• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Online-Ratgeber: Klassikgitarren

2. Die Klassikgitarre

Konzertgitarre

Ursprünglich wurde die Konzertgitarre dafür konzipiert, auf ihr die Werke von klassischen Komponisten wie Tarrega, Carcassi oder Sor zum Besten zu geben. Als sich in den frühen 60er Jahren dann der Rock'n'Roll ausbreitete, erntete man in puristischen Kreisen noch reichlich Hohn und Spott, wenn man die Konzertgitarre "sakrilegisch missbrauchte", um z. B. die Songs von Elvis anzustimmen. Spätestens mit dem gigantischen Erfolg des "Unplugged" Albums von Eric Clapton wurde selbst knallharten Puristen bewusst, dass der warme beruhigende Ton der Konzertgitarre bereits ein integrativer Bestandteil der kommerziellen Musikproduktion geworden war. Trotz dieser Entwicklung ist die Tatsache nicht wegzudiskutieren, dass die allmähliche Gestaltannahme der Konzertgitarre maßgeblich von der Entwicklung der "klassischen" Gitarrenmusik im Verlauf des 19. Jahrhunderts beeinflusst wurde.

Entwicklung

Vihuela book by Luis Milan @ 1536
(by Wikipedia Public Domain)

vor dem 19. Jh.

"Gitarrenähnliche" Instrumente sind schon bereits seit über 5000 Jahren in Verwendung. Ein Relief aus dem Tempel des Hammurapi von Babylon (1792 - 1750 v.u.Z.) zeigt eine alte ägyptische Gitarre. Diese alten Instrumente hatten einen kleinen Korpus, da er noch nicht mit einem Balkensystem ausgestattet war. Die spanische Vihuela aus dem 16. Jahhundert sah der heutigen Gitarre schon sehr ähnlich. In der Renaissance, Barock und Romantik wurde die Vihuela dann vor allem in Spanien weiterentwickelt. Die Renaissancegitarre gelangte im 17. Jahrhundert über Italien an den französischen Hof von König Ludwig den XIV. Kurz vor dem 18. Jahrhundert bekam die vier- bis fünf-chörige Barockgitarre eine sechste Saite - wie sie auch heute gebaut wird.


Antonio de torres

ca. 1860 - 1892

Im Verlaufe des 19. Jahrhunderts erhielt die Konzertgitarre ihre heute bekannte Gestalt. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung war der spanische Gitarrenbaumeister Antonio de Torres (1817-1892). Torres führte den größeren Korpus ein. Er entwickelte das erste Balkensystem in der Decke, veränderte die Position des Stegs und verbesserte, mit dem Einsatz von dünnerem Holz, das Schwingungsverhalten der Decke. Für Böden und Zargen verwendete Torres Palisander, Ahorn oder Zypresse. Zunächst konnte er ganz Spanien, später dann auch das übrige Europa mit seinen Neuerungen beeinflussen. Antonio de Torres war auch der erste Gitarrenbauer, der zwischen Konzert- und Flamenco-Gitarre unterschied.


Balkensystem einer Ramirez-Gitarre

neuere Zeit

Bei den modernen Klassikgitarren sind im Großen und Ganzen die wesentlichen Merkmale der Torres-Modelle des 19. Jahrhunderts erhalten geblieben. Nur im Inneren der Gitarre wurden immer wieder Veränderungen vorgenommen. So wurde z.B. das Balkensystem, das entscheidend zum Klangvolumen beiträgt, modifiziert.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Samson Powerbrite PB10 im Wert von 89 €.
Was ist ein Mäuseklavier?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Ich bin mit dem Sevice und dem Produkt äußerst zufrieden.
Unbekannt, 10.05.2017

Klassikgitarren im ‹berblick

(1)
(1)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen