Göldo PG53B Schlagbrett schwarz/weiß/schwarz

149

Pickguard

  • Schlagbrett
  • Rohmaterial
  • Größe ca. 41 x 23 cm
  • Farbe: schwarz/weiß/schwarz
  • 3-lagig
Erhältlich seit April 2003
Artikelnummer 162209
Verkaufseinheit 1 Stück
18,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.
1
R
Göldo Rohling
Raphi 08.05.2016
Habe mir diesen Pickguard Rohling gekauft, da ich einen Fender Jazz Bass in der Medium Scale Größe besitze, das heißt, dass ein normal großes Schlagbrett nicht passt.

Verarbeitung:
Die bereits erwähnten Mängel kann ich nicht bestätigen. Eine Seite des Rohlings war, wie erwähnt, nicht sauber abgetrennt. Für mich nicht essentiell, welches Schlagbrett hat schon eine gerade Seite? Musste da also sowieso selbst nochmal ran.
Positiv: Eine Schutzfolie ist aufgeklebt.

Look:
Mit dem Look bin ich sehr zufrieden, nach Abziehen der Schutzfolie ein sehr schöner Schwarzton. Ich hatte mal eins von Harley Benton und dieses war mehr violett als schwarz.
Die 3 Lagen sehen sehr hochwertig aus.

Das Schlagbrett lässt sich sehr schön bearbeiten. Als Sohn eines Werklehrers hatte ich allerdings den Luxus einer Bandsäge. Das alte Schlagbrett habe ich als Schablone benutzt. Mit der Bandsäge ließ sich die Plastikplatte sehr gut bearbeiten.
Allerdings musste ich die Schutzfolie abziehen, da sie beim bearbeiten gestört hat. Danach habe ich leider einige Kratzer reingebracht. Das Material scheint also sehr kratzempfindlich zu sein, was mir als Vintage-Freak aber eher gefallen sollte.
Aufgrund der Abmessungen werde ich noch ein Schlagbrett aus dem Rohling bekommen.

Fazit: Sehr coole Optik, gute Verarbeitung, angemessener Preis.
Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man daraus ganz feine Sachen zaubern.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

w
Neues Pickguard
wicked 25.09.2017
Meine Explorer in Ebony wirkte mit dem weißen Pickguard irgendwie unschön. Daher entschied ich mich mir ein schwarzes drauf zu schrauben. Die Bilder bei Google sahen vielversprechend aus. Zunächst bestellte ich ein fertig geschnittenes bei Rockinger und war maßlos enttäuscht, als es nicht auf die aktuellen Explorer Modelle passte. Einige Bohrungen waren an einer ganz anderen Stelle und die Außenkontur war auch leicht verändert. Auf "ältere" Explorer Modelle hätte es aber gepasst!
Als gelernter Feinwerkmechaniker dachte ich: "OK ich bestell mir das Rohmaterial und machs selber" Gesagt, Getan: Das Material kommt mit einer matten und einer glänzenden Seite die durch eine Schutzfolie geschützt ist. Die Rohplatte ist groß genug um damit mehr als ein Pickguard zu fertigen. Ich kann jetzt nicht für Strat Modelle reden aber da werden bestimmt zwei rauszuholen sein.
Für meine Explorer habe ich aus dem material jedenfalls zwei anfertigen können. Mit der matten Seite oben sieht sie Top aus!
Das Material lässt sich wunderbar verarbeiten. Mit der Säge grob ausgeschnitten und die konturen danach mit der Feile fein gearbeitet. Die Fase lies sich auch problemlos feilen ohne dass das Material gebrochen ist. Am Schluss noch mit feinem Schmirgelpapier die Kanten entgratet und nach 1,5 Stunden war es fertig.
Mir hats Spaß gemacht und das Instrument sieht super aus jetzt! Ich kann das Material bedenkenlos weiterempfehlen!
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Super Material, einfach zu bearbeiten
Ormagöden 24.01.2018
Ich habe mir diese Schlagbrett-Platte gekauft, um ein zerkratztes Schlagbrett auszutauschen und ein eigenes Design auszuprobieren. Das Material lässt sich super bearbeiten und sieht perfekt aus, wenn man nur eine schwarze Oberfläche haben möchte.

Naja... Es empfiehlt sich, ausgefallene Formen maschinell ausschneiden zu lassen, wenn die Möglichkeit dazu besteht. Gerade eine saubere Schräge an der Kante lässt sich per Hand nicht wirklich realisieren. Ich habe die Reste noch für eine Elektronikfach-Abdeckung benutzt, das hat gut funktioniert.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Pickguard zum selber basteln
Guitarjunkie8 04.01.2014
Der Rohling lies sich gut mit einfachen Mitteln bearbeiten (Eisensäge, Bohrer, Cutter-Messer, Feilen, Schleifpapier etc.). Das kann unter Umständen etwas langwiedrig sein aber man spart Geld und hat ein einzigartiges Pickguard nach eigenen Vorstellungen.

Hat man die gewünschte Form erreicht kann man die Schutzfolie abziehen. Der Farbton und Glanz war fast identisch mit dem Lack meiner Ibanez. Um etwas Kontrast zu schaffen hab ich das Pickguard mit feinem Schleifpapier bearbeitet.
So entstand ein mattes Anthrazit/Dunkelgrau. Die Variante kann ich nur empfelen, sieht sehr gut aus. Die Weiße Kernschicht bzw. der Rand des Rohlings schafft auch eine nette Kontur.

Bin mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden und presilich spart man definitiv im Vergleich zu einem "Fertig-Pickguard", dass es auch nicht für jede Gitarre gibt.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden