Kala Ukulele Bass String Set

45

Saitensatz

  • für 4-saitigen UBass
  • werksseitig auf allen 4-Saiter UBässen außer Rumbler
  • inkl Gummi-Pfropfen am Ende
Erhältlich seit September 2010
Artikelnummer 253840
Verkaufseinheit 1 Stück
Material Nylon
Farbe Schwarz
Sopran Nein
Konzert Nein
Tenor Nein
Bariton Ja
Low-G Nein
Bass Ja
65 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 13.08. und Dienstag, 16.08.
1
z
Keine Alternative in Sicht
zoogie72 03.01.2012
Habe diese Saiten für einen Cigar Box Bass bestellt, in der Hoffnung, ein kleines Reiseinstrument mit Kontrabass-Sound zu erstellen. Das Projekt ist nach einigen Umwegen gelungen.

Habe mir also einen 50 cm-Mensur-Mini-Bass zusammengezimmert, den Steg mit einfacher Piezo-Scheibe (kostet ca. 70 Cent im Elektrofachmarkt) unterlegt, eine Buchse drangelötet, Tuner drauf - und fertig. Klingt in der Tat nach Kontrabass, wenn man etwas an den EQs des Amps rumprobiert.

Leider passen die Saiten nicht in herkömmliche Tuner. Habe zuerst mit Warwick-Mechaniken probiert, was leider in die Hose ging, da die Saiten immer oben drüber purzelten. Nach langem stöbern und suchen im WWW fand ich geeignete Tuner, die auf dicke Saiten ausgelegt sind. Musste dazu neue Löcher bohren und mein Bass-Headstock sieht nun aus wie ein Schweizer Käse.

Die Silikon-Saiten vom Ashbory-Bass wären eine preiswerte Alternative, sollen aber nicht so leicht zu stimmen sein. Im Vergleich zu "normalen" Bass-Saiten drücken wir beim Preis ein Auge zu, da die Dinger sehr robust sind und trotz vielem Würgen und Schinden beim Basteln immer noch super klingen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Die einzig Wahren Saiten für Ukulele Bass
Reyno 27.10.2017
Nach Stunden mit Tests von Saiten verschiedener Hersteller wie z. B. Aquila Thundergut und Worth Strings, die allesamt für mich unbefriedigend verliefen, weil die Saiten schlicht und ergreifend eine Zumutung sind, habe ich die Kala Pahoehoe Strings aufgezogen. Und siehe da, geht doch! Die Saiten klingen gut, sind gut spielbar und pappen nicht so wie die Saiten von o. a. Herstellern. Selbst lässige Slides gehen locker vom Hocker. Die Zeiten der Irrungen und Wirrungen sind also vorbei.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C3
Zieht sie in die Länge!
Cornflakes 314 28.05.2018
Ich dachte, es wäre mal Zeit für einen neuen Satz Saiten für mein kleines Unplugged-Baby, nachdem ich über ein Jahr die Saiten Ursprungssaiten drauf hatte, die sich inzwischen stark gelängt hatten.
Da ich mit dem Sound der Kala Originalsaiten sehr zufrieden war sollte es also dieser Satz sein. Die Metal-Roundwound Alternative hatte ich mir auch auf YouTube angeschaut, aber damit, finde ich, geht der ursprüngliche, charakteristische und kontrabassige Kala UBass-Sound irgendwie verloren.
Beim aufziehen erlebte ich dann aber doch eine Überraschung: während sich E und A Saite gut aufziehen ließen, waren die D und G Saite auf den ersten Blick ca. 4 cm zu kurz...!
Der Trick dabei (nach Rücksprache mit dem Thomann-Service): Zieht sie in die Länge, ca. 10 cm über die Mechaniken hinaus sind möglich! Nur so lassen sie sich dort dann "verknoten" (siehe YouTube Tutorial von Kala). Ich hätte mir aber gewünscht, dass das Verfahren so gleich in der beiliegenden Anleitung beschrieben wäre, daher 1 Stern Abzug! Danach dauert es auch noch ein paar Tage, bis sie stimmstabil sind, das sollten man berücksichtigen, falls man einen Gig anstehen hat.
Insgesamt ist das Klangbild nach dem Saitentausch garnicht so viel anders, wie man das vom E-Bass gewohnt ist. Die Saiten klingen aber wieder etwas voller, sie sind ja auch etwas dicker...
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Eigenartige Saiten obwohl Sound recht OK
GeQ7 03.02.2022
Ich habe mir diesen Saitensatz für meine Ortega Hyrda BSTE besorgt, da die Kritiken hier recht gut sind. Nun, zumindest für die Hydra kann ich nicht das beste Zeugnis ausstellen: die A- und D-Saiten passen leider nicht in die Löcher der Mechaniken und sind auch um rund 10 cm zu kurz (man kann das Saitenende gerade noch zur Mechanik bringen, aber Aufziehen geht ohne extremes Vordehnen nicht), somit für die Hydra BSTE leider völlig unbrauchbar. Die E-Saite klingt straff, aber ist extrem leise im Vergleich und die G-Saite hatte, obwohl ich sie vor dem Aufziehen schon etwas gekürzt habe, gefühlt 20 Umwicklungen, bis ich sie endlich auf G stimmen konnte. Leider hält die Stimmung bei der G-Saite auch 2 Wochen immer noch nicht. Man sollte die Saiten wohl stark vordehnen und entsprechend kürzen. Geklungen haben die E- und G-Saite ganz OK, aber angesichts des Preises war es eher eine Enttäuschung. Für mich so gesehen rausgeworfenes Geld - vielleicht passen die Saiten ja bei anderen Bässen, bei der Ortega Hydra BSTE kann ich nur davon abraten, da gleich 2 Saiten einfach zu dick sind für die Mechaniken. Schade.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden