TC Electronic PolyTune Clip Tuner

Clip-on-Stimmgerät

  • mit PolyTune-Technologie alle 6 Saiten gleichzeitig stimmen
  • Strobe-Tuner mit ±0,02 Cent Stimmgenauigkeit
  • extrem helles und gut ablesbares Display
  • adaptives Display sorgt unabhängig von der Position des PolyTune Clip für optimale Ablesbarkeit
  • hochwertiger robuster Edelstahl-Clip
  • auch für Flat Tunings und Kapodaster geeignet
  • Abmessungen (B x T x H): 25 x 60 x 28 mm
  • Gewicht: 32 g
  • Stromversorgung über eine CR2032-Knopfzelle (Batterie im Lieferumfang enthalten)
  • Farbe: Weiß

Weitere Infos

Chromatisch Ja
Anzeige LED
Mikrofon integriert Ja
Integriertes Metronom Nein
Anschluss für Netzteil Nein
Gehäuseformat Clip
1370 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Sensationell gut
KlW, 01.07.2015
Endlich ein Polyphoner Cliptuner. Endlich polyphones Stimmen auf Augenhöhe. Das Gehäuse besteht aus stabilem, harten Kunsstoff im skandinavischen Design, das ich bereits von den Bodengeräten her kannte. Angeblich hat die Firma den Kunststoff selbst entwickelt, da es auf dem Markt bisher keinen geeigneten gab. Das in moderner Optik (stylisch) entworfenene Gehäuse steht stark im Kontrast zu der etwas nach Wäscheklammer anmutenden Klemme. Das erscheint mir allerdings trotz zweifelhafter Optik gut durchdacht, da die Edelstahlklemme einen stabilen und robusten Eindruck macht und als bewegliches Teil ja auch eine Menge mitmachen soll, wenn das Gerät Bühnentauglich sein soll. Die recht große Feder der Klemme sorgt für einen festen Andruck am Instrument, das durch zwei Gummiüberzüge vor Kratzern sicher geschützt ist. Eine Kannte am inneren Gummi bringt das Gerät in die richtige Position und schützt vor Berührung von Feder und Instrument. Das Gerät lässt sich ohne Schwierigkeiten am der Kopfplatte der Gitarre anbringen und zwar bis zu einer Dicke von etwa 2,5 cm. Das Oberteil lässt sich um 180 Grad schwenken aber nicht zusätzlich in andere Richtungen drehen, was nicht schlimm ist, da das Gerät über einen Lagesensor verfügt, der die Anzeige automatisch dreht. So lässt sich das Gerät entweder an Ober- oder Unterseite der Kopfplatte anklemmen und jeweils gut erkennen. Die Bedienung erfolt über drei unauffällige Taster. Das Gerät hat eine Stromsparfunktion und schaltet sich nach ein paar Minuten automatisch ab. Als Stromquelle dient eine CR 2032 Knopfzelle - eine Markenbatterie liegt bei. Das Gehäuse lässt sich zum Batteriewechsel ohne abgebrochene Fingernägel leicht öffnen und sicher wieder schließen.
Das Display ist zweigeteilt und zeigt im kleineren Feld die erkannten angespielten Stammtöne (autochromatisch). Ein kleine LED neben dem Feld zeigt die Erhöhungen an (Fis, Gis, usw...) Das große Displayfeld dient als Stimmanzeige, die mittels roter und grüner LED funktioniert. Hier stehen zwei Modi zur verfügung: Der Nadel-Modus und der Strobe-Modus. Der Strobe Modus soll laut Hersteller etwas genauer sein, ich konnte aber keinen Unterschied feststellen. Insgesamt ist das Gerät sehr genau und beide Anzeigemodi arbeiten präzise und ohne Schwankungen und Hin-und-Her-Gezitter. Es ist wohl eher Geschmacksache, welche Anzeige man wählt. Auch bei heller Beleuchtung sind die LEDs noch recht gut zu erkennen.
Wenn man andere Cliptuner kennt fällt einem sofort die starke Empfindlichkeit des Polytune-Clips auf, denn es spricht extrem schnell auch auf nur leicht angezupfte Saiten an und zwar in allen Frequenzen. Sarkes Anzupfen der tiefen E-Saite, wie bei vielen anderen Geräten ist nicht nötig. Das Gerät reagiert sogar bei einer ganz leichten Berührung des Instrumentes. Die Anzeige bleibt sehr lange stabil stehen und registriert auch noch die letzte Schwingung. Der Clou ist natürlich das automatische Umschalten auf den polyphonen Stimm-Modus sobald man alle Saiten anschlägt (nicht bei Bass - leider). Auch hier reicht ein leichtes darüber-Streichen oder Zupfen vollkommen aus und die Anzeige zeigt die Stimmung der sechs Saiten an. rote LEDs über oder unter den grün dargestellten Saiten zeigt die Verstimmung einzelner Saiten an, die dann entweder direkt korrigiert werden kann oder durch anzupfen der einzelnen Saite, wobei das Gerät sofort in den Einzel-stimm-Modus zurückschaltet. Dabei ist die Reaktionszeit für das Umschalten jeweils sehr kurz. Das polyphone Stimmen funktioniert sehr zuverlässig, egal ob man die Saiten leicht anstreichelt, ob man sie zupft, oder ob man sie kräftig anschlägt. Für bestimmte Live-Umgebungen bei denen die Gitarre sich zwischen den Songs häufiger verstimmt, wird hier ein schnelles und intuitives Stimmen ermöglicht und lästige Pausen vermieden. Die Unterscheidung der angezeigten Saiten ist übrigens unproblematisch, da auch hier das automatische Drehen durch den Lagesensor funktioniert und die Saiten immer aus dem richtigen Blickwinkel dargestellt werden.
Das Stimmgerät lässt sich durch einfaches Durchschalten an einem Taster für Opentunings und für Kapodasterspiel bis zum 7. Bund einstellen, so dass auch hier das polyphone Stimmen kein Problem ist. Insbesondere für den Kapo-Einsatz bei dem häufig nur einzelne Saiten korrigiert werden müssen, ist das sehr komfortabel und fix. Eine Kalibrierung des Gerätes in 1Hz-Schritten ist möglich und speicherbar.
Aufgrund seiner robusten Bauweise, seiner Leistungsmerkmale , seiner Funktionalität, der Genauigkeit und Ansprache ist dies ein wirklich sehr gutes Stimmgerät für den professionellen Einsatz, zu dem ich zumindest als Cliptuner bisher noch keine Alternative kenne. Der Preis erscheint mir dafür fast gering. Ich bin gespannt, wie es sich im echten Einsatz machen wird...
Einziger Minuspunkt ist die fehlende polyphone Funktion im Bass Modus. Aber ich spiele ja nicht Bass ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Bewertung zur Anwendung Konzertgitarre.
Thomas254, 28.11.2015
Zunächst zum Aufbau der Gerätes und den Features:

Es wurde bei den Bewertungen hier häufiger kritisiert, dass das Kunststoffgehäuse nicht robust genug sein und das Display nicht kratzfest. Mag sein, allerdings schätze ich, dass es ausgesprochen leicht ist. Ungerne würde ich an meiner Konzertgitarre (Gesamtgewicht nur 1570 g) ein schweres Stimmgerät am Kopf befestigen. Da ich auch die sehr teure Gitarre wie ein rohes Ei behandle, brauche ich auch kein übermäßig robusten Cliptuner. Außerdem, was bedeutet eigentlich "harter Bühneneinsatz"? Als ich noch E-Gitarre gespielt hatte, habe ich auch zugesehen, dass ich mir den Hals und Kopf nicht an Microständern etc. vermackt habe. Für Leute, die mit Billiggitarren auf der Bühne herumpunken wollen, ist der Tuner aber wohl nicht das Richtige..;-)

Optik/Haptik:
Die Klammer ist aus Leichtmetall, die bemängelte "Wäscheklammeroptik" kann ich verstehen. Na ja, eine Klammer bleibt eine Klammer, was will man da machen. Ich kann damit leben. Das Gerät an sich versteckt sich gut hintern dem Kopf. Ich bin froh, dass man es nur klappen und nicht auch noch drehen kann. Der Klappmechanismus ist nämlich durchaus vertrauenserweckend robust ausgeführt und geschraubt, also auch mal nachjustierbar. Die drei Taster sind tatsächlich sehr klein, aber der Haupttaster zum ein- u. ausschalten ist groß genug und ist gut zugänglich an der kurzen Seite platziert, für mich OK. Die anderen nutzt man sowieso selten.

Funktion:
Zunächst die Empfehlung auf der TC Electronic Website die ausführlichere Bedienungsanleitung zu lesen. Dann wird auch klar, warum der "Strum-Modus" (alle 6 Saiten gleichzeitig) nur einwandfrei funktioniert, wenn die richtige Stimmung der Gitarre im Gerät eingestellt ist wird. Mein Gerät war ebenfalls anfangs auf Stimmung "D", dann erkennt das Gerät nicht alles Saiten gleichzeitig. Bei "E" (=Standardstimmung) funktioniert der Modus einwandfrei und die Genauigkeit ist recht hoch (genauer als z.B. mit dem TC Bodengerät (erstes Modell) für E-Gitarre, das ich ebenfalls genutzt hatte).
Ich hatte auch andere, günstige Cliptuner probiert, die aber alle kein zufriedenstellendes Ergebnis gebraucht haben: zu ungenau. Dieses Gerät allerdings bringt eine wirklich umwerfende Genauigkeit und Schnelligkeit (ich nutze meist den Normalmodus). Und der Strum-Modus ist immerhin genau genug für ein kurzes, sehr schnelles erledigtes Nachstimmen. Die Empfindlichkeit ist sehr hoch, man braucht dazu die Saiten nicht mal besonders laut anzuschlagen.

Fazit / Preis:
Klar, der Preis ist happig aber für mich insgesamt noch OK. Insgesamt gibt`s dafür ein durchdachtes Konzept mit sehr hohem Happiness-Faktor bei/nach jedem Stimmvorgang! Tja, manchmal ist halt nur das teuerste gut genug.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
PolyTune ohne PolyTune?
20.06.2016
Wird der Polytune seinem Hype gerecht? Ich nutze das Gerät jetzt seit sechs Monaten und bin nicht so angetan, wie die meisten anderen Nutzer.

Der Polytune kommt sehr ordentlich verpackt und sieht schick aus. Die Verarbeitung ist auch sehr sauber und der Clip ist mit Moosgummi gefüttert, damit die Kopfplatte nicht verkratzt wird. Das Display ist riesig, sehr hell und gut lesbar und trotzdem musste ich bisher die Batterie noch nicht wechseln. Also eigentlich perfekte Voraussetzungen, wenn da nicht die technischen Mängel wären:

Der PolyTune Modus funktioniert mit meiner Westerngitarre überhaupt nicht. Die hohe E-Saite und meistens auch die B-Saite werden nicht erkannt und die anderen werden nicht akkurat angegeben, z.B. ist die tiefe E-Saite immer zu hoch, auch wenn sie im chromatischen Modus als richtig angezeigt wird. Ich hatte den Tuner aber wegen seiner Genauigkeit gekauft, PolyTune wollte ich eh nicht wirklich benutzen, deshalb war das für mich in Ordnung.

Der chromatische Modus funktioniert zwar sehr genau, hat aber auch einige Mängel. Wenn der Tuner die Saite einmal erkennt, funktioniert Alles meistens ohne Probleme. Die tiefe E-Saite wird jedoch des Öfteren als A oder D angezeigt, gelegentlich wechselt der Tuner dann auch einfach in den PolyTune Modus und flackert da ein bisschen rum, bis man eine andere Saite anschlägt. Die anderen Saiten werden eigentlich gut erkannt, und die tiefe E-Saite hat dieses Problem bei Drop D auch kaum bis gar nicht. Ich stimme diese inzwischen meistens mit dem Flageolet am zwölften Bund, das funktioniert viel besser.

Insgesamt möchte ich aber betonen, dass das Stimmgerät nicht schlecht ist. Wenn es funktioniert, ist es echt klasse, und meistens kriege ich es auch irgendwie ans Laufen. Das übersichtliche hochglanz (!) Display ohne unnötigen Quatsch, ist ein sehr großes Plus für mich, das "Grün auf grünem Grund" von vielen günstigen Tunern mit mattem Display stört mich total.

TC Electronic hat noch einen Downloadcode für eine PolyTune App für den PC dazugelegt, ich habe es aber auf der Seite nicht hinbekommen, diese zu downloaden. Ich weiß allerdings nicht, ob das mein Fehler war, oder ob da auf der Website was schiefgelaufen ist, und kann deshalb nichts zu dem Programm sagen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Top und Flop
Thomas2975, 03.04.2021
Hab 2 Stück davon, der Erste Tuner funktioniert immer noch einwandfrei nach mindestens 5 Jahren.
Den 2. Tuner hab ich erst seit ca. 2 Jahren und Er war bis vor 3 Tagen unbenutzt.
Jetzt hab ich den Tuner ausgepackt und das Teil ist beim ersten Montieren auseinandergefallen.
Ich würde den Tuner aus Verarbeitungsmängeln nicht weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
39,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 16.04. und Samstag, 17.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenzubehör
Gitar­ren­zu­behör
Welches Zubehör benötige ich für meine Gitarre? Was gehört zu den sinnvollen Dingen, was kann man sich sparen?
Online-Ratgeber
Stimmgeräte
Stimmgeräte
Elektronische Tuner sind preiswert und genau. Welches Gerät ist für Sie das Richtige? Unser Online-Rat­geber hilft Ihnen gern!
 
 
 
 
 
Video
TC Electronic PolyTune: polyphoner  Clip Tuner
2:38
Thomann TV
TC Elec­tronic Poly­Tune: poly­phoner Clip Tuner
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
(2)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Atem Mini Extreme

Blackmagic Design Atem Mini Extreme; Video Mixer; verfügt über alle Features des ATEM Mini Pro, sowie zusätzlichen 8 HDMI-Eingängen, 2 separaten HDMI-Ausgängen, 2 USB-Ports und einer Kopfhörerbuchse; Außerdem verfügt dieses Modell über 4 Chromakeyer, 6 DVE für Bild-im-Bild-Darstellungen, 2 Mediaplayer...

(9)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

Kürzlich besucht
Zoom G6

Zoom G6; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Effektboard mit 6 Fußschaltern und Expression-/Volume-Pedal; Amp Modeling; 4,3" LCD Touchscreen-Farbdisplay; 240 Patches; 100 Presets; Effektketten mit bis zu sieben Effekten plus Verstärker Emulation; Funktion zum Laden von Impulsantworten zur Lautsprecher-Simulation; Play-Mode-Fußschalter für den direkten...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,...

(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1...

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

(1)
Kürzlich besucht
K&M 107 Music Stand Black Set

K&M 107 Music Stand Black Set, K&M Notenpult 10700-000-55 schwarz inkl. K&M 10711 Tragetasche, Gesamthöhe max.ca.1.680mm, Material Stahl, Spannelemente aus Metall, Notenauflage 485 x 240 x 42 mm, Notenpultkopf kann waagerecht eingestellt werden, Notenpultkopf traditionell zusammenlegbar, Stabile Strebenkonstruktion, Rohrkombination 2-fach...

(1)
Kürzlich besucht
LP Ridge Rider Cowbell Tommy Lee

LP 009TL Ridge Rider Tommy Lee Signature Cowbell, Kuhglocke, Größe 8", patentierte Schraubstockklemme passend für L-Rods von 3/8" - 1/2", aufgeschraubter Jenigor Protektor, schützt die Kuhglocke und dämpft den Sound, made in USA,

(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:...

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:...

Kürzlich besucht
Meinl Snarecraft Cajon 100 Green B.

Meinl Snarecraft Cajon 100 Green Birch, Modell: SC100GRB, Special Edition, Korpus und Schlagfläche aus Birkenholz, Farbe: Green Burst, zwei eingebaute Snarespiralen, abgerundete Kanten für angenehmeres Spielgefühl, Abmessungen (H x B x T) in cm: 50 x 30 x 30

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.