Harley Benton GS-Travel Mahogany

Westerngitarre

  • Bauform: Mini Travel Grand Symphony
  • Korpus: selektiertes Mahagoni
  • Hals: Nato
  • Griffbrett: Blackwood
  • Dot Einlagen
  • gewölbter Korpusboden
  • schwarzes Binding an Korpus und Hals
  • Halsprofil: V
  • Griffbrettradius: 381 mm
  • Mensur: 596 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • 20 Bünde
  • Steg: Blackwood
  • schwarze Deluxe DieCast Mechaniken
  • Saiten ab Werk: HB .011 - .052
  • Farbe: Natur matt
  • inkl. Gigbag

Maße:

  • Länge: 94,0 cm
  • untere Breite: 36 cm
  • obere Breite: 25 cm
  • Tiefe: 10 cm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Country
  • Picking
  • Strumming

Weitere Infos

Bauweise Mini Grand Symphony
Decke Mahagoni
Boden und Zargen Mahagoni
Cutaway Nein
Griffbrett Blackwood
Sattelbreite in mm 43,00 mm
Tonabnehmer Nein
Farbe Natur
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja

Der Urlaub darf kommen...

...und mit der Harley Benton GS-Travel Mahogany als Reisegitarre ist man bestens dafür ausgestattet. Schließlich möchte kein Gitarrist ohne sein Instrument unterwegs müssen! Die GS-Travel Mahogany besteht, wie es der Name vermuten lässt, aus stabilem Mahagoni, und das gilt sowohl für die Decke als auch für den Rest des Korpus. Das Mahagoni ist kräftig gemasert und matt lackiert und gibt der Gitarre dadurch einen natürlichen, aber auch eleganten Look. Trotz der üblichen kleineren Größe als Reisegitarre klingt sie wie eine Große! Als wäre das nicht schon genug, ist diese Reisegitarre mehr als preiswert. Es müssen also keine Abstriche für den nächsten Urlaub gemacht werden.

Kleiner Korpus mit Biss

Die Harley Benton GS-Travel Mahogany braucht sich nicht vor größeren Bauformen zu verstecken. Im Gegenteil, durch die ausgeprägten Mitten und Höhen ist sie sehr durchsetzungsfähig. Die Mahagonidecke und der Mahagonikorpus geben der Gitarre wiederum die nötige Wärme und das Fundament. Damit klingt sie größer als sie eigentlich ist, denn die Gesamtlänge beträgt nur 95cm bei einer Zargenhöhe von 10 cm. Durch das V-Profil des Nato-Holz-Halses spürt man die Qualität in der Hand. Abgerundet wird der Hals durch ein Griffbrett aus Blackwood (Kiefernholz) mit einer angenehmen Sattelbreite von 43 mm.

Großer Ton auch unterwegs

Wirklich begeisterte Gitarristen wollen auf Reisen nicht auf ihr geliebtes Instrument verzichten. Die Harley Benton GS-Travel Mahogany ist dafür ideal geeignet, denn sie ist mit ihrer 59,6 Zentimeter langen Mensur sehr handlich, was für ein unvergleichlich lockeres Spielgefühl selbst für kleinere Hände sorgt. Aber besonders der günstige Preis sticht hervor. Damit ist sie ebenso eine perfekte Anschaffung als Zweit- oder Drittgitarre. Trotzdem besitzt die GS-Travel einen großen, durchsetzungsfähigen Ton, der sich vor einem OM-Modell nicht zu verstecken braucht. Und wenn’s dann tatsächlich auf Reisen geht: Ein stabiles Gigbag ist im Preis inbegriffen.

Über Harley Benton

Seit 1997 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Songwriterquickie auf dem Sofa

Klar, eine Reisegitarre will unterwegs sein. Dafür ist die Harley Benton GS-Travel Mahogany vorbildlich ausgestattet, denn sie ist nicht nur handlich, sondern auch ausgesprochen robust. Ob zur Songbegleitung am Baggersee oder gemütlich am Strand, ist dann relativ egal. Auch als Solo-Instrument eignet sich die Gitarre durch ihre Durchsetzungsfähigkeit wunderbar. Damit sind die Möglichkeiten jedoch noch lange nicht erschöpft, denn sie kann überall dort punkten, wo eine kompakte Gitarre schnell zur Hand sein soll - sei es hingefläzt auf dem Sofa (schon mal mit einer Dreadnought versucht?) oder neben dem Schreibtisch für den Songwritingquickie.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton GS-Travel Mahogany
57% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton GS-Travel Mahogany
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
99 € In den Warenkorb
Harley Benton GS-Travel-E Mahogany
19% kauften Harley Benton GS-Travel-E Mahogany 119 €
Harley Benton CG-45 NS
3% kauften Harley Benton CG-45 NS 69 €
Harley Benton Delta Blues O
3% kauften Harley Benton Delta Blues O 79 €
Harley Benton Delta Blues T
3% kauften Harley Benton Delta Blues T 69 €
Unsere beliebtesten Folk und kleinere Korpusgrößen
220 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Meine Bewertung lesen und dann die Gitarre kaufen:)
Nobby, 24.04.2018
Sehr schöne Gitarre für alle Einsatzzwecke, insbesondere für unterwegs, auf der Couch oder für mal eben bei der Gartenparty.
Ich war skeptisch was man für 89,-? erhalten würde und war total platt, was dann nach kurzer Lieferzeit im Wohnzimmer stand. Eine sehr gut klingende kompakte Gitarre auf der man sofort zurecht kommt. Der Klang ist einfach schön, klar und differenziert. Ob sie nun klingt "wie teuerer" ist für mich völlig egal und eher eine Aussage für Schnäppchenjäger..... Mir muss der Klang individuell gefallen und das tut er absolut. Recht laut ist sie auch noch. Die Verarbeitung weißt hier und da kleinere Mängel auf, wie eine gelbe Leimnase auf einer sichtbaren Leiste im Schallochbereich (im Korpus wohlgemerkt) oder Abriebspuren im Holz (sind aber glatt und nicht fühlbar), wo vor der Lackierung keiner mehr drüber geschmirgelt hat. Gelegentlich scharfkantige Bunddrähte. Nur Kleinigkeiten, die den sehr guten Gesamteindruck der Verarbeitung wirklich nicht mindern. Deshalb auch volle Punktzahl. Im Verhältnis zum Kaufpreis sind sie auch nicht der Rede wert, aber es ist eben keine Gitarre für Mister Perfect. Wir haben zwei Gitarren dieses Modells im Haushalt, die beide aktuell gekauft wurden. Die Holzmaserung der Decke kann sehr unterschiedlich sein, meine ist eher "ruhig" dunkelbraun und die meiner Frau eher "wild" gestreift, wie das Modell auf der Thomannsaite. Der Klang und die Bespielbarkeit sind für mich völlig identisch. Ach ja, die Bespielbarkeit ist hervorragend, sehr guter Saitenabstand für Fingerpicking und ein Halsprofil, welches es meines Erachtens leicht macht, saubere Barregriffe zu spielen. Ich empfehle diese Gitarre jedem, der ein kompaktes und doch wohlklingendes Instrument für kleines Geld sucht und wie beim Partner über kleine Fehler hinweg sehen kann....:) Da fällt mir noch ein, ich habe einen Seymor Duncan Holzsinglecoileinklemmtonabnehmer der hervorragend in das Schallloch passt, welches normal groß ausfällt. Die Gitarre macht auch über meinen Roland AC33 eine sehr gute Figur. Ich habe diesen Tonabnehmer für alle meine Akustikgitarren im Gebrauch. So genug geschrieben, jetzt könnt Ihr das Instrument bestellen, viel Freude damit.
Kleiner Nachtrag: Die zum Lieferumfang gehörende Tasche ist von wirklich guter Qualität und schützt das Instrument hervorragend.
Für die Thomänner: Das neue Harley Benton Label sieht toll aus und wirkt sehr wertig. Bitte für alle Harleys übernehmen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mit viel Licht und ein bisschen Schatten
Saunter, 08.01.2018
Die Gitarre nutze ich jetzt seit etwa 3 Monaten, Zeit genug um Erfahrungen mit dem Instrument zu sammeln. Um eins gleich vorwegzunehmen, wer denkt er bekommt hier eine GS Mini zum Mini-Preis, der dürfte enttäuscht werden. Dazu fehlt dann doch noch ein ganz Stück.

Erscheinung
Die Gitarre kommt schlicht aber ansprechend daher. Das Furnier oder sagen wir mal Oberflächenmaterial sieht wertig aus und ist sauber verarbeitet. Das schwarze Binding steht der Gitarre ebenso gut wie die mattschwarzen Mechaniken. Auch hier gibt es im Großen und Ganzen nichts zu beanstanden. Beim Griffbrett zeigen sich die ersten Sparmaßnahmen, es ist unten und oben nicht sauber entgratet, dafür sitzen die Bundstäbchen bei meinem Exemplar wo sie hingehören. An einen zweiten Gurtpin wurde leider nicht gedacht.
Das Gigbag sieht dem Taylor ebenfalls zum Verwechseln ähnlich, is allerdings weniger gepolstert - macht seine Sache sonst aber angemessen.

Spielbarkeit
Hier liegt für mich die größte Stärke der Gitarre. Gut aussehende Gitarren aus Fernost gibt es schon länger, aber die meisten spielten sich als wären sie mal eine Treppe runtergefallen (zumindest meiner Erfahrung nach). Die kleine HB macht ihre Sache absolut fantastisch. Das V-Profil des Hals erforderte zu Beginn etwas Gewöhnung, aber auch das ging sehr schnell. Saitenlage ist erstaunlich niedrig. Ich würde die Gitarre sogar einem Anfänger empfehlen, denn für mich ist eine ordentliche Bepielbarkeit das A-und O am Anfang.
?Klang
Den Klang finde ich insgesamt gut. Wer allerdings den preislichen Unterschied zur Taylor erklären zu versucht wird hier wohl fündig. Der HB fehlt es an Dynamik, wenn man allzu hart an die Saiten geht, merkt man schnell, dass man den Wohlfühlraum der Gitarre verlassen hat. Fingerpicking ist aber genauso schön anzuhören wie leichterer Anschlag mit Plektrum. Insgesamt ist die Lautstärke geringer als von einer ausgewachsenen Dreadnought. Das ist nicht nur in Mietwohnungen von Vorteil, auch kommt der Sonntagssänger gegen die Gitarre auch beim Strumming ohne Verstärkung an. Bauartbedingt ist auch das Bassende etwas dünner.

Tunings
Vielleicht kommt der ein oder andere auf die Idee, die Gitarre einzig für ein alternatives Tuning anzuschaffen. Während leichte Änderung noch gut gehen, ist man bei exotischeren Tunings auch mit dickeren 13er Saiten schnell enttäuscht. Man muss dann doch häufiger mit Inbusschlüssel dem Hals an den Kragen und dauerendes Nachstimmen dürfte auch angesagt sein.

Fazit
Insgesamt absolut empfehlenswert, für den Preis wirklich der Hammer - und damit auch der Vergleich zur Taylor nicht wirklich fair. Ich hätte mir beim Kaufdatum gewünscht, dass die e-Version bereits verfügbar gewesen wäre. Nachträglich einen Tonabnehmer einzubauen macht ökonomisch kaum einen Sinn - selbst einfache Modelle Überstegen den Preis der Gitarre, vom Einbau mal ganz abgesehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Superteil
JoZ1943, 09.05.2020
Habe das Teil gekauft, weil ich wissen wollte, was man für EUR 89,-- so bekommt. Habe eine Taylor GS Mini Mahagoni für EUR 599,-- und eine Taylor 314 CE Koa für EUR 1.999,--. Vergleich zur GS Mini bietet sich an (eigentlich nicht, weil der Preisunterschied doch zu hoch ist). Die Harley Benton ist vom Preis-/Leistungsverhältnis sensationell. Verarbeitung super, Bespielbarkeit gut bis sehr gut, Klang gut bis zufriedenstellend. Für den Gebrauch am Strand viel zu schade. Eignet sich sehr gut zum Spielen auf der Couch im Wohnzimmer. Ob das angegebene Material (also teilweise Mahagoni) so stimmt, na geschenkt bei dem Preis. Zur GS Mini von Taylor ist aber noch etwas Platz, na klar. Als Käufer von Instrumenten im mittleren bis höherem Preisbereich bin ich sehr erstaunt, was man für EUR 89,--- bekommt und frage mich, wer hier denn wieviel von den EUR 89,-- abbekommt, denn Thomann wird hier trotz des niedrigen Preises auch noch etwas verdienen und Transport/Versicherung (vom Hersteller nach Deutschland) usw. ist auch nicht umsonst. Ich habe zwar kein schlechtes Gewissen bei diesen EUR 89,--, nachdenktlich macht mich dies aber schon.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mind = blown. Für den Preis der Hammer
Vale, 27.12.2017
Nachtrag nach über 2 Jahren:
Diese kleine Gitarre ist mittlerweile mein meistgespieltes Instrument. Liegt vielleicht daran, dass ich sie aufgrund ihrer Größe überall hin mitnehme, aber sie spielt sich auch einfach so gut und klingt schön.
In den ersten Wochen musste ich noch mehrmals den Halsstab nachregeln, da hat das Holz doch noch vergleichsweise stark gearbeitet. Ist bei einem so billigen Instrument aber absehbar und zu verschmerzen. Seither ist der Hals aber stabil, es dauerte nur seine Zeit!
Jetzt zu einem Punkt, der leider nicht so schön ist: Ich habe es bei der sehr leichten Werks-Saitenstärke belassen, trotzdem hat sich die Brücke mit der Zeit nach vorne geneigt, wie man es bei vielen alten Gitarren beobachten kann. Die Bespielbarkeit war davon noch nicht beeinträchtigt. Möglich, dass es bei einer leichten kosmetischen Veränderung geblieben wäre. Ich habe es nicht weiter kommen lassen und bin trotzdem auf Nummer Sicher gegangen, habe mir in der Bucht einen JLD Bridge Doctor geschossen, um die Brücke wieder gerade auszurichten, was problemlos und sehr einfach funktioniert hat. Dies als Tipp, falls das bei jemandem von euch auch passiert.

Bei dieser kleinen Reparatur/Verbesserung sind mir außerdem zwei sehr interessante Details aufgefallen, die zum Thema Verlässlichkeit positiv beitragen: 1. die Brücke ist nicht nur verklebt, sie ist außerdem mit zwei Maschinenschrauben fixiert. Man sieht auf der Oberseite der Brücke ja die verräterischen Stopfen, die sauber eingearbeitet wurden. Ein Blick in die Gitarre mit einem Spiegel, zur Installation des Bridge Doctor zeigte dann die Schrauben. Finde sich super. Keine Chance, dass sich die Brücke jemals löst. 2. Beim "umschauen" in der Gitarre sieht man auch, dass am Halsblock eine Art "patch" eingelassen ist. Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, aber ich gehe stark davon aus, dass sich darunter der Beweis für einen zusätzlich verschraubten Hals versteckt. Verschraubte Brücke und Hals, das gefällt puristen sicherlich gar nicht, allerdings ist es bei einem solchen Instrument in meinen Augen eher positiv und absolut pragmatisch, denn im Gegensatz zu Klebstoff kann sich hier nichts lösen. Diese Gitarre wird so schnell nicht auseinanderfallen, auch unter widrigen Bedingungen als FeldWaldWiesen Wandergitarre. By the way, heute ist diese Konstruktion bei Akustikgitarren eher ungewöhnlich, auch weil die Klebstoffe und Fertigungstechniken wesentlich besser geworden sind. In der Anfangszeit der Massenproduktion von Akustikgitarren gab es aber einige Hersteller, die aus pragmatischen Gründen nur verschraubte Hälse verbauten und diese Instrumente waren nicht per se schlecht. Dass sich E-Gitarrenpionier Leo Fender gegen eingeleimte Hälse entschieden hat, kam nicht von irgendwo.

Deshalb meine Empfehlung nach dem Langzeittest: Als erste Gitarre für Anfänger sollte man sich bewusst sein, dass man eventuell ab und zu Setup-Arbeiten machen muss, zudem am Anfang etwas Feinschliff, daher gut überlegen, ob man das in Kauf nehmem möchte oder nicht. Falls ja, echt brauchbares Instrument. Aber, und das ist der Anwendungszweck bei mir: Das ist für mich als erfahrenen und handwerklich versierten Gitarristen immernoch die beste Gitarre für überall hin mitnehmen, Lagerfeuerabende, und ich erwische mich doch allzu oft, dass ich zum Üben auf dem Sofa zur handlichen Harley Benton greife, statt zu meiner teuren und hochwertigen Dreadnought.

###################
Bei dieser Gitarre passt alles, was eine brauchbare Gitarre ausmacht. Sie klingt gut und laut, trotz kleiner Bauform recht voll und auf keinen Fall flach und pappig wie viele Reisegitarren, die Saiten schnarren nicht. Sie spielt sich, nach Einstellung des Halses, sehr gut. Sattel, Brücke und Bünde sind hier sehr annehmbar "eingestellt". Die Bünde sind für eine Akustikgitarre relativ fett, was ich als E-Gitarrist sehr begrüße. Die Gitarre lässt sich ohne Probleme stimmen (Sehr ordentliche Mechaniken, kein Hängenbleiben der Saiten am Sattel) und hält die Stimmung auch sehr gut. Was diese wichtigsten Punkte angeht, war ich völlig verblüfft. Für 90 Euro! Ich habe vor Ort gut 10 Gitarren mit kleinerer Bauform bis 250 Euro ausprobiert, und die GS-Travel hat sowohl in Sachen Klang als auch Bespielbarkeit und Stimmbarkeit/Stimmstabilität andere Kandidaten reihenweise nass gemacht. Der Hammer, was die Thomann Eigenmarke mittlerweile kann. Noch dazu ist diese Gitarre wirklich sehr hübsch. Die Hölzer (oder besser, die hauchdünne oberste Schicht) sind super schön und die Lackierung ist überraschend gut, Ein paar winzige Fehler muss man fast mit der Lupe suchen. Auch das auflackierte fake-Binding hat klare Kanten, saubere Arbeit. Der fehlende Tonabnehmer stört mich nicht, da ich die Gitarre hauptsächlich unterwegs benutzen werde. Wer einen braucht, kann zur minimal teureren, elektrifizierten Variante greifen. Ein eingebautes Stimmgerät hat allerdings auch diese nicht. Natürlich muss man bei einer 90 Euro Gitarre mit DER Qualität irgendwo Verarbeitungsmängel sehen: Das Griffbrett scheint ein Wenig wie roh gesägt, sehr rau und auch den Bünden fehlt jeglicher Feinschliff. Wer kaum Bendings spielt, dem wird das womöglich gar nicht auffallen. Dabei sei nochmal gesagt, dass die Gitarre in keiner Lage schnarrt oder tot klingt, die Qualität und Einarbeitung der Bünde an sich passt also absolut. Auch die Zargen in der Gitarre sahen etwas fransig aus. Kosmetische Arbeit mit Schleifpapier musste aus Preisgründen ausfallen. Diese Punkte lassen sich allerdings mit etwas Zeit und handwerklichem Geschick ziemlich einfach verbessern. Eine ausgiebige Behandlung mit sehr feinem Schleifpapier und Schleifgummi und eine Dosis Lemon Oil, und schon habe ich eine Gitarre in der Hand, die ein seidiges Griffbrett, glänzende, widerstandsfreie Bünde und zumindest an den sichtbaren Zargen nahe dem Schallloch keine Sägespuren hat. Geil.

tl:dr: Absoluter Preis-Leistungs Knaller, nicht nur für Anfänger oder für unterwegs ein gutes Instrument. Anfänger und Unerfahrene können die Gitarre zur Einstellung des Halses und für etwas Feinschliff einem erfahrenen Gitarristen, oder für ein paar Euro an eine Werkstatt geben, um aus einem guten ein verdammt gutes Instrument zu machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
99 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Westerngitarren
Wes­tern­gi­tarren
Der Kauf einer Wes­tern­gi­tarre ist oft der Anfang einer langen Freundschaft zwischen Spieler und Instrument.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Kürzlich besucht
Fender LTD SQ CV 70 P-Bass MN SFG

Fender Limited Squire Classic Vibe 70 P Bass MN SFG, Precision E-Bass, Limited Edition; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Block; 20 Narrow Tall Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42,8 mm (1,69"); Mensur: 864 mm...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.