Harley Benton B-35BK Acoustic Bass Series

68

5-saitiger Akustik-Bass

  • Bauform: Super Jumbo mit Cutaway
  • Decke: Fichte
  • Boden und Zargen: Sapele
  • Hals: Sapele
  • Griffbrett: Roseacer
  • Dot-Einlagen
  • 22 Bünde
  • Mensur: 864 mm
  • Sattelbreite: 47 mm
  • Double-Action Trussrod
  • Roseacersteg
  • cremefarbene Bindings
  • verchromte DieCast Mechaniken
  • Saitenstärke ab Werk: .045 - .130
  • eingebauter Tonabnehmer mit 4-Band EQ und Stimmgerät
  • Farbe: Schwarz Hochglanz
Erhältlich seit Februar 2013
Artikelnummer 299114
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Decke Fichte
Boden und Zargen Sapele
Hals Sapele
Griffbrett Roseacer
Bünde 22
Mensur Longscale
Sattelbreite in mm 47,00 mm
Tonabnehmer System Ja
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 139 € verfügbar
179 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

Akustikbass mit Tiefgang

Der Harley Benton B-35 ist ein fünfsaitiger Akustikbass, der für einen attraktiven Preis bereits alles bietet, was man für die Jam Session im Garten oder den nächsten Unplugged-Gig benötigt. Dies gilt nicht nur für den entsprechenden Look, sondern auch für den authentischen Sound. Die solide Basis der verwendeten Hölzer zusammen mit einem integrierten Tonabnehmersystem inklusive 4-Band-Equalizer und dem dank zusätzlicher tiefer B-Saite erweiterten Frequenzgang machen den Harley Benton B-35 mit oder ohne Verstärker zu einem attraktiven und vielseitigem Partner für alle Situationen, in denen ein Akustikbass optisch und klanglich das Mittel der Wahl ist.

Zeitloser Look

Dank der Größe seines Super Jumbo Korpus ist der HB B-35 bereits unverstärkt laut genug, um mit Gitarren, Keyboard etc. mitzuhalten. Die Zutaten für den Korpus sind ein Boden aus Mahagoni, Zargen aus Sapele und eine Decke aus Fichte. Das Griffbrett aus Roseacer bietet 22 Bünde, von denen auch die höheren dank Cutaway gut erreichbar sind. Ebenfalls aus Roseacer wurde der Steg gefertigt, was zusammen mit den geschmackvollen Bindings den hochwertigen und zeitlosen Look des HB B-35 unterstreicht. Wer es klassisch bevorzugt, greift zum Natur-Finish, alternativ gibt es den B-35 aber auch in Schwarz. Wird es mal lauter, steht ein Tonabnehmersystem zur Verfügung, welches nicht nur den Anschluss an einen Verstärker ermöglicht, sondern auch einen 4-Band-Equalizer besitzt, um den Sound den eigenen Bedürfnissen anzupassen oder unerwünschte Feedbacks zu eliminieren.

Ob Bühne oder Strand

Seit den 90er Jahren gehört es nahezu für jede Band zum guten Ton, ein Unplugged-Set im Programm zu haben. Dafür benötigt man ein Instrument, das den passenden Look und den richtigen Sound liefert, um diesen speziellen Anforderungen gerecht zu werden. Meist möchte man für ein solches Zweitinstrument aber keine Unsummen investieren, sondern einfach ein solides Arbeitstier, das den Job macht. Für solche Situationen ist der HB B-35 ein idealer Partner. Natürlich ist er auch für alle diejenigen geeignet, die alleine oder mit anderen unabhängig von Steckdosen und Verstärkern musizieren möchten, sei es auf dem Sofa, im eigenen Garten oder am Badestrand im Urlaub.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Vielseitig kombinierbar

Der Harley Benton B-35 ist zwar rein akustisch bereits ordentlich laut, aber irgendwann, z. B. wenn ein Schlagzeuger ins Spiel kommt, erreicht man den Punkt, an dem man jeden Akustikbass verstärken muss, um mithalten zu können. Hier bietet sich als ideale Ergänzung eine Vielzahl von Harley Benton Basscombos an. Die Palette reicht von 20 bis hin zu beeindruckenden 300 Watt, je nachdem, ob man kleine oder größere Bühnen beschallen möchte. Mit einem Akustikbass spielt man in der Regel auch gerne alleine und wandert unter Umständen sogar abseits von „normalen“ Basser-Pfaden, indem man beispielsweise Akkorde, Flageoletts oder Soloarrangements integriert. Für solche Zwecke sind Effekte wie Reverb, Chorus oder Delay hervorragend geeignet, um dem verstärkten Sound noch mehr Tiefe und Weite zu geben.

68 Kundenbewertungen

35 Rezensionen

F
Billig Bass ganz groß?
Frank183 03.09.2013
Zugegeben ich bin Schlagzeuger und wollte einmal ein ein neues Instrument hineinschnuppern, aber ...
Ich mag den Bass.

Man sollte wissen, dass ein Akustikbass schon mehr Griffgeräusche produziert, als ein vergleichbarerer E-Bass (wusste ich vorher nicht). Ein normaler E-Bassverstärker geht, ein Akustikgitarren Verstärker geht wirklich besser.
Nun stellt sich bei diesem Model aber das Problem, dass der sich der m.E. notwendige Druck erst bei höheren Wattzahlen einstellt. Es wird also ein relativ teurer Akustikverstärker (Marschal AS 100, Roland AC 60/ AC90 ) notwendig, um auf der Bühne bestehen zu können.
Bei Akustiksessions reicht mir mein Roland Micro Cube Bass RX. Dann darf die Westerngitarre auch etwas lauter sein.
Ich spiele den Bass aber eh am häufigsten zuhause unplugged, wo er keine Nachbarn stört.
Und ich mag den Klang. Wenn Profis am Mischpult sind bekommen die i.d.R. auch einen tollen PA-Klang hin.

Nach dem Kauf habe ich erfahren, dass man besser mit einem 4Saiter beginnen sollte, was ich nur bedingt nachvollziehen kann. Ich gewöhne mich einfach daran bei den meisten Liedern die obere Saite nicht anzuspielen.
Ich habe auch keine größeren Probleme mich auf die etwas größeren Griffabstände (im Verhältnis zu meiner Konzertgitarre) umzugewöhnen. Aber Ich bin s.o. Schlagzeuger. Mein Gitarrenniveau begrenzt sich auf Lagerfeuerlieder & Evergreens.

Ich finde ihn im Verhältnis zum Preis auch sehr ordentlich verarbeitet, die Lackierung ist in Ordnung (klar geht das auch besser, ist aber in Anbetracht des Preises mehr als in Ordnung).
Der Bass stinkt nicht sonderlich nach dem Auspacken (Stichwort: "Lösungsmittel") und bei einem Vergleich zu einem hochwertigen Stimmgerät, bleibt das selbige im Gigbag. Das eingebaute Stimmgerät funktioniert gut, der Equalizer arbeitet nach meinem Empfinden recht grobmotorisch, aber brauchbar.
Der ganze Bass ist von den Einstellmöglichkeiten ok Saiten Stimmen & gegen andere Saiten austauschen (bringt m. E. am meisten) und die Halskrümmung angleichen.
Aber ich bin zufrieden und komme gut mit dem Instrument klar.

Der erste gelieferte Bass hatte allerdings eine kleine Macke, die vom freundlichen Thomannteam aber sofort gegen einen Neuen ausgetauscht worden ist.
Ich habe am Bass Geschmack gefunden und überlege mir für die Bühne zusätzlich einen Einsteiger E-Bass anzuschaffen.
Wie gesagt, ich mag das Ding, zumal ich für den Preis keine Alternative habe finden können.
Verarbeitung
Features
Sound
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Erst Einmal, dann Zweimal...
Blues-hotep 22.07.2021
..gut, die Erste war'n B-Stock Modell und da gab's einiges zu Schrauben. Ich wollte sie nicht direkt wieder zurückschicken und ihr zuhause am Amp 'ne Chance geben...

...konnte kaum glauben, was trocken schon für ein toller holziger Sound produziert werden kann. Ich vermutete einen Saitentausch des kurzweiligen Vorbesitzers...

...auch am Kabel tolle Sounds, vor Allem mittels der Doppel-Mitten im Equalizer lassen sich echte Sperenzchen veranstalten.

Das Stimmgerät ist allerdings nicht so pralle; ansonsten Ausstattung mit Klinke + DI schon ganz schön Üppig bei dem Preis...

...ich habe den selben Bass dann als Band-Bass nochmal bestellt, auch weil Transport der Dicken ( meine heißt "Emilia" ) wegen Super-Jumbo ohne passenden Gigbag nicht wirklich feierlich. Ich wollte auch wissen, ob der Vorbesitzer irgendwas spezifiziert hatte: Nüscht !

Exakt gleichwertiges Instrument, Saiten, Sound... ...Sie wurde sofort in unsere Instumentenfamilie adoptiert. Eine für Dahoam und Eine für'n Proberaum; watt willste mehr ?

Cheers
Verarbeitung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Super Teil zum kleinen Preis!
TaxTheAxe 19.04.2017
Dieser Bass macht einfach nur Spaß und sieht schick aus. Der Klang ist völlig in Ordnung. Bei einer Session mit diesem Bass und einer Westerngitarre konnte der Bass sich von der Lautstärke her gut behaupten. Einziger Kretikpunkt ist die Handhabung bzw. die Praktikabilität des eingebauten Stimmgerätes - aber das ist dann auch wirklich schon alles... insgesamt ganz bestimmt eine lohnenswerte Anschaffung.
Verarbeitung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Td
Toller Akustikbass fürs Wohnzimmer
Tom der Zimmermann 30.01.2022
Gekauft um mit dem Junior zuhause zu jammen. Der Bass hat einen schönen, holzigen Akustiksound und klingt über alle Saiten ausgewogen.
Die Verarbeitung läßt ebenfalls nichts zu wünschen übrig und ist für die Preisklasse sensationell.
Er kam nahezu perfekt eingestellt an, ich mußte nur die Saitenlage nachjustieren.
Nicht ganz so toll fühlen sich die Saiten an, sie wirken irgendwie "rauh". Allerdings lassen die sich ja zur Lieblingssorte tauschen.

Top Instrument, jederzeit jedermann zu empfehlen.
Verarbeitung
Features
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden