Fishman AG094

49

Tonabnehmer für akustische Gitarren

  • zum Einbau unter den Steg
  • dank passiver Elektronik wird keine Batterie benötigt
  • passend für Stegeinlagen mit 2,3 mm Breite und einem Saitenabstand von e1 zu E6 von ca. 54 mm

Hinweis: ein passender Vorverstärker wird empfohlen, ist aber zum Betrieb nicht notwendig.

Erhältlich seit November 2006
Artikelnummer 196867
Verkaufseinheit 1 Stück
98 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1
g
gabull 19.08.2019
Der Pickup wurde von mir in eine 300-Euro-Salon-Gitarre eingebaut und überzeugt klangtechnisch in diesem Preisrahmen vollkommen.

Der Pickup und die zugehörige Gurtpin-Buchse werden gut und wertig verpackt geliefert. Was jedoch fehlt, ist eine beiliegende Montageanleitung. Ohne diese weiß man beispielsweise nicht, wie die Kabelenden des Pickup an der Buchse zu verlöten sind. Besagte Anleitung findet man erst durch mühseliges Zusammensuchen auf der Fishman-Webseite. Das ist einfach doof und sollte bei einem Markenhersteller kundenfreundlicher gelöst sein.

Wünschenswert wären auch noch gewesen, wenn dem Artikel ein Montagehilfsmittel in Form einer Papphülse beigelegt worden wäre. Mit normalen Männerarmen hat man bei nicht wenigen Gitarren vermutlich Probleme, die relativ kurze Buchse durch das Schallloch bis zur Bohrung zu manövrieren. Ich musste mir hierfür eine ca. 10 cm lange Papphülse basteln, um besagte Buchse einsetzen zu können. Wäre schön gewesen, wenn ein Hersteller dieses Problem dem Käufer vorausschauend abgenommen hätte und solch einen 3-Cent-Artikel (incl. Anleitung) gleich mit beigelegt hätte. Dann hätte es von mir auch sofort die maximale Sternzahl gegeben.

Von den nervigen Einbauproblemchen mal abgesehen: es ist ein sehr gutes Produkt!
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GM
klasse Teil!
Guido M. 08.10.2009
Dieser Fishman ist ein echtes Muss für die Nachrüstung von Akku-Klampfen. Ich habe vor Jahren den Vorgänger schon in meine Lakewood einbauen lassen und war immer sehr zufrieden damit, er überträgt alle Saiten sehr ausgewogen und homogen, der akkustische Faktor der Gitarre bleibt sowohl bei direktem D.I-Anschluss als auch über einen Akku-Verstärker (in meinem Fall der AER Alpha) erhalten.

Das aktuelle Modell habe ich in eine kleine Johnson-Gitarre eingebaut, die ich mir eigentlich nur als Ersaztz und zum "Spielen" gekauft habe; der Original-Pickup war eher "geht so" und ging ziemlich schnell kaputt. Dann hab ich den Fishman reingesetzt, und siehe da - die Klampfe hat nun nicht nur mehr Top End, sondern auch wesentlich mehr Bottom als vorher, und sie klingt fast so gut wie die Lakewood. Ok, rein akkustisch is das natürlich nicht dasselbe, aber verstärkt is es wirklich klasse. Fazit: absolut empfehlenswert, auch und grade ohne Preamp (ich HASSE Akku-Preamps).
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Ein Piezo halt, aber mit allem was man zur Montage braucht
Aldicek 23.03.2022
Nachdem ich nun schon einen zweiten verbaut habe, mal ein kleines Resümee.
Beide dienen zum Abnahme und Verstärkung von Folk-Gitarren, wo sie gute Dienste leisten. Dass eine Gitarre damit anders klingt als vom Mikro abgenommen, sollte jedem klar sein. Bei der Umleitung über die Effektkette zum Verstärker leisten diese Piezos bisher verlässlich und ausreichend klangneutral ihren Dienst, der eine seit mittlerweile zwei Jahren.
Was mir nicht so gut gefiel und hier auch schon anderweitig bemängelt wurde ist, dass in der bonfortionösen, Wertigkeit suggerierenden Umverpackung nicht mal eine Lötanleitung mitgeliefert wurde. Genau genommen finde ich die originale Fishman-Schachtel für den gelieferten Inhalt deutlichen Overkill, das Säckchen würde völlig ausreichen. Und wenn man den Piezo an die Buchse wickelt, bleibt der auch bei rauem Transport ganz.
Und, liebe Thomänner, den Vorwurf müsst auch ihr euch gefallen lassen, ihr macht das nämlich mit dem verschickten Volumen nicht besser. Ganz egal, wie viel Packpapier ihr da mit ins Paket knüllt. Wenn ich bedenke, dass da geschätzte fünfzehn Liter umwandete Luft durch halb Deutschland gekarrt wurden, um einen Artikel zu transportieren, der Platz in einem gefütterten A6-Umschlag hätte, dann sind die Spritpreise trotz Ukraine-Krise wohl immer noch viel zu niedrig.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Super Sound
Rainer_Zapato 05.02.2021
Ich habe den Pickup in eine Crafter D6/N eingebaut mit Martin 80/20 Bronze 010 - 045, kein Plektrum nur Picking. Der ausgewogene und volle Sound wird 1:1 übertragen, auch starke angeschlagene Powerchords schnarren nicht und der sogenannte Piezosound ist nur sehr schwach. Ich spiele über einen Yamaha THR 30 -A II.
Das System ist wärmsten zu Empfehlen, der nachträgliche Einbau ist halt Friemelei. Aber da kann der Pickup nix dafür!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden