Kundencenter – Anmeldung

Startone STS-75 Tenorsaxophon

Tenorsaxophon

  • mit Hoch-Fis Klappe
  • mit Wippe
  • verstellbarer Daumenhalter
  • Korpus und Klappen aus lackiertem Messing
  • leichte Ansprache
  • ausgeglichener Ton
  • Gewicht: 3,76 kg
  • inkl. Mundstück und Koffer
  • werkstattgeprüft
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Jazz
  • Classical
  • R&B
  • Weniger anzeigen

Weitere Infos

Finish Korpus Klarlack lackiert
Finish Klappen Klarlack lackiert
Korpus Messing
Gravur Ja
Zusätzlicher S-Bogen Nein
Polsterresonatoren Metall
Koffer Ja
Koffer mit Rucksacktragevorrichtung Nein
Mundstück Ja
Saxophon Tragegurt Ja
Korpuswischer Nein
S-Bogenwischer Nein

Ein preiswerter Einstieg in die Welt der Tenorsaxophone

Ein Tenorsaxophon für Einsteiger gilt dann als besonders gut, wenn es zum einen eine Dynamik an Klangmöglichkeiten bietet und zum anderen dem jeweiligen Spieler gut in den Händen liegt. Das Startone STS-75 erfüllt diese Kriterien und ist derzeit eines der preiswertesten Saxophone in Bb-Stimmung, die der Markt zu bieten hat. Dieses Saxophon überzeugt durch eine ausgewogene Intonation in allen Lagen, eine sehr gute Ansprache und einen warmen und zentrierten Sound. Korpus und Klappen bestehen aus klarlackiertem Messing. Im Lieferumfang sind ein Koffer, ein Mundstück, Korkfett, ein Tragegurt und ein Putztuch enthalten.

Für die ersten Saxophonklänge

Aufgrund seiner stabilen Intonation in allen Lagen und der guten Ansprache eignet sich das STS-75 sehr gut als Einsteigerinstrument. Hervorzuheben ist die Tatsache, dass das Saxophon mit einem verstellbaren Daumenhalter ausgerüstet wurde, den man an jede individuelle Handform anpassen kann, um ein bequemes Spiel der rechten Hand zu ermöglichen. Auch die linke Hand erfreut sich an den gut platzierten Palmkeys. Die auf den Lederpolstern aufgesetzten Metallresonatoren sorgen für einen klaren und zentrierten Klang. Mit einem für den jeweiligen Musikstil geeigneten Mundstück kann das gewünschte Klangideal erzielt werden. Je nach der Positionierung des Mundstücks auf dem S-Bogen wird die erforderliche Stimmung (440 bis 443 Hz) erreicht.

Ein guter Start

Ein Saxophon für Einsteiger sollte so beschaffen sein, dass es ein gut intonierendes und dynamisches Spiel in allen Lagen ermöglicht. Die Intonationsmöglichkeiten sollten nicht zu weit, aber auch nicht zu eng sein. Das STS-75, welches für Anfänger und Quereinsteiger konzipiert wurde, erfüllt all diese Eigenschaften und ist daher für einen guten Start geeignet. Wer sich als Anfänger oder als Quereinsteiger dem Bb-Tenorsaxophon zuwenden möchte, ist aufgrund des überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnisses mit dem STS-75 gut beraten. Aber auch als preiswertes Backup-Instrument für andere Holzbläser kommt dieses Tenorsaxophon in Frage.

Über Startone

Die Thomann-exklusive Marke Startone wurde im Jahr 2005 mit dem Ziel gegründet auch im niedrigsten Preissegment vernünftig spielbare Instrumente für ambitionierte Einsteiger anbieten zu können. So entstand eine stetig wachsende Palette an Blasinstrumenten für Anfänger, die mittlerweile auch um Tasten- und Saiteninstrumente, Streicher, Akkordeons und sogar Drumsets erweitert wurde. Da die Produktpalette trotz der geringen Anschaffungskosten qualitativ überzeugt, gewährt Thomann natürlich auch auf alle Startone-Instrumente volle drei Jahre Garantie. Immer mit dem Ziel vor Augen dem motivierten Einsteiger ein vernünftiges Erstinstrument an die Hand zu geben und das zu einem konkurrenzlos günstigen Anschaffungspreis.

Vom Einsteigermodell bis zum Open-Air-Instrument

Während es noch vor nicht allzu langer Zeit schwierig war, ein preiswertes Einsteigermodell unter den Tenorsaxophonen zu finden, bietet Thomann jetzt mit dem STS-75 eine gute Lösung an. Aufgrund ihrer angenehmen Spiel-und Klangeigenschaften und der erschwinglichen Preise wurden Startone-Saxophone in den letzten Jahren immer beliebter. Mit dem STS-75 bekommt man ein solides und in vielen musikalischen Bereichen einsetzbares Einsteigermodell. Dieses Tenorsaxophon eignet sich zum Erlernen des Instrumentes und lässt sich darüber hinaus auch als Zweitinstrument bei Schlechtwetter-Situationen während einer Open-Air-Veranstaltung einsetzen.

Im Detail erklärt: Bb-Tenorsaxophon

Das Bb-Tenorsaxophon entstammt der Saxophonfamilie, die sich mit den Hauptvertretern Sopransaxophon, Altsaxophon und Baritonsaxophon vervollständigt. Dabei meint der Begriff „Tenor“ die vokale Stimmlage. Bei einem Bb-Tenorsaxophon handelt es sich um ein transponierendes Instrument. Das bedeutet, dass ein auf diesem Saxophon gespieltes C einem Bb auf dem Klavier oder der Gitarre entspricht. Für ein Bb-Tenorsaxophon notiertes C klingt eine große None tiefer, das heißt, ein klingendes c1 wird für das Tenorsaxophon als d2 notiert. Deshalb sind Noten für Instrumente in C-Stimmung nicht kompatibel für Bb-Tenorsaxophone. Für letztere gibt es separate Notenausgaben.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Startone STS-75 Tenor Sax
54% kauften genau dieses Produkt
Startone STS-75 Tenor Sax
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
409 € In den Warenkorb
Thomann Antique Tenor Sax
23% kauften Thomann Antique Tenor Sax 498 €
Thomann TTS-180 Tenor Sax
11% kauften Thomann TTS-180 Tenor Sax 409 €
Yamaha YTS-280 Tenor Sax
2% kauften Yamaha YTS-280 Tenor Sax 1.435 €
Thomann TTS-180 Black Tenor Saxophone
2% kauften Thomann TTS-180 Black Tenor Saxophone 498 €
Unsere beliebtesten Tenor-Saxophone
206 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Ansprache
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Mein erstes Tenorsax...
Longtone, 29.04.2017
...nach 3 Jahren Altsaxophonerfahrung - ein Volltreffer: Leichte Ansprache mit dem mitgelieferten Mundstück (2,5er Java rot), ganz unten (H,B) und oben (Palmkeys) etwas mehr Arbeit, vor allem für Anfänger, mit einem 6er Otto Link Tone Edge (nicht für Anfänger geeignet) alles gut. Schon mit dem mitgelieferten Mundstück ein warmer Sound, piano zu spielen, ausgeglichene Intonation, die Verarbeitung ohne sichtbare Fehler, mal sehen, wie stabil die Mechanik in ein paar Jahren sein wird. Das Saxophon lässt sich leichter und ergonomischer spielen als mein Marken-Alto. Der mitgelieferte Koffer schützt das Saxophon gut, hat aber keine Rucksackgarnitur und keine Außentasche für Noten. Den einfachen mitgelieferten Gurt werde ich gegen einen mit Nackenpolsterung und verriegelbarem Karabinerhaken austauschen. Eine Gravur hat meine neue Lady auch - ich bin sehr zufrieden mit dem schönen Startone. Wenn es die dreijährige Garantiezeit übersteht - und daran habe ich keine Zweifel - ist das ein guter Einstieg in die Welt der Tenorsaxophone.
Nachtrag: Ich spiele das Saxophon jetzt mehrere Monate - mit zunehmender Begeisterung. Selbst die tiefen Töne Cis,C,H,B kommen gut, die Register sehr gut ausgeglichen und der Klang im Winter in Freien ohne Beanstandung. Mit dem günstigen7er Ricoh Metalite kann ich mich sogar gegen unsere Altos behaupten. Nur einen Namen habe ich noch nicht gefunden für die Schöne.
Update: Nach einem halben Jahr klingt das Startone immer besser - weil ich besser spielen kann. Keine technischen Probleme trotz Außen-und Inneneinsätzen in der Bigband. Und einen Namen habe ich für die Schöne auch gefunden:
- JULIA -
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Mit einem Otto LINK EDGE 7* Mundstück der Hammer
Karl Heinz M., 18.01.2012
Nach ca. 30 Jahren bekam ich plötzlich den Rappel (weiß Gott warum) ich muss wieder Musik machen. Also Noten besorgt (Sax-Ballads von Rolf Becker wunderbar arrangiert, kann ich nur empfehlen), kam auch sehr schnell der Entschluss dazu brauchst du ein Tenor mit einem erwachsen fetteren Sound.
Aber welches? Ein gebrauchtes über ebay? Hatte ich schnell verworfen, da Probespielen bei einer gebrauchtem Kiste unabdingbar ist. Und da fand ich Thomann mit 30 Tagen Rückgaberecht. Toll. War nur noch die Frage zu klären, ein Markenteil oder No-Name. Ich wäre nie im Leben auf die Idee gekommen mir ein 250€-Teil zu bestellen, hätte ich nicht die positiven Bewertungen gesehen und großes Lob an Thomann auch die Sound-Beispiele mir rauf und runter angehört.

Da kam das Teil in einem ordenlichen Koffer und blinkte mich an in tadelloser Oberfläche an. Dann die banke Frage, was taugt es, schließen die Klappen sauber, taugt die Mechanik? Als erste probierte ich das mitgelieferte Standart-Mundstück mit einem 21/2 Blatt. Der Ton laut, fresch und es ging noch. Die Ansprache gut, nur bei tiefen Tönen fehlte die Leichtigkeit. Klar sagte ich hast ja auch kein Ansatz mehr.

Da ich noch wusste wie wichtig ein gutes Mundstück ist, habe ich mir gleich ein Otto Linn zu 111€ dazu bestellt. Mit dem Wechsel zum Linn, tat sich aufeinmal eine neue Welt auf. Mann hatte das Geführ das Tenor mit der Nase spiele zu können, knallt die tiefsten Töne in dem Raum das die Heide wackelt, voll rund und Sexy und jault bei "Carless und Whisper" das hohe Fis das man Gänsehaut bekommt, spielt aber Balladen genau so soft mit so viel Gefühl. Wahnsinn. Habe danach noch andere auch teuere Metallmundstücke getestet aber keines harmonierte so hervorragend in allen Stilrichtungen zu dem Startone wie das Linn. Nach einigen Wochen (die Begeisterung ist ungebrochen) kann ich auch die Mechanik bewerten, sie ist leichgängig, liegt gut in der Hand und stimmig.

Das Instrument ist harmonisch im Ganzen, was bei anderen No-Names so nicht gegeben ist die ich später auch mal testen konnte. Mit dem Linn ein wunderbares Instrument das ich allen Beginners, Wiedereinsteiger und Semi-Professionals nur empfehlen kann. Getreu dem Motto 50% macht das Instrument aus, die anderen 50% muss Du ohnehin selbst bringen. Was bleibt ist bei mir nur das schlechte Gewissen, für so wenig Geld, ein so tolles Teil erworben zu haben. Grüsse Heinz
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Saxophone for ever
JoSax, 22.10.2009
Kürzlich habe ich in einem Internet Thread gelesen, dass es gar nicht so ungewöhnlich mit mit 38 anzufangen Saxophon zu Spielen. "Midlife Crisis Saxophonisten" nennt man die Spezies. Und wie es sich für diesen Typus Mensch gehört, natürlich im Selbststudium. Also ein günstiges Instrument ausgesucht bei Thomann. Heute 7 Monate später bin ich immer noch restlos begeistert von diesemInstrument.

Der Ton ist super. Die Ansprache war schon am ersten Tag da. Seblst Obertonübungen ala Sigurd Rascher macht das Teil mit. Mein Gehör findet kein Optimierungspotential an der Stimmung.
Das Mundstück mit recht langer Bahn 24 mm und 2,2 mm Abstand zum Blatt ist sehr universell und wir mir noch lange ausreichen. Bisher komm ich erst mit Blättern bis Vandoren 3 gut klar.
Die Feder und der Widerstand der Tasten sind optimal eingestellt und bieten angenehmen Widerstand. Das wurde mir erst jetzt, bei Erhalt eines Sopran Saxophons so richtig klar

Mir fehlt natürlich auch der Vergleich zu deutlich teureren Teilen. Allerdings brauche ich die auch nicht, solange ich menen Ton durch beser passende Blätter und vorallem durch Üben steigern kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Preis/Leistung unschlagbar
MarkusRC, 26.09.2012
Habe mir das Startone schicken lassen um mal anzutesten, ob mir das Saxophonspiel liegt. Gereizt hat es mich schon länger.
Singe in einer Rock n Roll Band und spiele Gitarre und dachte, es wäre ein tolles Gimmick, bei manchen Liedern etwas Sax mitzuträllern.

Zu dem Teil: Alles sieht hochwertiger aus, als man für den Preis vermuten könnte, ordenltlicher Koffer und das Sax sieht super aus.
Im Vergleich zu teureren Saxophonen klappert alles etwas lauter aber das ist echt egal.
Was definitiv unbrauchbar ist, ist das Munstück. zum GLück hatte ich einen Bekannten der mir sein Mundstück zum Vergleich gab und es sind Riesenunterscheide.
Als Laie hätte ich nicht gedacht, dass das Mundstück so ausschlaggebend ist.
Tipp von mir: Yamaha 4 c , günstig und brauchbar.

Spiele jetzt 4 Wochen und bleibe beim Saxophonspiel
Mit ensprechender Literatur und fleissigem üben kann ich jetzt schon einige tolle Lieder spielen.
Letztendlich hab ich das Startone dennoch zurückgeschickt und mir das Thomann MK I Handmade Tenor Sax bestellt, deutlich teurer aber optisch gaanz tolle Sache. Dennoch reicht das Startone für Anfänger die ersten Jahre sicherlich aus.

War mit dem Startone auch einen Yamaha Workshop besuchen und wurde natürlich von vielen dort belächelt weil ich ein "billiginstrument" dabei hatte. War dann mal so frech und hab den Leuten vor Ort gesagt wenn sie mir einen Grund zeigen, warum ein Einsteigerinstrument von Yamaha 4x so teuer sein muss, würd ich direkt was bei ihnen kaufen.
Allerdings kam von denen nur viel blabla und sie mussten sich eingestehen, dass für den Preis eig alles ok ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
409 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Freitag, 24.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-26
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Instrumente für Einsteiger
Instrumente für Einsteiger
Welches Instrument wähle ich nach der musikalischen Grund­aus­bil­dung für mein Kind? Hier finden Sie Hilfe.
Online-Ratgeber
Saxophone
Saxophone
Es gibt Saxophone von 300€ bis über 4000€ Euro zu kaufen. Welches Instrument eignet sich für einen Anfänger?
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.