Presonus Monitor Station V2

73

Studio Monitor- und Kopfhörercontroller

  • Eingänge: 2 x Stereo Line, 2 x Stereo Aux, 1 x koaxialer S/PDIF (44.1/48/88.2/96 kHz)
  • Hauptlautstärkeregler
  • Cue-Lautstärkeregler
  • 2 x drei Quellenwahltaster mit zwei Schaltmodi (individuell/alternativ)
  • separate Taster zum Anwählen von 3 Paar Studiomonitoren mit drei Schaltmodi
  • 3 rückwärtige Trimmregler zur Pegelangleichung der angeschlossenen Lautsprecher
  • integriertes Elektret-Kondensatormikrofon für Talkback
  • Mute- und Mono-Taster
  • Dim-Taster mit regelbarer Dämpfung
  • kalibrierbare 2x8-Segment LED-Aussteuerungsanzeige
  • 4 getrennt regelbare Kopfhörerverstärker
  • Quelle (Main oder Cue) pro Kopfhörerausgang wählbar
  • 3 Lautsprecherausgänge (stereo)
  • 2 Stereo-Line-Ausgänge (Main und Cue)
  • Abmessungen (B x T x H): 229 x 216 x 64 mm
  • Gewicht: 4,6 kg
  • inkl. Netzadapter
Erhältlich seit Juli 2014
Artikelnummer 344344
Verkaufseinheit 1 Stück
Anschluss max. Monitorpaare 3
Kopfhöreranschluss 4
Talkback Funktion Ja
Integrierter AD/DA Wandler Ja
Inkl. Fernbedienung Nein
Pegelanzeige Ja
Anzahl 2-Track Inputs 1
Summier Funktion Ja
Surround Nein
Geräteformat Desktop
Maße 229 x 216 x 64 mm
Gewicht 4,6 kg
Mehr anzeigen
297 €
329 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 16.08. und Mittwoch, 17.08.
1

73 Kundenbewertungen

41 Rezensionen

j
5 von 5... Top Gerät !!
jantrace 23.11.2016
Einsatzgebiet: Tonstudio...

Zusammenfassung:
==================
Die MonitorStation erfüllt genau den Sinn und Zweck den ich erhofft hatte. Sie dient als Erweiterung meines Mischpultes im Studio... ich hätte zwar alle Funktionen über unser Analog Pult ebenfalls umsetzen können, aber die Monitorstation bietet hierbei noch einige weitere kleine Bedienungshilfen für den schnellen um/Einsatz... Und das auf kompaktem kleinen sowie optisch hübschen Design.

Positiv:
=========
4x Kopfhörer-Anschlüsse auf der Top-Seite, lassen ein schnelles anschließen eines 2. oder 3. Kopfhörers ohne großen Aufwand zu. Dadurch ist man flexibel und kann auch dem Besuch/Kunden bei einer Aufnahme schnell mal einen Mix auf den Kopfhörer legen. Mit einem "Winkel Klinke Stecker" kann man sich Abhilfe über die Abknickenden Kabel verschaffen. Die MS bietet viele Eingangsvarianten und ist damit extrem flexibel einsetzbar. Auch die Talkback - Funktion, sowie das integrierte Mikro haben einen hohen Qualitätsfaktor und werden von uns lieber eingesetzt als die TB-Funktion unseres A&H Mischers... Die Druckschalter und Drehpotis lassen sich "Presonusüblich" bedienen, alles in allem ein Top Gerät!

Negativ:
=======
Presonus-Typisch, ab ca. 70-75% der Lautstärke Regelung, erhält man leider auch hier das typische Grundrauschen von Presonusgeräten, dies hab ich beim HP Preamp leider auch. Hält sich aber extrem in grenzen und stört nicht weiter.

Fazit:
=======
Wer eine Ergänzung für mehrere Monitor-Paare sowie eine Talkback Sektion fürs Studio sucht, ist mit der Presonus MonitorStation bestens bedient!

Nachtrag: (leider Negativ)
Nach nunmehr 2-3 Jährigem Einsatz im Studio, lässt das Produkt doch zu wünschen übrig, die Kopfhörer Sektion hat sogut wie komplett den Geist aufgegeben, die 4 integrierten Preamps sind in allen belangen nicht mehr zu verwenden, die Buchsen scheinen hier connection probleme zu haben, auch die Volume Regler sind nach einiger Zeit nicht mehr 1A zu gebrauchen und verursachen beim drehen diverse Geräusche oder verlieren auf einem Kanal komplett das Signal. Bei einer Reparatur direkt bei Thomann wurde das Gerät an Presonus zurück zurück gesand, gecheckt und kam im unveränderten Zustand wieder zu mir zurück,... mit dem Hinweis, "wir konnten leider keine derartigen von ihnen beschrieben Probleme feststellen".

Das Gerät habe ich in allen Channels (HP Preamp) getestet mit allen verfügbaren Kopfhörern welche wir im Studio hatten,... (AKG, AudioTechnica, Beyerdynamic, Sony, etc. ) Überall dass gleiche Problem. Einzig die Monitor Sektion mit switch auf A/B/C und im digitalem Eingangsmodus gab es keine Probleme. Die TalkBack Funktion hingegen war/ist unerwartet gut.

Mittlerweile, lagert das Gerät im Keller, in der Ecke der unbrauchbaren Geräte. Sorry Presonus, ich bin Fan von Euch, aber im HP Preamp Sektor, was eigentlich einer eurer Stärken war, wurde ordentlich nachgelassen. ;(
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Sehr ordentlich, aber...
RhythmHolicMusic 28.09.2019
... der Monitorcontroller ist für den Heimstudiogebrauch absolut optimal. Der Sound ist super, die Haptik ist optimal und die Einstellungen sind super einfach zu handhaben.

ABER!
- Presonus scheint den 3,5 mm Jack auf der Rückseite falsch verkabelt zu haben. Wenn ich mit einer 3,5 mm Klinke in den AUX Input gehe, sind L und R vertauscht... Ich tippe auf ein Montagsmodell, aber ärgerlich ist es trotzdem.
- Nach 2 Jahren ist der große Lautstärkeregler am Knistern. Wenn ich lauter oder leiser drehe, knistert es in den Boxen. Sobald die Einstellung getroffen ist, ist alles gut. Aber beim Bewegen des Lautstärkereglers hört man, dass die Kontakte innerhalb des Controllers nicht ganz rund laufen. Es knistert!

Summa summarum würde ich den Controller aber jederzeit wieder kaufen, da die Kernfunktionen gegeben und zu vollster Zufriedenheit umgesetzt sind.
Das Knistern während der Lautstärkeeinstellung stört nicht. Aber wer auf einen Zuspieler via 3.5 mm Jack auf der Rückseite angewiesen ist, sollte überprüfen, ob diese richtig herum verlötet sind. Bei mir auf jeden Fall nicht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Tja, was soll ich sagen.. :-)
Keno_ 27.10.2017
Nach langer Recherche nach einem Controller bei dem ich zwischen meinen Monitorlautsprechern switchen kann, mehrere Kopfhörer anschließen kann und diverse andere Features vorhanden sind, stach mir das Produkt ins Auge und ich habe mich sofort aufgemacht, Informationen darüber aus dem Netz und telefonisch bei Thomann zu bekommen.

Die Gesamtlautstärke der Monitor Station V2 lässt sich mit dem Lautstärkerad sehr genau und in kleinen Schritten anpassen. Auf Wunsch lässt sich das Signal auch muten bzw. per zwischen 6 dB und 30 dB absenken. Auch das Abhören in Mono lässt sich ohne Probleme per Button einstellen, was für mich mehr als wichtig war.

Alle Schaltvorgänge und Routings ohne jegliche Knackser und Störgeräusche. Die Klangqualität ist auf einem sehr guten Niveau - bin der Meinung das der Sound nicht gefärbt wird.

Ich wurde definitiv überzeugt :-) Klare Kaufempfehlung meinerseits!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Nichts auszusetzen!
iamMusicP 25.06.2015
Die Presonus Monitor Station V2 ist perfekt für Studios mit mehr als ein Lautsprecher-Paar. Es ist super leicht zwischen den Abhören hin- und herzuschalten oder das Mono-Signal zu checken. Genügend Anschlüsse sind vorhanden, auch für Aux-Geräte, ich habe zum Beispiel noch meinen Pioneer DDJ SX2 angeschlossen. Der Aux-Channel ist selbstverständlich separat lautstärkeregelbar. Auch ein super Feature ist der Dim-Button, wenn man einen Anruf bekommt oder sich kurz unterhalten möchte. Nach 3 Jahren ist das MainPoti kaputt und knackst und knistert auf dem linken Lautsprecher wenn man laut/leise macht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube