• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

6. Tonabnehmer

Mikrofone

Wie alle anderen akustischen Instrumente lassen sich auch Violoncelli mit einem oder mehreren Mikrofonen und einer Verstärkeranlage verstärken. Dazu braucht man in der Regel hochwertige Mikrofone (siehe Online-Ratgeber über Mikrofone). Es gibt z. B. auch spezialisierte Tonabnehmer Systeme, die sehr kleine, geschlossene Mikrofone enthalten und von außen nicht als solche erkennbar sind (s. u. „Schertler-Wandler“). Einige sehr einfache Tonabnehmer vor allem im günstigeren Preissegment enthalten auch Kristallmikrofone, die über einen Saugknopf am Instrument befestigt werden können.

Bei allen Mikrofon-Systemen muss man beachten, dass Klänge und Geräusche aufgenommen und verstärkt werden, eben auch die Nebengeräusche am Instrument selber, bzw. die Umgebungsgeräusche. Hier besteht die Gefahr von Rückkopplungen (Feed-back), auch wenn über Notchfilter bestimmte Frequenzen (solche die besonders zur Rückkopplung neigen) in guten, für akustische Instrumente entwickelte Verstärker unterdrückt werden können.

Kontakt-Tonabnehmer (Transducer)

Inzwischen ist der Begriff Transducer im elektronischen Bereich schon fast eingedeutscht worden. Es handelt sich dabei allgemein um einen „Wandler“, ein elektronisches Bauteil, das eine Energieart in eine andere Energieart umwandelt. Im Falle der Tonabnehmer-Systeme im Musikbereich geht es dabei um die Wandlung von mechanischen Schwingungen in elektrische Spannung, die dann verstärkt als akustisches Signal wahrgenommen wird. Am häufigsten und am weitesten entwickelt sind die Piezo-Systeme, die den so genannten piezoelektrischen Effekt ausnutzen: Ein mechanischer Druck auf bestimmte Kristalle führt zu einer elektrischen Ladung. Dazu wurden Piezo-Keramiken entwickelt, die hart und stabil sind, und die mechanischen Schwingungen in elektrische Spannung umwandeln. Aufgrund der hohen Ausgangspannung sind solche Piezo-Tonabnehmer auch ohne Vorverstärker einsetzbar. Andererseits sind sie wegen der hohen Empfindlichkeit aber auch anfällig für Brummen und Rauschen. Piezo-Elemente besitzen eine besondere Kristallstruktur, die bei höheren Temperaturen (manchmal schon bei etwas über 50° C) irreversibel verloren geht. Das ist gut zu wissen, wenn man sein Equipment an einem heißen Sommertag im Auto lässt...

Im Musikbereich gibt es aber nicht nur die Piezo-Keramiken, sondern auch Piezo-Filme oder –Folien. Sie sind sehr dünn und reagieren nicht auf Druck, sondern auf Bewegungen in Längsrichtung (longitudinal). Die Ausgangspannung ist hier sehr gering, weswegen eine hochwertige Abschirmung und ein Vorverstärker notwendig werden.

NFX (Nanoflex)

Eine wichtige Rolle im Tonabnehmer-Bereich spielen die so genannten NFX-Folientonabnehmer. Sie sind sehr dünn, bestehen aus bis zu 7 Folienschichten und sind flexibel auf der Oberfläche des Instrumentes einsetzbar, deshalb auch der Name Nanoflex (NFX). Es sind aktive Tonabnehmer, die sowohl die Schwingungen des Korpus (Steg und gesamtes Instrument) als auch die Schwingungen der Saiten abnehmen. Der Tonabnehmer wird 100%-ig abgeschirmt, ist damit frei von störenden Nebengeräuschen und Brummen. Das Klangbild wird als sehr rein und natürlich beschrieben.

„Schertler-Wandler“

Als Alternative zu der piezoelektrischen Technologie gibt es noch die von der Firma Schertler entwickelten Tonabnehmer-Systeme, die äußerlich wie Piezo-Tonabnehmer aussehen, in Wirklichkeit aber geschlossene Mikrofone sind. Sie werden mit einem Vorverstärker (Preamp) betrieben. Es gibt sie in elektrostatischer und elektrodynamischer Ausführung, wobei die elektrodynamische Version im Orchester- und Broadcast-Bereich eingesetzt wird. Dieser Akustikwandler wird vom Klang her als sehr natürlich beschrieben.

Befestigungsmöglichkeiten für Kontakt-Tonabnehmer

Bei den Transducern für Streichinstrumente handelt es sich meistens um runde Scheiben (die eigentlichen Sensoren), die entweder mit einem Klebeband oder mit Knetmasse (einem Spezial-Kitt) am Instrument befestigt werden. Die dünnen Folientonabnehmer werden oft unter die Stegfüße platziert. Grundsätzlich gibt es bei den Transducern Single- und Twin-Modelle ( Singleducer bzw. Twinducer). Bei einigen Systemen werden die Transducer schwimmend zwischen Stegfuß und Stegflügel eingepasst. Je kleiner der Transducer, desto geringer ist die Dämpfung durch die Erhöhung der Masse am Steg. Ziel ist immer, erwünschte Schwingungen aufzunehmen und unerwünschte Geräusche sowie Nebentöne auszuschließen.

Vorverstärker und andere Bauteile

Vorverstärker besitzen einen Eingang für den Transducer (oder das Mikrofon) und eine Ausgangsbuchse für das Kabel zum Verstärker. Die Stromversorgung erfolgt über eine kleine Batterie, und oft verfügen diese Einheiten auch über einen Regler für das Mastervolumen sowie einen Blendregler.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Startone MK-200 Keyboard im Wert von 89 €.
Was ist a cappella?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Super netter Service.
Anthony B., 22.05.2017

Cello im ‹berblick

(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen