Golden Age Project COMP-3A Jr

9

1-kanaliger Vintage-Style Kompressor

  • transfomer-symmetrierter Ein- und Ausgang
  • Gain-Kontrolle mit klassischem Optokoppler
  • Regler für Gain-Reduction und Gain Makeup
  • 7-stellige LED Anzeige von Gain-Reduction oder Ausgangslautstärke
  • 3 schaltbare Regelzeiten
  • Hardwire Bypass
  • Line-Eingang: XLR und 6.3 mm Klinke
  • Line-Ausgang: XLR und 6.3 mm Klinke
  • Link-Eingang für Stereo-Bertrieb mit zweitem COMP-3A Jr
  • externes Netzteil (24 V AC)
  • Abmessungen: 4,75" / 1 HE
Erhältlich seit Oktober 2018
Artikelnummer 449708
Verkaufseinheit 1 Stück
Kompressor Ja
Gate Nein
PEAK Limiter Ja
2-Kanal Nein
Attack/Release regelbar Nein
349 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

9 Kundenbewertungen

8 Rezensionen

J
Absolute Überraschung
JSchlomo 11.05.2020
Ich hatte den großen Bruder Comp 3A schon mal zum Testen da, war super, mir allerdings etwas zu langsam als echten LA-3A Ersatz. Der kleine Jr hat nun drei verschiedene Time Constant Settings an Bord, von denen das erste den Original-Regelzeiten des LA-3A nahekommen soll. Und das tun sie auch. Sehr knackig, trotzdem smooth und unangestrengt, auch bei stärkerer Kompression. Ich habe zwei LA-3As, die im Vergleich schon etwas anders klingen, aber der Jr. klingt jetzt nicht schlechter, etwas anders halt. Nicht ganz so dick und etwas "nervöser".

Durch die drei Voreinstellungen ist das Ding erstaunlich flexibel. Der SC Highpass Filter ist leider fix und mir persönlich etwas zu hoch angesetzt, je nach Quelle aber trotzdem sinnvoll und auf jeden Fall eine weitere Option, die das Gerät flexibel macht.

Ich hatte den Jr. wirklich nur aus reinem Interesse bestellt und nichts erwartet, aber diese unscheinbare kleine schwarze Wundertüte ist geblieben und verrichtet seitdem neben wesentlich teureren Kompressoren fröhlich seinen Dienst auf Bässen oder Vocals.
Ganz ehrlich: Wer überlegt, in die HW-Welt einzusteigen oder noch einen guten Tracking-Compressor braucht, ohne viel Geld ausgeben zu können, wäre dumm, den Jr. nicht anzuchecken.
Das einzige kleine Minus für mich: Durch den Formfaktor ist die Front schon sehr eng und das Einstellen etwas fummelig. Durch die begrenzten Regelmöglichkeiten wird man da so viel aber auch nciht drehen und switchen, insofern kein großes Problem.

Ein Preis/Leistungsmonster. Wirklich.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Ki
Wunderbar
König in Thule 19.07.2019
Ich benutze den Comp-3A Jr in meinem Home-Studio hauptsächlich für Vocals.

Der Sound überzeugt mich durchweg (ich habe allerdings nur Vergleiche zu Plugins), er hilft der Stimme unmittelbar zu mehr Präsenz, die Bedienung ist übersichtlich, die drei unterschiedlichen Time-Einstellungen laden zum Experimentieren ein, die Klangqualität ist sehr überzeugend und die Verarbeitung tadellos.

Die LED-Anzeige verrichtet zuverlässig ihren Dienst, ich persönlich vermisse das hierdurch ersetzte VU-Meter nicht.

Die Größe ist ganz wunderbar, wenn man nur noch wenig Platz im Rack hat, 1 HE bei 1/4 der Rack-Breite sollte es öfters geben.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

CS
Prima Kompressor - mit einem tollen Sound für Vocals
C Schwarz 03.02.2019
Ich betreibe den Kompressor für weibliche Vocals und ich bin begeistert. Ich habe leider nicht die Möglichkeit den Comp mit seinem großen Bruder (COMP-3A) zu vergleichen - für mich war auch die geringe Größe mit entscheidend. Testweise habe ich mal einen FET-Kompressor dahinter gehängt und der COMP-3A Jr comprimiert die Spitzen sauber raus und macht ein "in the face" Signal das sich wirklich hören lassen kann. Ich kann den Kompressor - speziell wenn man wenig Platz hat - SEHR empfehlen!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Sound super, Verarbeitung bei GAP ein Problem
drummer_music_jb 26.05.2021
Klingt super (habe 2 in Reihe geschaltet für Vocal-Recording), aber die Verarbeitung bei Golden Age Project bleibt ein Problem. Ich hatte davor schon einen Preamp von denen, bei dem die Clip-LED nicht funktioniert hat (Retoure), und bei einem meiner beiden Comp-3As funktioniert die obere (rote) LED nicht - wie übrigens auch auf dem abgebildeten Gerät, wenn man genau hinschaut. Das ist jetzt kein Beinbruch, nervt aber doch. Seltsam auch, dass nirgendwo auf der Packung das Herstellungsland verzeichnet ist. Fazit: mit Abstrichen bekommt man für wenig Geld einen klassischen Kompressor, der wirklich gut klingt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden