ART Tube MP/C

Preamp/Kompressor/Limiter/Di-Box

  • Röhrenvorverstärker für Mic-/Line Signale mit bis zu 80 dB
  • 12AX7a Röhre
  • optische Kompressorschaltung
  • Phase Reverse
  • Release-Time einstellbar
  • 48V Phantomspeisung zuschaltbar
  • LED Anzeige für Tube Drive
  • Gain Reduction und Ausgangslautstärke
  • › 90 dB dynamic range
  • Mic-Eingang XLR
  • Instrument-Eingang 6,3 mm Klinke
  • XLR Ausgang trafosymmetriert
  • 6,3 mm Klinke Ausgang unsymmetrisch
  • Abmessungen (H x B x T): 44.5 x 150 x 165 mm
  • Gewicht: 1.32 kg

Weitere Infos

Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Ja
Kompressor/Limiter Ja
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
ART Tube MP/C + the t.bone SCT 700 +
4 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

ART Tube MP/C
48% kauften genau dieses Produkt
ART Tube MP/C
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
139 € In den Warenkorb
DBX 286 S
22% kauften DBX 286 S 159 €
Klark Teknik 76-KT
5% kauften Klark Teknik 76-KT 239 €
FMR Audio RNC 1773
5% kauften FMR Audio RNC 1773 219 €
Behringer MDX4600 Multicom Pro-XL V2
3% kauften Behringer MDX4600 Multicom Pro-XL V2 114 €
Unsere beliebtesten Kompressoren/Gates/De-Esser
65 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mit den richtigen Einstellungen auch super für Bass
Daniel R. 2, 25.12.2012
eins vorweg: ich schrieb zuvor eine Bewertung, die das MP/C nicht für Bass empfohlen hatte. Ich habe meine Meinung aber geändert, der Kompressor einfach etwas tricky in der Bedienung.

### Einsatzort ###

Preamp vor einem digitalen MultiFX (Zoom B3), bisher nur mit aktiven Bässen benutzt.
Bisher wurden nur die Klinken Ein- und Ausgänge verwendet.

### Bedienung: ###

Das Bedienkonzept ist sehr, vor allem die Tupe-Drive-Anzeige gefällt mir sehr.

Einzig beim Kompressor wird einem das Leben etwas schwer gemacht:
Es gibt effektiv (Kompressor Ein/Aus erklärt sich von selbst) nur 3 Regelmöglichkeiten:
- Threshold
- Speed (Release-Geschwindigkeit)
- Slope (Wahl zwischen Compressor und Limiter).
Der Limiter hat lt. Datenblatt eine Attackzeit von <1 ms, beim Kompressor sind es 20 ms.

Das Problem dabei: beim Taster "Speed" hat (zumindest) "Auto" beim Limiter eine kürzere Releasezeit als "Fast". Mit "Auto" kann man bei Bass wunderbar Pegelspitzen herausfischen, ohne das man es störend hört. Bei "Fast" kam es zu leichtem Pumpen.

Ich möchte erwähnen, dass man per Taster den Ausgangspegel des Klinkenausgangs auf Instrumentenpegel setzten kann. Da wurde mal echt mitgedacht :-)

### Verarbeitung: ###

top. Metallgehäuse, gerastete Potis, erfüllt ganz meine Erwartungen.

### Sound ###

Ein A/B-Vergleich zu Geräten ohne Röhre fehlt mir leider ein wenig. Ich wollte eine Preamp mit eingebautem Kompressor, das macht das MP/C ganz wunderbar, von Nebengeräuschen keine Spur.

### Fazit ###

Ich würde es sofort wieder kaufen :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Klang, hakeliges Design
Felix596, 02.02.2013
Ich wollte als Alternative zu meinem Presonus Bluetube DP noch einen Preamp mit eingebautem Kompressor/Limiter haben. Das Tube MP/C erfüllt die klanglichen Erwartungen und ist sauber und robust verarbeitet. Schön ist, dass man Vorstufen-Gain und Ausgangspegel einzeln regeln und die Dynamikbearbeitung wahlweise komplett überbrücken kann. Allerdings hat man so natürlich auf dem Weg zur besten Einstellung mehr zu berücksichtigen. Den unsymmetrischen Klinkenausgang nutze ich für latenzfreies Monitoring - gut, dass er zwei Pegelstufen bietet.

Leider hat man es bei diesem Gerät mit der Miniaturisierung übertrieben. Die Knöpfe und Regler liegen zu eng beieinander und sind unübersichtlich beschriftet. Das ist wohl in Ordnung, wenn man immer gleichartige Aufnahmen macht und selten etwas verstellt.

Die Dynamiksektion bietet neben dem Bypass und dem Threshold-Regler nur die beiden Umschalter "Speed" und "Slope". Wie genau die Auto-Einstellung beim ersteren technisch arbeitet, verrät die englische Anleitung leider nicht.

Überhaupt nicht gefällt mir, dass die häufig benötigten Schalter für ein/aus und Phantomspannung auf der Rückseite des Gehäuses versteckt sind.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gut aber nicht für mich
birca, 06.02.2021
Der Art Tube MP/C ist ein feiner kleiner Preamp. Mir persönlich rauscht aber der +20 Gain zu sehr. Auch empfand ich keine signifikante Verbesserung des Klanges im Vergleich zum direkten Eingang in den Preamp des EVO8 Interface. Auch brummt stark der XLR Ausgang wenn er auf INST. steht. Im Vergleich zum original Tube MP ist keine Klangverbesserung wahrnehmbar . Nur der Compressor ist eine Aufwertung. Ich habe den TUBE MP/C zurückgeschickt und den DBX 286s bestellt da ich gern auf den "Röhrensound" verzichten kann da eh nicht wirklich ausgeprägt.

positiv:
- Verarbeitung,
- Klang,
- Formfaktor

Negativ:
+20db Gain rauscht stark,
- XLR Ausgang brummt heftig bei INST. Einstellung.
- Bei gleichen Pegel keine signifikante Aufwertung zum direkt Eingang in das Interface.
- One Trick Pony

FAZIT: Bei gleichem Pegel oder richtiger gesagt bei gleicher Lautheit gibt es ganz wenig Einstellungsmöglichkeiten die genauso rauschfrei sind wie ohne Preamp. Im Falle meiner Soundkarte fand keine Verbesserung statt nur eine Verschlechterung des Rauschverhaltens, in wenigen Einstellungen ein "Gleichauf" . Da Geld auszugeben macht keinen Sinn.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Schöner, kleiner Röhren-Preamp.
Jan.st, 25.03.2014
Ich habe den ART Tube MP/C seit etwa 1 1/2 Jahren als Preamp zwischen einem Gesangsmicro und dem Mixer. Ich bin sehr zufrieden!

Die Haptik und Verarbeitung ist sehr gut.

Der Sound wird, je nach Gain, schön warm und fängt am Ende richtig an zu zerren. Das lässt sich ne nach Geschmack gut einstellen.

Der integrierte Limiter/Kompressor ist nach kurzer Konfiguration auch schnell einsatzbereit und tut gute Dienste.

Wie schon in anderen Rezensionen erwähnt, sind die Knöpfe am Gerät etwas fummelig und nicht so ganz klar beschriftet. Das ist für mein Empfinden aber nicht dramatisch, da eine gute Anleitung beiliegt. Warum der POWER-Knopf hinten ist, verstehe ich aber auch nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 12.05. und Freitag, 14.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Mikrofon-Preamps
Mikrofon-Preamps
Brauche ich einen Preamp oder doch eher einen Channelstrip? Reicht nicht sogar der Preamp in meinem Mischpult oder Audio­in­ter­face?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Kawai KDP-120 B

Kawai KDP-120 B Digital Piano, Responsive Hammer Compact II (RHCII) Mechanik mit 88 gewichteten Tasten und 3-fach Sensor, Harmonic Imaging (HI), 88 Tasten Sampling, Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügelsound mit neuem Low Balance Volume Feature, welches den Klang bei geringer Lautstärke…

2
(2)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Vandoren Optimum Ligature Clar Boehm PG

Vandoren Optimum Blattschraube für Bb-Klarinette (Boehm-System), präzise und schnelle Fixierung, leicht auf dem Mundstück fixierbar, kein seitlicher Druck auf Blatt und Blattschraube, Farbe: Pink-Gold, inkl. Kapsel aus Kunststoff und drei unterschiedliche Andruckplatten

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.