Waldorf Blofeld, Desktop-Synthesizer

Desktop-Synthesizer

  • bis zu 25 Stimmen
  • 16-fach multitimbral
  • 3 Oszillatoren pro Stimme
  • Frequenzmodulation zwischen den Oszillatoren
  • 2 unabhängige Multimode-Filter pro Stimme
  • 3 LFOs mit Sinus, Dreieck, Rechteck und Sägezahn, plus Sample & Hold und Rauschen
  • 4 schnelle Hüllkurven
  • über 1000 Sounds
  • Multimode mit 128 Speicherplätzen
  • 5 Endlosregler
  • 5 Taster
  • 1 Lautstärkeregler
  • weiß hintergrundbeleuchtetes graphisches Display mit 128 x 64 Pixeln
  • frei programmierbare Arpeggiator-Pattern pro Sound mit bis zu 16 Schritten
  • 2 Effekt-Slots pro Sound
  • Stereo-Ausgang
  • Kopfhörer-Ausgang
  • MIDI In
  • USB für MIDI In/Out
  • robustes Gehäuse
  • Alu-Regler
  • externes Netzteil
  • Abmessungen (BxHxT): 304 x 54 x 132 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Athmo
  • Filter
  • Pad
  • Sequence

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 50
Tonerzeugung Virtuell Analog
MIDI Schnittstelle 1x In
Speichermedium USB to Host
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Studiologic SL88 Studio + K&M 18950 + Waldorf Blofeld +
8 Weitere
117 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Drehregler ein ganz "fettes" Manko!
20.09.2015
Ich besitze den Blofeld seit März 2009, habe mit ihm zahlreiche Songs für mein Elektropop-Album produziert - bei Interesse einfach mal nach "Dirk Michael - Sic Parvis Magna" googeln.
Der Sound ist einfach klasse fürs Geld und kann auch locker mit teureren Geräten mithalten, wenn nicht sogar diese übertreffen.
Leider sind die Drehregler ein ganz klares Manko. Diese hat Waldorf nämlich stark eingefettet (wahrscheinlich mit Vaseline), damit es sich beim "Fummeln" schwergängiger und teurer anfühlt. Aber schon nach etwa einem halben Jahr hat sich das Fett des Soundwahl-Reglers bis ganz nach unter zu den Kontakten durchgearbeitet und diese total zugeschmiert, sodass ein gezieltes Umschalten der Sounds nicht mehr möglich war!
Ich habe dann das Gerät zerlegt, den entspr. Regler an seinen 4 Metalllaschen geöffnet und das Fett mit Wattestäbchen, Taschentuch und 100%igem Alkohol aus der Apotheke gründlich gereinigt. Danach funktionierte der Regler wieder einwandfrei, nur fühlt er sich seitdem - ohne Fett - deutlich lockerer und leichtgängiger an!
Mittlerweile - im September 2015 - sind auch fast alle anderen Regler "durchgesifft" - also, die ganze Reinigungsprozedur nochmals von vorne und diesmal alle übrigen 6 Regler gesäubert, bis auf den Volumeregler - ebenfalls mit Erfolg!
Auf jeden Fall kommt mir da jetzt kein Fett mehr unter die Regler!
Ich hoffe ja, dass Waldorf aus diesem Fehler gelernt hat und die neuen Synthies diese Macke nicht mehr haben!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
*Komplexer*
Markus266, 15.11.2009
Der Blofeld ist ein virtuell analoger Synthesizer. Das heißt, in ihm werkelt nur ein, für heutige Verhätnisse winziger DSP-Chip (von Freescale, vorm. Motorola), der alleine für die komplette Klangerzeugung und -bearbeitung zuständig ist. Weiters befindet sich noch ein USB-Chip und ein DA-Wandler drin. Von der elektronischen Seite ist die Waldorf-Konstruktion also nicht unbedingt aufregend, zumal schaltungstechnisch sehr minimalistisch ausgeführt. Durch mögliche Umbauten kann man noch recht viel verstecktes Klangpotential aus der Kiste holen.
Der Kopfhörerausgang, welcher z.B. im Liveeinsatz sehr praktisch ist, rauscht stark.

Nun, wie verhält sich der Blofeld im Betrieb. Ich setze die letzte verfügbare Firmware ein, also 1.13. Einen riesigen negativ-Punkt hat sich Waldorf für die Programmierung des User-Interfaces verdient. Steuere ich den Blofeld ununterbrochen an (z.B aus Ableton Live heraus), dann reagieren die Bedienelemente am Blofeld mitunter nur stark verzögert bzw. oft auch gar nicht. Es ist auch schon vorgekommen, dass der Blofeld einfach abstürzt. Dieses Verhalten ist mir besonders im Multi-Modus aufgefallen, welcher ansonst genial ist (16 verschiedene Synth-Sounds gleichzeitig!). Zum Klang selber braucht man glaube ich nicht viel sagen, zumal es mein erster HW-Synth ist und ich keine Vergleiche zu Virus u. Co. anstellen kann.

Fazit: Wenn Waldorf die Software-fehler weiterhin konsequent ausmerzt gibt es an dem kleinen Ding nichts mehr zu kritisieren, vorerst erscheint mir aber die Firmware sehr unausgereift.

Nachtrag 2011: Der Blofeld ist nun tot, hatte sich mitten im Live-Betrieb mit der Meldung "DSP-Error" verabschiedet. Kann ich nach den ganzen Software-Problemen leider nicht mehr empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top-Design und Superklänge
Henning Z., 21.10.2009
Der Waldorf-Blofeld stand schon länger auf meiner Wunschliste. In den Testberichten waren es vor allem die schnellen Hüllkurven,durch die er punktet. Beim ersten Probieren konnte ich dann gleich begeistert feststellen,daß es wirklich stimmt: Knackige Bässe und abgefahrene Filtergeräusche,alles das war überhaupt kein Thema für den Blofeld.

Die Bedienung hatte ich nach kurzer Einarbeitung begriffen,auch wenn die Bedienungsanleitung etwas mehr Pepp vertragen könnte.Ein paar Bilder und einige konkrete Programmierhinweise wären schon super.

Die Matrix ist das Highlight.Sie erlaubt es,nahezu jede Quelle mit jedem anderen Modul zu verknüpfen.Das macht Dinge möglich,die bislang nur bei modularen Systemen funktionierten.
Die gebotenen Wellenformen sind vielfältig und wirken schon mit zwei Oszillatoren genügend fett.
Die Filter greifen gut ein ins Klanggeschehen.Zwei 24 db-Filter können seriell oder parallel geschaltet werden,so daß sogar ein 48db-Filter möglich ist. 25 Stimmen sind ausreichend und machen auch einen Multimode-Betrieb möglich,ohne Sorge zu haben,daß Stimmen verloren gehen.

Die Bedienung geht leicht von der Hand,man gewöhnt sich schnell daran.
Die Verarbeitung ist solide.Wo sonst findet man in dieser Preislage ein Metallgehäuse?
Der Sound ist fett und dank der vorhandenen Filter und Effekte sehr variabel.
Insgesamt ist der Waldorf-Blofeld ein empfehlenswerter Synthesizer,der
viele Stilrichtungen beherrscht Bei 1000 Speicherplätzen ist für jeden Geschmack etwas dabei.Im Vergleich mit größeren analogen Teilen kann er durchaus mithalten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Preis-/Leistungsverhältnis
Formenbau, 06.10.2019
Ich produziere seit ca. 20 Jahren im elektronischen Bereich (Trance, Minimal Techno, Electro). Der Blofeld war vor zwei Jahren mein Ausstieg aus der Computerwelt in die Arbeit mit Hardware. Seitdem verrichtet er an der Seite einer Machinedrum tolle Dienste. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist (derzeit) aus meiner Sicht konkurrenzlos. Neben klassischer subtraktiver Synthese gibt es noch FM und Wavetables, da ist für Abwechslung ausreichend gesorgt. Mit dem Teil habe ich schon ganze Tracks gebaut und die Machinedrum hat dabei nur sequenziert, da man auch richtig gute Drums rausholen kann.
Die Bedienung sieht aufgrund der wenigen Bedienelemente auf den ersten Blick nicht einladend aus, aber das täuscht. Jeder Encoder und Schalter sitzt an der richtigen Stelle, nach kurzer Einarbeitung ergibt sich ein straighter Workflow.
Nicht so toll ist die Tatsache, dass manchmal nach längerem Betrieb keine Änderungen an den Bedienelementen mehr erfasst werden, da hilft dann nur noch ein Neustart. Auch hat sich seit seinem Erscheinen ein Bug hartnäckig gehalten (in diversen Foren ausgiebig diskutiert): wenn die LFOs zur MIDI-Clock gesynct werden, ergeben sich massive Störgeräusche. Hierzu gibt es (bis dato) auch keinen Work-Around.
Aber darüber kann ich hinwegsehen und möchte den "kleinen bösen Glatzkopf mit der Katze" nicht mehr missen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.