Mad Professor Silver Spring Reverb

E-Gitarreneffekt

  • Factory Made
  • Hall
  • analoger Signalweg
  • Eingangsimpedanz: 500 kOhm
  • Ausgangsimpedanz: 10 kOhm
  • True Bypass
  • Regler für: Time, Tone und Reverb
  • Stromverbrauch: 80 mA an 9V
  • Batteriebetrieb möglich
  • 9V DC Netzteil wird benötigt
  • Batterie und Netzteil sind nicht im Lieferumfang enhalten
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Fretless
  • Funk
  • Hazey
  • Jazz

Weitere Infos

Analog Ja
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
Ein- & Ausgangs Konfiguration Mono Eingang / Mono Ausgang

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Mad Professor Silver Spring Reverb
42% kauften genau dieses Produkt
Mad Professor Silver Spring Reverb
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
179 € In den Warenkorb
tc electronic Hall of Fame 2
19% kauften tc electronic Hall of Fame 2 111 €
Strymon Flint
4% kauften Strymon Flint 336 €
Electro Harmonix Oceans 11 Reverb
3% kauften Electro Harmonix Oceans 11 Reverb 137 €
Laney Secret Path Reverb
3% kauften Laney Secret Path Reverb 158 €
Unsere beliebtesten Reverb Effekte
45 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Auf unaufdringlich Weise gut
Frank646, 31.05.2013
Die Mad Professor Pedale sind schon etwas ganz besonderes - klein, einfach zu bedienen und gross klingend. Das Silver Spring Reverb ist da keine Ausnahme. Es hat genau einen Sound - Spring Reverb - und den macht es gut, verdammt gut. So gut, dass ich kaum einen Unterschied zu dem Röhrenhall in meinem Twin Reverb hören kann. Also - Klassenziel klar erreicht. In der Hallintensität ist alles möglich, von sehr dezent (eine Mad Professor Stärke) bis zu so "nassen" Sounds, dass man darin förmlich ertrinken kann.

Im direkten Vergleich kann ich vom TC Electronics Hall of Fame, einem EHX Holy Grail und einem Boss FRV-1 berichten. Alle Pedale klingen gut bis hervorragend und alle bekommen einen schön und authentisch klingenden Federhall hin. Von den vier mag das Silver Spring Reverb das authentischste sein - die anderen sind aber sicherlich nicht viel schlechter. Sowohl das HOF wie auch das HG klingen verdammt gut und höchstens eine Nuance schlechter (und beide haben noch eine ganze Reihe anderer Hallsimulationen, v.a. das HOF ist mit den Toneprints extrem flexibel).

Das Boss klingt auch sehr gut, aber im direkten Vergleich vielleicht etwas künstlicher.

Ob einem das Quäntchen an Ton das Extrageld wert ist muss wohl jeder selber entscheiden. Wer nur einen einzigen Hallton will und das ein Federhall sein soll, der ist mit dem Silver Spring Reverb sicherlich gut bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1a Spring Reverb
lennartdo, 26.04.2020
Mein Marshall und mein Orange Topteil haben keinen Hall. Mein Fender-Combo hat einen, aber der ist zuweilen etwas matschig. Der Mad Professor Spring Reverb dahingegen ist klasse. Die Einstellmöglichkeiten bieten viel Raum zum Experimentieren und der Sound ist glasklar. Von leichtem Hall unterm Originalsignal bis zu einer Peter-Green-artigen Reverb-Kaskade, die das Originalsignal fast überlagert ist alles möglich! Der Preis ist im Vergleich zu anderen Pedalen etwas höher aber, meiner Meinung, gerechtfertigt.

Was ich bemängeln muss: Das Batteriefach, wenn man es benutzt, ist mir vier Schrauben fixiert, immer etwas fummelig und die Füße sind am Batteriefach festgeklebt, was die Montage mit Klettband am Pedalboard etwas schwierig macht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Hall vor Enstufenverzerrung...
Karlheinz aus A., 18.02.2015
... geht doch!

Ich habe lange gesucht und angesichts des Preises auch nochmal lange nachgedacht. Ist schon viel Geld für nur ein "bisserl Hall" - ist aber jeden Cent wert!

Ich bevorzuge einkanalige Vollröhrenamps und betreibe die mit einem Booster und ggf. einem analogen Delay davor. Das war teilweise zu trocken, ich bin aber mit keinem Pedalhall bisher glücklich geworden. Es hat gekratzt, und das geht gar nicht.

Mit dem Silver Spring Reverb kann man das nun so einstellen, daß man einen angenehmen Hall ohne Kratzen bei voller Ampverzerrung (für einen älteren Blueser!) sogar mit einer Strat über einen Vox AC 4 durch einen Greenback bekommt. Und das will schon was heißen! Daß das Teil ganz grundsätzlich überragend klingt und extrem flexibel ist steht schon in den anderen Bewertungen und stimmt voll und ganz.

Nachtrag: davon gibt es auch nach längerer Anwendung in verschiedenen Setups keinerlei Abstriche zu machen. Eindeutige Kaufempfehlung für den oben beschriebenen Einsatz - ausprobiert mit verschiedenen einkanaligen Boutiqeamps. Es klingt immer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
gar nicht Mad
n-speed, 25.09.2019
Ehrlich ich war skeptisch. Ein Reverb als Bodentreter für über 200 Euro...
Aber ich hatte mein Rack abgeschafft und bin dem Pedaltrend gefolgt.
Bisher hatte ich Reverb immer politisch und technisch korrekt im Einschleifweg des Amps. Das dann paralell und zugemischt. Und natürlich an LETZTER stelle. Jetzt sollte ich mit dem Pedalboard aber einfach mit Hall in den Input. Grrrrrrrr zumahl das ja fast immer läuft für den räumichen Effekt. Digital hatte ich ausprobiert, kam nicht in Frage, klang zu kalt. Das Silver Spring Reverb aber ist wirklich für diesen Zweck wie geschaffen. Klingt toll, warm und ich wollte ja auch keine Tropfsteinhöhlen in den Input des Amps hängen. Macht keine Sinn (wenn schon gleich im Effektweg eine Topfsteinhöhle ihren Reiz hat). Die Regelmöglichkeiten sind ausreihend um sich ins Nirvana zu hallen und der Sound geht da vor. Was es nicht kann ist eben der Umstand das zwischen Clean und Lead im Input ein Halleffekt sich zu stark bemerkbar macht. Darum hier muß einem bewusst sein. Eine Einstellung reicht immer nur für Clean / Crunch oder High-Gain / Lead. Die Lösung kann da nur ein 2ters Hallgerät mit andere Einstellung sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Reverb-/Halleffekte
Reverb-/​Hall­ef­fekte
"Alles wird ver­hallt" - aber mit Maß und Ziel. Das gilt zumindest im Studio. Auch Live ist der Halleffekt ganz sinnvoll.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.