Kundencenter – Anmeldung

DiMarzio DP127 Bass Tonabnehmer Set schwarz

Bass Pick up Split P

DiMarzio war die erste Firma, die Austauschpickups für E-Gitarren und -Bässe herstellte und kann seine Position seit den frühen 70ern mit einer gelungenen Mischung aus Tradition und Innovation behaupten.

Für alle jene, die das Soundspektrum ihres Basses erweitern und in modernere Gefilde lenken wollen, ist der Split P ein sehr interessanter Tonabnehmer. Die beiden Hälften sind jeweils echte Humbucker und liefern einen Sound mit deutlich mehr Höhen und Bässe; im Vergleich zu den herkömmlicheren P-Modellen schon fast ein ”HiFi-Sound”!

  • mehr Bässe und Höhen
  • durch Bauart (Humbucker) keine Nebengeräusche
  • reagiert sehr sensibel
  • gesamtes Frequenzspektrum abgedeckt
  • Wiring Standard four conductor
  • Magnet Ceramic
  • Output 250 mV
  • DC Resistance 19,16 K

Weitere Infos

Aktiver Pickup Nein
Verdrahtung 4-adrig
Farbe Schwarz
Position Neck

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

DiMarzio DP122BK
15% kauften DiMarzio DP122BK 79 €
EMG Geezer Butler PHZ Black
14% kauften EMG Geezer Butler PHZ Black 91 €
Seymour Duncan SPB-3
14% kauften Seymour Duncan SPB-3 89 €
Lace Pickups Riffblaster P-Bass Pickup
13% kauften Lace Pickups Riffblaster P-Bass Pickup 115 €
Unsere beliebtesten 4-Saiter P-Bass Tonabnehmer
32 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
sehr gut verarbeitetete P-Bass Alternative zum realen Preis
nvb, 24.07.2012
Sofern man mal den Voodoo-Faktor weglässt, sind die relevanten Kenngrößen eines Pickups die Material- und Verarbeitungsqualität, Mikrofonie(armut), Störgeräuschempfindlichkeit, Resonanzfrequenz und Ausprägung, Geometrie des Magnetfeldes.

* Verarbeitung unspektakulär sehr gut, alles vergossen, kein Billigplastik aber auch kein Edelteil

* Schwach mikrofonisch, d.h. pegelfest aber auch trockener im Sound als stärker mikrofonische gewachste Vintage-Typen.

* Die Spulen sind offensichtlich sehr gleichmäßig gewickelt, denn der Humbucking-Effekt funktioniert erstklassig.

* An einem Abschlusswiderstand von ca 100k (also etwas weniger als die empfolenen 125k, die ein 250k Volume und ein 250k Tone Poti ergeben) und Kabelkapazität unter 250pf ergibt sich ein weicher warmer Ton mit milden aber durchaus vorhandenen Höhen. Das lässt auf eine Resonsnz bei 2-3k schließen, die bei dieser Belastung gerade nicht mehr ausgeprägt ist.

* Da beide Teilpickups eigenständige Humbucker mit relativ geringem Polabstand sind, ergibt sich gegenüber einem echten Splitcoil ein etwas abgemildertes Klangbild im Bereicht der drahtigen aggressiven Höhen. Mir scheint auch, das es im Vergleich zu einem echten P-Pickup weniger Einfluss der beiden Split-PUs aufeinander gibt, mir scheinen die Saitenpaare besser getrennt, was von der Magnetfeldgeometrie her zumindest nicht unlogisch ist.

DiMarzio empfiehlt den Pickup besonders für Fretless und so setze ich ihn auch ein. Manche schreiben hier, dass dieser Pickup wegen des relativ hohen Signalpegels eher für die härtere Gangart taugt, das stimmt nicht.

Bei einem üblichen Abstand zu den Saiten ist der PU natürlich sehr laut und druckvoll, d.h. es entstehen relativ starke nichtlineare Verzerrungen (Obertöne) im Pickup. Wegen des hohen Signalpegels (der wohl aus der Windungszahl kommt, nicht aus der eher normalen Magnetfeldstärke) kann man ihn aber auch mit recht hohem Saitenabstand fahren, bei mir sind es 14mm, und bekommt immer noch einen für cleane Sounds dick ausreichenden Pegel.

Bei großem Saitenabstand arbeitet ein Magnettonabnehmer sehr verzerrungsarm. Kombiniert mit eher höherer ohmscher Last und geringer Kabelkapazität bekommt man ein sehr akkustisches Klangbild ohne stark herausstechende Frequenbereiche und mit mild abfallenden aber deutlichen Höhen - sehr gut für Fretless-Bässe, aber auch für Soundtüftler, die gerne mit einem Equalizer feintunen. Die Rocker reduzieren einfach den Saitenabstand und bekommen die fette Packung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Hoher Output, dicker "Loudness-Sound" ...
Nick aus N., 08.09.2013
... optisch vielleicht nicht ganz so schick die Fender Originale oder die Seymour Duncan Modelle. Aber das ist ja Geschmackssache.

Vergleich zum American Standard P-Bass Split-Pickup:
der DiMarzio transportiert weniger Höhen/Hochmitten und Perkussives wie Bund- und Saitengeräusche. Klingt aber nicht dumpf! Und mehr Fundament untenrum, sein Output ist deutlich höher. Die E-Saite klingt bei starkem Anschlag leicht saturiert, was mir gut gefällt!

Mehr ein Pickup für moderne, fette E-Bass Sounds, an einem eher vintage-mäßigen Rock-Amp funktioniert er aber auch gut: runder, lauter Sound.
Eventuell sollte man die Volume Potis am Bass nicht ganz aufdrehen, um den Amp nicht zu stark anzufahren (weil höherer Output), eventuell dreht man die Höhen am Amp-EQ etwas rein ... Wenn man die DiMarzios soweit wie möglich in den Bass-Korpus reinschraubt, wird der Output geringer und der Saturation Effekt bei der E-Saite ist nicht mehr wahrnehmbar.

Die Kabel sind sehr dünn, das hat bei mir aber nicht zu negativen Auswirkungen geführt, die Pickups machen einen sehr robusten Eindruck. Verarbeitung bekommt daher auch 5 Sterne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
sowohl parallel als auch seriell nutzbar
Alex H. II, 08.11.2019
Bei diesen Pickups handelt es sich um zwei Hot-Rail Humbucker. Durch die Schienen statt klassischer Pole-Pieces sind sie von Bendings nicht beeinflußt. Sie haben genügend Output, das man die beiden Pickups auch parallel betreiben kann und immer noch genug Signal hat. Klassisch in Serie geschaltet bevorzuge ich sie am Eingang für aktive Bässe beim Verstärker.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Ergebnis Top mit Hilfe vom Fachmann
Rio Hamburg, 23.05.2019
ich habe mit dem DP127BK einen Harley Benton PJ 4 HTR Deluxe Bass aufgewertet, Allerdings den Wert des Basses damit auch verdoppelt ;-).
Bin aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Mit dem verlöten solcher Elektroniken sollte man sich aber auskennen, denn das ist trotz guter (engl.) Erläuterung nicht ganz ohne.
ich habs, aus Mangel an Lötfähigkeiten, einem Fachmann überlassen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
DiMarzio DP127 BK
(32)
DiMarzio DP127 BK
Zum Produkt
99 €

DiMarzio DP127 BK, Bass Pick up Split P, mehr Bässe und Höhen, durch Bauart (Humbucker) keine Nebengeräausche, reagiert sehr sensibel, gesamtes Frequenzspektrum abgedeckt, BLACK

DiMarzio DP127 WH
(41)
DiMarzio DP127 WH
Zum Produkt
99 €

DiMarzio DP127 WH, Bass Pick up Split P, mehr Bässe und Höhen, durch Bauart (Humbucker) keine Nebengeräausche, reagiert sehr sensibel, gesamtes Frequenzspektrum abgedeckt, Farbe: Weiß

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bass Pickups
Bass Pickups
E-Bass Tonabnehmer haben einen ent­schei­denden Einfluss auf den Sound des Basses.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.