Markbass Micromark 801

190

Bass Combo

  • Leistung: 60 Watt @ 4 Ohm
  • Bestückung: 1x 8" Custom Neodym-Lautsprecher
  • analoge Endstufentechnologie
  • digitales Schaltnetzteil,- VPF (Variable Preshape Filter)
  • externer Lautsprecherausgang (min. 8 Ohm)
  • Eingang für CD/MP3-Player, iPod, etc. (3,5 mm Mini, Kopfhörer Anschluss (3,5mm), Line Out (Recording XLR balanced)
  • Schalter Speaker on/off
  • Schalter Ground Lift
  • Maße (B x H x T): 268 x 268 x 262 mm
  • Gewicht: 6,6 kg
Erhältlich seit Juli 2011
Artikelnummer 268671
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung in W 60 W
Lautsprecher Bestückung 1x 8"
HF-Horn Nein
Equalizer VLE, VPF Regelung
Kompressor Nein
Limiter Nein
Effektgerät Nein
Kopfhöreranschluss Ja
DI-Ausgang Ja
Lautsprecheranschluss Ja
CD/mp3 Eingang Ja
369 €
474,81 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Die Handtasche für Bassisten

Der Micromark 801 ist der kompakteste Combo im Angebot des italienischen Herstellers Markbass, der bekanntermaßen führend ist, wenn es um „klein, leicht und laut“ geht. Durch die Integration des Verstärkers in das Gehäuse des Lautsprechers entsteht ein kompaktes und leichtes Format, dass sich dank praktischem Griff auf der Oberseite sehr bequem transportieren oder auch mal schnell im Schrank verstauen lässt. Trotz seiner geringen Ausmaße bietet der Markbass Micromark 801 aber einen druckvollen Sound, eine effektive Klangregelung und alle essentiellen Anschlüsse, die einem das Leben als Bassist erleichtern.

Quadratisch, praktisch, gut

Die analoge 60-Watt-Endstufe befeuert im Micromark 801 einen 8-Zoll-Lautsprecher. Durch die rückseitige Bassreflexöffnung erhält man zusätzliches Low End und somit einen für diese Größe durchaus erwachsenen Sound. Diesen kann man mit der 2-Band Klangregelung noch seinen individuellen Bedürfnissen anpassen. Die fast quadratische Form mit gerade mal 27 cm Seitenlänge, das geringe Gewicht von 6,6 Kilogramm und vor allem der Griff auf der Oberseite erleichtern den Transport und schonen den Rücken. Für stille Übesessions kann man über den Aux In externe Klangquellen wie Handy etc. und einen Kopfhörer an den Micromark 801 anschließen.

Für Übe- oder Jam-Sessions

Combos in der Größe des Micromark 801 sind natürlich in erster Linie für den Einsatz zu Hause gedacht. Auch hier möchte man auf einen guten Sound in der Regel nicht verzichten, und den bekommt man vom Micromark zweifellos geliefert. Die Anschlussperipherie für Handy und Kopfhörer sorgen weiterhin für ein gutes Verhältnis mit den Nachbarn und wenn Besuch kommt, ist der Micromark 801 auch schnell mal unterm Bett oder im Schrank verstaut. Natürlich ist er aber auch ein Segen beim Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus oder Bahn. Den Micromark 801 als reinen Übungscombo zu bezeichnen, wird ihm aber nicht gerecht. Sein Leistungsvermögen ist durchaus ausreichend, um auch mit Gitarristen, Keyboardern etc. zu jammen.

Über Markbass

Markbass wurde 2001 von Marco de Virgiliis gegründet und hat sich innnerhalb kürzester Zeit mit seinen extrem leichten und kompakten Bassverstärkern und -boxen in der Szene etabliert - die italienische Firma hat durchaus eine Pionierrolle im Bereich von Leichtbau-Equipment gespielt. Der kometenhafte Aufstieg von Markbass begann mit der Little-Mark-Amp-Serie, die heute immer noch eine zentrale Rolle im Programm von Markbass spielt. Mittlerweile ist die Produktpalette allerdings noch umfangreicher und reicht von einfachen Amp- und Kombolösungen über zahlreiche Lautsprechersysteme sowie Effektpedals bis hin zu den klanglich extrem flexiblen Modeling-Bassverstärkern Multiamp und Evo.

Perfekter Monitor

Was der Markbass Micromark 801 zu leisten imstande ist, wurde bereits ausführlich beschrieben. Ein unterschätztes Potential von solch kompakten Combos ist aber ihr Einsatz in Recordingsituationen, sei es im Studio oder zu Hause. Hier hört man sich selbst und das Playback bzw. die Mitmusiker häufig nur über Kopfhörer und vermisst daher die bewegte Luft und den Druck eines Lautsprechers. Da hilft ein kompakter Combo, den man problemlos in Ohrhöhe neben sich auf den Schreibtisch platzieren kann und so schon bei geringer Lautstärke das gewohnte Spielgefühl genießen kann, ohne dabei in eventuelle Mikrofone anderer Instrumente einzustrahlen.

190 Kundenbewertungen

125 Rezensionen

A
So klein kann groß sein!
Anonym 14.12.2015
Habe mir den kleinen Markbass geholt, da ich einen transportfreundlichen Übungsverstärker wollte. Markbass Amps waren mir schon öfter durch ihren guten Sound aufgefallen, so habe ich mich letztendlich für den kleinen 801 entschieden, obwohl er "nur" 40 Watt leistet, und es in der Preisklasse diverse andere Geräte mit mehr Leistung gegeben hätte.

Leistung ist jedoch bei Weitem nicht alles, wie sich schnell zeigte. Das Würfelchen hat es ganz schön in sich! Es liefert selbst mit einem Fünfsaiter einen satten, druckvollen Ton, der stets definiert und nie wummernd oder matschig rüberkommt. Die "VPF" Klangregelung nutze ich eher selten, da meine Bässe selbst schon über eine gute Klangregelung verfügen. Ehrlich gesagt erschließt sich mir auch die genaue Wirkungsweise der VPF Klangregelung noch nicht so ganz, aber wie gesagt, der Grundsound des Amps in Verbindung mit den Möglichkeiten des Instruments selbst ist völlig in Ordnung. Wobei das mit dem Sound ja immer so eine subjektive Angelegenheit ist... Also am besten mal antesten! Die Lautstärke ist übrigens enorm für so einen kleinen 8-Zöller und reicht auch mal für einen kleineren Gig aus, dank symmetrischem Line-Out mit Ground-Lift ist auch für eine professionelle Verbindung zum Mixer gesorgt.

Die Ausstattung ist zwar insgesamt nicht üppig, aber sinnvoll: so verfügt der Kleine neben der bereits erwähnten symmetrischen Line-Out Buchse (XLR) noch über eine Klinkenbuchse für einen externen Speaker (habe ich allerdings noch nicht getestet), eine Aux-In Buchse (Mini-Klinke) sowie einen Kopfhöreranschluss (ebenfalls Mini-Klinke). Der interne Speaker ist separat abschaltbar, wird also über die Kopfhörerbuchse nicht automatisch stummgeschaltet, was durchaus hilfreich sein kann...

Ein paar kleine Mankos hat der Amp natürlich auch, die aber für mich verschmerzter sind:
Bei pegelschwachen Instrumenten reicht das Gain nicht aus, um die volle Leistung bzw. Lautstärke des Amps auszunutzen.
Die Funktion der Klangregelung ist etwas schwer ersichtlich, da hilft eigentlich nur ausprobieren.
Und zu guter Letzt hat Markbass dem Kleinen eine wahnsinnig grelle blaue LED als Einschaltkontrolle verpasst. Da hätte es eine dunklere, evtl auch zum Design passende gelbe LED auch getan...

Mein Fazit:
Der Markbass Micromark 801 ist zwar kein "Großer", aber er klingt größer, als er aussieht! Die Ausstattung ist reduziert, aber sinnvoll und die Mobilität ist unübertroffen! Er ist in jedem Fall mehr als nur ein kleiner Übungsverstärker, obwohl er diese Aufgabe natürlich auch mit Bravour leistet.
Wer großen Sound im rückenfreundlichen Format sucht, sollte den Kleinen unbedingt mal ausprobieren!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Sehr viel besser als ich ihn mir vorgestellt habe - Top Kauf!
WF 15.04.2017
Der Micromark sollte meinen Fender Rumble 30 als Übecombo ablösen, das hat er mir bravour getan!
Der Rumble 30 ist alles andere als schlecht, von da her lag die Messlatte schon sehr hoch. Ich wollte primär ein sehr kompakten Combo, mit meinem Markbass Sound haben. Ich möchte ihn mit in den Urlaub nehmen und im Haus schnell umher tragen können. Aux in und ein Kopfhörer Ausgang sind ebenfalls für mich ein muss!

Als ich ihn bekommen habe, dachte ich, ist der niedlich und was ist der leicht.
Schnell angeschlossen und einen Fender Flea Bass eingestöpselt und dachte sofort, wow - das ist ein schöner Sound!
Die nächste Hürde war dann ein 5 Saiter Jazz Bass und ich war verwundert, dass der Combo die H Seite mit nur wenig Kompression wieder gegeben hat. Sie wurde klar, deutlich und ohne scheppern wieder gegeben.
Ich habe mir dann den verwendeten Speaker der 801 angesehen und festegestellt, dass der 8" mit einer weichen Gummi Sicke ausgestattet worden ist, so hat er eine tiefere Resonanz Frequenz als die üblichen Lautsprecher.

Der Sound ist jederzeit differenziert und klar, einen Hochtöner vermisse ich nicht, Höhen hat der Klang genug.
Jeder Bass den ich habe klingt mit dem 801 gut!

Die mögliche Lautstärke hat mich zudem überrascht, sie ist erstaunlich hoch und würde für kleine Sessions genügen.
Als ich den Combo noch auf eine New York 151 gestellt habe, war klar, dass reicht sogar für einen moderaten Kneipen Gig! Tiefgang, Klarheit, Sound Erleben und eine problemlose Sound Anpassung zeichnen den 801 aus!

Die Verarbeitung des Combo ist auf hohem Niveau, man erhält einen Gegenwert für den Preis. Selbst bei voller Aussteuerung des Amps, klappert und rappelt nichts!

Ich finde partout nichts negatives am 801.
Wem klar ist, dass das ein kompaktes Übungsgerät ist, welches moderat auch für kleine Gigs verwendet werden kann, wird viel Freude mit dem 801 haben.
Der Preis ist zwar ziemlich sportlich, jedoch scheint er für das abgelieferte angemessen zu sein!

Nachtrag I
Ich habe den Micromark auf einem Schertler S1 Stand stehen, dass passt sehr gut zusammen, ich würde empfehlen den Stand gleich mit zu kaufen.

Ich lese immer wieder, dass der Lüfter des 801 laut sein soll, dem ist nicht so, mein 801 ist absolut leise.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Warum mehr, wenn auch weniger mehr als ausreicht
PicsFli 27.11.2017
Hallo,

habe mir den Micromark 801 zugelegt weil mir mein GK MB110 geklaut wurde. Wichtig war mir vor ALLEM ein super Sound. ...So kam ich damals zum GK.
Da ich aber schon sehr viel gutes von den kleinen orangen Zwergen gelesen habe, wollte und musste ich mich jetzt einmal selber davon überzeugen.

Reizvoll ist beim Micromark für mich vor allem das Volumen. Und das weiß man erst so richtig zu schätzen wenn man den dazugehörigen Sound kennt. Der 801er spielt solide, auch bei höheren Lautstärken. Für mein Empfinden ist der Sound noch angenehmer (satter) als der des MB110. Trotz weniger Leistung und kleinerer Membrane.
Die Reduktion auf einen Lautstärke und EINEN Klangregler finde ich persönlich sehr gelungen, da man sich so noch mehr auf das wesentliche konzentriert.
Ich würde den kleinen Würfel immer wieder empfehlen.

Zum Hintergrund: ich bin ein Gelegenheitsspieler und schätze das kleine Volumen in unserer kleinen Wohnung daher besonders!! Aber wie gesagt, der Sound ist bombe!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Edler Minicombo mit Potential
Michael321 17.12.2018
Die Physik kann auch Markbass nicht überwinden, aber deren Grenzen ausloten. Der Sound ist, innerhalb dieser Grenzen, hervorragend. Auch bei kleinen Pegeln.
Akustiksessions, kleine Jazzcombos mit Bläsern und sonstige ?gepflegte? Angelegenheiten im kleinen Ambiente sind solo machbar, wenn man den Drummer nicht komplett ?von der Leine lässt.?
Ansonsten gibt?s mit dem DI-Ausgang noch Potential nach oben. Angekippt oder auf Kopfhöhe positioniert, geht?s als Monitor immer. Für vollen Klang braucht der kleine Amp Bodenkontakt.
Eine alte 212 Echolette-Bassbox, die seit 30 Jahren im Musikkeller verstaubt, habe ich angeschlossen und war erstaunt, was der Micromark damit anstellt. Die Bässe musste ich am Instrument etwas zurückregeln, dann spielte das Ding mit richtig viel Fundament, transparent und ohne zu matschen. Ich könnte mir vorstellen, mit dieser Unterstützung auch auf mittleren Bühnen zu spielen.
An Ausstattung vermisse ich nichts. Die Klangregelung am Amp lasse ich ganz links stehen. Wozu der optionale Hochtöner gut sein soll, ist mir nicht klar. Höhen liefert der Speaker mehr als genug und ich drehe diese bei allen meinen Instrumenten mit Roundwounds etwas zurück. Ansonsten werden zu viel Greifgeräusche übertragen.
Der Lüfter ist temperaturgesteuert und nicht zu hören.
Der Micromark ist kein Schnäppchen, aber ein rundherum sehr solides Gerät.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube