Waves Abbey Road TG Mastering Chain

39

Mastering-Plugin (Download)

  • emuliert die EMI TG12410 Transferkonsole, die in allen Mastering-Suiten von Abbey Road verwendet wird
  • 5 Module zur individuellen Nutzung
  • nutzbar für Mastering- und Mixaufgaben
  • linearphasige Sidechainfilter mit 48 dB/Okt Flankensteilheit
  • Metering über Meterbridge-Komponente
  • Stereo, Duo und MS-Modus
  • Monitoring-Modi Stereo, Mono, Links, Rechts, Mitte und Seite

Informationen zur Lizenzierung und Installation finden Sie unter "Downloads"

Systemvoraussetzungen
  • Version: 14
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 1 / 2 mit aktivem Waves Update Plan
  • Windows: ab 10 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): 10.15.7, 11.6.5, 12.3.1
  • CPU min.: AMD Quad Core / Apple M1 / Intel Core i5
  • RAM min.: 8 GB
  • Festplattenspeicher min.: 16 GB
  • Display: 1024 x 768
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung für Installation und Aktivierung
Unterstützte Formate
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
  • VST3 64-Bit
Erhältlich seit Oktober 2018
Artikelnummer 451063
Verkaufseinheit 1 Stück
Einzel-/Bundleprodukt Bundle
Delay Nein
Dynamics Ja
Effektfilter Nein
Encoder / Decoder Nein
Equalizer Ja
Gitarrenamps / -effekte Nein
Metering / Analyse Ja
Modulationseffekt Nein
Multieffekt / Plugin-Host Nein
Overdrive / Distortion Nein
Preamp / Saturation Nein
Psychoakustik / Enhancer / Exciter Ja
Restauration Nein
Reverb Nein
Special-FX Nein
Summierer / Konsolen Nein
Tape-Simulation Nein
Pitch Shifter / Harmonizer / Timestretching Nein
Transientenbearbeitung Nein
Vocoder / Stimmeffekt Nein
Masteringwerkzeug Ja
Hardwarecontroller Nein
Downloadversion 1
39 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand

39 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

18 Rezensionen

f
Nicht nur fürs Mastering
fmpj 06.12.2018
Das Plugin macht sich auch als Insert auf den Kanälen ganz gut. Ich denke nicht, dass es den Channel-Strip der DAW wirklich vollständig ersetzen kann, mit den Modulen Input, Ton, Limiter, Filter und Output.

Über die Presets kann man sich relativ gut einem Ergebnis annähern, und dann innerhalb der fünf Module auch sehr schön nachsteuern. Viele Settings sind natürlich auch wie vorgefertigt bereits nutzbar.

Sehr positiv finde ich die Auswahlmöglichkeiten zwischen Live und Nicht-Live. Beide Optionen stehen 1x als Mono und 1x als Stereo zur Verfügung. Das Plugin ermöglicht so den Einsatz während der Aufnahmephase, wenn es auf niedrige Latenzen und niedrige CPU-Last ankommt. Im Manual sind die Unterschiede aufgeführt.

Die Presets reichen neben den Master-Mastering-Einstellungen von Instrumenten wie Gitarre, Bass, Klavier oder Synthesizer, natürlich auch Drums, Snar oder Kick und auch Vocal, bis zu Signalketten mit so schönen Namen wie: "Enhance" oder "Grandpas Radio". Die Liste umfasst 18 Gruppen mit jeweils zwischen 1 und bis zu 30 einzelnen Presets. Das ist doch schon Einiges in der Vorauswahl.

Download und Installation gingen bei mir, ebenso wie die Integration in Cubase 9.5, ohne jegliche Schwierigkeiten. Aber WAVES ist nun auch nicht erst seit gestern auf dem Markt; da kann man sowas eigentlich auch erwarten.

Wie sich das fürs Mastering gehört, ist das getrennte Bearbeiten von Seiten und Mitte möglich. Hier kann jedes der vier Module für Input, Ton, Limiter und Filter, separat geschaltet werden. Die Reihenfolge der Module kann selbstverständlich auch individuell festgelegt werden. Einfach verschieben per Drag and Drop. Jedes Modul kann auch innerhalb des Plugins vergrößert dargestellt werden, was spätestens bei der Mitte-Seite-Bearbeitung auch zwingend notwendig ist. Auch das eine schöne Lösung.

Der 4-Band-EQ wird im Manual "musikalisch" genannt. Ich habe keine Ahnung was das bedeuten soll, aber jedes Band hat 5 festgelegte Punkte. Für jeden Punkt stehen noch einmal 5 Filter-Formen zur Verfügung: Low, Blunt, Medium Blunt, Sharp und High. Der Profi wird damit etwas anfangen können. Der Nicht-Profi wird bei der Anwendung sofort hören, welche Position geeignet ist.

Der Limiter bietet drei unterschiedliche Wirkungsweisen. Das Output-Modul enthält neben den Monitoring-Buttons auch einen Spreader zum Vergrößern oder Verkleinern des Stereo-Bildes. Hier merkt man schon bei kleinen Änderungen einen Effekt.

Außer der Mastering Chain gibt es auch noch eine Meter Bridge, die im Plugin zwar enthalten ist, aber separat den Inserts hinzugefügt werden muss, sofern man sie denn verwenden möchte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich mir die Bridge nur 1x angesehen hab und sie seit dem nicht mehr aufgerufen wurde.

Ich bin durch ein Video auf das Plugin aufmerksam geworden und die Beispiel haben mich sofort neugierig gemacht. Es bietet tolle Presets, vor Allem auch über den Zweck des Mastering hinaus. Mit der Usability bin ich sehr zufrieden. Auch die Gestaltung der Oberfläche (GUI) des Plugins leitet den Anwender bereits rein optisch sehr schnell durch die Einstellungsmöglichkeiten und hilft Zusammenhänge schnell zuzuordnen.

Wie versprochen ist die Rechnerlast bei Verwendung einer Live-Option gering, aber auch die Nicht-Live-Optionen zehren nicht all zu sehr an den Ressourcen. Doch man merkt den Unterschied natürlich.

Ich bin absolut zufrieden und kann das Plugin (vor Allem zu diesem Hammerpreis) nur wärmstens empfehlen. Es gibt mittlerweile auch einige Videos, um sich mal einen Überblick zu verschaffen. Soundtechnisch nehmen Anwender gerne das Wort "Magic" in den Mund. So weit würde ich nicht gehen, aber das Mastering Plugin bringt als Nachbildung der originalen EMI TG12410 Transfer Konsole natürlich schon ein ganz gewisses Flair in den Kanal und auf den Master.

Daumen hoch!
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Einfach Top-Ergebnisse
LoTo 11.01.2020
Mit dem Abbey Road TG Mastering Chan lassen sich schnell „vorzeigbare“ und gut klingende Ergebnisse erzielen, auch wenn man selber immer noch ein bisschen nachjustieren sollte - aber auf jeden Fall ein deutlicher Mehrwert.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

OV
Klingt!
Ola V 14.04.2020
Subtil, aber klingt!
Also gut.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Wow
Pinchen 24.06.2019
Mach mal lauter ! während einige Plugins genau das machen "Lauter" und man das subjektive Gefühl hat: jetzt ist es aber besser! Kann man hier sagen: Es bringt meine DAW Audiotracks klanglich nach vorne. Man hat Unzählige Möglichkeiten den Sound zu beeinflussen. Ich benutze das Plugin mit den mitgelieferten Presets auf den Busspuren und auf dem MasterTrack. Einfach SUPER !
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden