem Effektweg, den zahlreichen Anschlüssen für weitere Speaker sowie dem DI-Out empfiehlt sich der Marshall 2525C Mini Jubilee Combo als echtes Arbeitstier für das Wohnzimmer, den Proberaum, das Studio oder zum Einsatz auf kleineren Gigs. Hinter seinem kompakten Gehäuse mit dem silbernen Tolex-Bezug verbirgt sich ein zweikanaliger Röhrenamp, der mit einer breiten Palette an Sounds glänzt, die stets den typischen Marshall-Charakter verbreiten und sich garantiert immer und überall durchzusetzen wissen.

34 Kundenbewertungen

25 Rezensionen

O
Perfekter Amp und geniale Basis für Effekte (die man bei diesem Sound eigentlich nicht braucht)
Oliver281 17.08.2016
Ich bin richtig begeistert vom Sound des Mini Jubilee Combos. Attack, Obertöne, Sustain, Soundentfaltung, einfach top! Mein Traum-Marshall Sound UND (was mich sehr überrascht hat) eine perfekte Basis für Bodentreter.

Der Amp klingt extrem spritzig für einen Marshall und das ist sehr angenehm. Obertöne und Verzerrungen lassen sich sehr gut mit der Anschlagshand steuern, Pinch Harmonics und Mutes klingen fantastisch.

Dabei ist der Amp nicht neutral, sondern drückt jeder Gitarre eine bestimmte Sound-Note auf, nicht so harsch, wie die meisten Marshalls, die ich gespielt habe aber doch sehr singend und durchsetzungsfähig. Ich habe den Amp noch nicht an die Vintage 30-er angeschlossen, denke aber, dass die Speakerwahl hier auch eine Rolle spielt. Auf jeden Fall scheint die Kombination mit den G12 perfekt zu passen!

Zur Referenz: ich spiele seit Jahren abwechselnd einen Mesa Boogie Mini Rectifier Head über die closed Cabinet von Mesa mit den Celestion V30-er Speakern, einen Marshall SL5 Combo ebenfalls mit den Vintage 30-ern, einen JCM-1 Head über die Mesa Cab und einen Cornford Carerra, wobei der Mesa mein Haupt-Amp und Basis für Pedale war.

Einsatzbereich: Zuhause
Gitarren: Meist Single Cut Instrumente aus Mahagoni mit Ahorn Decke von Gibson, ESP und PRS - mit Humbuckern
Musikstil: 70-8O-er Hard Rock, 90-er Metal, Blues Rock.

Da mich die Tatsache, dass der SL 5 keinen Loop hat genervt hat habe ich den Jubilee bestellt und bereue es keine Sekunde. Bei der Verarbeitungsqualität muss sich der SL-5 (Made ich China) nicht verstecken, im Gegenteil, der englische Jubilee wirkt etwas schlampiger verarbeitet aber der Klang der aus der Box rauskommt ist einfach ein Traum. Offen, klar, direkt mit schnellem Attack, akzentuiert, voluminös, mit guten Bässen.

Tja und was gibt es zu Meckern?
- Die Verarbeitungsqualiät (Haptik z.B. scharfe Kanten bei den Drehreglern, Kratzen beim Bass-Poti) könnte besser sein
- Die zwei Kanäle von der Lautstärke aufeinander abzustimmen bedarf eines ständigen Nachregelns
- Die Ablesbarkeit der Regler ist aufgrund des verspiegelten Hintergrundes schlecht (da wirkt die gebürstete Oberfläche der SL 5 schöner und bietet perfekte Ablesbarkeit).

Zusammenfassung:
- unglaublich geiler Sound (RHCP, Slash, Bonamassa UND vor allem der EIGENE Sound für mich)
- Super Ansprache und Obertöne
- Durch die Rythm Clip Einstellung super fein justierbarer Gain (vor allem für low gain Blues und australischen Rock sehr interessant)
- qualitativer Speaker und tolle Soundentfaltung
- guter Loop
- klingt unglaublich gut mit OD-Pedalen (Marshalls können mit Pedalen zu harsch klingen, dieser nicht!)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Traum-Amp gesucht... und gefunden!
Wookie 23.06.2017
Wer kennt es nicht? Die Suche nach diesem einen perfekten Verstärker für zu Hause. Für mich hat diese Suche mit dem Marshall Mini Silver Jubilee nun endlich ein Ende.

Wonach habe ich gesucht?
Ein kompakter Verstärker, der auch bei geringer Lautstärke einen Sound liefert, der möglichst nah an den meiner Lieblingskünstler (u.a. Led Zeppelin, Guns n' Roses, Pearl Jam) herankommt. Wichtig war mir dabei vor allem, dass der Klang nicht gedrungen wirkt, wie ich es etwa beim Fender Blues Junior wahrgenommen habe, sondern offen, klar und direkt ist.

Pros:
Sowohl im Clean- als auch im Gain-Bereich sehr gute Sounds. Besonders hervorzuheben ist jedoch der Zerrsound, der zu den besten zählt, die ich bisher gehört habe und meine Bodentreter praktisch überflüssig macht. Die Combo ist sehr gut verarbeitet, alles sitzt fest, alle Regler laufen sauber. Praktisch ist die Umschaltpption auf 5 Watt, bei der es dann allerdings minimale Klangeinbußen gibt. Die Toneregler reagieren sehr dynamisch und ermöglichen deutliche Soundveränderungen.

Cons:
Kein Reverb. Lesbarkeit des verchromten Frontpanels.

Zu beachten:
Clean- und Lead-Kanal teilen sich fast alle Regler. Dadurch ist zu Beginn etwas Geduld gefordert, die beiden Kanäle (lautstärketechnisch) auszubalancieren.

Benutzes Equipment:
Fender Vintage Strat 65 Reissue
Gibson LP Traditional 2016
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Wahnsinns Amp
Tobias6948 09.03.2017
Mit dem Silverjubilee hat Marshall einen Wahnsinns Amp rausgebracht, der den heutigen Ansprüchen genügt.
Diese sind denke ich meist nicht die Hallen mit Publikum im 4-5 stelligen Bereich, sondern Gigs in kleinen Clubs und Bars etc.. Der Amp erreicht dabei dank der "nur" 20 Watt im Gegensatz zu einem 100 Watt 2555 viel schneller die Endstufensättigung.
Eigentlich sind die Silver Jubilee klassischer Weise mit Vintage 30 ausgestattet, die Speakerwahl eines Greenbacks passt aber super, grandioser Klang ist garantiert.
Im Gegensatz zu einem Plexi klingt er etwas moderner, wobei im Clean Channel auch 70th Rock Sounds á la AC/DC, oder Free am Start sind. Dafür brauche ich beim Jubilee keinen Schaffer Replica Storm Pedal mehr, denn er komprimiert von Natur aus mehr als mein Alexi-Amp (Marshall Vintage Modern 2266).
Top Verarbeitet, nur einen Hall hätte ich mir noch gewünscht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Volle Punktzahl
DirkO 25.06.2018
naja...fast. Einziegs Manko ist die Ablesbarkeit auf spiegelndem Grund weit unten. Aber wer schraubt schon dauernd am Verstärker.

Absolute Universalwaffe, so flexibel im Klang ist nicht mal der JVM 410H, die extrem felxible Klangregelung in Verbindung mit unfassbar vielen Gainnunancen zaubert alles von Reggaefiepen bis Ultrabrett. Dank der Leitungsumschaltung tatsächlich auch zu Hause brauchbar (schafft der Origin z.B auch mit 0,5 Watt nicht), verträgt sich excellent mit dem eingebauten Greenback, macht aber auch an der 4x12 ordentlich Schub, der auf jeden Fall "gigable" ist. Jeden Cent wert, marshalltypischer Panzer und ebenso marshalltypischer Effektweg, wobei mir der Verlust im Loop meist entgegen kommt, da ich Effekte fast nur clean einsetze. Auf Grund der Konzeption kein x-kanaliges Bühnenwunder, da aber solide einsetzbar und im Studio gibt's nix, was er nicht anbieten kann. Einzig der suppige JTM Ton, den holt man besser aus einer ebensolchen Kiste, das kann der besser.
Halt...ein Manko gibt's noch: Der Pegel des Lineout ist unterirdisch, wenn der Amp nicht weit aufgerissen ist. Doch für Recording ist ja eben das der Zweck, wenn ich eh schon die Nachbarn vertreibe, kann ich auch gleich sauber mikrofonieren.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden