seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Göldo Tremolo Feder Extra Hard

377

Tremolo Feder

  • extrahart
  • z.B. für 7-saitige Gitarren, Droppings etc.
  • Stückpreis
Erhältlich seit Oktober 2006
Artikelnummer 199379
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Tremolofeder
Farbe Schwarz
3,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

377 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

143 Rezensionen

D
Mehr Spannung
DS#1 23.05.2020
Ich habe mich beim Gitarrenkauf für einen S-Typ entschieden. In der Gitarre ist ein Tremolosystem verbaut das mit 5 Schrauben befestigt ist.

Man kann es so einstellen, dass es ein wenig Luft hat, was natürlich dazu führt, dass sich die Gitarre oft und viel verstimmt. Vor allem wenn Saiten reissen.

Es war durch einen Satz stärkere Saiten (10-52/11-52) nicht mehr möglich das Tremolo flach auf der Gitarre aufliegen zu lassen, egal wie tief ich die Schrauben in die Gitarre geschraut habe. Deshalb mussten stärkere Federn her.

Die Federn ließen sich relativ problemlos einsetzen. Erst Saiten lockern, eine Feder nach der anderen austauschen und Saiten wieder stimmen.

Die Federn slebst habe ich erst mit dem geraden Ende eingehakt und dann mit einem Schraubendreher im Ring über die Kralle des Tremolosystems gespannt, bis ich den Schraubendreher langsam diagonal geneigt habe, so dass die Feder vom Schraubendreher auf die Kralle gestülpt wird.

Nun liegt das Tremolo vollständig auf, wenn ich auf E Standard gestimmt habe.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Göldo Hard für Gitarren mit floyd?
Andreas948 04.11.2009
Die extra harten Federn von Göldo sind bei mir bei einer 7-saiter zum einsatz gekommen, da ich mal "Männersaiten" aufgezogen habe und das floyd wollte einfach abhauen. Ich habe 3 harte federn eingebaut für die stärke 10-58 und das ging relativ schwer da diese ihren namen alle ehre machen, es muss natürlich noch generell das floyd wieder eingestellt werden (kralle).

Der nachteil ist das tremolo wird schwerfälliger heist man muss schon kraft anwenden um den ton zu verändern.

Fazit: für diejenigen die ihr tremolo viel benutzen für thrill effekte oder als ersatz für ein "'Fingervibrato" sind sie meiner meinung nicht so gut geeignet.
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Extra Hard meint genau das!
Lanze 30.10.2022
Ich wollte auf meinen FR-Strats von drei auf zwei Federn runter und habe mir hierzu erstmal vier von diesen Federn bestellt, um zu testen, was und wie das "Extra Hard" hier einzuschätzen ist.

Bottom Line: Bei den von mir gespielten Saitenstärken (10-46 Slinkies) sind zwei von diesen Federn genau die richtige Lösung. Man muss auf Grund des wirklich hohen Zuges dann auch die Federkralle noch ein gutes Stück herausdrehen, bekommt dafür dann ab rauch eine sehr schöne Mischung aus relativ einfacher Responsivität und trotzdem nicht zu wabbeligem Verhalten bei z.B. Double-Stop-Bends oder ähnlichem. Passt für mich.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Aa
So bleibt das vintage Tremolo verstimmungsfrei!
Andreas aus A. 09.10.2009
Zu dem Produkt an sich gibt es relativ wenig zu sagen: eine härtere Feder die das Tremolo um eben diesen Faktor "schwergängiger" macht.

Zu der Wirkung könnte man aber um einiges mehr von sich geben: lange habe ich nach einem Weg gesucht das vintage Tremolo an meiner Fender stimmstabiler zu machen und habe ihn durch einen Rat von einem befreundetetn Studiogitarristen endlich gefunden. Drei von diesen Federn bringen das Tremolo ganz sicher wieder in die Position aus der man es "rausgehebelt" hat. Das ist natürlich dann damit verbunden, dass man etwas mehr Kraft aufwenden muss, aber das ist Gewöhnungssache. Wenn es dann noch verstimmt, liegts entweder an den Brückenreitern oder an dem Sattel (Graph Tech ist da die nächste Anlaufstelle).

Die Federn brauchen genau wie neue Saiten ihre Zeit (einen Tag) um vollkommen gedehnt zu sein, nachdem sie frisch eingebaut wurden.
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden