Electro Harmonix MEL9 Tape Replay Machine

70

Effektpedal für E-Gitarre, Bass und Keyboard

  • erzeugt aus dem Instrumentensignal verschiedene Mellotron-Klänge
  • Instrumentensignal mischbar mit (Effekt) Mellotronsound
  • 9 Presets: Orchestra, Cello, Strings, Flute, Clarinet, Saxophone, Brass, Low Choir und High Choir
  • Regler: Effect (Vol), Dry (Vol), Attack, Sustain und Preset Wahlschalter
  • unabhängige Effect und Dry Lautstärkeregler für den Effektausgang
  • extra Dry Ausgangsbuchse gibt Ihr Eingangssignal unverändert aus
  • schnelles Tracking
  • keine speziellen Tonabnehmer notwendig
  • Abmessungen (B x T x H): 102 x 121 x 89 mm
  • inkl. 9 V-Netzadapter (EHX 9,6 DC-200)
Erhältlich seit April 2016
Artikelnummer 383615
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Mellotron

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
239 €
268 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 12-15 Wochen lieferbar
In 12-15 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

70 Kundenbewertungen

47 Rezensionen

KF
Einfach irre!
Knut F. 14.09.2016
Ich weiß, daß es bis dato nicht gelungen war, den authentischen analogen Sound eines Mellotron digital nachzubauen. - Alles war zu sauber, zu gerade, zu digital eben.

Verblüffend also, wie diese New Yorker Electro-Harmonix-Typen das hingekriegt haben.
- Ob Flöte, Streicher, Chor... alles erinnert total an die echten Mello-Nummern der Musikgeschichte.

Alle analogen "Sound-Schrullen", die damals durch Bandschlupf oder -dehnung, durch ungleichen, schleifenden Transport, mangelnde Dynamik, fehlende Höhen usw. entstanden und uns dennoch lieb geworden waren, kommen voll rüber.
Ein Jaulen und Matschen - einfach Göttlich!!

Ein Tip zur Benutzung: Nehmt kräftige Ausgangssignale. Eine aktive Gitarre (zB. akustische mit Vorverstärker) kommt besser als eine passive.
Ein sehr guter Antrieb ist auch ein Keyboard - die Keyboard-Line-Outs direkt in den Quirl, den Keyboard-Kopfhörer-Ausgang erst in das Mel9 und dann zum Mixer.
Das bringt interessante Sounds auf den Plan.
Eine Orgel mit Leslie-Effekt, welcher dann auch noch den Mel9-Chor beeinflußt... starkes Klangerlebnis.

Im Grunde reicht zum direkten Ansteuern auch ein 20 Jahre altes Spielzeug-Keyboard.

Bei bisherigen Gitarren-Synthies kam es öfter zu überspitztem Quieken bei kräftig angeschlagenen Akkorden. Das taucht hier (bisher) nicht auf.
Derbe Signale sind wohl kein Problem.

Das Mel9 kann die Sounds trennen: Einmal die Gitte 1:1 auf die eine Buchse (Dry), dann zum zweiten den Effekt auf die andere Buchse (Effect).

Leider kommt über die Effektbuchse nach Abschalten des Mello-Sounds dann auch nochmal die Gitarre trocken rüber, was recht nervend ist, da die Klampfe doch bereits über die Dry-Buchse anschließend mit eigenen Effekten versorgt und laut genug eingestellt ist.
Das erfordert dann einen Extra-Schalter, zusätzliches Gestrampel und doppelte Konzentration.

Nutzt man gesplittete Eingänge und Vorwahlschalter in einem gut gefüllten Tretminenkasten, relativiert sich das natürlich.

Zusammenfassend:
- Verblüffender Sound.
- Zu empfehlen für alle, die den Mello-Sound lieben, sich aber kein "Millionen-teures und Tonnen-schweres" Originalgerät hinstellen können.
- Nicht zu empfehlen für jene, die mit Mellotron nichts anfangen können und ihre Erfüllung in klinisch reinem, digital-gebasteltem Plastiksound suchen.
Für Euch kling ein Mello garantiert nicht echt genug nach Chor oder Flöte... sondern zu schräg.

Aber: Das muß so!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Gut aber unzuverlässig
JensOliver 06.12.2021
Nachdem das erste gekaufte Gerät gar keinen Ton von sich gegeben hat (außer im Bypass Modus) habe ich Ersatz von Thomann bekommen. Leider hat auch dieses Tauschgerät einen Fehler. Wenn man den Schalter drück gibt es ganz fiese Knackgeräusche und wenn man auf dem Schalter bleibt ist der Ton weg. Man darf also nur ganz kurz drauf treten. Ist wohl der Schalter defekt. Macht ehrlich gesagt wenig Spaß, wenn man wochenlag auf ein mal vollständig funktionierendes Gerät warten muss. Spricht nicht für die Endkontrolle von EHX.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
...bin begeistert!!!
ralf4550 20.10.2017
Hallo,
..... ich, als Bassist und Sänger eines RockTrios hab mir das Teil gekauft um das Samplepad unseres Drummers und das damit verbundenen Spielen nach Click unnötig zu machen.
....bei manchen Solopassagen haben wir live bisher "Flächensounds" über das Samplepad eingeflogen!
Ich war einigermaßen skeptisch, da das Pedal ja vorwiegend für Gitarre gedacht ist.
Lauf Hersteller "tracktt" das Gerät das Basssignal bis hinunter zum tiefen "A".
Das engt mein Spiel und mein Aufgabe innerhalb der Band schon sehr ein, ABER:
-"E" funktioniert bei festem, komprimierten Signal auch noch.
- das Tracking ist, nach Anpassung der Spielweise und evtl. dessen was gespielt wird für meine Anwendungen ausreichend schnell.
- die Sounds sind "himmlisch".
- die Verarbeitung ist , wie immer bei "EH" super.
- die Handhabung ist selbsterklärend.
- die, eigentlich nicht relevante Optic" ist "chick"
- die beiden Ausgänge "Dry" und "Effected" sind super und werten die praxisnahe Anwendung deutlich auf.
..... ich leite das DRY-Signal weiter über mein Board zum Amp während das effektierte Signal über DI zur PA und auf meinen Monitor geht. klasse!!!
Einzig der Preis wirkt etwas überhöht.
....KLARE KAUFEMPFEHLUNG
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Danke Mr. Mike Matthews !
ChrisV 09.05.2017
Schon die B9 ORGAN MACHINE ist ein sehr überzeugendes Teil. Seit der "Code" geknackt ist und es nicht mehr notwendig ist sich einen speziellen Pickup auf die Klampfe schrauben zu müssen, heist es einfach Einstöpseln ! Gitarre rein - Orgel raus.

Ich hatte mir sofort bei Erscheinen der B9 dieselbige zugelegt und sie fand sofort Platz auf meinem Board. Und schon damals dachte ich: " Lieber Mike Matthews, mach doch das mal mit Mellotron Sounds." Ich muß zugeben ich liebe diese schimmeligen, brüchigen und warmen Klänge welche ein Mellotron erzeugt.

Und siehe da - die guten Menschen von EHX haben mich erhört und die MEL9 herausgebracht. Die bekanntesten Mellotron Sounds finden sich in diesem schicken, kleinen Kästchen wieder. Und die sind wirklich ausgezeichnet nachempfunden ! Alles da was ein Mellotron ausmacht. Die leicht angezerrten Klänge, das eiern der Bänder ist wirklich sehr nah am Original.

Bedienungstechnisch ist das Ganze, im Vergleich zu einem ausgewachsenen Synthesizer, sehr simpel gehalten. Ein Regler zur auswahl der 9 Sounds. Jeweils einer für die Lautstärke des Klangs und der Gitarre. Dazu noch 2 Regler für Attack und Release. Das ist alles sehr praxisorientiert und schnell in den Griff zu kriegen - besonders in einer Livesituation.

Wie gesagt: Gitarre rein - Mellotron raus ! Einen Dry Ausgang gibt?s auch noch, falls man das Ganze aufsplitten möchte.

Die MEL9 tut genau, was sie verspricht und das sehr überzeugend. Die Verarbeitung ist standard Electro Harmonix Style - da gibt es nichts groß zu bemängeln.

Die MEL9 fand bei mir jedenfalls ihren Weg direkt aus der Versandkiste auf die Bühne und sorgte dort für wunderbare Intros und ellenlange Impro-Ambience Sessions.

Und wenn jemand wirklich nicht wissen sollte, was ein Mellotron ist: Einfach Gitarre in die kleine Kiste einstöpseln, Flute-Sound anwählen und das verbotene Musikladenstück (Stairway To Heaven) spielen... das wirkt !

Danke Mr. Mike Matthews !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube