CME WIDI Master

33

Bluetooth-MIDI-Adapter

  • drahtloses MIDI-System auf Basis von Bluetooth 4/5 mit niedriger Latenz (3 ms)
  • einfaches Setup mit automatischem Pairing
  • Übertragung aller MIDI-Meldungen inkl. MIDI-Clock und SysEx-Daten
  • Spannungsversorgung über MIDI-Out-Buchse (3,3 / 5 V)
  • direkte Verbindung mit Bluetooth-MIDI-Geräten (BT-Controller, iOS- / MacOS-Geräte mit BT4 oder neuer)
  • zur bidirektionalen Verbindung von MIDI-Geräten werden 2 CME WIDI Master benötigt
  • 1 MIDI Ausgang 5-pol-DIN-Stecker
  • 1 MIDI-In 5-pol-DIN-Stecker
  • Abmessungen Hauptgerät: 21 x 21 x 49 mm
  • Abmessungen Nebengerät: 18 x 18 x 24 mm
Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 503234
Verkaufseinheit 1 Stück
Wireless MIDI Ja
MIDI Thru Ja
MIDI Merge Ja
MIDI Controller Nein
MIDI Converter / Interface Nein
MIDI Elektronik Nein
39 €
58 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Zukunftssicheres MIDI-Funkset

Das CME WIDI Master ist ein Bluetooth-MIDI-Adapter, das super einfach zu bedienen ist und dank niedriger Latenz von drei Millisekunden außerdem unproblematisch in der Anwendung ist. Das drahtlose MIDI-System arbeitet mit den Bluetooth-Standards 4 und 5 und stellt die Verbindung seiner Funkelemente mittels automatischem Pairing her. Zusammen mit Bluetooth-5-Geräten bietet das CME WIDI Master bis zu 20m Reichweite. Beide Teile des Funksets haben jeweils eine typische 5-Pol-DIN-Buchse für den Anschluss an MIDI-Devices. Das Gerät kommt ohne Batterien aus, weil seine Stromversorgung über die MIDI-Out-Buchse gelöst ist. Dort greift es die benötigte Spannung von 3,3V bzw. 5V ab. Da das Funkset auch den neuen MIDI-Standard 2.0 unterstützt, Upgrades via Bluetooth aufspielbar sind und der Hersteller lebenslange Updates anbietet, stellt es zudem eine zukunftssichere Anschaffung dar.

Unidirektional, aber erweiterbar

Neben den typischen Informationen über Tonhöhen und Anschlagstärken überträgt das CME WIDI Master auch sämtliche andere MIDI-Meldungen, die anfallen. Dazu gehören beispielsweise auch MIDI-Clock und SysEx-Daten. Auf spezielle MIDI-Features, wie MIDI-Thru und MIDI-Merge, müssen Anwender hier allerdings verzichten. Nutzer müssen außerdem bedenken, dass diese Funkstrecke lediglich unidirektional mit MIDI-Daten umgeht. Soll zwischen zwei Geräten eine bidirektionale Verbindung aufgebaut werden, ist eine weitere Einheit des CME WIDI Master nötig, bei der Sender und Empfänger vertauscht an den Devices angebracht werden – aber keine Sorge: Bei gleichzeitiger Nutzung zweier Funksysteme kommen diese sich nicht in die Quere.

Für Kabellose und Vielwechsler

Das CME WIDI Master eignet sich für Nutzer von bluetooth-fähigen Controllern sowie für Anwender, die iOS- oder MacOS-Geräte einsetzen, die mindestens Bluetooth 4 unterstützen. Keyboarder, die die Kabelverbindung zwischen MIDI-Tastaturen und Instrumenten ersetzen möchten, finden hier die passende Lösung. Aber auch Gitarristen, die digitale Amps oder Effektgeräte per MIDI-Footboard umschalten, können mithilfe des CME WIDI Manager ab sofort auf Kabel verzichten und so auf der Bühne und im Proberaum mehr Bewegungsfreiheit genießen. Außerdem ist das CME WIDI Master dafür geeignet, auf die Schnelle ein Masterkeyboard mit wechselnden Synthesizern zu verbinden, ohne dass ein oder mehrere Kabel "auf Halbmast" im Raum hängen. Die Anwendung könnte unkomplizierter nicht sein: einfach den Empfänger umstecken und ein neues Pairing durchführen, schon ist das Gerät spielbereit. Wer eine Synthie-Sammlung besitzt, wird diese Funkstrecke gerade deshalb zu schätzen wissen.

Über CME

Der chinesische Hersteller CME produziert MIDI-Controller und hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Musikproduktion für Musiker zu einem Erlebnis werden zu lassen. Dazu bringt das Unternehmen mittlerweile WiFi-fähige MIDI-Interfaces auf den Markt, die er deshalb kurzerhand als "WIDI"-Geräte bezeichnet. Zum Portfolio der Firma gehören indessen außerdem drahtlose MIDI-Interfaces und kabellose MIDI-over-Bluetooth- sowie MIDI-to-USB-Adapter und Funk-Keyboards, in denen diese Techniken mit ultrageringen Latenzen zum Einsatz kommen. Damit die Produkte auch alltags-, road- und bühnentauglich sind, stellt CME für seine Geräte auch gleich noch maßgeschneidertes Zubehör her, wie etwa wasserfeste Transporttaschen.

Für Bühne, Proberaum und Hotelzimmer

Das CME WIDI Master eignet sich für die kabellose Verbindung von Master-Keyboards und Piano-Extendern oder Synthesizern. Da die Funkstrecke mit ihrem unscheinbaren Sender und Empfänger störende Kabel ersetzt, sorgt sie auch in Proberäumen für weniger Stolperfallen. So lösen sich bei Liveauftritten selbst bei der heftigsten Bühnenaction nicht etwa versehentlich die MIDI-Kabel aus den Buchsen. Eigenständige Keytars, wie das Korg RK-100S 2 (Artikel-Nr. 483228), können mit dieser MIDI-Funkstrecke nachträglich mit Bluetooth ausgestattet werden. So werden diese Geräte auf der Bühne auch als Masterkeyboard einsetzbar. Und in mobilen Songwriter-Setups macht die MIDI-Funkstrecke eine gute Figur, wenn es darum geht, ein portables, MIDI-fähiges Keyboard kabellos an einem iPad oder Macbook einzusetzen.

33 Kundenbewertungen

24 Rezensionen

N
CME WIDI Master
Nargothrond 10.01.2022
Hallo,

Anwendung:
ich habe mir eine ganze Reihe davon geholt (zunächst zwei zum Testen, später mehr), um mit zwei Gruppen (G1: 5 Sender, 1 Empfänger, G2: 1 Sender, 1 Empfänger) das gesamte Live Setup durch Midi-Controller am Boden (vor den Musikern) kabellos fernsteuern zu können.
In Gruppe 1 sind die Midi Controller von Gitarre 1, Gitarre 2, Bass und Schlagzeug mit Rack 1 verbunden, in dem sich Multieffektgeräte aller Musiker (2x Quad Cortex), sowie ein midi-fähiges Mischpult (Behringer X32) befinden.
Hierfür befindet sich zunächst der Widi Master, der als Master von Gruppe 1 fungiert, in der Patchbay (Rockboard für Racks mit Mod 2 V2) von Rack 1 - danach wird via Kenton Midi Split auf alle Units verteilt.
In Gruppe 2 sind die gleichen Midi Controller mit den 5 Personal Monitoren in Rack 2 verbunden, um auch diese fernsteuern zu können. Um auf das zweite Rack zu gelangen, habe ich eine Art Kette gebaut. Einer der Outs im Splitter geht in die zweite Patchbay (2 Bays in einer HE, gleiche Bauart, also insgesamt 4 Midi Thrus, siehe Rockboard-Bays) - führt also wieder raus aus dem Rack. Dort sitzt der Sender der Widi Master Gruppe 2 (hier nur ein Sender und 1 Empfänger). Er sendet weiter an die Personal Monitore in Rack 2 (gleiches Patchbay-Prinzip und auch dort mit einem Kenton mit Thru 5 im Rack verteilt).

Bei allem habe ich keine Latenzen feststellen können - noch nicht mal in der Kette. Auch CC-Midi-Swells (z.B. Volume Pedal-Effekt oder Wah) via Widi Master haben keine Latenz, die sich vom Kabel unterscheidet (in meiner Wahrnehmung, ich habe kein Messgerät dafür, falls eins existiert).

Installation:
Ist definitiv fummelig (Abzug i.d. Bedienung) - am End funktioniert aber doch alles perfekt und das Nicht-Gelingen in mehreren Durchgängen war einzig und allein menschlichem Versagen (bzw. seltsamer Programmierung eines anderen Gerätes meinerseits) geschuldet (tut hier im Detail nichts zur Sache). Es gilt: Sehr aufmerksam und am besten mehrfach erst die GANZE Bedienungsanleitung und auch die Internet-FAQ, Tipps etc. auf der Herstellerseite lesen und das Y...tube Video schauen (beim Produkt verlinkt). Wer das tut und ein Smartphone hat, ist klar im Vorteil.

Verarbeitung:
Not 'built like a tank' (aber das ist bei so einem Produkt wahrscheinlich auch schwierig). Wenn man da aus versehen drauftritt, ist es sofort hin.

Features: Das Gruppen-Featur ist genial. Fast unbegrenzt (selbst auf mehrebigem Pedalboard intern) Midi-Kabel ersetzen. Kombinationen mit den anderen CME-Produkten habe ich noch nicht ausprobiert (kommt noch, siehe dann Updates).

Kaufempfehlung: Absolut! Preis ist etwas heftig aber was tut man nicht alles...
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
klasse mit kleinen fehlern
Oliver415 07.12.2021
wenn er läuft alles bestens wenn auch gelegendliche aussetzer

leider muss ich jedesmal alles neu starten sonst unter ios nicht auffindbar. ansonsten gut
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RJ
Bluetooth Tool - Kabellos glücklich
Rainer J. 23.11.2020
um Kabel zu reduzieren habe ich mir 2 CME WIDI Master zugelegt.
Bisher habe ich mit Panda-Wireless-MIDI gearbeitet, Ist aber nicht ganz kabellos. Vom Reciever muss trotzdem noch ein MIDI-Kabel zum Empfängerinstrument. Dann noch die Stromversorgung mit Batterien oder Netzteil. Jetzt Vergangenheit. - Super.
Der CME WIDI Master - einfach Plug'n play! Strom kriegt der CME WIDI Master von der MIDI-Buchse.
So steuere ich mit meinem Digitalakkordeon mein Entertainerkeyboard an.
Ob das mit meinen div. MIDI-Akkordeons funktioniert (Stromversorgung) muss ich noch testen, gehe aber davon aus, dass es geht.
Klein, kompakt, solide verarbeitet,
Damit brauche ich keine teuren Akkordeon-MIDI Funksysteme mehr.
Super toll.
Kleine "Stöpsel" zu erschwinglichem Preis
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Zuverlässig gegen (MIDI-)Kabelsalat
MilesMatrix 02.05.2021
Vorweg: Da ich den WIDI Master zusammen mit dem WIDI Jack bestellt und in Verwendung habe bewerte ich beide auch im Zusammenspiel bzw. bitte berücksichtigen, dass sich meine Bewertung auf das Zusammenspiel zwischen Master und Jack bezieht. Ich habe ein DAWless setup für live Techno performances, in dem der Circuit Tracks das "Hirn" darstellt. Einerseits als Masterclock, andererseits auch als Sequencer für ein bis zwei Hardware-Synths mit TRS-MIDI-Eingang (dazu kommt noch ein Mixer und Effektpedal). Das Ganze sitzt in einem Flightcase und entsprechend sind Formfaktor und Raumnutzung ein wichtiges Thema. Oder anders gesagt: Jedes Kabel weniger ist Raumgewinn und hilfreich, Kabelsalat zu vermeiden, zumal bei meinem Setup die MIDI-Kabel quer über das gesamte Case gelegt werden müssten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der CME WIDI Master Wireless Connector ist in Kombination mit dem CME WIDI JACK die perfekte Lösung für mein Setup. Der Master sitzt am Circuit Tracks und schickt die MIDI Signale drahtlos an den Jack, der am anderen Ende des Flightcases die Empfänger versorgt (mittels Y-Adapter aus dem Jack).

Natürlich ist das ein sehr spezieller Usecase, daher hier nochmal allgemeine Infos bzw. das einzig "Negative":

- Die Kopplung funktioniert in 99 Prozent der Fälle völlig problemlos – in dem einen Prozent hilft ein kleiner Knopf am Gerät selbst

Fazit: Wer drahtlos MIDI sucht wird hier fündig! Die perfekte, zuverlässige Lösung!
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube