Toontrack Superior Drummer 3

87

Virtuelles Drum-Production-Studio (Download)

  • basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums
  • aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios
  • über 230 GB natürliche Drumsamples ohne Effekte
  • 6 Drumkits von Ayotte, Gretsch, Pearl, Premier, Ludwig und Yamaha sowie ergänzende Snares, Kicks und Becken
  • zusätzlich ca. 350 Electronic-Drums sowie Percussions
  • stimmbare Drums und Becken mit natürlichem Attack, Reverse-Playback und Tonhöhenhüllkurve
  • integrierter Groove-Sequenzer mit Grid-Editor
  • mehrspurfähig
  • Time- und Tempo-Editor
  • Tap2Find-Funktion mit komfortabler Suche
  • skalierbarer Mixer mit 35 Effekten wie Filter, Equalizer, Kompressor, Gate, Transientenbearbeitung sowie detailliert einstellbarem Übersprechen ("Bleed") zwischen den Kanälen
  • integrierter Tracker ermöglicht weitreichende Audio-zu-MIDI-Konvertierung auf Basis von "Instrument recognition AI"
  • von Profi-Drummer eingespielte MIDI-Library mit 1640 Grooves und Fills
  • Macro-Controller
  • skalierbare Benutzeroberfläche
  • erweiterbar mit Toontrack SDX/EZX Expansions
Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 2
  • Windows: ab 7 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): ab 10.10
  • RAM min.: 4 GB
  • Festplattenspeicher min.: 235 GB
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung
Unterstützte Formate
  • Stand-Alone-Software
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
Erhältlich seit September 2017
Artikelnummer 419735
Verkaufseinheit 1 Stück
Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Nein
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Ja
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Nein
Vintageklassiker Nein
Hardwarecontroller Nein
Downloadversion 1
360 €
399 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand
Download-Lizenz
Software-Box

87 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

51 Rezensionen

F
Viel Potential, aber...
FixxxY 30.12.2017
Lange habe ich darauf gewartet, dementsprechend groß war die Enttäuschung! Es steckt sehr viel Potential in Superior Drummer 3,
mich persönlich überzeugt es aber vorerst nicht, dazu später mehr...

Die Benutzeroberfläche ist zugegebenermaßen sehr gut gelungen! Die Aufmachung erinnert stark an EZ Drummmer 2, bietet aber deutlich mehr Möglichkeiten. Die Installation ist dank Tooontrack Product Manager sehr benutzerfreundlich. Sämtliche Produkte lassen sich mit wenigen Klicks downloaden, updaten, autorisieren und erweitern. Kurz, Software technisch gibt es absolut nichts auszusetzen!

Meine Enttäuschung gilt einzig und allein den Sounds!

Natürlich ist so etwas Geschmackssache, wenn man sich aber ein wenig im Netz umschaut erkennt man das es bei jedem Lob auch die entsprechende Kritik hagelt, vor allem die Freunde der härteren Gangart kommen hier definitiv zu kurz.

Enttäuschend ist das man bei knapp 320GB an Samples nichts findet was einem gefällt oder mal in eine andere Richtung geht und das geht wie gesagt ganz gewiss nicht nur mir so.

Genau gesehen besteht die Core Library auch nur aus knapp 40GB an Samples, der Rest sind identische Samples aufgenommen mit anderen Mikrofonen, Mikrofonpositionen etc. alles mit dem "Sound Stempel" von Herr George Massenburg.

Es wäre zum Wohle der Sound Vielfalt sicherlich sinnvoller gewesen verschiedene Sound Engineer mit einzubeziehen, so klingt aber leider alles gleich.

Die Bassdrums haben alle einen extrem pappigen Charakter, es scheint als wären genau die Frequenzen besonders präsent welche man normalerweise als erstes beim Mixen absenken würde.

Klar, die Sounds sind ROH, man kann aber auch RAW Samples aufnehmen die grundlegend ausbalancierter klingen, hier ist das aber leider nicht der Fall.

Die Snares sind da deutlich brauchbarer aber auch hier fehlt es an Brillianz und auch hier ist dieser konstant pappige Sound dominierend.

Toms sind allgemein immer ein sehr schwieriges Thema, in dem Fall sind diese aber noch am bestens gelungen, immerhin...

Die grösste Enttäuschung sind für mich die Becken!

Ich war noch nie ein großer Fan von Toontracks Trommeln aber die Becken waren bisher immer erste Sahne, sowohl in der Auswahl als auch im Sound.

Das Blech aus der SD3 Core Library klingt aber weites gehend dumpf, Klarheit und Brilianz sucht man vergebens.

Natürlich, auch hier kann man mit Hilfe der mitgelieferten Plugins sehr viel bearbeiten, die Frage ist, muss das sein!?

Ich erwarte gewiss keinen fertigen Sound aber hier habe ich das Gefühl als wären die Drums absichtlich schlecht aufgenommen worden nur um später dem User das Gefühl zu geben das dieser durch sein eigenes Eingreifen, seinen eigenen Sound kreiert hat,
alles schön und gut, nur sind leider diese Sounds in 90% aller Fälle
nicht überzeugend.

Die einzigen Sound Samples die mich überzeugt haben hatten entweder extremes Layering von Samples oder gar zugemischte Drittanbieter Samples und genau das sagt wohl sehr viel über diese Sound Library aus.

Ich betone nochmals, ich sehe das Ganze aus der Perspektive eines Liebhabers der härteren Musik!

Die Samples können vielleicht in einer POP Produktion
überzeugen, bei Superior Drummer 2 war das Ganze aber deutlich breitbandiger und die Samples waren querbeet brauchbar!

Hoffnung sehe ich in den Erweiterungspacks!

Das erste veröffentlichte SDX "The Rock Foundry" hat zumindest für meinen Geschmack deutlich besser klingende Drums, es geht also definitiv auch anders und besser!

Ein Wehrmutstropfen ist das viele User Superior Drummer 3 kaufen und genau wissen das es nur dazu da ist die Erweiterungen benutzen zu können, in dem Fall wäre eine andere Marketingpolitik durchaus wünschenswert beispielsweise die Möglichkeit die Superior Drummer 3 Software vergünstigt ohne Sound Library kaufen zu können oder eben, für etwas mehr Geld Standalone Erweiterungen welche nicht das Grundprogramm voraussetzen wie es beispielsweise bei der EZ Keys Produkteihe der Fall ist.

Leider ist Toontrack aber seit Jahren ausschließlich auf größtmögliche Gewinnmaximierung mit dem kleinstmöglichen Aufwand aus, daher bezweifle ich das sich da etwas ändern wird.

Im Ganzen kann es Toontrack wohl auch nicht jedem recht machen und das kann ich auch akzeptieren, dennoch ist es schade da wie gesagt extrem viel Potential in der SD3 Software steckt!

Ich bin mal wirklich sehr gespannt was die Zukunft bringt!
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
12
5
Bewertung melden

Bewertung melden

CW
Homestudio-Drummer Nr. 1!
Chris William 26.02.2020
Um meine Songaufnahmen endlich zu vervollständigen und mit einem Schlagzeug zum Leben zu erwecken, habe ich mir nach langer Recherche den Superior Drummer 3 heruntergeladen.

Der Download sowie die Installation des Programms verlaufen wie bei allen Toontrackprodukten über den hauseigenen Product Manager leicht und problemlos, lediglich die Downloaddauer ist aufgrund der enormen Datenmenge trotz Highspeedinternetleitung sehr lange.

Die Bedienung ist trotz der hohen Komplexität nach einer Eingewöhnungszeit und mehreren Tutorialvideos dank sehr guter Programmstrukturierung erstaunlich einfach, bb man die Drumtracks nun im Programm selbst schreibt, ein Drum-MIDI-Track z.B. aus Guitar Pro importiert oder mit den Beats der extrem großen Sample Library arbeitet und experimentiert, alles funktioniert reibungslos und vor allem ohne Frust.

In Sachen Umfang bietet allein die Basisversion schier unbegrenzte Möglichkeiten, angefangen bei der freien Gestaltung der Drumkits bis hin zur komplett einstellbaren Mikrofonierung inkl. Equalizer etc.
Zudem lassen sich über den Toontrack Online Shop noch zahlreiche Erweiterungen erwerben.

Soundtechnisch ist der Superior Drummer 3 aufgrund der extrem aufwendigen und hochwertigen Produktion zur Zeit das die Creme de la Creme in der Kategorie "Software-Drummer", und genau das merkt man auch.
Die Drums hören sich tatsächlich "echt" an, nicht umsonst wird diese Software auch in den großen Tonstudios dieser Welt eingesetzt.

Das ganze Programm läuft insgesamt sehr flüssig, jedoch kommt mein Laptop schnell an seine Grenzen wenn die Soundqualität auf die höchste Stufe gestellt wird. Diese wiederum scheint aber dann doch für professionelle High-end Produktionen in Tonstudios mit entsprechend gutem Equipment gedacht zu sein.

Fazit:
Absolut überragende Software, angefangen bei Hobbyaufnahmen bis hin zum Tonstudio vielseitig einsetzbar.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RT
Super Schlagzeug...aber Anfänger an den Sticks
Roter Thomas 02.05.2021
Etwas provokant, ich gebe es zu, aber so wie angeboten ist der Superior Drummer 3 vor allem ein super Schlagzeug. Die mitgelieferten Grooves die der Schlagzeuger aus dem Schlagzeug herauskitzel sollte sind dagegen minimalistisch.

Trotz 240GB Daten sind gerade mal ~60 Grooves mit im Packet. Da hat jeder Schlagzeuger nach einem Jahr mehr drauf. Zugegeben, zu jedem Groove kommen geschätzt 25 Varianten für Intros, Fills oder Endings, aber die Vielfalt ist miserabel und sehr Hard & Heavy lastig. Zudem sind genau NULL Perkussion Elemente dabei. Ich konnte es erst gar nicht glauben. Noch nicht einmal Congas, Bongos oder ChickenEggs. All das ist nur mit EZX Erweiterungspacketen erhältlich. Wenn man also nicht gerade auf Hard und Heavy steht, dann muss man sicher nochmal 5-10 Midi Erweiterungen und mindestens ein Percussion EZX dazu buchen. Da das alles nirgends dokumentiert ist (nicht mal in den Bedienungsanleitungen oder Datenblättern) merkt man das erst nach dem Kauf und drückt dann nochmal 150-300€ ab.

Wer also tiefe Taschen hat und gleich die Erweiterungen dazu bucht bekommt ein tolles System. Wer meint, der Superior Drummer 3 sei tatsächlich ein DRUMMER und nicht ein (bzw. viele) Drum Set(s), der wird wohl so sehr enttäuscht wie ich.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Eine echte Offenbarung, wenn man vorher mit BFD Drums gearbeitet hat!
Honkytonkey 20.03.2021
Mit BFD hat sich Cubase bei mir immer beim Beenden des Programms aufgehängt, mit dem Effekt, dass alle getätigten Cubase-Programmeinstellungen weg waren und beim nächsten Start wiederholt werden mussten. Das gehört seit dem Kauf von SD3 und Ersetzen des BFD-Plugins in Cubase der Vergangenheit an. Neben dem Sound, der einfach MEGA ist, ist für mich das absolute Killer-Feature die Möglichkeit aus einer Audioaufnahme für jedes beliebige Instrument (Bassdrum, Snare, Toms, Becken,...) die zugehörigen MIDI-Noten generieren zu lassen. Ich bin Fan!!!
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube