the box PA 18 ECO MKII

72

Passiver 18" Subwoofer mit eingebauter Weiche

  • Belastbarkeit: 425 W RMS / 1700 W Peak
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Sensitivität: 100 dB (1 W / 1 m / 80 Hz)
  • Frequenzbereich: 40 - 250 Hz (-3 dB)
  • Ein- und Ausgang: Speaker Twist
  • Top Out mit Low Cut
  • M20-Stativflasch
  • Abmessungen: 600 x 650 x 650 mm
  • Gewicht: 41 kg
  • passendes Cover: Art. 399625 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Oktober 2014
Artikelnummer 339669
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Direktstrahler
Flugfähig Nein
Hochständervorrichtung Ja
Rollen Nein
Bestückung der Tieftöner 1x 18"
298 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
298 € 1
295 € 1,0% 2
289 € 3,0% 4
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 25.05. und Freitag, 27.05.
1

Riesen-Woofer zum kleinen Preis

Der PA 18 Eco MkII ist ein preisgünstiger und dabei enorm leistungsstarker Subwoofer für Einsteiger. Er ist einer der wenigen Tieftöner in seiner Preisklasse, die mit einem beachtlich großen 18-Zoll-Tieftöner bestückt sind. So liefert er einen tiefen, voluminösen Sound für den Proberaum, für die ersten Gigs oder die DJ-Ausstattung. Da er eine passive Frequenzweiche bietet, können passive Topteile sich ganz auf ihre Aufgabe konzentrieren und für prägnante Mitten, gekrönt von brillanten Höhen sorgen. Ohne weiteren Verstärker werden sie einfach an den Basslautsprecher angeschlossen und am selben Endstufenkanal betrieben.

Gibt passiv Laut

Wer schon einmal eine kleine Beschallungsanlage mit und ohne Subwoofer erlebt hat, weiß, wie voluminös der eigene Sound durch einen Tieftöner wird. Mit seinem 18-Zoll-Basslautsprecher massiert der the box PA 18 ECO MKII Ohr und Bauch von 40 bis 250Hz, wobei er bis 425W RMS und 1700W Peak belastbar ist. Das in Filz gewandete Chassis misst 600 x 650 x 650mm und wiegt 41kg. Bei diesem an zwei Griffen tragbaren Subwoofer ermöglicht die passive Ausführung eine einfache und flexible Einbindung in die PA. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, das Signal aus dem Amp über die Subwoofer in ein Topteil zu schicken. Soll bei Bedarf auch mal eine größere PA aufgebaut werden, kann man an den Thru weitere Lautsprecher anschließen. Die drei Buchsen bringen eine bodenständige Robustheit mit, da sie als NL4-Speaker-Twist-Anschlüsse verriegelbar sind.

Für tieftönende Budget-Freunde

Der Subwoofer the box PA 18 ECO MKII fühlt sich im heimischen Partykeller ebenso wohl wie bei Live-Auftritten. Für Bands und DJs mit kleinem Geldbeutel ist der Tieftöner eine bewährte Grundausstattung, um die erste eigene PA gigtauglich zu machen. Und damit nicht nur die Fans in der ersten Reihe klasse Sound abbekommen, steckt man einfach das Topteil mittels einer Distanzstange in den M20-Stativflansch auf der Oberseite des Gehäuses. Bands, die bei ihren Auftritten einmal am kräftigen Bass-Sound geschnuppert haben, möchten ihn oft auch im Proberaum nicht mehr missen. Da ist es praktisch, dass dieser Tieftöner dank seiner passiven Bauart auch dort einfach in eine vorhandene Beschallungsanlage integriert werden kann.

Über the box

Bereits seit 1998 gehören die Produkte von the box zum umfangreichen Thomann-Sortiment. Ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, stehen die Produkte für hervorragende Qualität und Haltbarkeit. Preisbewusste Kunden greifen häufig zu den aktiven und passiven Lautsprechersystemen, Bassboxen, Keyboardverstärkern oder Drum Monitor Systemen - jeder vierzigste Thomann-Kunde hat bereits mindestens einen Artikel von the box gekauft.

Den Wumms einbauen

Ob auf Tour oder zu Hause - der the box PA 18 ECO MKII ist minutenschnell am Start. Zuerst steckt man einen Speaker wie den the box PA12ECO MKII Fullrangelautsprecher mit der Distanzstange Millenium BS-2020S MKII auf den Tieftöner, um dann die PA mit nur zwei Lautsprecherkabeln zu verbinden. Den Ausgang eines Amps – passend ist beispielsweise der preisgünstige the t.amp E-800 – schließt man mit einem Speaker-Twist-Kabel wie dem Monster Cable Studio Pro 2000 Speaker 6SP an den Input des Tieftöners an. Aus dessen Top-Anschluss werden Mitten und Höhen über ein zweites Kabel an ein Topteil geschickt. Schon heißt es: Amp anschalten, aufdrehen und losspielen. Übrigens ist für den Transport auf Tour oder den nächsten Open-Air-Auftritt eine Schutzhülle erhältlich, die aus wasserabweisendem Nylon gefertigt ist.

72 Kundenbewertungen

49 Rezensionen

s
Für den Preis super!
smyIBZ 07.07.2018
Schwer, Groß und macht ordentlich Druck. So wie man es von einem 18Zöller erwartet.
Die eingebaute Weiche ist in Ordnung.
Würde ich so direkt wieder kaufen!

Kleiner Tipp für Neulinge (wie mich). Kauft direkt Rollen dazu, habe die Größe und das Gewicht dann doch etwas unterschätzt.
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

EV
Unschlagbar als Bundle mit PA12 und dem t.amp E-800
Euer Vater 30.10.2017
Wir haben folgenden Fall: Wir wohnen im ländlichen Raum. Die Jahrgangsstufe meines Sohnes feiert gerne. So treffen sie sich dauernd zu eigenen Parties in Grillhütten oder zuhause. Sie lieben laute und klar nuancierte Musik. Sie haben das Komplett-Bundle Verstärker t.amp E-800, Tieftöner PA 18 und Fullrange-Lautsprecher PA12, samt Kabeln und Boxenstangen für ca. 700 Euro erworben. Jetzt das Rechenbeispiel: 160 Leute in der Stufe, ca. 100 wollten mitmachen, die Anlage GEMEINSAM zu kaufen. Das war für jeden 7 Euro, soweit klar. Die, die nicht mitmachten, sollten die Anlage für kleines Geld leihen. Jetzt, nach einem Jahr ist folgendes Resumee zu ziehen: Die Anlage ist (fast) JEDES Wochenende im Einsatz. Es gab NIE KRITIK an Power oder Soundqualität. Sie wird zudem regelmäßig für private Parties benutzt.

Eine Sache hatte ich aber zusätzlich als Schutz gebaut: Ein solides Gehäuse um den Verstärker herum, denn pfleglich wird nicht auf jeder Party damit umgegangen. (Insbesondere nicht mit Flüssigkeiten)

Und wir hatten bei der Stangenaufnahme (aus Plastik) bei den kleinen Fullrangeboxen (PA12) ein Ausbrechen. Die ist einfach durchgebrochen. Zum Glück ist nichts an den Lautsprecher gekommen, lediglich der verstärkende Steg zwischen Vorder- und Rückfront brach durch. Keine große Sache, die mit wenig Aufwand und zwei neuen Stangenaufnahmen aus ALUMINIUM (bei einem großen Internet-Auktionshaus erworben ) für 8 Euro repariert wurde.

Leute, natürlich hört man sich damit nicht eine Toccata von Bach an (geht auch). Aber leise Passagen von Joe Strummer zum Beispiel oder all der moderne Kram wie Macklemore, Gorzilla oder Trailerpark geht damit dermaßen geil ab, ey!

Zur Beschallung mittelgroßer bis großer Räume astrein für den Preis.
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Zufrieden
Puch 29.06.2017
Seid dem die Bässe sich freigespielt haben, bin ich sehr mit ihnen zufrieden. Sie haben einen kräftigen und guten Sound. Was mich allerdings an den Bässen stört, ist dass sie mit dem Fließ beklebt sind. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Bässe so beschichtet wären, dass man sie auch mal abwischen kann da es auf Partys ja doch öfter mal passiert, dass die Gäste ihre Gläser auf die Boxen stellen wenn man mal gerade nicht aufpasst. Leider sieht das Fließ an den Stellen dann direkt nicht mehr schön aus wenn Flüssigkeiten drauf gelaufen sind. Das finde ich schade aber ansonsten sind es super Bässe zu einem ziemlich günstigen Preis.
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Perfekt
Maddin21 15.11.2021
Ich Habe mir 2 Stück zugelegt und bin vollkommen zufrieden. Die machen schon Ordentlichen Druck und für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Über die Klangqualität kann ich kein Urteil abgeben, da ich kein Vergleichstest mit anderen Subs gehabt habe.
Ich werde mir noch Rollen besorgen, weil die schon wahnsinnig schwer sind. Ansonsten TOP.
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden