• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

3. Ursprung

Die ersten Schritte in diese Richtung Klangspeicherung wurden noch weit vor der digitalen Revolution unternommen. Dabei spielten Orgelbauer eine interessante Rolle, da sie versuchten, die spezielle Pfeifen für die Nachbildung von Pfeifen und Trompetenklängen in entsprechenden Registern anordneten. Die Hammondorgel als eines der ersten elektronischen Instrumente verwendete elektromagnetische Generatoren und Zugriegel (Drawbars), um eine gezielte Mischung mehrerer Sinustöne zu erzeugen. Elektronische Orgeln erzeugten mittels Oszillatoren, Filtern, Hüllkurven usw. die Grundklangfarben von Fagott, Oboe, Trompete oder Flöte. Doch die akustischen Besonderheiten der originalen Instrumente konnten nicht annähernd wiedergegeben werden. So wurde das Mellotron entwickelt. Dieses Tasteninstrument arbeitete mit Tonbändern. Jeder einzelne Ton eines originalen Instruments wurde aufgenommen und zu einer Endlosschleife geschnitten. Bei Betätigung einer Taste des Mellotrons wurde dann die entsprechende Schleife abgespielt. So wurde beim Mellotron im Gegensatz zu den anderen elektrischen bzw. elektronischen Instrumenten nicht versucht, den Klang synthetisch nachzubilden, was dem Grundprinzip des Samplers (Aufnahme und Wiedergabe) entspricht. Doch die Möglichkeiten durch die digitale Technik sind heute ungleich größer.

Nach theoretischen Versuchen und wissenschaftlicher Vorarbeit bauten Peter Vogel und Kim Ryrie auf Grundlage des Quasar, einem Vorläufer der Samplingklangerzeugung 1979 den ersten wirklichen Sampler mit Synthesizer-Funktionen, den Fairlight CMI mit sagenhaften 8 Bit-Rate bei 24 Kfz Samplingrate. Die Speicherkapazität erreicht maximal ca. 1 Sekunde bei 16kb RAM! Gerade genug für ein paar Drumsamples. Dennoch war es eine Sensation. Mit dem Fairlight CMI 2 gelang es auch professionelle Kunden zu überzeugen und so tauchten die typisch hauchigen und kratzigen Samples oder Orchesterhits der ersten Systeme in den Charts auf ("Owner of a LonelyLonely Heart.

Ab diesem Zeitpunkt nahmen die Konkurrenten wie Roland, Yamaha, EMU-Systems und andere Instrumentenbauer die technologische Verfolgung auf, um sich - erstens nicht von der Entwicklung abhängen zu lassen - und zweitens Sampling auch für den breiten Markt anbieten zu können. Durchaus verständlich, denn die ersten Fairlight-Systeme kosteten im Vollausbau ca. 800.000 bis 900.000 Dollar. Mit Synclavier kam die erste Sampling.-Workstation auf den Markt, die einfacher zu bedienen, deren Preis aber leider auch hier ein echter Verkaufshemmer war. Mit Emulator I (1981 für ca 30.000 DM), Emulator II und III (1987) gelang es EMU-Systems, Sampling erschwinglich(er) zu machen. Richtig interessant wurde es dann mit dem Emax I und II Ende der 80'er. Diese Modelle kosteten unter 10.000 DM und hatte jede Menge Filter, LFO's und interessante Features dabei. Berühmt bleiben die EMU-Modelle vor allem wegen der erstklassigen analogen Filtern.

Auch heute werden Hardware-Sampler gebaut. Akai war mit dem S612, S700, S900 usw. einer der ersten Hersteller mit dem Unternehmensziel, mit Sampler-Modellen aller Preisklassen jegliche Käuferschicht zu erreichen. Heute sind die Akai Groove-Sampler der MPC-Linie richtungsweisend für moderne DJ und Drumsampler. Korg hat ebenfalls Sampler im Angebot und praktisch jedes Home- oder Stage-Keyboard beherbergt in irgendeiner Form Sampling als tonangebende Technologie.

Der Megatrend der letzten Jahre war allerdings die zunehmende Integration der Sampling-Technologie in bestehende Softwaresequenzer. Mit Logics EXS24 oder Steinbergs Halion PlugIns waren zwei Softwaresampler geboren, die alle Vorzüge der Hardware-Sampler in sich vereinigten und dank riesigen Speicherangebotes ungleich überlegen waren. Die Entwicklung dieses Konzepts wird aufgrund des großen Erfolges dieser PlugIn-Gattung schnell fortgesetzt.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x the t.racks DSP 26 im Wert von 279 €.
Was ist eine Autoharp?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Die App ist hervorragend.
Unbekannt, 25.04.2017

Sampler im ‹berblick

(1)
(1)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen