tc electronic UniTune Clip Tuner

357

Clip-on-Stimmgerät

  • extrem helles und gut ablesbares Display
  • adaptives Display sorgt unabhängig von der Position des UniTune Clip für optimale Ablesbarkeit
  • Genauigkeit: Strobe-Modus +/- 0,02 Cent
  • Genauigkeit Tuner-Modus: +/- 0,05 Cent
  • Abmessungen (B x T x H): 25 x 60 x 28 mm
Erhältlich seit September 2018
Artikelnummer 449228
Verkaufseinheit 1 Stück
Chromatisch Ja
Anzeige LED
Mikrofon integriert Ja
Integriertes Metronom Nein
Anschluss für Netzteil Nein
Gehäuseformat Clip
Maße 25 x 60 x 28 mm
Gewicht 32 g
Mehr anzeigen
34 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

Hochpräziser Clip-on-Tuner zum Stimmen von Saiteninstrumenten

Der TC Electronic UniTune Clip White Tuner verbindet hochmoderne Stimmtechnologie mit außergewöhnlicher Ästhetik und Funktionalität. Damit ist der handliche Tuner das perfekte Werkzeug für Instrumentalisten, die beim Stimmen ihres Instruments weder in Sachen Geschwindigkeit noch in puncto Präzision Kompromisse eingehen wollen. Ob es ums schnelle Nachstimmen auf der Bühne oder die perfekte Stimmung des Instruments vor der Aufnahme geht: Der UniTune Clip wurde als zuverlässiger Begleiter für Gitarristen und Bassisten in allen Lagen konzipiert. Das Gerät bietet neben dem bewährten chromatischen Modus den äußerst präzisen Strobe-Modus, der durch eine Genauigkeit von ±0,02 Cent überzeugt.

Stimmen mit hoher Genauigkeit

Mit einem einfachen Gitarrenstimmgerät können lediglich die offenen Saiten einer Gitarre in Standardstimmung (E, A, D, g, h und e) gestimmt werden. Der UniTune Clip ist hingegen ein chromatischer Tuner. Das heißt: Er erkennt alle Tonhöhen und erlaubt so ihre richtige Stimmung. Dabei kann er in alle Richtungen angebracht werden und dreht die Darstellung der gespielten Note automatisch ins richtige Format. Das Gerät analysiert dank sensiblem Piezo-Sensor blitzschnell die gespielten Tonhöhen und zeigt präzise, wie weit die Drähte nachgestimmt werden müssen. Im Gegensatz zum großen Bruder PolyTune wird immer nur die Stimmung einer Saite angezeigt, doch da man meist eh nur an einer Mechanik dreht, kann man hier für dieselbe Präzision beim Stimmen etwas sparen.

Der perfekte und unauffällige Tuner für den Dauereinsatz

Egal, ob nun für Einsteiger zum täglichen Stimmen der Gitarre oder des Basses oder für Profis, die gerne mit alternativen Stimmungen experimentieren: Der UniTune Clip sorgt mit seinem schnellen Tracking mit klarer Notendarstellung stets für ein präzise gestimmtes Instrument. Trotz der äußerst kompakten Maße sichern die 108 hellen LEDs im schwenkbaren Display stets einen guten Durchblick – selbst in den dunkelsten Ecken des Proberaums. Daneben fixiert der robuste Edelstahl-Clip das gerade einmal 32g schwere Gerät zuverlässig an der Kopfplatte des Instruments und verhindert somit ein unerwünschtes Verrutschen.

Über TC Electronic

Das dänische Unternehmen TC Electronic ist schon seit vielen Jahren bekannt für seine innovativen Produkte. Gegründet wurde es 1976 von den beiden Brüdern Kim und John Rishøj in Aarhus. Erste Aufmerksamkeit gewann das Unternehmen durch ihr Stereo-Chorus/Flanger-Gitarren-Pedal, kurz SCF. In den 80ern und 90ern folgten Produkte für den Studiobereich. Darunter befand sich das legendäre Digital-Delay TC2290 im 19-Zoll-Rackformat. Seit den 2000er-Jahren bereichert TC Electronic vermehrt die Gitarren- und Bassszene mit Verstärkern, Boxen, Combos und Effektenpedalen. Auch hier zeigt sich wieder TCs Innovationsfreudigkeit, wie z. B. in ihrer Tone-Print-Technologie oder dem ersten polyphonen Gitarrentuner. Seit 2015 gehört TC Electronic zu Music Tribe.

Treuer Begleiter für den täglichen Einsatz

Mit einem Gewicht von nur 32g und dem schwenkbaren Display lässt sich der UniTune Clip an nahezu jedem Saiteninstrument unauffällig an der Kopfplatte anbringen – sei es nun eine elektrische Gitarre, ein akustisches Instrument, ein Bass oder etwa eine Ukulele. Durch die gute Ablesbarkeit dank heller LEDs wird ein zügiges und zugleich präzises Stimmen möglich, was vor allem für den Live-Einsatz von großer Bedeutung ist. Darüber hinaus finden Musiker, die oft und gerne mit alternativen Stimmungen arbeiten, im UniTune Clip einen zuverlässigen Begleiter für alle Anforderungen jenseits der üblichen Standardstimmung.

357 Kundenbewertungen

240 Rezensionen

P0
Bisher mein bester Clip Tuner
Pete 090268 02.04.2021
Inzwschen habe ich eine beachtliche Sammlung von 5-6 Clip Tunern.
Den tc electronic UniTune hab ich mir bewußt zum Stimmen meiner akustischen 12-saitigen bestellt - aber natürlich funktionieren alle 6 saitigen und die Bässe ganz genauso hervorragend.
Die Genauigkeit des tc scheint tatächlich den einfacheren und auch günsigeren Alternativen überlegen zu sein.
Es ist kein Nachjustieren erforderlich, das Ergebniss passt. Die Ablesbarkeit der Anzeige ist diesbezüglich auch sehr stabil. Da schwingt nichts und quasi das Messergebnis (zu hoch oder zu tief) lässt sich auch durch Abdämpfen und nochmaliges Anschlagen der Saite ziemlich gut reproduzieren.

Es wurde öfter bemängelt, dass der tc Uni Tune recht schnell wieder aus geht - das ist natürlich bisschen Ansichtssache was "schnell" ist.
Ich komme selbst mit der 12 Saitigen gut zurecht und kann die 12 Saiten komplett durchstimmen, und dann ca. eine Minute später schaltet der Tuner ab.
Also - man schafft es eigentlich 2 Gitarren zu stimmen, bevor der Tuner abschaltet.
Ein geiles Teil - die Verarbeitung ist OK. Die Klammer macht einen super solien Eindruck.
Die Anzeige bzw. das Display selbst mutet mit einzelen LED Leuchtpunkten etwas antiquiert an, aber die Ablesbarkeit ist hervorragend und hier geht es schlicht um ein Stimmgerät... das braucht kein Multimedia Display mit 256 Farben.

Ich finde auch die Verkaufsverpackung so gut, dass ich diese mit Tesafilm "haltbar" gemacht habe. Diese kleine Schachtel mit dem Prinzip einer Streichholzschachtel kommt so mit ins Zubehörfach der Gitarre.

Sobald Corona mal wieder eine normales Musikerleben erlaubt, werde ich vermutlich jeden Gitarrenkoffer mit einem tc electronic Uni Tune Clip bestücken und meine "low Price" Teile verschenken :-)
Features
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Wa
Schnell und Hell aber ob er Hält?
Wolfram aus R. 04.10.2019
Hatte zuerst den Polytune in schwarz. Der kann kein Polytune am Bass. Also alle Saiten gleichzeitig anschlagen. Da spare ich mir die 13,- € Mehrpreis.
UniTune habe ich in weiß gewählt, damit ich ihn gut finde wenn ich ihn beiseite lege.
Dauerhaft am Bass lasse ich das Teil nicht, weil ich es hässlich finde. Wie fast alle Clip-on Tuner. Außer dem kleinen D'Addario PW-CT-12 Micro Headstock Tuner, der hinten sitzen kann und fast unsichtbar ist.

Positives:
Einfache Bedienung. Schnell. Gut ablesbar.
Der Tuner erkennt die Töne sehr schnell. Die E-Seite (Bass) wird oft als B angezeigt :-). Deutlicher Vorteil gegenüber D’Addario PW-CT-12.
Der Tuner funktioniert auch in einer lauten Umgebung gut. Direkt neben Drums oder lauten Keyboards. Deutlicher Vorteil gegenüber D’Addario PW-CT-12, der manchmal die Tönen nicht erkennt, wenn es laut ist. Mein PW-CT-12 ist ca. 2 Jahre alt und hat kein Mehrfarbdisplay. Vielleicht gibt es da neue Technik?

Weniger Gutes:
Hält nicht sehr gut. Beim Einschalten und Anzeige ändern muss ich das Teil gut festhalten.
Bühnentauglich?
Sehr gut ablesbar aber nur beim Anklipsen senkrecht von vorne auf die Kopfplatte. Dann steht das Teil weit raus -> Bühnentauglich?
Drehbare Clip-On Tuner sind da flexibler.
Die Bedienung muss sich im Proberaum und auf engen Bühnen noch bewähren. In ein paar Monaten werde ich ergänzen.

Parallel teste ich noch Bodentuner. Robust, gut ablesbar ohne Hals drehen und kein Fremdköper am Instrument. s. o. Bin ich der einzige, der Clip-On hässlich findet und dass dadurch die Optik der Instrumente zerstört wird?
Am Clip-On gefällt mir, dass auch ohne großen Aufwand gestimmt werden kann. Kein Kable, kein Pedalboard, kein Strom und im Stehen. Außerdem kann das Stimmgerät leicht weitergebene werden an die Bandkollegen.
Features
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Top Tuner mit kleinen Schwächen
AndyGitar 14.09.2021
EinTopTuner mit kleinen Schwächen z.B.: der ein/aus Schalter sitzt sehr ungünstig am Kopfende und ist seeeeehr klein für dickere Finger schon ein kleines Problem. Die automatische Abschaltung: hier ist die Zeitspanne viel zu kurz, andauernd geht der Tuner bei mir aus. Jetzt die Vorteile: sehr gute Ablesbarkeit, hohe Anzeigegenauigkeit, kein hin und her springen der Anzeige, gute Helligkeit.
Alles in allem eine klare Kaufempfehlung. Ich habe allerdings noch einen Boss Tuner für tiefere Kammertonstimmungen, da dieser nur bis 435 HZ einzustellen geht.
Features
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Gut? Fast........
OML 26.08.2021
Na ja, er ist schon gut. Aber einige Eigenschaften hat das Gerät, die sich wegoptimiert gehören (da ist doch eine gewisse Marke HB oft ganz gut darin...).
In der Tonerkennung und -genauigkeit reicht dem UniTune so leicht keiner das Wasser. Das stellt ja schließlich die Kernkompetenz des Tuners dar. Deshalb darf er bleiben.
Warum die Anzeige im Display allerdings bei ruhig liegender Gitarre häufig von rechts nach links hüpft bleibt wohl ein dänisches Geheimnis. Wenn man gerade die Oktavreinheit einstellen will braucht das kein Mensch.
Genauso kritisch wie viele meiner Vorschreiber sehe ich das m. E. zu kurz gestaltete Zeitlimit. Mitten in der Arbeit verabschiedet sich der Däne in eine unverdiente Pause und man muss den Boliden neu starten. Im Ergebnis spart das nix sondern kostet nur mehr Batteriestrom.
Die Verarbeitung macht einen "klapprigen" Eindruck, da kommen billigere Konkurrenten wertiger daher.
Unterm Strich: Sorgt gut für Stimmung - nervt aber manchmal.......
Features
Verarbeitung
Bedienung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube