Mooer Mod Factory MKII

28

Multi-Effekt Pedal

  • 11 Modulations Effekte
  • digitale Arbeitsweise
  • Tap Tempo Funktion
  • wählbares Seriell- / Parallel-Signal-Routing
  • Regler für Speed, Depth und CTRL
  • 11-Wege Drehschalter zur Auswahl des Modulationseffekts
  • Seriell / Parallel Kontrolltaste
  • Bypass Fußschalter
  • Status LED
  • Metall Gehäuse
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein/Ausgang
  • Stromversorgung über optionales 9 V DC Netzteil (Mooer PDNW-9V2A-MP) mit 2,1 x 5,5 mm Hohlstecker und Polarität (-) innen (Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme: 250 mA
  • Abmessungen (B x T x H): 42 x 93 × 52 mm
  • Gewicht: 170 g

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Mai 2018
Artikelnummer 438866
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Pedal
Amp Modeling Nein
Drumcomputer Nein
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Nein
Kopfhöreranschluss Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Chorus 1
Flanger 1
Phaser 1
Mehr anzeigen

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
84 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1

28 Kundenbewertungen

20 Rezensionen

S
Für das Geld absolut in Ordnung
Steebo 06.10.2018
Es is klar, dass für den geforderten Preis nicht die absolute Sound- und Qualitätsbombe geliefert wird, aber ich war positiv überrascht!

Es ist ein wenig kompliziert die vielen Sounds sinnvoll einzustellen. Die Mooer Miniknöpfchen sind fizzelig und nicht besonders benutzerfreundlich, aber solide und sprechen gut auf's Tweaking an. Nachdem man die Findungsphase überwunden hat und die ganzen Sounds kennt und auch rausgefunden hat, ob Seriell/Parallel besser klingt, dem eröffnen sich ettliche Möglichkeiten!
Nicht alle Modi sind besonders gut, bzw klingen besonders naturgetreu, dafür aber alle irgendwie brauchbar und tuen im Prizip auch das, was sie sollen: Den Klang modulieren. Ich persönlich menutze eigenlich nur Flanger, Phaser und Rotary, aber jeder hat ja wie überall seine präferierten Einstellungen. Der Stottersound, das Tremolo und "Liquid" klingen auch sehr schön. Chorus find ich meistens eh doof, hier auch, und dann gibts noch nen Ring-Modulater, der mit der "Hold"-Funktion der Fußtaste lustige Fahrten macht, sonst aber eben gleich dämlich klingt wie jeder seiner Art. Dann is da noch ein "LoFi". Klingt leider etwas mau... also gut oder schlecht für ein Lofi?

Seis drum, Alles in allem eine Versuch wert für jeden, der ein paar brauchbare Mod-Sounds sucht und nicht die Welt kaufen will. Mann muss realistisch mit dem Ergebnis sein, sollte sich davor aber nicht fürchten, die Kiste kann recht viel!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
eierlegende Wollmichsau? - ja, mit Einschränkungen
Röd_the_Frö 08.05.2022
Problem: Ich hab' auf meinem Board noch Platz für einen Mini-Treter. Was soll es sein: Tremolo, Flanger oder Rotary? -> für mich alles Effekte, die man eher selten nutzt aber doch gerne. Chorus (Geheimtipp: Angel Wing von Tone City) und Phaser hab' ich schon.
Lösung: Mooer Mod Factory: Damit habe ich die drei gewünschten Effekte (die anderen habe ich noch nicht probiert) und das in sehr akzeptabler Qualität.

Flanger: Als Besitzer einer original Electric Mistress habe ich den Effekt gleichzeitig geliebt (Jet-Effekt) und gehasst (das Ding war sowas von unzuverlässig: während des Betriebs haben sich die Einstellungen unveränderter Potipositionen machmal einfach verändert und der Sound ist dann völlig abgespaced). Der Mooer liefert ein sauberes, etwas unspektakuläres aber zuverlässiges Flanger-Signal ohne die extremen Möglichkeiten einer Electric Mistress.

Tremolo: funktioniert bestens mit brauchbaren Mögilchkeiten (ähnlich des Tremolos im Kemper).

Rotary: auch hier schöner Effekt, leider nicht Stereo.

Zur Bedienung:
Wer kam auf die total bescheuerte Idee, weisse Schrift auf hellgrünen Untergrund zu verwenden? Im Halbdunkel eines Proberaums sind die Beschriftungen schlicht unlesbar. Die kleines Potis sind - wie bei allen Mini-Pedals - reichlich wackelig. Während das bei den meisten Pedalen einigermassen egal ist (einmal einstellen und gut is), kann das bei der Mod Factory zum Problem werden. Aufgrund der vielen Möglichkeiten ist häufiges Rumschrauben vorprogrammiert. Ich hoffe mal, die Teile werden halten.
Ein Bewerter hat hier einen Stern abgegeben, da er das Gerät nicht ausschalten kann. Das ist kein Defekt sondern das hat damit zu tun, dass der Fussschalter mindestens 3 Funktionen beinhaltet (On/Off, Tap, Accel). Da muss man sich merken, ob man jetzt 1x (On/Off), 2x (Tap - wenn man danach wieder draufdrückt, versucht das Gerät die Geschwindigkeit aufzunehmen) oder Hold (Accel) drücken soll. Im Zweifelsfall muss man einige Sekunden warten, bis on/off wieder funktioniert. Manual lesen hilft halt manchmal.
Ach ja: sehr cool ist die Möglichkeit, die Effekte in Serie oder parallel laufen zu lassen. Das ermöglicht so eine Art Wet/Dry-Setup. Cool.

Insgesamt ein sehr cooles Gerät mit (wenigstens für die 3 von mir verwendeten Effekte) sehr brauchbaren Sounds. Aufgrund des Mini-Formfaktors müssen Kompromisse bei der Bedienung in Kauf genommen werden. Gar nicht geht die Beschriftung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Naja...
Robi36 22.06.2021
Sicherlich ein verlockendes Angebot, so ein Multi-Mod-Effekt für knappe 80€.
Aber zumindest im Effektloop eines Verstärkers ist es eher ein Hindernis.

Sobald man das Pedal einschaltet, senkt es die Lautstärke mehr als nur spürbar.
Dementsprechend für mich absolut untauglich, vor allem, weil es in meinem Fall kein "always on"-Pedal ist.
Das gleiche passiert mit mindestens drei weiteren Mooerpedalen (den Tuner natürlich ausgenommen).

Schade eigentlich.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C5
ich bin froh, dass ich es habe
C 501 26.01.2019
Es ist sehr sehr vielseitig. Unglaublich viele Sounds möglich. Von experimentell bis unaufdringlich subtil alles möglich. Für Leute, die mit verschiedenen Modulationstypen herumexperimentieren ohne viel Geld auszugeben zu wollen.

klarer Nachteil: einige der Sounds klingen dünn.
(andere dagegen gut und echt fett)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube