MIDI Solutions Quadra Thru V2

361

MIDI Thru Box

  • 1 MIDI-Eingang
  • 4 MIDI-Ausgänge
  • aktiv
  • wird über das MIDI Kabel mit Strom versorgt
  • kompatibel mit 3.3 V und 5 V MIDI-Standard
Erhältlich seit September 2016
Artikelnummer 399282
Verkaufseinheit 1 Stück
Wireless MIDI Nein
MIDI Thru Ja
MIDI Merge Nein
MIDI Controller Nein
MIDI Converter / Interface Nein
MIDI Elektronik Nein
59 €
75 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

361 Kundenbewertungen

244 Rezensionen

A
gutes Produkt, Preis etwas hoch
Anonym 11.01.2017
Ich verwende das Midi Solutions Quadra Thur V2 um vier Korg Volca Synthesizer mit einem Master Keyboard über verschiedene zugewiesene Midi-Kanäle zu steuern. Das funktioniert einwandfrei.

Dabei ist zu beachten dass das Quadra Thru keinen externen Stromanschluss hat, es wird einzig über den Midi-in mit Strom versorgt. Man sollte sich vergewissern das der Midi-Out des Gerätes genug Spannung überträgt, viele neuere Hardware-Controller haben damit Probleme, also besser vorab prüfen.

Es gibt keine weiteren Funktionen oder Tasten, einfach auf der einen Seite das Midi-Out Kabel des Steuergerätes in den Midi-In des Quadra Thru.
Auf der anderen Seite kommt das Signal vierfach gesplittet heraus, man kann bis zu vier Midi-Kabel anschließen.

Ansonsten funktioniert es einfach leise.
Die Anschlüsse wirken wertig, Kabel sitzen sich in den Buchsen und wackeln nicht mehr als sie sollten.
Ansonsten hat man eine kleine Box aus stabilem Blech die sich unauffällig irgendwo verstecken lässt, sich aber auch auf dem Tisch gut macht.

Eine blaue LED zeigt die Funktion an, für meinen geschmack ein bisschen zu hell, aber man kann den Kasten einfach umdrehen.

Der Preis ist etwas hoch, aber dafür bekommt man ein grundsolides Produkt an das man jahrelang nicht mehr denken muss während es still und leise seine Aufgabe verrichtet.
Bedienung
Features
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Alles in Ordung
Haihatsu 02.01.2022
Warum gewisse Kommentare herumgeheult wird ist mir ein Rätsel.

Kurz und knackig:

Verarbeitung ist leider Plastik
Kein Strom Anschluss
Ich stecke mein Drumcomputer (masterclock) in den IN eingang hinein...
und von die vier OUTS wo ich meine andere Drums und Synth angeschlossen habe...drücke ich auf Play....*schwuppdiwupp*...alles läuft einwandfrei.

Vielen Dank fürs lesen!
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Ansich toll, aber Probleme mit einzelnen Geräten
NicknameDarfNichtLeerSein 09.02.2020
Wenn es funktioniert dann super, aber mit einzelnen Geräten wie dem Synthstrom Deluge kommt es zu hängenden Noten, Aussetzern und merkwürdigen CC Messages. Bin deshalb jetzt auf einen aktiven Splitter umgestiegen. (ggf liegt das Problem auch beim Deluge, kann ich nicht beurteilen).
Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber "nur" aus Plastik.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Schön wenn es funktioniert...
Andreas 09.11.2009
Ich hatte es eine weile zusammen mit einem steinalten AMT 8 im Einsatz - da ging es prima... Tja dann hab ich es mal in anderen Setups versucht und musste feststellen das dieses Tool extrem wählerisch im Hinblick auf die angeschlossenen Geräte ist.

Offenbar implementieren alle Hersteller die Midi Hardware ihrer Geräte etwas anders und selten wirklich Standardgemäß, so das die Bandbreite von "geht gar nicht" über "geht fehlerhaft (z.B. mit Noten Aussetztern / Hängern)" bis "funktioniert einwandfrei" reicht. Das liegt zum einem an Strom/Spannung den die Host Schnittstelle (MIDI OUT) liefern kann und zum anderen daran wie empfindlich die verwendeten Optokoppler in den angeschossenen Geräten sind.

Man muss sich klarmachen, das mit diesem Gerät jetzt nicht mehr nur eine LED im Optokoppler des sonst direkt angeschlossenen Gerätes betrieben wird sondern nun bis zu vier weitere + die Gatterelektronik der Box dazu kommen. Ein kleines Kondensatörchen soll das ganze Puffern - ist damit allerdings im Zweifelsfall hoffnungslos überfordert, was dann zum zu starken absinken der Betriebsspannung und damit zu Übertragungsfehlern führt.

Das ist offen gesagt inakzeptabel , da die Funktion des Gerätes damit zum Würfelspiel wird. Ob man die Schuld dafür nun bei MIDI Solutions oder bei den jeweiligen Herstellern der angeschlossenen Geräte suchen muss ist letztendlich egal für mich als Kunden. Ich sehe nur das es manchmal nicht geht wenn das Kästchen dazwischen ist.

Man kann zwar mit etwas technischem Geschick eine Stromversorgung nachrüsten - der Vorteil das kein zusätzliches Netzteil benötigt wird, ist dann allerdings genau wie die Garantie verloren. Ich habe mir jetzt ein Gerät einer anderen Marke mit Netzteil gekauft.
Bedienung
Features
Verarbeitung
15
1
Bewertung melden

Bewertung melden