EVE audio TS108

18

Aktiver Subwoofer

  • Frequenzbereich (-3 dB): 33 - 300 Hz
  • Tieftöner: 195 mm / 8"
  • max. SPL @ 1m: 105 dB
  • max. Ausgangsleistung (kurzz.): 150 W
  • Passivmembran anstelle Bassreflex-Kanal
  • keine störenden Strömungsgeräusche durch Luftturbulenzen
  • Limiter
  • Einstellmöglichkeiten für Lautstärke (Satellite & Sub): -inf, - +6 dB
  • gerasterte Encoder-Potis mit LED-Ring
  • Lautstärke und Filter Fixierung
  • Eingangspegel-Schalter: +7 dBu / +22 dBu
  • Phasenumkehrung: 0/180
  • schaltbares Satellitenfilter: flat / 80 Hz
  • variables Subwooferfilter: 60 Hz - 140 Hz + LFE
  • Eingänge (L-R und LFE): 3x XLR sym. (10 kOhm)
  • Ausgänge (L-R und LFE/Sub): 3x XLR sym. (10 kOhm)
  • Leistungsaufnahme: Standby < 1 W
  • Maximum 170 VA
  • Abmessungen (B x H x T): 280 x 415 x 365 mm
  • Gewicht: 11,5 kg
  • inkl. Infrarot-Fernbedienung
Erhältlich seit Juli 2014
Artikelnummer 345498
Verkaufseinheit 1 Stück
Bestückung 1x 8"
Leistung 150 W
Frequenzgang 33 Hz – 300 Hz
Anschlüsse XLR
Maße 280 x 415 x 365 mm
Gewicht 11,5 kg
Mehr anzeigen
699 €
739 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

Subwoofer mit Passivmembran

Der EVE Audio TS108 ist ein kompakter Subwoofer aus der ThunderStorm-Baureihe. Zu seinen Besonderheiten zählt, dass anstelle eines Bassreflexkanals eine Passivmembran zum Einsatz kommt, die eine wesentlich präzisere Basswiedergabe und eine tiefe Abstimmung (33Hz) in einem kleinen Gehäuse ermöglicht. Das 8“-ThunderStorm-Chassis wird von einem leistungsstarken 150W-Class-D-Verstärker angetrieben. Ein interner, hochauflösender DSP bietet außerdem allerlei Einstellungsmöglichkeiten, die eine exakte Anpassung an die Abhörumgebung und die angeschlossenen Satelliten zulassen. Ein echter Gewinn ist dabei die Infrarotfernbedienung, über die alle Funktionen von der Abhörposition aus gesteuert werden können. Alle Ein- und Ausgänge sind bis auf den RCA-Anschluss für das SC203-Master-Slave-System in XLR ausgeführt.

DSP inklusive IR-Fernbedienung

Der DSP bietet neben Phasenumkehr (0°, 180°) und Satellitenfilter (ungefiltert, 80Hz) ein variables Subwoofer-Filter mit durchstimmbarer Trennfrequenz (60 - 140Hz) und LFE-Modus. Besonders hervorzuheben ist, dass ausschließlich das Subwoofer-Signal eine DSP-Bearbeitung erfährt – der Satellitensignalweg bleibt hingegen rein analog. Filter-, Systemlautstärke- und Phasenanpassungen erfolgen über den frontseitigen Smart-Knob, während der umlaufende LED-Ring die gewählten Einstellungen visualisiert, oder aber über die beiliegende IR-Fernbedienung. Der darunterliegende Drehregler ist allein für die Subwooferlautstärke zuständig. Auf der Gehäuserückseite befinden sich zudem DIP-Schalter für Lautstärke- und Filterfixierung, Auto-Standby und Input-Kalibrierung (+8dBu, +22dBu).

Wozu groß, wenn’s auch klein geht?

Dank spezieller Konstruktion mit Passivmembran und der Verwendung hochwertiger Bauteile erzielt der TS108-Subwoofer trotz seiner kompakten Größe eine unglaubliche Klangqualität, die der von größeren Modellen in nichts nachsteht. Mit seiner leistungsstarken Class-D-Endstufe, einer unteren Grenzfrequenz von 33Hz, hohen Pegelreserven und dem fernbedienbaren DSP sorgt EVE Audios TS108 für ein erstklassiges Tiefbass-Upgrade in kleineren Regieräumen. Sowohl Home- und Projektstudios als auch professionelle Tonstudios bekommen mit dem TS108 einen hochwertigen Subwoofer für Musik- und Multimediaanwendungen zu einem angemessenen Preis.

Über EVE Audio

Das deutsche Unternehmen EVE Audio ist in Berlin ansässig und wurde 2011 gegründet. Es widmet sich der Herstellung von professionellen Studiomonitoren in den verschiedensten Ausführungen, die nicht nur Tontechnikern, sondern auch Konsumenten detailreichen Klang bieten. So befinden sich Monitore für jeden Anwendungsbereich in den unterschiedlichsten Räumen und für jedes Budget im Angebot. Durch die weiterentwickelte Technologie des Air Motion Transformers zeichnen sich alle Lautsprecher des Unternehmens durch eine minimale Klangverfärbung, eine präzise Einstellung der Hochtöner und ein verbessertes Klirrverhalten aus. Im März 2014 wurden die Monitore SC3010 und SC3012 eingeführt, im April 2015 folgte der Desktop-Lautsprecher SC203 sowie der Passive Monitor Router PMR 2.10. Die Produkte von EVE Audio werden mittlerweile in mehr als 60 Ländern vertrieben.

Ideale Erweiterung für SC-Modelle

Mit seinen XLR-Ein- und Ausgängen und dem zusätzlichen RCA-Anschluss ist der kompakte TS108 die perfekte Ergänzung für EVE Audios 2- und 3-Wege-Studiomonitore aus der SilverCone-Serie. Seine leistungsstarke Wiedergabe erweitert den Tiefbassbereich bereits bestehender Stereosysteme bis 33Hz. Dabei sorgen die DSP-Filter sowie die IR-Fernbedienung für eine einfache Einrichtung. Für das Arbeiten ohne Bassunterstützung lassen sich Subwoofer und DSP-Filter mit der „PureSatellite“-Funktion ganz bequem umgehen. Alternativ zu einer Integration in ein Stereosystem mit fest angeschlossenen Satelliten kann der TS108 ebenso in einem Mehrkanalsystem als LFE genutzt werden.

Im Detail erklärt: Passivmembran

Anstelle eines Bassreflexkanals verwendet EVE Audio für die Subwoofer der ThunderStorm-Serie eine Passivmembran. Dieses spezielle Konstruktionsdesign verhindert Strömungsgeräusche, die aufgrund von Luftverwirbelungen entstehen, aber auch Rohrresonanzen, die beim Bassreflexkanal naturgemäß nicht vermeidbar sind. Die besondere Aufhängung der Passivmembran führt außerdem, dank einer Rückstellkraft unterhalb der Abstimmfrequenz, zu geringeren Intermodulationsverzerrungen. Das Passivmembran-Design erlaubt also im Endeffekt eine präzisere Basswiedergabe und eine tiefere untere Grenzfrequenz in einem kompakten Gehäuse, verursacht jedoch auch einen erhöhten Platzbedarf an der Lautsprecheraußenseite sowie höhere Kosten.

P
Phonotools 26.06.2020
Habe mir den TS108 als Ergänzung zu meinen KH-120a im Wohnzimmer geholt, benutze ihn also im unbehandelten Raum.
Die Verarbeitung ist gut, der Anschluss selbsterklärend. Schade, dass die Fernbedienung bei Auslieferung kaputt war (Austausch durch Thomann in zwei Tagen), die Anbindung an die Satelliten war so etwas mühsam und die beigelegte BDA nicht in allen Punkten überzeugend. Trotzdem war relativ schnell eine gute Anbindung und Lautstärke im Zusammenspiel mit den Neumann gefunden, die im Laufe der nächsten Zeit nur noch mäßig modifiziert werden musste. Ich finde die Rasterung der Frequenzeinstellung des Subwoofers in 10Hz-Schritten etwas grob. Hat gepasst, könnte aber u. U. noch genauer sein. Die Satelliten werden bei 80 Hz getrennt, da kann man nichts einstellen. Scheint aber gut hinzukommen.

Klanglich bin ich sehr zufrieden. Durch die Passivmembran gibt es keine Strömungsgeräusche, die Anregung des Raumes ist viel unproblematischer als bei einer Bassreflexöffnung. Der Bass spielt sauber und unauffällig, bei Bedarf auch richtig laut. Die Neumann profitieren bei basslastiger Musik enorm von dem Subwoofer und klingen noch besser. Mehr Raum, Abbildungsgröße, Details und Lockerheit in den Mitten, sehr schön. Bei Kammermusik braucht man die Unterstützung nicht, er stört aber auch nicht. Mag sein, dass der KH-750DSP noch besser spielt als der eve audio, aber für das Geld kriegt man zumindest im Hifi-Bereich nichts Besseres für das Geld. Hatte auch einen REL T5/i und einen SVS SB2000 zu Hause und weder die Anbindung, noch der Klang kamen an den TS108 ran.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Traumhafte Ergänzung zu EVE Audio SC205
Anonym 08.11.2015
Habe seit ein paar Monaten bereits die SC205 und bin sehr zufrieden mit dem offenen transparenten Klang. Lediglich im Frequenzkeller unter 100Hz habe ich mir immer wieder etwas mehr Fundament gewünscht. Der TS108 war von den Abmessungen, Preis und meiner Raumgröße her der logische Schluss.

Der Subwoofer kam sehr gut verpackt an, macht einen absolut hochwertigen Eindruck wie meine Monitore. Lediglich die Fernbedienung stinkt im ersten Moment ab, das billige riechende Plastik viel beim Auspacken mit einem unangenehmen Geruch auf. Ein paar Tage später ist es aber schon deutlich besser.

Zum Sound: Nachdem alles angeschlossen und eingepegelt war (hier find ich die einheitlichen Bedienelemente und Lautstärkeanzeigen der Satelliten hilfreich) war ich erst einmal beeindruckt. Nach weiterer Abstimmung der Filter am Sub und den Monitoren bin ich einfach nur mega zufrieden. Absolut sauberer Systemsound, transparent, klar und definiert in den Bässen. Es ist jetzt möglich Details zu hören, die ich bisher auch bei bekanntem Material noch nie gehört habe.

Einziger negativ Punkt: Die Filtereinstellungen sind ausreichend, lediglich den Sat-Filter würde ich mich variabler wünschen, der ist fix bei 80Hz.

Von meiner Seite trotzdem eine ganz klare Kaufempfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

LF
Am Ende alles gut
Leo F 12.10.2020
Lange habe ich gezögert und habe mich von all den negativen Aussagen im Netz verunsichern lassen: "Subwoofer in kleinen Räumen , das bringt nur Ärger." Aber nun habe ich es probiert und der Subwoofer bleibt in meinem 13 qm Heimstudio.
Der Eve Audio arbeitet wunderbar in der Kombination mit zwei Neumann KH 120 A. Die Standardtrennung bei 80 Hz habe ich nach eingen Tests so belassen und die Neumänner spielen nun befreit von den Bässen Ihre Stärke in den Mitten aus. Das Stereobild ist (noch) klarer geworden und im Bassbereich lässt sich nun einiges hören und fühlen was vorher einfach nicht da war oder nur im Kopfhörer oder auf dem Analyzer stattfand (Frequenzgang bei mir gemessen bis 35 Hz, 30 Hz mit ca. -10 dB). Auch in Rock- und Popproduktionen gibt es da vieles zu entdecken. Man entdeckt aber auch viele Mixes bei denen da zu viel passiert :-)
Sehr gut gefällt mir die einfache, aber durchdachte Fernbedienung, die bei der Einrichtung des Subwoofers besonders praktisch ist. Entgegen anderer Bewertungen, kann ich ein Rauschen oder Brummen weder beim Subwoofer noch bei den Satelliten feststellen. Allerdings bleiben die Pegel bei mir auch im Rahmen. Die Monitore sind auf 83 dB C eingemessen und bei diesem Pegel mische ich auch. Dieser Pegel ringt dem Eve Audio nur ein müdes Lächeln ab. Da sind noch jede Menge Reserven, die ich voraussichtlich nie abrufen werde.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
Sehr präziser Sub
kling1 02.05.2021
Liefert sehr trockene und präzise Tiefen. Durch den LFE Eingang auch perfekt für den Gebrauch mit den kleinen SC203 von Eve Audio geeignet.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden