Thomann Bundfeile

Bundfeile

  • zum Feilen und Nachformen von Bünden
  • Hieb 3
  • Maße ohne Griff (L x B x T): 150 x 16 x 4 mm

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomann Fret File
37% kauften genau dieses Produkt
Thomann Fret File
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
19,90 € In den Warenkorb
Göldo WS045 Fretboard Guard
10% kauften Göldo WS045 Fretboard Guard 2,90 €
Rockbag Fingerboard Saver Set
5% kauften Rockbag Fingerboard Saver Set 8,90 €
Allparts Copper Shielding Tape Strip
4% kauften Allparts Copper Shielding Tape Strip 5,90 €
Rockbag Fingerboard Saver 2 medium
3% kauften Rockbag Fingerboard Saver 2 medium 3,50 €
Unsere beliebtesten Sonstige Ersatzteile
717 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Für den (vorletzten) Schliff das richtige Werkzeug. Aber nur EIN Glied in der Kette.
Axel482, 22.01.2015
Die Thomann Bundfeile ähnelt den Dingern von Rockinger in Hannover schon sehr.
Man erinnere sich: Die Jungs waren in den 80ern für ihre Bausätze, ihre Gitarren-Werkzeuge für jedermann und die Gitarren der Scorpions sehr bekannt...und wirklich unbekannt sind die heute auch nicht..aber leider etwas weg von den eigenen Wurzeln...
Egal, darum geht´s jetzt nicht.
Die Thomann-Feile sieht nicht nur ähnlich aus, sie macht auch nen ähnlich guten Job. Zum Abrichten oder Reparieren einzelner Bünde kann man sie schon recht gut gebrauchen. Allerdings ist sie für komplette Fret-Jobs eigentlich eher nicht konzipiert, da sollte man schon andere Kaliber auffahren.
Diese Feile dient in erster Linie zum Verrunden zuvor passend geschliffener Bundstäbe und das tut sie sehr gut.
Zum Physikalischen Verständnis : Der Berührungspunkt zwischen Saite und Bundstab liegt nicht am halsseitigen oder stegseitigen Ende des Bundstabes sondern in seiner Mitte....plus minus ein paar Hunderstel Millimeter...ideal wäre eine V-Form mit der Spitze genau mittig...aber das würde nicht sonderlich lange halten. Abgerundet kommt da schon, was die Praxistauglichkeit angeht, recht nah dran.
Und genau dafür ist diese Feile da. Das kann sie auch ziemlich gut, aber sie ist eben nur ein Glied in der Bearbeitungskette. Wie bei allen Feilen gilt auch hier : Vorsicht ist angesagt. Runterfeilen geht fast immer...aber wieder drauf feilen geht gar nicht. Da geht dann nur neu Bundieren.
Ich will euch jetzt keine Angst machen...wer wirklich nur einzelne Bünde oder auch nur Teile einzelner Bünde bearbeiten will, hat hiermit, bei entsprechender Vorsicht, ein passendes Werkzeug auch dafür. Das geht sehr gut, wenn man einzelne DeadSpots eliminieren möchte, der Hals aber sonst okay ist. Immer erst mal den Hals auf die passende Krümmung ( ganz leicht konkav) einstellen, störende Bünde oder Bundabschnitte bearbeiten, dazu die Saiten entspannen, zur Seite legen, feilen, wieder spannen und stimmen...jeden DeadSpot für sich.
Langwierig, da sich der Hals auch zwischendurch immer erst wieder legen muß...aber schonender als die Holzhammer-Komplettlösung, zu der ich später noch kommen werde.Bei nur geringfügigen Problemen aber die beste Lösung.
Es nimmt ja auch kein Chirurg ein Bein ab, um einen Fußnagel zu schneiden... oder so.
Nachpolieren mit Stahlwolle oder 800er Schleifpapier...kann man machen..kann man aber auch lassen. Ich halte es für sinnvoller, zum Schluß den Druck auf die Feile zu reduzieren...wenn man die Oberfläche extrem fluffig haben will, kann man zum Schluß auch Kreide in die Zähne der Feile gegen...das ergibt extrem glatte Oberflächen, da es die Reibung reduziert.
Kommen wir nun zur Holzhammerlösung...Komplett abrichten.
Mache ich nur sehr ungern...
Als Erstes muß man erst mal nen Blick dafür haben, ob sich das überhaupt lohnt und wie die Erfolgsaussichten scheinen. Der Hals muß sich mittels Spannstab gerade stellen lassen mit leichter Durchbiegung nach hinten. Und zwar über die ganze Länge, inklusive dem Teil hinter dem Korpusansatz.
Wenn dem so ist : Saiten runter und den Halsstab so einstellen, als seien die Saiten noch drauf...und nun wird´s schwierig : man braucht eine VERDAMMT lange Feile um möglichst alle Büde gleichzeitig zu erwischen. Aluprofile in Halslänge sind dafür nicht schlecht, beklebt mit Schleifpapier von der Rolle.
Dabei muß man natürlich aufpassen, dass das Schleifpapier stramm aufgeklebt ist und auf ganzer Länge wirklich aufliegt. Ebenso sollte man aufpassen, den Krümmungsradius des Griffbrettes einzuhalten...ist schwer zu erklären, aber leichter, als man denkt...Vor jedem Schleifgang die Bünde mit Edding markieren und Schleifen, bis die Markierungen beim letzten Gang gerade so eben alle angekratzt sind. DA kommt dann wieder die Thomann-Feile ins Spiel und zwar zum Verrunden der jetzt komplett geschliffenen Bundstäbe.
Bei der ganzen Klamotte fällt ne Menge Schleifstaub an, der teilweise elektrisch leitend ist. Also : bei geleimten oder durchgehenden Hälse den Rest der Gitarre, zumindest aber die Tonabnehmer, großzügig abkleben...bei geschraubten Hälsen den Hals abnehmen. Ich habe mir für geschraubte Hälse sogar einen Body - Dummie gebastelt...das ist im Grund genommen nur ein Balken mit Halsaussparung, in die ich die Hälse vor dem Schleifen einschraube, um den Sitz im Original-Korpus zu simulieren...das bewahrt einen vor jeder Menge Nacharbeit, weil der Hals so auf die Halsstabverstellung reagiert, als sei er in der Gitarre eingebaut. In eingebautem Zusatnd reagieren Hälse nämlich GANZ anders auf den Spannstab, als lägen sie irgendwo frei einfach in der Gegend rum.
Wahrscheinlich fragt ihr jetzt: Warum tut der sich so nen Schwachsinn freiwillig an, macht der das beruflich ? Nöö...macht er nicht. Mir macht das einfach Spaß an den Dingern rumzuschrauben.
Ach ja : Wer es ganz genau haben will und sein teures Schätzchen nicht versauen möchte, dem bleibt der Gang zum Gitarrenbauer seines Vertrauens. Je nach Aufwand ist das aber meist nicht ganz billig und man muß sich dann schon vorher fragen : lohnt sich das wirklich?
Seit einigen Jahren gibt es noch ne Alternative : Man kann seine Bretter auch PLEKKEN lassen. Da wird das Ganze dann in eingebautem Zustand auf CNC-gesteuerten Maschinen nach Kundenvorgaben gemacht...je genauer die Vorhaben, desto passender dann auch das Ergebnis. Ist nicht ganz billig, aber man muß wissen, ob einem der Preis dafür wert ist, oder nicht.Ich erwähne das nur der Vollständigkeit halber...und weil Thomann das als Service-Leistung auch anbietet. PLEKKEN ist schon ne tolle Sache...nur ich persönlich mache das halt lieber von Hand. Ich bin nun mal erst dann zufrieden, wenn ich irgendwas auch wirklich selbst gemacht habe *lach*
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Paviboy, 01.03.2021
Einfach schlecht. Man ist mit einer normalen Feile bessere bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Verarbeitung gut, aber ...
Sascha575, 18.05.2017
Da ich bei einigen meiner Gitarren die Frets abzurichten habe, legte ich mir unter anderem die Thomann Fret File zu. Meine Hoffnung war, dass sich durch die geometrische Form der Schneide die Bünde quasi von selbst optimal formen. Dazu ist zu sagen, dass ich ursprünglich mal einen Metallberuf gelernt habe und mit Feilen generell umzugehen weiß.

Die Anwendung ist denkbar einfach, ich glaube sehr viel falschmachen kann man damit nicht wirklich. Die Verarbeitung der Feile ist soweit auch tadellos. Problematisch ist, dass man sich mit der Feile das Arbeitsfeld völlig verdeckt. Wenn man das Werkzeug akkurat führt und die Form des gerade bearbeiteten Bundes regelmäßig kontrollierrt, statt mit aller Gewalt wild drauflos zu feilen, lassen sich damit gute Ergebnisse erzielen. Ich persönlich werde künftig aber wohl eher auf herkömmliche Schlüsselfeilen zurückgreifen, und die Geometrie der Bünde damit selbst herausarbeiten. Damit fühle ich mich einfach wohler und erreiche eine höhere Präzision. Dennoch ist die Thomann Fret File durchaus empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Eine Anschaffung die sich lohnt.
jotwede, 08.05.2021
Ich habe lange mit einer billigen Chinafeile rumgeeirrt. Im Zuge einer Neubundierung habe ich mir dann die Thomann Fret File gekauft und mich anschließend geärgert, dass ich dies nicht schon viel früh getan habe. Ein Must have für alle, die öfters an Gitarren rumschrauben. Mit ihr lassen sich die Bundstäbchen sauber verrunden. Die Feile ist zwar als Thomann Fret File gelistet, ist aber von Göldo.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
19,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 25.06. und Samstag, 26.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenzubehör
Gitar­ren­zu­behör
Welches Zubehör benötige ich für meine Gitarre? Was gehört zu den sinnvollen Dingen, was kann man sich sparen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

5
(5)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
Fender Squier Affinity Strat MN LPB

Fender Squier Affinity Stratocaster MN LPB; E-Gitarre; Korpus Pappel; Ahorn Hals, C-Shape; Griffbrett Ahorn, Radius 241mm (9,5"); 21 Medium Bünde; Sattelbreite 42mm (1,650"); Mensur 648mm (25,5"); Tonabnehmer 3 Keramik Single Coil; Elektronik 1x Volume und 2x Tone, 5 weg Schalter;…

1
(1)
Kürzlich besucht
the t.bone Sync 2

the t.bone Sync 2 - professionelles digitales 2,4GHz Funksystem mit zwei Sendern und einem Empfänger, die kompakte Größe ist perfekt für mobie Anwendungen wie Interviews, Mikrovideoaufnahmen, Vlogging, Sender mit intgriertem Mikrofon oder externen Mikrofon nutzbar, Verzerrungsfreie Signalübertagung, Mono oder Stereo…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity P Bass MN PJ OW

Fender Squier Affinity Precision Bass PJ Olympic White; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm (34,02");…

Kürzlich besucht
Technics SL-1200MK7

Technics SL-1200MK7, professioneller DJ Plattenspieler mit Direktantrieb; Alu Druckguss Gehäuse; Einstellbarkeit von Start- und Bremsmoment; Pitch-Einstellbereich: ±8%/±16%; Reverse Play-Funktion; LED Nadelbeleuchtung; Höhenanpassungsbereich für Tonarm: 0 - 6 mm; Anlaufdrehmoment: 0,18 N pro m / 1,8 kg pro cm; Drehzehlstufen 33…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Dunlop Cry Baby Mini 535Q Auto Return

Dunlop CBM535AR - Cry Baby Mini 535Q Auto-Return Wah, Wah Effektpedal, Auto-Return Switching Funktion aktiviert/deaktiviert Pedal automatisch, 4-Wege Frequency Range Selector (270 Hz - 1300 Hz / 320 Hz - 1650 Hz / 360 Hz - 1840 Hz / 420…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.