Marshall AS50D Bundle

42

Set bestehend aus:

Marshall AS50D Akustikgitarren Combo

  • Leistung: 50 W
  • Bestückung: 2 x 8" Speaker mit Horn
  • 2 Eingänge
  • 1 Mikrofoneingang mit Phantomspeisung
  • integrierte Effekte: digitaler Chorus und Hall
  • Gewicht: 16 kg
  • Abmessungen: 54,2 x 41,6 x 26,1 cm
  • Farbe: Braun

Marshall Amp Cover C25 Schutzhülle

  • für Marshall AS50R und AS80R Combo
  • weißes Marshall-Logo
  • Material: Vinyl
  • Maße: 55 x 38 x 25 cm
  • Farbe: Schwarz

Marshall MRPEDL91003 Footswitch Fußschalter mit LED

  • mit Aufklebern zur universellen Nutzung für Channel/Chorus, Chorus/Reverb, Channel/Effect, Clean/Boost
  • unter anderem für die Haze- und MA-Serie
  • Universal-Pedal, ersetzt die ehemaligen Produkte PEDL-00013, PEDL-00016, PEDL-00029, PEDL-90009 und PEDL-910001

pro snake TPI-A 6 Professionelles Instrumentenkabel

  • Klinke > Winkelklinke
  • 6m, schwarze Klinke Metallstecker
  • Schwarzes Kabel
  • Inkl. Klett-Kabelbinder
Erhältlich seit Oktober 2011
Artikelnummer 271744
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung in Watt 50
Lautsprecher Bestückung 2x 8"
Kanäle 2
Hall Ja
Effektprozessor Ja
Externer Effektweg Ja
Mikrofon Eingang Ja
Line Eingang Ja
Batteriebetrieb Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Ja
Gewicht 16,0 kg
394 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1

42 Kundenbewertungen

41 Rezensionen

P
Attraktiver Amp mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
PhilippG 20.10.2009
Der AS50D von Marshall ist mit seinen 50 Watt der ideale Verstärker für zu Hause. Die Optik ist durch die goldene Frontplatte und die schwarz-goldenen Drehregler recht edel und somit eignet sich dieser Verstärker durchaus, um ihn als Blickfang im Wohnzimmer zu platzieren. Rein äußerlich überzeugt er weiterhin durch eine sehr gute Verarbeitung. Aber auch die inneren Werte überzeugen, sobald man ihn einmal eingeschaltet hat.

Angeschlossen ist an meinen AS50D hauptsächlich eine Fender FV1 E-Violine. Der kleine Marshall Verstärker hat dabei keinerlei Probleme das volle Notenspektrum des Instruments klar und klangvoll wiederzugeben. Aber auch Gitarren hören sich sehr gut an diesem Amp an. Der Sound ist relativ warm. E-Gitarren klingen natürlich nicht ganz so wie an einem E-Gitarren-Verstärker. Der Klang ist aber nach persönlichem Empfinden dennoch sehr gut. Die integrierten Effekte "Chorus" und "Reverb" funktionieren sehr gut. Sollte darüber hinaus noch Bedarf an weiteren Effekten bestehen, so kann man diese sehr komfortabel in einem Loop an den Verstärker anschließen. Dieser Loop kann von beiden Kanälen genutzt werden. Die Balance zwischen den beiden Kanälen kann durch einen Drehregler individuell eingestellt werden. Somit ist auch das Spielen zu Zweit mit geteiltem Gigboard kein Problem.

Der einzige kleine negative Punkt an diesem sonst sehr positiven Produkt ist, dass er ohne Signal (ohne angeschlossenem Instrument bzw. auch mit angeschlossenem Instrument, aber ohne zu spielen) ein leichtes Brummen produziert. Das ist aber auch wirklich nur in Spielpausen hörbar. Ansonsten kann Brummen und Rauschen, das im Signal steckt, etwas unterdrückt werden. Dazu kann man recht einfach die Frequenz per Drehregler einstellen.

Insgesamt bin ich mit dem Amp mehr als zufrieden und würde ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
29
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Fa
Klein, kompakt und gut
Frank aus W. 26.10.2009
Als Freund von möglichst unkomplizierter Technik und wenig Verfremdung des Originaltones bin ich mit dem Marshall AS50D sehr zufrieden. Gesucht habe ich ein Equipment, mit dem ich nur mit Gitarre und Micro bewaffnet kleinere Hallen, wie z.B. in Clubs oder ähnlichem ausreichend beschallen kann. Genau diese Kriterien erfüllt das Gerät. Der XLR-Eingang mit Phantomspeisung erlaubt die Nutzung eines Kondensatormikros, das direkt an den Verstärker gehangen wird. Meine Befürchtung, dass sich Gesang und Gitarrensound gegenseitig behindern bzw. blockieren hat sich nicht bestätigt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Regelung von Hall und Chorus auf die beiden Kanäle.

Für die Pausenfüllung lassen sich ebenfalls über Cinch-Eingänge externe Geräte anschließen. Der Klang überzeugt einen Akustik-Fan wie mich sehr. Ein wenig zu kurz kommen die tiefen Bässe, was mit einer vollwertigen PA und großen Membranen natürlich besser kommt. Aber der Kompromiss, entweder mit einer PA oder eben dieser "schmalen" Variante den Aufwand gering zu halten fordert eben ein solches Opfer. Schön kompakt gebaut, gut verarbeitet, mit den Basics Hall und Chorus versehen und klanglich für die Größe mehr als überzeugend. Da ist Marshall mal echt was gutes kleines gelungen. Für größere Räume sit dann aber aufgrund der begrenzten Leistung von 50 W das nächst größere Modell zu empfehlen.

Für kleine Clubs, Orte mit sowieso großartiger Akustik (Kirchen, etc.) reicht der kleine völlig aus! Ich bin zufrieden.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
12
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Super "Arbeitspferd"!
Simon aus S. 27.10.2009
Wir benutzen seit Jahren 2 dieser Geräte in unserer Kirchengemeinde und sie sind für unseren Bedarf optimal:

- guter Sound: Passt sich angenehm in den Klang unserer verschiedenen Bands (alle eher Folk/Pop) ein.

- "Zuspielgutmütigkeit": Verschiedenste Klampfen klingen gut an dem Gerät; natürlich kommt der Charakter des Amps schon durch und unser "Konzertgitarrenmeister" vermisst diverse Feinheiten. Trotzdem klingt es immer "gut".

- unkompliziert in der Bedienung; bislang ist jeder noch so technikfeindliche Gitarrist gut damit zurecht gekommen.

- flexibel: Einerseits die In/Outs bieten alles, was das Herz begehren kann und andererseits wird es auch vom Klang unterstützt: Wir setzen den Verstärker gerne auch mal ein, um einen CD-Spieler oder eine Mikro zu verstärken. Außerdem kann man damit gleich gut kleinere wie auch mittlere "Locations" beschallen und wo das nicht reicht, geht es dank XLR-lineOuts (und gutem Sound darüber) zusätzlich an die PA.

- stabil: Das Teil wird massenhaft bewegt; sei es quer durch verschiedene Kirchen- und Gemeindehausräume, auf "Außeneinsätzen", auf Jugendfreizeiten, .... Kein Knopf ist ab, keine Buchse "knuspert", der Griff hält, Füße sind alle noch dran, ... - außerdem ist das Teil relativ klein und leicht.

Sorry, wenn das jetzt wie ein Marshall-Werbetext klingt ;-).
Natürlich muss man die Leistung noch gegen den Preis abgleichen: Es gibt besser klingende und auch leistungsstärkere Amps (ich persönlich mag den Chorus nicht besonders) .... aber für UNSERE Bedürfnisse passt der Verstärker wie die Faust aufs Auge.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Gefällt mir ausgesprochen gut
Jörg970 05.02.2012
Suchte einen neuen Gitarrenverstärker für Western und Konzertgitarre. Besitze das Gerät ca. 6 Monate. Hatte einen Kustom Sienna 35 mehrere Jahre und den Kustom Sienna 65 und einen VOX AGA 70 zum Vergleich. Beide Kustom- Geräte sind wegen ihres Preis-Leistungsverhältnisses sehr zu empfehlen, wobei mir der Marshall vom Sound her und von der Verarbeitung besser gefiel. Das es für ihn eine Schutzhaube zum Transport gibt finde ich auch sehr praktisch.

Der Hall ist gut, andere Effekte brauche ich nicht- falls Chorus benötigt wird kommt er über ein externes Gerät, was mir besser gefällt. Aber das ist ja wirklich auch Geschmackssache. Gut finde ich die Phantomspeisung, die ich für mein Instrumenten-Mikro brauche. Gesang habe ich seltener probiert, fand aber beim Proben hatte er ein ausgewogenes Klangverhätnis. Die Lautstärke ist alleine für einen größeren Raum mit ca. 50-100 Personen ausreichend. Im Proberaum mit nicht zu lautem Schlagzeug auch völlig ausreichend, nach dem Motto: Kannst du deine Gitarre nicht ein bischen leiser machen, man hört ja sonst nichts.

P.s. ein entscheidender Punkt- er gefiel mir einfach auch vom Design her -mehr klassisch aufgemacht- und ist nicht ganz so schwer und sperrig wie z.B. der Kustom Sienna 65. Also ich finde für den Preis von ca. 310.- € ein gelungenes Gerät, ein guter Begleiter für kleinere Gigs. Ach ja im Vergleich zum VOX- das ist wirklich Ansichtssache- ich war sehr hin und hergerissen und mir gefiel letztendlich der Marshall vom Klang her besser ...........
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
8
2
Bewertung melden

Bewertung melden