Kundencenter – Anmeldung

Kyser Quick Change 12-Saiter KG12B schwarz

Kapodaster

  • für 12-String Westerngitarre
  • problemlos mit einer Hand zu bedienen

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Kyser Quick Change 12-string KG12B
66% kauften genau dieses Produkt
Kyser Quick Change 12-string KG12B
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
18,90 € In den Warenkorb
G7th Newport 12 String CSP Kapo
16% kauften G7th Newport 12 String CSP Kapo 22,70 €
Shubb C3
7% kauften Shubb C3 16,90 €
Daddario Capo CP02
5% kauften Daddario Capo CP02 19,90 €
Shubb S3 Deluxe 12string
2% kauften Shubb S3 Deluxe 12string 27 €
Unsere beliebtesten Kapodaster für 12-Saitige Gitarren
274 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Kyser ist der Keiser
Robo, 22.05.2013
Ich habe mir den Kyser KG12B zusammen mit der 6-String-Version gekauft. Beide Capos habe ich auf einer National Style O14, einer Guild 12 String F-212 XLCE Standard, einer Gibson Les Paul Gold Top 56 V.O.S. P90 und einer Taylor 8 String Bariton getestet. Im Vergleich habe ich hier einen rund 20jährigen Kyser Capo für klassische Gitarre.

Zuerst zu den beiden Neuen: Entgegen einiger Meinungen in den Rezensionen sind die 12- und 6-Stringversionen nicht identisch. Der 12er ist breiter und die Feder hat massiv mehr Druck als bei der 6er-Version. Der 12er hat eine gerippte Oberfläche (oben). Ich bin nicht sicher, ob das für einen besseren Gripp gedacht ist (man muss hier schon mächtig drücken) oder ob es eine ältere Version ist (die Verpackung des 12ers schaut auf jeden Fall vom Design her etwas überholt aus).

Ich habe keinen Vergleich zu Schubbs, G7 oder Planet Waves. Diese Kapos habe ich nie getestet, aich die Klarheit und Einfachheit der Kysers mag. Der G12B passt auf alle Gitarren, auch auf die 6-Strings, allerdings braucht es den massiven Federdruck nicht wirklich. Bei der 8-String Bariton versagt er aber, da es zu viele Seiten und vorallem zu dicke Seiten sind. Somit kann der Gummi die dünnen Oktavseiten nicht sauber andrücken.
Verstimmungen sind übrigens kein Thema, wenn man den Capo akkurat, d.h. schön gerade von oben und nahe beim Bund aufsetzt. Aber das kann man natürlich auch locker verhauen...
Im Vergleich zu meinem 20-jährigen Kyser hat sich fast nichts verändert. Der obere, geschwungene Schwanenhals ist biem Alten einfacher und gerade gehalten und die Feder quitscht leicht.

Übrigens empfiehlt Kyser den Capo, wenn er nicht in Gebrauch ist, nicht an die Kopfplatte zu klemmen, da in diesem Zustand die Gummiteile unter Druck bleiben und nicht regenerieren können. Wenn man übrigens glaubt, dass der Capo hinüber ist, kann man ihn mit 10$ an Kyser senden und bekommt einen Neuen, das nenn ich Service - gebraucht habe ich diesen allerdings noch nicht, wie mein Erster zeigt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Prima - tut seinen Job
ThomasWolff, 30.06.2021
Nachdem an meiner Harley Benton Custom Line CLJ-412E 3SB selbst die ansonsten hervorragenden Thalia-Capos mit allerlei verschiedenen Einsätzen versagten, wollte ich das Kyser-Capo probieren. Und was soll ich sagen? Es tut den Job. :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Kyser Quick Change 12-string KG12B
Annamarie, 16.01.2021
Ich nutze den Capo jetzt seit etwa einem halben Jahr und habe noch keine Mängel oder gravierende Gebrauchsspuren feststellen können. Die Feder ist sehr stabil, fast schon etwas zu fest, um ihn mit einer Hand an der Gitarre zu befestigen, aber fest genug um alle 12 Saiten solide herunterzudrücken.

Meiner Meinung nach könnte er etwas länger sein, da er beim ersten Feststellen meist die hohen E-Saiten nicht erwischt, da muss man ihn häufig noch weiter unten ansetzen, was aufgrund des breiteren Halses einer 12-Saiter allerdings sicherlich nachvollziehbar und keine große Hürde ist. Generell bin ich zufrieden und würde ihn wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Für mich unbrauchbar.
Apicius, 22.04.2021
Dieser Kapo sitzt sehr stramm und es fehlt eine Einstellschraube für den Auflagedruck. Somit zieht dieser Kapo beim Aufsetzen die Stimmung aus den Saiten raus und man muss jedes mal nachstimmen. Das finde ich viel zu umständlich, besonders bei der 12-saitigen Gitarre. Mir ist nicht klar, welche Berechtigung diese Bauart hat. Ich habe mir einen anderen Kapo gekauft und verwende diesen gar nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung bis voraussichtlich Dienstag, 28.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenzubehör
Gitar­ren­zu­behör
Welches Zubehör benötige ich für meine Gitarre? Was gehört zu den sinnvollen Dingen, was kann man sich sparen?
Online-Ratgeber
Kapodaster
Kapodaster
Das Wort Kapodaster leitet sich ab vom italienischen capo tasto und bedeutet im engeren Sinn „Hauptbund“.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.