Waves Grand Rhapsody Piano

42

Virtueller Flügel (Download)

  • sorgfältig gesampelter Fazioli F228 aus den Londoner Metropolis Studios
  • drei Mikrofonpositionen einstellbar in Pegel und Delay
  • regelbare Tasten- und Pedalgeräusche sowie Saitenresonanz
  • auf der H-Series basierende Effektsektion mit EQ, Kompressor, Limiter, Delay und Hall

Informationen zur Lizenzierung und Installation finden Sie unter "Downloads"

Systemvoraussetzungen
  • Version: 14
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 1 / 2 mit aktivem Waves Update Plan
  • Windows: ab 10 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): 10.15.7, 11.6.5, 12.3.1
  • CPU min.: AMD Quad Core / Apple M1 / Intel Core i5
  • RAM min.: 16 GB
  • Festplattenspeicher min.: 16 GB
  • Display: 1024 x 768
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung für Installation und Aktivierung
Unterstützte Formate
  • Stand-Alone-Software
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
  • VST3 64-Bit
  • NKS
Erhältlich seit Mai 2017
Artikelnummer 414230
Verkaufseinheit 1 Stück
Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Ja
Beatproduction / Drummachines Nein
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Nein
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Nein
Vintageklassiker Nein
Hardwarecontroller Nein
Downloadversion 1
29,90 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand

42 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

23 Rezensionen

E
Schöne Pianosounds für den PC
Einel 11.11.2019
Habe mir dieses VSTi für einige Aufnahmen gekauft, in denen ich ein Piano brauchte. Da ich in einer Wohnung lebe, steht ein echtes Klavier außer frage und ein Keyboard mit ordentlichem Sound kostet einfach mal das zehnfache.

Das VSTi bietet eine menge variabler grundsounds, die sich alle noch separat editieren lassen. So lassen sich beispielsweise der EQ, die verwendeten Mikrofone oder der zusätzliche Hall bearbeiten. Auch die Stereodarstellung mit den mehreren Mikrofoneinstellungen lässt sich wunderbar bearbeiten. Man kann somit wunderbar eine klassische XY abnahme eines Flügels simulieren.

Bemerkenswert ist der Detailgrad der Sampels. So wurde nicht nur die Klangerzeugung der Hämmerchen auf den Saiten abgenommen, sondern auch sämtliche Nebengeräusche, wie die Mechanik der Mämmerchen, das aufschlagen der Klavitatur oder das knarzen des Klaviers wenn die Pedale verwendet werden. Zwar besitze ich kein USB-Keyboard mit gewichteten Tasten, aber die Illusion ein echtes Piano zu spielen ist da und es macht einfach nur spaß.

Einziger Kritikpunkt ist die Ladezeit der Sampelpakete. Jedes neue Piano muss neu gelasen werden, dabei können gut und gerne einige Minuten vergehen, jenachdem wie stark der Rechner ausgelastet ist. Das ist aber am Ende nur ein kleines Manko.

Alles in allem kann ich das VSTi für diesen Preis wirklich empfehlen. Ich kenne kein PlugIn, was einen deutlichen Mehrwert bieten kann und Keyboards, die solch einen Sound bieten können, kosten gut und gerne mehr als 1.000€

[Edit]
Hatte nun Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Plugins (NI Noire, Spitfire Soft Piano, NI Grandeur, Pianobook, etc.). Der Detailreichtum ist für den Preis gesehen immernoch sehr gut. Allerdings würde ich aktuell nicht mehr zu diesem VSTi Greifen. Es lassen sich zwar in den anderen VSTis nicht die Mikrofone ändern, aber es lassen sich andere Faktoren wie Hammergeräusche Simpethetic Resonance oder der Raum einstellen. Ich erachte diese Einstellungen als deutlich wichtiger, als die frage des Mikrofons (vor allem in Kombination mit Anderen Sample-Librarys oder VSTis). Weiterhin scheint das Klavier nicht in 440 HZ gestimmt worden zu sein. In kombination mit anderen Instrumenten, im 440HZ Pitch, klingt alles schief und krum. Leider habe ich nicht herausfinden können, wie ich das Problem lösen kann.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis
mannix08 26.09.2017
Vor ein paar Monaten habe ich mit dem Aufbau meines Heimstudios begonnen. Neben den Plugins, die ich über Cubase Elements 9 'on board' habe, war ich auf der Suche nach einem akustischen Klavier/Flügen. Anforderung: brauchbarer bis guter Klang (spiele selbst Klavier), gute Einstellmöglichkeiten der Samples über Mikrofone, einige Presets und das alles für weniger als 100€. Da ich mit solchen plugins noch wenig Erfahrung habe, habe ich zunächst im Internet recherchiert und anschließend noch bei Thomann die Fachkenner befragt. Beides führte zum gleichen Ergebnis: Waves Grand Rhapsody Piano.
SW:
Sehr übersichtliche HP von Waves, um das plugin herunterzuladen. Download gut beschrieben und funktionierte schnell. Aber Achtung! es muss noch eine Library heruntergeladen werde (in HD oder SD). SD hat 3 Stunden benötigt!!!
Klang:
Presets getestet, die sicherlich Geschmacksache sind. Dafür kann man aber mit vielen Mikrofoneinstellungen (3 Mikro-Paare) experimentieren, bis man seinen Klangvorstellungen sehr nahe kommt. Dieses ist grafisch dargestellt und sehr übersichtlich. Ich finde, die Klangergebnisse aus all den Samples können sich 'Hören' lassen.
Beschreibung:
Das Manual (Download engl.) ist sehr übersichtlich, verständlich und nicht überfrachtet. Allerdings hätte ich mir noch ein paar Beispiele gewünscht, welche die Vielzahl der Mikrofoneistellungen/Kombinationen demonstrieren.
Fazit:
Für den Preis ein wirklich gutes plugin, um ein sauberes Klavier/Flügel einzuspielen.
Ich spiele übrigens die Spuren über ein Clavinova bzw. ein swissonic easykey49 ein.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Kuriose Bewertung (gesamt 1 Stern, ansonsten 5 ...) Lest mal ....
Harald617 18.11.2021
Ich hatte mir das Tool bei Thomann gekauft. Der Sound und die Möglichkeiten sind wirklich spitze, daher in diesem Bereich auch 5 Sterne. Allerdings mag ich die Firma Waves absolut nicht. Dieses Downloadtool mit der Lizenzprüfung, ob man denn berechtigt ist usw.
Der Support durch Thomann war ziemlich flapsig. Sorry Thomann, ansonsten sehr zufrieden, aber Software kaufe ich bei euch nicht mehr. Ja, man müsste Probleme über den Hersteller lösen. Toll, wer ist mein Vertragspartner? Der Händler nach deutschem Recht....
Sei es drum, bin mit Thomann sehr zufrieden bis auf das Waves-Tool.
Ok, Waves ... Irgendwann den Rechner gewechselt, dann musste ich das Misstrauenstool von Waves wieder installieren und nachweisen, dass ich berechtigt bin. Klappte nicht. Support von Waves: Auf meine Fragen per Mail wurde nicht geantwortet. Ok, 30 € versenkt ist nicht soooo schlimm, aber Waves ist für mich gestorben. Es gibt auch andere gute VST-Plugin-Companies, die nicht so restriktiv sind.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Super Klang und viele Bearbeitungsmöglichkeiten
Leon.Phl 02.07.2020
Es ist ein Super Flügel mit wirklich tollem Sound und sehr vielen Bearbeitungsmöglichkeiten. Ob es die Mikrofone sind, die Position der Mikrofone, Die Lautstärke der Pedale, der Raum in dem aufgenommen wird, es ist alles an Settings dabei, was man sich wünschen Kann.
Besonders gut finde ich wirklich die Mikrofonierungsoptionen. Es gibt viele verschiedene Mics und drei Positionen wo sie eingesetzt werden können (direkt am Player, über den Saiten und im Raum)
Also Fazit, ein wirklich super gesampleter Fazioli F228.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden