Fluid Audio DS 5

132

Tischstativ für Studiomonitore

  • passend für 4" oder 5" Lautsprecher
  • ideal um Studiomonitore auf dem Schreibtisch zu platzieren und akustisch zu entkoppeln
  • Höhe auf 7,9 oder 14,3 cm einstellbar
  • Neigungswinkel: 0°, 3° oder 6° einstellbar
  • Abmessungen (B x T): 14,2 x 18,5 cm
  • Gewicht: 0,9 kg
  • Liefermenge: 1 Paar
Erhältlich seit August 2018
Artikelnummer 446856
Verkaufseinheit 1 Paar
44 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 30.11. und Donnerstag, 1.12.
1
DM
Gute Entkopplung, einfache Montage
Don Miguel 14.05.2020
Für meine brandneuen Neumann KH 80 Monitore (siehe meine Besprechung dort) brauchte ich eine zuverlässige Entkopplung, weil sie leider nicht auf Stativen, sondern links und rechts neben dem PC-Monitor auf dem Schreibtisch stehen.
Die Wahl fiel auf die DS 5 von Fluid Audio. Wie schon vorherige Rezensenten festgestellt haben, kommen die Dämpfer als Baukasten zur Selbstmontage, dazu gleich noch mehr. Die beiden Trägerplatten bestehen aus schwarz durchgefärbter, mitteldichter Faserplatte (MDF) mit einer edel schimmernden Oberflächenfolierung. Das sieht schon mal gut aus. Die Dämpfer bestehen aus mattschwarzem Kunststoff, werden aufgesteckt und dann mit den MPF-Trägerplatten verschraubt. Sogar Vorbohrungen sind vorhanden, welch ein Luxus!
Die Montageanleitung - naja, sie gibt an den entscheidenden Stellen nicht viel her. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Dinger sind supereinfach zusammenzubauen, und wer schon mal einen Schraubenzieher in der Hand gehabt hat, macht das mit links. Drei Hinweise dennoch:

1. Die Kunststoff-Dämpferbeide weisen an der Ober- und Unterseite Einfräsungen auf, in die zum Schluss die Gummi-Standfüße geklebt werden. Diese Einfräsungen sind nicht kreisrund, sondern besitzen an einer Stelle eine gerade Abflachung. Die Dämpferbeide müssen so an die MDF-Trägerplatte montiert werden, dass die Abflachung jeweils in Richtung des an der Vorderkante angebrachten „Fluid“-Logos zeigt.

2. Die Befestigungsschuhe an den beiden Enden der Dämpferbeine müssen über die seitlichen Nuten der MDF-Platten geschoben werden. Die Schuhe sind sehr eng, so dass es passieren kann, dann sie bei der Montage abrutschen und die Folierung der Platte beschädigen. Abhilfe: den zu montierenden Schuh ansetzen und mit einer stabilen Schraubenzieherklinge leicht aufhebeln - schon flutscht er wie von selbst in die Nut der MDF-Platte.

3. Zum Schluss müssen die Gummi-Standfüße unter die Entkoppler geklebt werden. Auch die Oberseite bekommt diese Standfüße als Auflage für die Lautsprecher. Insbesondere wenn mit den schräg angeschnittenen Füßen eine Neigung der Konstruktion realisiert werden soll, ist es wichtig, in welche Richtung die Neigungen der Gummi-Standfüße zeigen. Das an den Füßen angebrachte Klebeband besitzt eine gerade Abflachung – oh, Wunder: genau wie ihr Gegenstück an den Trägerbeinen (siehe Punkt 1). Also dann: Gummifüße auf die Trägerbeine kleben, so dass die beiden Abflachungen zusammenpassen, und fertig.

Ansonsten: eine stabile und ansprechende Entkopplung für die Monitorboxen. Zudem passen die Auflagemaße der DS 5 fast auf den Zentimeter genau zu meinen Neumännern – das Ganze sieht aus wie aus einem Guss. Feine Sache!
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Schon OK, aber der Zusammenbau ist Mist!
Phil883 07.01.2022
Leider ist es fast unmöglich die Laminierung der Auflageplatten beim Zusammenbau nicht zu beschädigen! Damit fällt eine Retoure oder ein Wiederverkauf flach!
Ebenfalls ist die Einstellung der Neigung irreversibel.

Wenn sie stehen sind die Dinger schon OK und dämpfen die Schwingungen auf den Arbeitstisch etwas besser als Schaumstoff ISO Pads.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Jv
Leicht und elegant
J vom MVW 18.10.2021
Die Fluid Audio DS 5 habe ich mir bestellt, um sie mit meinen KRK Rokit RP5 G4 zu verwenden. Ausschlaggebend war neben dem Preis, dass mir das Format für die Verwendung auf einem Schreibtisch passend erschien. Tischstative übrigens generell nur bei großen Schreibtischen verwenden (mindestens 80 cm Tiefe), sonst sind die Monitore zu nah am Ohr.
Ein erstaunlich kleines Päckchen kam an. Die Anleitung ist "na ja", also man muss schon etwas mitdenken. Es sind verschiedene Gummifüßchen mitgeliefert, mit denen man die Neigung sowohl oben als auch unten einstellen kann. Deshalb muss man auch darauf achten, dass die D-förmigen Aussparungen (für die Gummifüßchen) in den Platten alle gleich ausgerichtet sind. Die Beine werden an die Platten geschraubt, da muss man mit Fingerspitzengefühl anziehen, denn zu viel Drehmoment macht das Material der Platten nicht mit, dann wird's endlos.
Was die Entkoppelung der Monitoren vom Schreibtisch betrifft kann ich keinen Beweis führen, aber mit nur je vier Auflagepunkten aus Gummi oben und unten kämen nur noch Frequenzen durch, die so ein Monitor sowieso nicht treiben kann, behaupte ich.
Ich habe die maximale Neigung mit den Gummis eingestellt, das passt für mich perfekt. Der Stand ist sehr solide. Ich bin zufrieden.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Optimale Stands für meine Auratones
Karl-Heinz227 19.09.2018
Endlich habe ich die optimalen Stands für meine Auratones gefunden, sie passen absolut genau. Zuerst ein bisschen Bastelarbeit ( schwedisches Möbelhaus lässt grüßen, ?), dann hat man zwei stabile kleine Monitorständer, die genau das tun, was sie sollen.
Akkustische Entkopplung ist prima, die Monitore klingen bestens.
Verarbeitung und Qualität ist sehr gut und der Preis für das Paar durchaus angemessen.
Super kleine Helferlein im Studio, absolut empfehlenswert!
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden