Thomann MK IV Handmade Tenor Sax

Tenorsaxophon

  • handmade
  • Kupferkorpus (92% Kupfer)
  • Hoch F#-Klappe
  • Kunstgravur
  • Klappen aus Messing
  • Korpus und Klappen im Matt Finish
  • original Abalone Einlagen
  • inkl. Mundstück und Softbag
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Classical
  • Jazz
  • RnB

Weitere Infos

Finish Korpus Matt
Finish Klappen Matt
Korpus Kupfer
Gravur Ja
Zusätzlicher S-Bogen Nein
Polsterresonatoren Metall
Koffer Ja
Koffer mit Rucksacktragevorrichtung Ja
Mundstück Ja
Saxophon Tragegurt Nein
Korpuswischer Nein
S-Bogenwischer Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomann MK IV Handmade Tenor Sax
37% kauften genau dieses Produkt
Thomann MK IV Handmade Tenor Sax
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1.363 € In den Warenkorb
Thomann Antique Tenor Sax
24% kauften Thomann Antique Tenor Sax 488 €
Yamaha YTS-280 Tenor Sax
14% kauften Yamaha YTS-280 Tenor Sax 1.329 €
Thomann TTS-350 Tenor Sax
7% kauften Thomann TTS-350 Tenor Sax 579 €
Yamaha YTS-480 Tenor Sax
6% kauften Yamaha YTS-480 Tenor Sax 2.048 €
Unsere beliebtesten Tenor-Saxophone
46 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Ansprache
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Super Kanne, Top verarbeitet. Super Klang
Wigbert, 18.09.2012
Eigentlich spiele ich ja Altsax. Um genau zu sein ein Selmer. Nun wollte ich mir nach Jahren ein Tenor als zweit Instrument zulegen. Auf der einen Seite bin ich von meinem Selmer was Klang angeht schon sehr verwöhnt. Auf der anderen Seite wollte ich aber auch nicht über 4.000 Euro ausgeben.

Also habe ich mich mal informiert was es so an günstigeren Kannen gibt. Bin auch zu örtlichen Händlern gegangen. Unter so um die 1.800 Euro war da die Untergrenze der Angebote. Wollte ja nicht nur einfach ein Sax für die Vitrine, sondern klingen sollte es. Wollte mich ja auch nicht blamieren wenn ich beim Auftritt von Alt auf Tenor wechsele.

So bin ich dann bei den Angeboten der Thonmann - Handmade Sax gekommen.

Normaler Weise bestelle ich bei Thomann ja per Online. Da ich die Kannen aber im Vergleich spielen wollte habe ich in den besagten Apfel gebissen und mich auf die knapp 400 Km (hin und rück 800 KM) gemacht. Die Handmade Sax gibt es in 4 Ausführungen, in Goldlack, vernickelt, auf alt gemacht und in Kuper mit G´goldenen Klappen.
Habe alle Kannen mit einem Freund, spielt seit ebenfalls Jahren Tenor, angespielt.
Natürlich hatten wir für einen solchen Vergleich ein eigenes Mundstück mit dabei, um für alle Kannen den gleichen Grundvoraussetzungen z u haben.
Mittels Stimmgerät haben wir auch die Intonation überprüft.

Verarbeitungen aller Ausführungen ist als sehr gut zu bezeichnen. Alle Kannen waren von der Intonation sehr ordentlich. Ansrpache durchweg sehr gut. Durch die unterschiedlichen Materialen verändert sich die Klangfarbe deutlich. Das vernickelte ist etwas wärmer und breiter im Klang. Für mich mit einem Yamahamundstßck mit Blatt 3 1/2er Blatt ist der Klang so wie ich ihn haben wollte, markant von säüselnd bis schmutzig.
Die Optik ist ebenfalls ein Hammer.

Der Koffer ist ein Stoffkoffer mit Formschaumkern und erfüllte seinen Zweck für sicheren Transport und bietet genügend Staufläche incl. für Notenmappe etc.
Vergleichsweise haben wir auch noch die richtig teuren Sax angespielt. Wir waren uns beide einig, für den Preis haben die Handmade einen super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einzig was man noch investieren muss ist ein Mundstück. Das beiliegende ist naturgemäß nicht ideal.
Ich habe ebenfalls mehrere Mundstücke Meyer, Selmer und co angespielt. Ich bin am besten mit einem Yamaha 4c mit Blattstürcke 3 1/2 zurecht gekommen.

Zusammenfassend, die Handmade Sax sind durchweg alle zu empfehlen und bei weitem mehr als nur Schülerinstrumente. Auch der anspruchsvollere Spieler wird damit froh.

Bei nächster Gelegenheit werde ich hier mal einen Link einstellen wo man die Kannne dann mal live hören kann.
Also alles in allem, bin gegeistert Kanne ist rundum zu empfehlen.

Sax ist live gespielt, der Klang ist unverfälscht, also kein EQ etc. lediglich etwas Hall.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Weiß noch nicht, ob ich's zurück gebe
Thomsen Flomsen, 17.11.2020
Ich spiele seit 40 Jahren Sax, hab's auch am Jazz-Konz studiert. War als Zweithorn gedacht, um mein Yani zu schonen für Gigs. Ziemlich enttäuscht, habe mich auf die Bewertungen verlassen und bin verraten. Das tiefe Bb geht gar nicht, in der mittleren Lage(mit Oktavklappe) kracht das G und G# "immer" leicht mit metallischen Resonanzen, außer man öffnet den Rachenraum beim Ansatz bis zum geht nicht mehr. Die tiefen Töne E und F kommen verzögert (schlechte Ansprache) und relativ flach vom Sound daher(Microllegs). Das Flagolett funkt sehr gut! Die gesamte Stimmung des Horns ist zu tief (muss das Mundstück bis zum Anschlag auf den Bogen pressen)und stimmt in sich dann nicht ganz sauber. Microlegs der aufliegenden Polster erfordern einen ziemlich strengen Ansatz, um überhaupt flüssig spielen zu können. Die Mechanik ist toll, weich und perfekt abgestimmt, man kann sehr schnell und sauber spielen, fein für Bebob-Battles.
Vielleicht habe ich ein Montags-Horn erwischt und einfach nur Pech gehabt. Aber da war ein Wimpelchen mit der Kennung eines Inspektors... Da hatte er wohl einen schlechten Tag... Jedenfalls telefoniere ich mal mit den Thomann Mitarbeitern.
Bewertung Kommentar 2: Habe selber Hand angelegt, um die Stimmung zu richten. Einfach die unteren Klappen F/E/D um knapp 7 mm an der Achse laufend nach oben gepresst und auf der Rückseite des Horns die Stellschrauben vorsichtig angepasst, sowie die Pressschrauben für die G# Klappe und für den Nebengriff des Bb austariert. Ein bisschen fummelig, aber jetzt klingt das Teil sauber wie ein Selmer und man kann mit entspanntem Ansatz spielen. Auch das metallische Nebengesumme in der mittleren Oktave des G/G# ist weg! Das Horn hat nun einen Wahnsinnssound! Das war also nur ein Adjustierungsfehler! Bin jetzt richtig glücklich!!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Sehr gutes Einsteiger- oder Zweitinstrument
Embersten, 03.11.2017
Ich spiele nun seit etwa 6 Jahren Saxophon und habe mir im zweiten Jahr das MK IV gekauft. Damals hat mich der volle und warme Sound, sowie das Design überzeugt.

Nach rund 4 Jahren hat sich daran nur wenig geändert. Der Sound ist noch immer Klasse und gerade bei den tiefen Tönen läuft dem MK IV kaum ein anderes Sax das Volumen und die Wärme ab.

Mit dem beiliegendem Mundstück konnte man zwar starten, es klingt aber etwas dünn und fad. Ich bin letztlich bei einem Otto Link Vintage 7 hängen geblieben, welches zusammen mit Vandoren ZZ 2,5 Blättern super zu meiner Klangvorstellung passt - voluminös, weich, subtonreich, dunkel. Trotzdem kann man mit dem beiliegendem Mundstück gut spielen und für die ersten paar Jahre (bis man anfängt "seinen" Sound zu suchen) reicht es völlig.

Mittlerweile hatte ich schon Instrumente von Selmer, P. Mauriat und Keilwerth in der Hand. Dabei merkt man vor allem Vorteile bei der Klappenmechanik (weicher, wesentlich besser abgestimmt, teils Feineinstellungen über Schrauben möglich). Die kosten aber immerhin auch mind. 1700¤ mehr. Bei der Ansprache konnte ich keinen signifikanten Unterschied feststellen. Die Tonzusammensetzung unterscheidet sich je nach Instrument natürlich, aber das muss einem eh subjektiv gefallen. Einzig Instrumente mit einem engerem Trichter sprechen bei den tiefen Tönen schneller an als das MK IV, das einen recht großen Trichter hat. Dafür fehlt denen dann aber das Volumen im Ton.

Der Lack des Korpus ist nach 4 Jahren noch super. Der Lack der Klappenmechanik "blättert" (sieht eher abgerieben aus) jedoch an einigen Stellen ab. Vor allem dort, wo regelmäßig die Hände/Finger anliegen bzw. oft Spucke hin kommt. Das halte ich aber für unkritisch und so erhält das Instrument endlich seinen Used Look.

Zusammengefasst bin ich mit dem Kauf sehr zufrieden, vor allem wenn man den vergleichsweise günstigen Preis bedenkt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Optik und Klang absolut amtlich
Rainer366, 20.04.2016
Optik und Material (Kupfer mit weichem, runden Klang) haben mich von Anfang an eingenommen für dieses Instrument.
Rezensionen rauf und runter gelesen, speziell bezüglich Sound und Intonation.
Besonders der Vergleich mit Selmer hat mich doch schon sehr interessiert, wobei ich Selmer tatsächlich fast nur vom Hörensagen kenne und gerade einmal ein Alt MK2 im Laden probiert habe.
Wenn das Selmer so gut ist wie das MK 4 HM, wird es nicht zu Unrecht so hochgelobt (gehört habe ich allerdings, das oft noch Selmer-Feintuning in der Werkstatt bei neuen Instrumenten nötig ist)...wobei wir wieder beim mk4 sind:
Sagenhafte Verarbeitung, nicht mal nach 2 Wochen intensiver latenter Suche habe ich ein noch so kleines Fehlerchen gefunden.
Intonation: Exakt über den ganzen Bereich
Bedienfreundlichkeit ist sehr gut.
Einer schreibt, es singt, das tut es auch, aber es krächzt, knallt, röhrt, säuselt, kurz, es macht, was immer du willst und reingibst, es kommt genau so raus wie du es dir vorgestellt hast(entsprechende Spielfertigkeit vorausgesetzt).
Übrigens ist das Mundstück gar nicht mal schlecht.
Und dann das Finish...trotz meiner Unlust, nach ausführlichem Üben noch zu putzen, wird konsequent die Wasserfleckenverunreinigung nach dem Spielen entfernt, es sieht einfach zu gut aus, um solche Spuren als Störbild
dranzulassen.
Ich bin zuversichtlich, daß es noch lange so gut bleibt.
Kann jedem raten, bei Bedarf das Teil zu erwerben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.363 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 1.12. und Mittwoch, 2.12.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-26
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Instrumente für Einsteiger
Instrumente für Einsteiger
Welches Instrument wähle ich nach der musikalischen Grund­aus­bil­dung für mein Kind? Hier finden Sie Hilfe.
Online-Ratgeber
Saxophone
Saxophone
Es gibt Saxophone von 300€ bis über 4000€ Euro zu kaufen. Welches Instrument eignet sich für einen Anfänger?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Roland TD-07KV V-Drum Set

Roland TD-07KV V-Drum Set, bestehend aus: 1x TD-07 Sound Modul mit25 preset kits, 25 user kits, und 143 Instrumenten Sounds, V-Edit, EQ, ambience, und 30 multi-effects, Bluetooth, internes Metronom, Coaching Funktion, USB für Audio und MIDI, 1x 8" Zwei-Zonen PDX-8...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Thomann 12H Ocarina C3 Roses blue

Thomann 12H Konzertocarina AC Rosen C3 Alt, Größe: 18,5 cm, Stimmung: C- Dur, Tonumfang professionell: a1-f3, inkl. 72-seitiger Anleitung, in farbiger Kartonbox, aus Keramik, Farbe: blau-weiß, Gewicht: 326g, laut dem weltberühmten Ocarinavirtuosen Satoshi Osawa ist dies die perfekte Wahl für...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus PD-70

Presonus PD-70; dynamisches Sprecher und Recording Mikrofon; ideal für Sprachanwendungen wie Podcasts, Live-Streaming oder traditionelle Rundfunkanwendungen; Richtcharakteristik: Niere; Empfindlichkeit: 1.6mV/Pa; Frequenzgang: 20Hz - 20kHz; Nennimpedanz: 350 Ohm; robuste Konstruktion; integrierte Halterung und Windschutz

Kürzlich besucht
tc electronic PEQ 3000-DT

tc electronic PEQ 3000-DT; Equalizer-Plugin mit USB Hardware-Controller; 12-Band-Equalizer auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; Stereo-, L/R- und M/S-Betrieb möglich; bietet vollparamtrische Glockenfilter, Cut-und Shelf-Filter und Phase-EQ; Echtzeit-Frequenzanalyse zur präzisen optischen Kontrolle; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf...

(3)
Kürzlich besucht
Arturia MicroFreak Vocoder Edition

Arturia MicroFreak Vocoder Edition - Limited Edition; Hybrid Synthesizer inkl. Schwanenhals Elektretmikrofon; kompaktes Performance-Instrument für experimentelle Klänge und neuartige Texturen; Touch-Keyboard mit 25 Tasten, anschlagsdynamisch und mit polyphonem Aftertouch; digitaler Oszillator mit Syntheseverfahren wie Karplus Strong, Harmonic OSC, Superwave und...

(4)
Kürzlich besucht
Nux MG-300

Nux MG-300; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; vielseitiges Multi-Effekt Pedal; realistisches Spielgefühl und Spielbarkeit; Studio-Klangqualität; Quick Tone™ Edit-Software zur Auswahl und optimieren von Patches; 3rd-party IRs laden, um die Klangmöglichkeiten zu erweitern; 56 Drumbeats; 60 Sekunden Phrase Loop mit Rhythmus Synchronisierung, Globaler...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.