dB Technologies ES1002

18

Aktives Säulensystem

  • Leistung: 1800 W (Peak)
  • Bestückung: 2x 12" und 8x 4" Lautsprecher
  • Class-D Verstärker
  • Frequenzbereich: 43 - 20.000 Hz
  • max. SPL: 130 dB
  • Abstrahlwinkel: 97 x 40°
  • Eingänge: Combo (XLR/Klinke) balanced/unbalanced Input - Mic/Line und Cinch Stereo Input
  • Ausgänge: XLR symmetrisch Output mit Aux Volume und Speaker Twist zum Topteil
  • Abmessungen (Top): 110 x 905 x 160 mm
  • Abmessungen (Sub): 360 x 680 x 545 mm
  • Gesamtgewicht: 35,1 kg
  • inkl. teilbarer Distanzstange und 2 m SpeakerTwist-Kabel

Passende Hüllen (nicht im Lieferumfang enthalten):

  • für den Subwoofer: Art. 481456
  • für das Topteil: Art. 481459
Erhältlich seit März 2018
Artikelnummer 436023
Verkaufseinheit 1 Stück
Über 150 Personen Ja
Über 300 Personen Nein
Inkl. Mischpult Nein
Inkl. Subwoofer Ja
Aktivlautsprecher Ja
Linienstrahler / Säule Ja
Breite 360 mm
Tiefe 545 mm
Gewicht 35,1 kg
Tieftöner Sub 2x12
Bestückung Säulenlautsprecher 8x4
Leistung Herstellerangabe 1800 W
Inputs zeitgleich 2
Mic Preamps 1
Line Out XLR
Farbe schwarz
Hülle 481456, 481459
Mehr anzeigen
998 €
1.473 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Powersäule

Das dB Technologies ES1002 ist ein schlankes Säulensystem, das mit fetten Leistungsdaten aufwartet. Angetrieben wird das System mit einer kraftvollen 1.800 W Digipro® G3 Class D-Endstufe, mit deren Hilfe es einen DSP-kontrollierten Spitzenschalldruck von bis 130 dB SPL erzeugt. Ungewöhnlich ist die 2x12“-Treiberbestückung des Subwoofers, der mit einer Breite von 36 cm erfreulich schmal ausfällt. Das mit acht 4“-Breitbandlautsprechern bestückte ES1002 Säulentopteil generiert dank einer Zeilenanordnung der Treiber in der Praxis einen signifikanten Reichweitenvorteil. Kontrollierter Sound, hoher Schalldruck und einfaches Handling (ausziehbare Distanzstange im Lieferumfang enthalten) - das sind die Attribute, die das System zur perfekten Wahl für Bands, DJs und Entertainer machen.

Klassenprimus

Das dB Technologies ES1002 ist ein reines Monosystem, welches sich nicht um ein weiteres Topteil zu einem Stereo-2:1-System erweitern lässt. Wer eine Stereowiedergabe benötigt, legt gleich zwei Systeme in den Warenkorb. Der Subwoofer wiegt schlanke 29,3 kg und das Topteil sogar nur 5,8 kg. Mit einem Frequenzgang von 43 bis 20.000 Hz und einem Schalldruck von knapp 131 dB weiß das kompakte PA-System auch klanglich zu überzeugen. Die Bedienung ist denkbar simpel: Eine Combobuchse verwaltet das Eingangssignal und das Aktivmodul akzeptiert Line-Pegel oder ein Mikrofonsignal. Dank Cinch-Buchsen ist der simultane Anschluss eines Zuspielers (separates Volume Poti) ebenfalls möglich. Ein Master-Volume-Poti regelt die Gesamtlautstärke, während der integrierte DSP, je nach Veranstaltung, passende Klangvoreinstellungen (z. B. Flat, Bass Boost, Speech oder Playback) bereithält.

Beschallung leicht gemacht

Dank der kompakten Abmessungen und des niedrigen Gewichts eignet sich das System für eine Auswahl unterschiedlicher Veranstaltungen (DJ Events, Messen, Sprachbeschallung). Die Anlage passt in einen PKW und lässt sich ohne fremde Hilfe aufbauen. Natürlich schreckt das System auch nicht vor Bandjobs zurück. Ein erstaunlicher Tiefgang und satte Lautstärkereserven bringen das ES1002 nicht so schnell ins Schwitzen. Für eine typische Livebeschallung in Stereo benötigt man natürlich zwei Systeme. Mit dieser Bestückung können Indoor bis zu 250 Zuhörer mit professionellem Sound bedient werden. Stand-alone-Anwendungen mit Mikrofon und Keyboard sind ebenfalls möglich. Die Breitbandlautsprecher in den Topteilen erzeugen eine hervorragende Sprachverständlichkeit und acht werksseitige DSP-Presets optimieren den Grundklang, weshalb sich das System auch für weniger erfahrene Anwender empfiehlt.

Über dBTechnologies

Mitte der 90er-Jahre wurde dBTechnologies als hundertprozentige Tochter der A.E.B. Industriale s.r.l. etabliert. Seither hat das Unternehmen sich als einer der weltweit führenden Anbieter von professionellen Beschallungssystemen etabliert. dBTechnologies ist heute in mehr als 100 Ländern mit direkten Vertriebsniederlassungen oder Vertriebspartnern vertreten. Den Wechsel zur digitalen Verstärkertechnologie hat dBTechnologies aus eigener Kraft und als einer der ersten Hersteller der Industrie Mitte der 2000er-Jahre vollzogen und blickt allein hier auf über 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von digitalen Endstufen und ihrer Umgebung inklusive Netzteil und DSP zurück. Das heutige Portfolio umfasst aktive und passive Lautsprecher, Endstufen und Elektronik sowie Drahtlossysteme für eine Vielzahl an Anwendungen von Musikern und DJs über Dienstleister für Veranstaltungstechnik bis hin zur Festinstallation.

In der Anwendung

Das dB Technologies ES1002 erlaubt einen schnellen Aufbau und deckt dank einer Abstrahlung von 100 mal 40° auch breitere Venues ab. Das macht die PA flexibel in der Anwendung, wobei die Bedienung denkbar einfach ist. Den Summenausgang des Mischpultes verbindet man mit je einer NF-Leitung mit den Combobuchsen-Eingängen der Subwoofer. Die Topteile docken über kurze Speaker-Twist-Lautsprecherkabel an den Lautsprecherausgänge an, die sich wiederum in den Ampmodulen der Subwoofer wiederfinden. Abschließend wählt man ein DSP-Preset passend zur Veranstaltung und ist „ready to roll“. Dass das System durchaus rockt, liegt am starken Spitzenschalldruck und der hohen Reichweite der Topteile. Aufgrund ihres schmalen Fußabdrucks sollte man auch auf kleinen Club Bühnen einen passenden Platz für die PA finden.

18 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

K
Für den Preis? Super!
KeineAhnungVonNix 28.07.2019
Zum Preis von 999,- Euro konnte ich nicht nein sagen und habe zwei Systeme für mobile DJ Anwendungen gekauft.

Erster Einsatz in einer akustisch schwierigen Location, in der ich recht oft bin und den Sound daher gut einschätzen kann. Ich baue da sonst immer einen 18 Zoll Sub und 12 ZollTops auf. 110 Gäste und außer mir als DJ lief auch noch eine laute Rockband über die beiden ES1002.

Der Tontechniker der Band war begeistert vom Sound. Klang auch tatsächlich sehr gut, nachdem er alle Instrumente und die Mikros mit seinem Yamaha digital Mischpult abgenommen hatte. Und obwohl die beiden Sänger der Band nur ca. einen Meter direkt neben den ES standen, gab es auch bei hohen Lautstärken keine Probleme mit Feedbacks.

Auch ich als DJ war soweit zufrieden. Man muss dazu sagen, dass ich kein (!!) ausgesprochener Fan von "Säulensystemen" bin. Ich habe diverse im Besitz gehabt, mit diversen gearbeitet und viele getestet (RCF Evox 5, 8, J8 und 12, Maui 28G2, HK Nano 602, HK Elements - alle selber besessen. Turbosound 1000, dB ES503, EV Evolve 50 und Maui 11G2 - alle gehört und getestet). Keines der genannten Systeme konnte mich vollends überzeugen. Ganz gut fand ich nur die Nano 602 als Stereoset (aber eben nur für kleine Feiern in kleinen Räumen bis ca. 60 PAX) und die EV Evolve 50 fand ich als Stereoset auch ok (für Feiern bis ca. 100 PAX in den passenden Räumen, ist allerdings für mein Empfinden völlig überteuert). Bei den anderen genannten Systemen haben mich teils gravierende Dinge in Sachen Sound und/oder Handling gestört, was dafür gesorgt hat, dass keines dieser Systeme allzu lange in meinem Bestand blieb.

Die ES1002 gefällt mir da deutlich besser. Einfach anzuschließen, gute Möglichkeiten der Einstellung mit 8 verschiedenen Presets, schöne Optik, recht leicht und gut im Handling. Auch die Verarbeitung ist soweit gelungen, wie ich finde, wobei man beim Hinstellen aufpassen muss, nicht permanent vorne auf die Kante zu schlagen und den Lack zu beschädigen. Wenn ich die Systeme behalte (wovon ich aktuell ausgehe), werde ich mir da eine Lösung einfallen lassen, um die vordere Kante zu schützen. Cover und teilbare Distanzstange sind dabei. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass man jemals beide Teile der Distanzstange benötigt, weil es dann für mein Empfinden viel zu hoch wird. Das einzelne ausziehbare Stück reicht ganz sicher immer.

Und dann zum Sound, natürlich subjektiv, da Soundgeschmack bekanntlich unterschiedlich ist: Meiner Meinung nach um Längen besser als der Sound von jedem der hier genannten Systeme. Die ES1002 kann richtig laut und sie kann richtig viel Bass - aber leider nicht unbedingt gleichzeitig. Wähle ich ein Preset, in dem der Bass einen Tick ausgeprägter ist, geht das natürlich auf Kosten der Gesamtlautstärke und der Limiter kommt schneller, mir persönlich einen Tick zu schnell. Da hätte ich mir etwas mehr Power von den 2x 12 Zoll Subs gewünscht. Wähle ich ein Preset mit etwas weniger Bass oder drehe etwas Bass am Mixer raus, geht es deutlich lauter, bis sich der Limiter durch fröhliches Blinken bemerkbar macht, allerdings fehlt mir dann auch etwas Bass Volumen, bzw. die Tops stehen mir dann bei hohen Lautstärken einen Tick zu sehr im Vordergrund. Und das kann, je nach Musikrichtung, auch mal recht "scharf" obenrum werden, z.B. bei Rockclassics. Da sollte man am Mischpult nachjustieren. Leider kann man das Verhältnis zwischen Bass und Tops nicht einfach direkt am System per Drehregler einstellen. Andersrum meistert die ES1002 moderne elektronische Musik wiederum sehr gut und die Subs "kicken" wunderbar bis zum Einsatz des Limters, der dann akustisch unauffällig arbeitet.

Generell ist das von mir beschriebene wirklich Jammern auf hohem Niveau. Die ES1002 im Doppelpack klingt in der Gesamtsumme wirklich gut. Punkt. Ich denke mal, dass man, je nach Raum, ca. 150 PAX als DJ mit zwei ES1002 sehr gut beschallen kann. In akustisch günstigen Räumen vielleicht auch ein paar mehr. Es soll ja DJs geben, die wollen mit zwei Maui 28G2 oder zwei Evox 8 als DJ 200 PAX oder mehr in Partylautstärke beschallen. Für diese "Experten" zählt dann, dass mit zwei ES1002 bestimmt 300 PAX zu beschallen sind :-).

Für den Preis von 999,- Euro pro Seite, ist das System meiner Meinung nach fast schon unschlagbar, da die anderen hier genannten Systeme nur minimal günstiger, genauso teuer oder sogar noch eine Ecke teurer sind, aber lange nicht so gut klingen und nicht so laut können. Vor der Preisreduzierung hat die ES1002 ca. 1400,- Euro pro Seite gekostet. Das wäre mir persönlich zu viel für das System gewesen. Aber so bin ich mir recht sicher, dass die beiden ES1002 in meinem Technikbestand bleiben, vielleicht sogar mein Standardsystem für Familien- und Firmenfeiern bis ca. 150 PAX werden.

Kaufempfehlung, sofern man keine Wunder erwartet! Mit einem guten (!) 18 Zoll Sub mit 2x guten (!) 12 Zoll Tops kann die ES1002 im Doppelpack meiner Meinung nach nicht ganz mithalten, kommt dem aber schon relativ nah und sieht natürlich aufgebaut optisch schick und dezent aus.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
20
2
Bewertung melden

Bewertung melden

V
Volle Zufriedenheit
Voltaic 01.12.2021
Ich habe zwei dieser Systeme gekauft um stereo auf privaten Feiern beschallen zu können. Die Subs sind von der Größe und vom Gewicht her noch gut alleine händelbar. Habe mir dennoch eine Transportrolle gebaut. Gesamt werden pro Set ein Sub, ein Top, eine Distanzstange, eine Verlängerung der Distanzstange (wird NIE benötigt), ein Kaltgerätekabel, ein Powercon Kabel, zwei Glassicherungen als Reserve und zwei Kabelmanager Ringe geliefert.
Die Schutzhüllen/Transporttaschen sind separat zu Kaufen und leier nicht gerade günstig, allerdings schön dick sodass die Pa echt gut geschützt ist.

Nun zum wichtigen. Ansich kommt schon mal ordentlich was aus der Stereo-Variante raus. was mir besonders gut gefällt sind die Topteile mit den Linienstrahler-Aufbau. Geteste wurde die Anlage in verschiedenen Räumen bis zu 200 Personen. Da kommt sie auch schon fast an die Grenze des machbaren. 250-300 Personen würde diese PA nicht mehr schaffen. Für eine reine Sprechbeschallung vielleicht sogar da ausreichend. Da ich als Dj auch diverse Musikrichtungen spiele fällt mir eines besonders auf. Der Hochton kann schon mal bei voller Leistung und Dauerbeschallung recht tief in die Knochen eindringen. Ich habe für mich die Lösung einer Frequenzweiche gewählt da der Hochton sonst recht scharf rüber kommen kann. Generell verwende ich gerne Weichen da ich die PA besser auf die umgebung einstellen kann. Sehr positiv überrascht hat mich die Ausbeute der Subs die schön Druck machen. Gesamt kann ich eine sehr gute Klangausbeute zusagen und finde diese PA weit besser wie die vergleichbare Linien- und Säulenlautsprecher. Die PA wurde mit Maui, RCF, Bose und HK verglichen. In jedem Fall finde ich die dB PA besser. Klanglich noch besser, da weichere Höhen, aber auch um ein vielfaches teurer wäre die HK Elements PA. Jedoch hat diese kleinere Subs verbaut und kommt dafür schneller an die Grenzen des möglichen. Wer so wie ich, wirklich viele verschiedene Musikrichtungen spielt und nicht mehr als 200 Personen beschallen will hat mit dieser PA einen echten Allrounder! Für meine Empfinden, eine klare Kaufempfehlung! Sollte all das nicht ausreichen würde ich allerdings eher ein QSC Set zusammenstellen als die Elements zu kaufen. (Bsp: QSC E118sw & SC K 12.2) Ist aber kein Linienstrahler.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MK
dB Technologies ES1002
Max Kunze (Djmeck) 02.12.2021
ich habe vorher die opera 15/15 gehabt und war sehr begeister von der leistung und des sound auch hohem lvl nun brauchte ich für mein kombi etwas kleineres aber wolte dB Technologies nicht weichen und probierte die ES1002 und es macht kaum ein unterschied sowol in leistung aber als auch der sound und von der verarbeitung wollen wir garnet sprechen die war immer top. wenn es nach mir ginge würde ich noch mal 2 dB Technologies bässe dazu bestellen leider giebt es das buge leider wegen corona nicht her. Lg Djmeck
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Hervorragende PA
LudwigFunkBeethoven 28.08.2020
Bisher habe ich die Anlage zum Abspielen von Musik und zum Mischen von Bands verwendet. Neutrales Klangbild (wenn eingestellt) und auch Kick und Bass kommen im untersten Teil des Frequenzspektrums eindrucksvoll natürlich rüber. Die PA kann außerdem wirklich sehr laut aufgedreht werden. Wir haben sie als Band bei Open-Air-Konzerten mit bis zu 150 Besuchern bisher nur bis zur Hälfte aufdrehen müssen. Da war also noch ordentlich Luft nach oben. Klanglich ganz hervorragend, die Bedienung ist sehr einfach.

Es gibt nur ein paar Verbesserungsvorschläge:
1. Bluetooth serienmäßig wäre manchmal ganz hilfreich, aber dafür gibts ja die höherpreisige Version.
2. Die Transporttaschen müssen extra gekauft werden. Warum sind sie nicht gleich mit im Lieferumfang.
3. Es gibt für die Satellitenstange keine Gehäuseintegration. Sie wird stattdessen mit Klettverschluss auf der Außenseite der extra bestellten Tasche montiert, wo sie allerdings rausrutschen kann. Das ist ungut, wenn man die Box ins Auto hebt und dabei die Stange herausrutscht und z.B. auf die Stoßstange des Autos fällt und Schäden verursacht. Das wäre mir fast passiert. Seitdem habe ich eine extra Mikrofontasche für die Satellitenstangen. Sollte sowas bei künftigen Weiterentwicklungen mit in den Basswürfel integriert werden, wäre das ein großer Zugewinn.

Insgesamt zufrieden. Mehr Features wären schön.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden