La Bella 760M James Jamerson

Saitensatz für E-Bass

  • James Jamerson Serie
  • Stärken: .052, .073, .095, .110
  • wurde auf praktisch jeder Motown Gold Aufnahme in den 1960er Jahren verwendet
  • dicke Kerne für vollen und tiefen Vintage Ton
  • Flatwound
  • Stainless Steel
  • verpackt in modifizierter Atmosphäre um ein Anlaufen zu verhindern und Frische zu erhalten
  • made in USA

Hinweis: nicht geeignet für Bässe mit Saitenführung durch den Korpus.

Weitere Infos

Saitenstärke 052 - 110
Material Stainless Steel
Mensur Long Scale

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

La Bella 0760M Deep Talkin Bass
37% kauften genau dieses Produkt
La Bella 0760M Deep Talkin Bass
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
45 € In den Warenkorb
La Bella 760FS Deep Talkin Bass
18% kauften La Bella 760FS Deep Talkin Bass 39 €
La Bella 760FL Deep Talkin Bass
10% kauften La Bella 760FL Deep Talkin Bass 39 €
Thomastik JF344
6% kauften Thomastik JF344 44 €
La Bella 760FHBB Beatle Bass Set
4% kauften La Bella 760FHBB Beatle Bass Set 39 €
Unsere beliebtesten Flatwound E-Bass Saiten
40 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Sound
  • Verarbeitung
27 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Verarbeitung

Fetter Sound gesucht - LaBella 760M !!

Markus937, 11.05.2010
Bevor ich die James Jamerson ausprobiert hab, spielte ich Rounds und d'Addario Chromes als Flats. Die Chromes sind echt super Flats, vor allem wenn man den Roundwound Sound gewohnt ist, da relativ viele Höhen.

Die LaBella 760M sind erstmal ne ganz andere Liga. Die Stärke von 110 bei der ESaite echt gewöhnungsbedürftig, der damit verbundene Zug ebenso. Man braucht also durchaus um einiges mehr Kraft, als z.B. bei 100er HiBeams.

Der Kraftaufwand ist aber vergessen, wenn man die Saiten zum ersten mal in der Band spielt. Die Saiten liefern ein Pfund an Bass, kaum zu glauben!! Wobei das nicht heißt, dass keine Höhen im Klangbild sind, nur eben dezent und ausgewogen. Durchsetzungsprobleme gibt es nicht, man klar ortbar im Bandsound, aber nie Aufdringlich, sondern angenehm ins Bandgefüge eingebettet. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen, die Jamersons bieten der Band ein Bett zum reinlegen!!!

Die Saiten sind nicht für den filigranen Solisten, ganz klar, diese Saiten sind für den Bandbassisten gedacht, der einfach ein wahnsinns Fundament abliefern will.

Und für die, die denken, dass man diese Saiten nur mit nem Precision speieln kann, muss ich hier ganz klar entgegenen: Nein, das stimmt nicht! Ich spiele die Saiten auf meine Jazzbass mit Eschekorpus und bin vom Sound begeistert! Vor allem für alle Reggae Bassisten sind diese Saiten wie gemacht. Wo diese Saiten mit nem Precision den typischen Jamerson Sound wiedergeben, geben sie mit einem Jazz Bass den typischen Ashton Barret Sound wieder!

Wer Flats kaufen will, kommt an diesen Saiten kaum vorbei, und der Preis ist relativ, diese Saiten werden immer besser, je länger sie gepielt werden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung

1954...

Franz aus OS, 28.07.2018
Die LaBella Flats sind m.E. die besten Flats und ich kann mich der anderen guten Bewertungen nur anschließen (voller Sound, guter Punch, Haltbarkeit usw).

Der enorme Zug relativiert sich nach dem Set-Up des Basses, da eine wirklich niedrige Saitenlage möglich ist. Allerdings habe ich die Saiten wieder runter genommen und durch die 45er auf dem Preci und die 43er auf dem J-Bass ersetzt. Die dünneren Saiten geben mir ein besseres Spielgefühl, sind nicht so ermüdend und passen besser in meine "Soundkette" an deren Ende bei mir aktuell ein Ampeg PF800 im Einsatz ist. Teilweise war mir der Bass schon zu fett - ABER am alten Dynacord Röhrenamp aus den 60ern oder einen Fender Bassmann klingen die Saiten hervorragend/perfekt!

Ich denke, man sollte bedenken, dass die ersten "Bassverstärker" aus den 50/60ern eigentlich nur Gitarrenverstärker mit 15" Lautsprecher waren und es vermutlich das Einfachste war, solche Saiten zu benutzen um einen "richtigen" Basssound hinzubekommen. Schließlich galt es den voluminösen Kontrabass zu ersetzen...
Apropro: Diese und alle anderen Flats klingen aber trotzdem nicht nach Kontrabass - weil Leute wie Jamerson und Dunn das erkannt haben, steht deren Namen auf der Packung ;-)

Zum "nur Ausprobieren" würde ich dünnere Saiten empfehlen, da sich die Sattelkerben aufweiten. Wenn man nicht warten möchte, bis die Saiten eingespielt sind, kann man sie ganz dünn mit Vaseline einreiben, kurz warten und danach säubern - danach klingen Sie so als wären Sie eingepielt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
45 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Saitenkunde
Saitenkunde
Saiten gehören eher zu den stief­müt­ter­lich behandelten Dingen des musikalischen Lebens - ganz zu unrecht!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
649 €
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leis te mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft u nd nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LE D-Leiste,...

Zum Produkt
89 €
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
95 €
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
175 €
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
55 €
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
69 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
63,90 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL LPB

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Lake Placid Blue FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Lake Placid Blue

Zum Produkt
165 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.