HoTone Nano Legacy Mojo Diamond

92

Mini E-Gitarrenverstärker

  • Leistung: 5 W
  • Vintage American Sound
  • Class A/B
  • Regler für Volume und Gain
  • 3-Band EQ
  • FX Loop, Klinke 6,3 mm
  • Lautsprecherausgang: Klinke 6,3 mm
  • Impedanz: 4-16 Ohm
  • Kopfhörerausgang: Klinke 3,5 mm
  • AUX IN: Klinke 3,5 mm
  • Abmessungen (H x B x T): 59,9 x 128 x 75 mm
  • Gewicht: 440 g
  • inkl. passendem 18V DC Netzteil (innen negativ)
Erhältlich seit Januar 2015
Artikelnummer 354968
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 5 W
Kanäle 1
Hall Nein
Klangregelung 3-Band
Effekte Nein
Externer Effektweg Ja
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 0,4 kg
Breite 128 mm
Höhe 60 mm
Tiefe 75 mm
Mehr anzeigen
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1

92 Kundenbewertungen

64 Rezensionen

M
Platz ist in der kleinsten Hütte
Maedsche 13.06.2020
Kann aus einer so kleinen Kiste ein guter Ton kommen? Diese Frage entsteht unvermeidlich beim Anblick eines Verstärkers, der kaum größer ist als die Lok einer Märklin-Eisenbahn. Aber der Eindruck täuscht. Das Innenleben moderner Transistor-/Digitalverstärker besteht heute größtenteils aus Luft und käme locker im Miniaturgehäuse eines Hotone Nano Legacy unter, wenn die Röhrentechnik heute nicht immer noch auch die optischen Maßstäbe setzen würde, nach denen ein Verstärker auch dann nach Röhre aussehen muss, wenn er keine hat. Hotone bricht mit dieser Tradition und folgt dem Grundsatz, dass Platz in der kleinsten Hütte ist. Und der Klang? Der ist richtig gut. Ich spiele ihn z.Zt. provisorisch über eine 10er Box, und darüber kommt er schon richtig gut, wird aber über eine 12er noch besser klingen. Ob er reagiert wie ein Tweed, ist schon deshalb schwierig zu beurteilen, weil es „den“ Klang eines Tweed ebenso wenig gibt wie „den“ Klang eines 58er Les Paul. Die Streuung ist hier bekanntlich groß und der Vergleich wäre einfach auch nicht fair, immerhin sprechen wie hier über einen Amp für unter 100 €. Für das Geld bietet er aber richtig viel, und mit einem Mikrofon vor der Box wäre er sogar gigtauglich. Wer ihn als Amp fürs Üben im Wohnzimmer benutzt, sollte sich allerdings nicht wundern. Bei aufgedrehtem Gain und Volume wird es nicht lange dauern, bis der Nachbar zum Spontanbesuch vor der Tür steht, und er wird definitiv keine Flasche Wein für einen Dämmerschoppen dabeihaben – ganz unabhängig davon, ob du den Hotone in einer Mietwohnung oder im freistehenden EFH spielst. Der kleine Amp ist solide gebaut, wird richtig laut, verträgt sich gut mit allen Sorten von Tonabnehmern, harmoniert mit vorgeschalteten Effekten und macht einfach nur ganz viel Spaß. Ich habe einige Röhrenverstärker bei mir stehen, bin inzwischen aber ein großer Fan von Transistortechnik, weil sie mir die gleiche Klangqualität mit sozialverträglicher Lautstärke liefert. Und dafür ist der Hotone einfach ideal. Ok, ein Reverb wäre noch ganz nett, und dafür hätte ich auch einen einzelnen Toneregler anstelle der dreibandigen Klangregelung akzeptiert, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Der Hotone ist klasse, und dafür gibt`s die volle Punktzahl.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Überraschend !
G.M. 11.12.2021
Der HoTone Nano Legacy Mojo Diamond ist klein, robust und hat einen
klaren, dynamischen und perliger Sound.
Ausgestattet mit 3-Band EQ, stabilen Metallbuchsen und Effektschleife ist
der Mojo Diamond ein klasse Übungs-Amp zu einem sensationellen Preis.
Klare Kaufempfehlung !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Ich bin absolut zufrieden
Jogu 23.12.2020
Ich habe den Amps seit 1,5 Jahren und muss sagen er ist genial. Da ich einen Amp brauche, mit dem ich zuhause spielen kann, ohne Ärger mit den Nachbarn zu bekommen, ist das genau das richtige. Er klingt gut und man kann ihn mit Pedalen gut anfeuern. Der extra Bonus ist natürlich der Effektloop.

Ich hatte mir die Box dazu bestellt, die leider defekt war. Thomann hat sie ohne Probleme ausgetauscht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Anonym 25.01.2016
ich kann in meiner Wohnung konstruktionsbedingt nur sehr leise Üben - Gipskartonwände und Fehlbodendecke. Mein alter amp tut es nicht mehr und ich suchte nach was Neuem.
Ich will clean und sehr leise spielen, ohne viel Zeug und Zusatz - einfach nur üben. Am liebsten den Verstärker auf den Tisch neben mir. Die kleinen Batterie-amps gefallen mir vom Klang nicht - jedenfalls die, die ich ausprobiert habe. Ich bin dann auf den Mojo aufmerksam geworden und haben ihn mir mit der kleinen Box von Hotone schicken lassen. Das Paket kam mit einem kleinen Kabel
für die Box - empfand ich sehr angenehm.
Ich bin voll zufrieden - die Tele und die Jazzgitarre klingen auch leise so wie ich mir meinen Ton wünsche. Es gibt keinen Hall, was mir aber nicht ab geht. Beim Einschalten gibt es einen deutlich hörbaren Knacks - stört mich nicht. Kopfhörersound ist für mich sehr gut. Box und Mojo sind sehr handlich und ich kann am Tisch den Laptop an den amp anschließen, und dazu üben, - Notenblätter, Bücher, Papier u. Bleistift haben auch noch Platz.
Die Box und der amp schauen robust und solide verarbeitet aus. Ich spiele jetzt schon ein paar Wochen damit und freue mich noch immer jeden Tag wenn ich das Ding sehe, anschalte und spiele - für mich hat sich das "Paket" jetzt schon rentiert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube