Kundencenter – Anmeldung

Hal Leonard Guitar Aerobics

Workshop für Gitarre

  • 52 Übungen für Gitarre
  • von Troy Nelson
  • 52 Wochen Workout zum Verbessern der Gitarrentechnik
  • ISBN 9781423414353, Verlags-Nr. HL00695946
  • Format: DIN A4
  • 112 Seiten
  • in englischer Sprache
  • inkl. Download zu Demo-Aufnahmen
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Demo 1
  • Demo 2

Weitere Infos

Harmonielehre Nein
Skalen/Pentatonik Nein
Rhythmiklehre Nein
Improvisation Nein
Rock/Metal Nein
Jazz Nein
Blues Nein
Pedal/Lapsteel Nein
Country Nein
Fingerpicking Nein
Funk/Soul Nein
Etüden/Übungen Ja
Folk Nein
Flamenco Nein
Sprache Deutsch

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Hal Leonard Guitar Aerobics
46% kauften genau dieses Produkt
Hal Leonard Guitar Aerobics
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
27,30 € In den Warenkorb
Hal Leonard Rhythm Guitar 365: Daily
7% kauften Hal Leonard Rhythm Guitar 365: Daily 29,50 €
Wise Publications Little Black Book Of Scales
5% kauften Wise Publications Little Black Book Of Scales 17,95 €
Schott Griffbrett-Theorie
5% kauften Schott Griffbrett-Theorie 24 €
Hal Leonard Goldmine: 100 Jazz Lessons
3% kauften Hal Leonard Goldmine: 100 Jazz Lessons 29,50 €
Unsere beliebtesten Weiterführende Literatur für Gitarre
124 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Kompetenz
  • Lernfaktor
Gesamt
Kompetenz
Lernfaktor
Wenn's passt, dann passt's 100%ig!
Malik D., 21.10.2009
Auf den "Lernguide" "Guitar Aerobics" von Troy Nelson bin ich auf einer meiner Internetrecherchen in Sachen "Ich brauch neue Ansätze" gestoßen und nachdem ich einige Einschätzungen über Autor und Werk gelesen hatte, hab ich es mir schlussendlich hier bestellt. "Ich bereue nichts!"... nein vielmehr, ich kann mich nicht vorstellen, dass mir etwas Besseres hätte passieren können, als das mit dieses Buch in die Hände fällt.

Tatsache vorweg, ich bin der Lerntyp, der am besten stur abarbeitet... das heißt, ein Lick, eine Phrase, ein Tonleiter, ein Baustein, sei es Theorie oder Technik, hergenommen und rauf und runter gespielt, bis die Finger bluten oder die Konzentration nicht mehr zu retten ist. Dabei achtet man natürlich immer auf unterschiedliche Dinge wie Handhaltung rechte Hand, Fingersatz linke Hand, Artikulation und Sauberkeit, lauter Dinge, an denen man ohnehin beständig arbeiten muss. Eines ist bei so sturer "Arbeit" aber immer wieder störend und zwar das Denken. Sobald man anfängt, über die theoretischen Dinge zuviel nachzudenken fehlt der Kopf für die technischen Korrekturen. Die Erkenntnis, die man daraus gewinnt, ist, dass man einen Lernplan braucht, der Theorie und Technik zunächst(!) von einander trennt... und die eine Seite, die "Technikseite" ist, um auf das Produkt zurückzukommen, mit diesem Buch vollends bedient.

Das Buch beschäftigt sich mit wohlgewählten 7 Aufgabenfeldern im Bereich der E-Gitarren-Spieltechnik, jeder Tag hat eine festgelegte Technik, jede Woche gibt's dazu eine neue, bzw. erweiterte Übung zur Technik und das auf steigendem Niveau. Dabei macht das Buch kaum mehr, als einem für den Tag 2, bzw. 4 Takte in technischspezifischer Weise ausgestalltet vorzulegen, kurz (sehr kurz) zu erklären, was musiktheoretisch aber vor allem technisch Hauptaugenmerk sein sollte, und dann zu sagen: "Mach mal!". Klingt simpel, ich bin jedoch der Meinung, dass man sich damit unendlich viel Zeit spart, weil die eigenen Überlegungen und die Einteilung der Übungszeit schlicht wegfallen... und wenn ich ehrlich bin, hab ich allein mit der Planung immer sehr viel Zeit verbracht... wie gesagt, ich denke, es ist lerntypenabhängig, ob man mit dem Werk was anfangen kann, oder nicht.

Ein richtig tolles "Extra" ist die zweite beigelegte CD (die Erste beinhaltet alle Licks in mittlerem Tempo zum Anhören und Überprüfen eingespielt), sie enthält die passenden Drumtracks verschiedener Stilrichtungen in verschiedenen Tempi. Gut dabei ist, man sucht sich die Übung des Tages, schaut auf den Vermerk, welcher Stil gemeint ist und startet dann einfach den ersten Track aus der Rubrik. Schon beginnt das programmierte Drumset seinen Dienst zu tun, zunächst ganz langsam und alle 1:30 Minuten ein paar (meist 8) BPM schneller werdend. So hat man letzten Endes sogar schon die Vorgabe, das man die Übungen zunächst sehr langsam beginnt, was für die Effektivität einer jeden Übung unerlässlich ist.

Fazit: Wer ein Theoriebuch sucht, ist hier falsch, wer viele Worte sucht und Erklärungen braucht wird mit dem Werk nicht weiterkommen... Wer aber die vielleicht knapp bemessene Übungszeit jeden Tag maximal ausschöpfen möchte, der wird für die gigantische Vorbarbeit dankbar sein. Und wem ein wenig Strucktur im Übungsplan fehlt oder die Übersicht über die Möglichkeiten, verschiedene Techniken gezielt zu trainieren, der wird hier sehr viel gute Hinweise und Inspiration finden. Ich würde es jedem ernsthaft übenden Gitarristen absolut nahelegen, zumindest als Ergänzung zu vielleicht schon Vorhandener Lektüre einen Blick in dieses durchdachte Buch zu werfen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Kompetenz
Lernfaktor
Tolles Übungsprogramm
Amerigo, 24.01.2010
Ich habe das Buch vor zwei Wochen gekauft und die ersten zwei Übungswochen absolviert (wobei öfter mal ein Übungstag ausgefallen ist und ich die Übungen dann nachgeholt habe). Bisher bin ich begeistert.

Das Buch wendet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Ich hätte mich eher zur zweiten Kategorie gezählt, habe aber trotzdem am Anfang angefangen. Und das schadet gar nichts. Jede Übung wird zu den mitgelieferten Drum-Backups in 8 Tempi gespielt, von sehr langsam (40 BPMs) bis ganz schön schnell.

Ich war überrascht, wie schwierig es ist, die Sachen gaaanz langsam zu spielen. Offensichtlich habe ich das bisher in meinem Übungsprogramm versäumt. Es schult ungeheuer das ganz präzise und bewusste Spielen. In Summe wird jedes Lick etwa 12 Minuten lang gespielt. Das ist deutlich länger, als ich das normalerweise tun würde, vor allem wenn ich ein Lick eigentlich schon beherrsche. Aber genau das macht es aus (und führt manchmal zu schmerzenden Armen - Muskelaufbau ist also inbegriffen).

Die Licks selber sind bisher sehr elementar - Bestandteile jedes Rhythmus- oder Solospiels. Aber sie wirken liebevoll ausgedacht und sind deshalb nicht langweilig, sondern inspirierend. Man fängt praktisch automatisch an, sie ein bisschen zu variieren. Ich freue mich schon auf die anspruchsvolleren Sachen.

Also: nach den ersten zwei Wochen volle Punktzahl. Nachtrag nach 6 Wochen: Bin immer mehr begeistert. Aber Warnung an Anfänger - sie werden wohl schnell an ihre Grenzen stoßen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Noch 4,3,2,1,
Andreas948, 05.11.2009
Aerobic an der gitarre????
geht doch garnicht
geht jawohl

Bei diesem Buch handelt es sich um Übungen für den Anfänger wie fortgeschrittenen Spieler.
Für den motivierten Anfänger handelt es sich eine Sammlung von Licks; Übungen um die Finger zu trainieren und geschmeidiger zu machen.

Der Fortgeschritten Gitarrist sollte sich hier nicht zurücklehnen und meinen, dass er alles schon könne- für ihn kann dieses Buch ein Sammlung von Ideen sein, die er wiederum auf andere Fingerings übertragen, eigene Übungen entwickeln und vielleicht auch mehrere "Licks" miteinander kombinieren kann und so ist auch der fortgeschrittene Gitarrist angesprochen, der sich durch einfache Mittel mit Hilfe/Anregugen von oder aus diesem Buch nehmen kann.

Fazit: dieses Buch beinhaltet mehr als auf den ersten Blick gesehen wird
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ganz O.K.
André2785, 21.01.2016
Bitte nicht die ''Holy Bible'' erwarten.

Nachdem ich nun 4 Wochen täglich (!) eine Woche des Buches durchgespielt habe (aus langjähriger Erfahrung hat sich gezeigt, dass 10 Minuten am Tag einfach nicht ausreichen, um ''groß'' zu werden), kann ich folgendes Fazit verlauten lassen:
Die Langeweile ist kaum zu ertragen. Bis Woche 30 sind nahezu immer die gleichen Licks und Riffs verwendet worden, maximal ein Nötchen wird geändert.
Lernfaktor also = eingeschlafen.

Allerdings gibt es auch einen PLUSPunkt zu vermerken:
Die Vibrato Exercises sind wirklich gut. Mein Vibrato-Spiel mit der linken Hand hat sich dadurch immens gesteigert.
Werde es weiterhin dafür hernehmen.

Daher die Hälfte der Sterne.

_____

Empfehlung:
- Frank Sikora Jazz Lehre
- Frank Doll Griffbrett Theorie
- EarMaster Pro
- Ziegenrücker ''ABC''
===> die 4 Schlüssel zum Erfolg.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
27,30 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 18.09. und Montag, 20.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-60
Fax: 09546-9223-24