LD Systems MEI 1000 G2 Bundle

104

UHF Wireless In-Ear-System

  • 2 getrennt voneinander arbeitende Mono In-Ear-Systeme
  • bis zu 10 Anlagen parallel
  • Frequenzbereich: 823 - 832 MHz und 863 - 865 MHz
  • 10 mW Sendeleistung
  • integrierter Limiter bis +12 dB
  • Mono- oder Stereo-Betrieb
  • 2 Klinken/XLR-Kombi-Eingänge
  • Kopfhörerausgang
  • Betrieb mit 2 AA Batterien
  • abnehmbare BNC Antenne

Lieferumfang:

  • 9,5" Stereo Sender MEI 1000 T
  • 2 Bodypack-Empfängern MEI 1000 BPR
  • 2 Ohrhörern
  • Rackmount
  • Batterien
  • BNC Antennenkabel zur Antennen-Frontmontage
  • Kunststoffkoffer
Erhältlich seit Mai 2014
Artikelnummer 337509
Verkaufseinheit 1 Stück
Schaltbare Frequenzen Ja
Mono/Stereo Stereo
Limiter Ja
Inkl. Hörer Ja
Frequenz von 863 MHz
Frequenz bis 865 MHz
Mehr anzeigen
B-Stock ab 499 € verfügbar
579 €
665,20 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.08. und Freitag, 19.08.
1

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

104 Kundenbewertungen

61 Rezensionen

A
Preis/Leistung 5 Sterne
Anonym 16.05.2014
Nach langem Hin und Her haben wir uns für das MEI 1000 G2 entschieden und nach den ersten Versuchen in unserer Band (Vocal/2x Gitarre/Bass/Drums) kann man nur sagen:

Für diesen Preis ein erstklassiges System.
Man darf dieses System natürlich nicht mit Systemen
jenseits der 1000 Euro vergleichen.

Das komplette System ist hochwertig und absolut robust, fühlt sich in keinem Fall billig an. Wir haben den Sender in einem Kellerraum eines Altbaus mit relativ dicken Wänden stehen und können draußen vor der Tür in 50 Meter Entfernung keine Probleme feststellen. Für den Bühnenalltag sollte das für 90% der Nutzer ausreichend sein.
Die Kopfhörer liefern einen absolut ordentlichen Klang, der ebenfalls für viele Musiker absolut zufriedenstellend sein wird. Die Außengeräusche werden gut abgedämpft, jedoch nicht so stark, dass man sich abgeschottet fühlt. Das so oft angesprochene Problem des Grundrauschens kann ich nicht bestätigen. Wenn das Nutzsignal anliegt, gibt es kein Rauschen. Ansonsten gibt es nach RICHTIGEM Einpegeln ein leichtes Rauschen, dass aber vernachlässigter ist. Dazu muss man aber eben richtig Einpegeln. Wer die AUX-Wege an seinem Mischpult und den Eingangspegel am Sender voll aufdreht und sich dann wundert, dass es am Empfänger rauscht, bedient das System eben falsch.
Die Soundqualität ist für diesen Preisbereich definitiv überdurchschnittlich gut.

Durch die Focusfunktion, können mit nur einem Sender zwei völlig unterschiedliche Monitormixe in Stereo bereitgestellt werden (sofern man zwei AUX-Wege am Pult frei hat). Da wir vorher ohnehin nur zwei Monitorboxen auf der Bühne stehen hatten, kommen wir mit diesen zwei Mixen bestens aus. Wenn man sich untereinander etwas abspricht, reichen somit ein Sender und für jedes Bandmitglied ein Empfänger. In unserem Fall nimmt unser Drummer sogar einfach den Kopfhörerausgang am Sender, den er selbst in der Lautstärke regeln kann und damit absolut zufrieden ist.

Alle Musiker mit kleinerem Geldbeutel haben hier die Möglichkeit gute Qualität und guten InEar Sound zu bekommen. Wer ohnehin ständig über durchschnittliche Monitorboxen spielt oder mit allgemein schlechtem Monitorsound leben muss, wird vom Sound dieses Systems begeistert sein.
Wer allerhöchste Ansprüche verlangt, weil er diese Ansprüche gewohnt ist, wird ohnehin kein System in dieser Preisklasse kaufen. Für alle anderen ist das MEI 1000 G2 eine absolute Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
11
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Ganz gutes InEar zum günstigen Preis
No.17 30.12.2020
Wir haben das InEar seit ca. 3 Jahren in zwei Bands im Einsatz. Im einen Fall teilen es sich die beiden Gitarristen jeweils im Focus-Mode, einer rechtes Mono Signal einer linkes Monosignal. Das funktioniert recht gut. Im anderen Fall teilten es sich die Sängerin und der Bassist auf die gleiche Weise. Hier hat es nicht so gut geklappt, da die Trennung der beiden Kanäle nicht 100% funktioniert. Es gab immer Übersprechungen. Wir mussten es trennen und der Bassist nutzt jetzt ein eigenes InEar.
Das Funksignal steht unsererm AKG InEar in nichts nach. Ja, das LD hat ein Grundrauschen, aber sobald Signal anliegt, merkt man davon nichts mehr. Es kommt alles sauber an, der Klang ist in Ordnung, gute Ohrhörer vorausgesetzt. Wem es zu dumpf ist, kann einen 10 dB Höhenboost aktivieren.

Nachteile des Systems:
-Zum einen die nicht 100 prozentige Trennung vom linken und rechten Signal.
-Die Buchse für den Ohrhörer ist recht Launisch und verträgt sich nicht mit jedem Stecker, d.h. es kommt manchmal zu einseitigen Aussetzern im Sound.
-Die mitgelieferten Ohrhörer sind klanglich und qualitativ nicht wirklich zu gebrauchen.
-Die mitgelieferten Rackwinkel sind dafür vorgesehen, das Gerät mittig zu platzieren. Möchte man zwei Geräte auf einer Ebene montieren, muss man sich andere Winkel oder eine Wanne besorgen.

Positiv:
-Die vorhandenen Features mit den verschiedenen Betriebsmodi (Stereo, Mono, Focus) sind klasse und machen es flexibel einsetzbar.
-Eine BNC-Durchführung für die Blende und ein Antennenkabel für die frontseitige Anbringung der Antenne sind schon dabei.
-Ein Limiter ist eingebaut standardmäßig aktiviert, kann aber deaktiviert werden.
-Relativ einfache Bedingung.
-Flexible Antennen am Bodypack.

Neutral:
-Wenn man es mit Akkus betreibt, stimmt die Batteriestandanzeige nicht (ist aber auch bei teureren Geräten so)

In Summe ein tolles, flexibles und preiswertes InEar.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Wer billig kauft, kauft teuer...
Holm 12.03.2017
Dank der Thomann Money-Back Garantie zum Glück kein Thema, aber ich habe das Teil sofort nach dem ersten Einsatz wieder zurück geschickt.

Die Inbetriebnahme war problemlos. Anschalten, Batterien in die Empfänger und alles lief. Aber sofort viel mir das starke Rauschen auf, das auch mit Musik immer noch deutlich zu hören war. Allerdings zuhause in ruhiger Umgebung.

Beim Gig war das Rauschen dann eigentlich kein Thema mehr, dank halboffener Hörer waren die Hintergrundgeräusche der Gäste lauter. Meine Sängerin hatte allerdings einen geschlossenes InEar und sie klagte über zeitweilig vernehmbares Rauschen.

Beim Einschalten des Empfängers muss man aufpassen, dass man die Lautstärke nicht sofort aufdreht: wenn der Empfänger Kontakt mit seinem Mutterschiff aufnimmt, dann äußert sich das in einem deutlich vernehmbaren Knacksen, sehr unangenehm! Auch gibt es immer wieder Indifferenzen und Geräusche, vor allem, wenn kein Signal anliegt.

Der Klang der Übertragung ist aber in Ordnung, ich habe sie mit einem herkömmichen iPod Kopfhörer betrieben und der Sound war wunderbar. Die mitgelieferten Ohrhörer haben mir nicht ganz so gut gefallen, waren aber durchaus brauchbar. Die Reichweite ebenfalls sehr gut, da gibt es nichts zu meckern.

Ich habe mich letztlich für ein anderes System entschieden, weil mich das Rauschen und die Geräusche gestört haben. Wer aber eh recht laute Musik macht, für den wird dieser Aspekt vielleicht nicht ganz so wichtig sein.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Für Rocker absolut ausreichend!
Dennis3733 08.09.2015
Wir (Gitarrist und Sängerin) haben uns das Bundle zusammen bestellt und sind begeistert. Man ist durch die Focus Funktion völlig autonom und kann sich so einstellen, dass man sich und die anderen gut hört. Voraussetzung ist natürlich man bekommt ein grundsätzlich gutes Signal vom Mischer geliefert. Die Ohrhörer sind OK, fallen aber beim Bangen manchmal raus. Da sind demnächst Othoplastiken fällig. Wir haben das System sowohl auf Festivals als auch in Clubs genutzt und es funktioniert einwandfrei. Das bisschen Rauschen ist weg sobald man spielt. Meiner Meinung nach ist das Bundle völlig ausreichend für den Live-Einsatz. Endlich kein Piepen mehr nach dem Gig und man hört sich auch wenn man auf der Bühne hin- und her-rennt. Mehr braucht man wohl nur wenn man sich abseits von Rockmusik bewegt. Ansonsten top! PS: ich spiele seit 30 Jahren Gitarre und trete seit Jahren regelmäßig auf.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden