Behringer Ultrabass BXD3000H

Bass Topteil

  • Leistung: 300 W an 4 Ohm oder 180 W an 8 Ohm
  • Clean-Kanal mit Gain Regler
  • Distortion-Kanal mit Gain Shape und Level Reglern
  • 7-Band Graphic EQ mit FBQ Spectrum Analyzer
  • Ultrabass-Schalter
  • integrierter Kompressor
  • Doppelfußschalter für Kanalwahl und Ultrabass Funktion
  • Kopfhörerausgang
  • Balanced XLR DI und Line Ausgänge
  • CD-Eingang
  • Effekt-Eingang
  • Abmessungen (B x H x T): 450 x 117 x 225 mm
  • Gewicht: 3,5 kg

Weitere Infos

Leistung 300 W
Equalizer 7-Band
Kompressor Ja
Limiter Nein
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Ja
Lautsprecheranschluss Klinke
Kopfhöreranschluss Ja
DI-Ausgang Ja
Tuner-Out Nein
Rackformat Ja
75 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Für cleane Verstärkung überraschend gut
14.10.2016
Ich benutze das Teil seit einer Weile an einer 2x12-Selbstbau-Box an 4 Ohm. Primärer Bass ist ein Ibanez SR 505, also ein Fünfsaiter im Standard-BEADG-Tuning. Für meine Ansprüche ist der Head genau das richtige.

Grundsound

Für meine Ansprüche heißt hierbei, das Input-Signal möglichst neutral auf Probelautstärke zu bringen. Aus diesem Grund nutze ich weder den eingebauten EQ noch den zweiten Distortion-Kanal. Clean, wobei ich nur den ersten Gain-Regler und ein ganz klein wenig Compressor verwende und den Rest der Klangregler ignoriere, erzeugt er einen rauscharmen Sound, der auch auf der H-Saite noch gut drückt. Manchmal schalte ich einen Bass Big Muff davor, das funktioniert tadellos. Auch einen Sansamp-Preamp oder so könnte ich mir gut vorstellen. Als bessere, und unglaublich günstige, digitale Endstufe ist er also perfekt. Dazu wiegt er auch nichts.

Features

Ich nutze die ganzen anderen Features nicht. Allerdings probiert man natürlich aus Spaß rum und ohne das jetzt ewig lang ausprobiert zu haben: Zumindest der zweite Kanal ist mehr Gimmick als Feature. Ich kann mir keine musikalische Anwendung für den Kanal vorstellen, das klingt alles nach sehr billiger Zerre. Das gleiche gilt für den Ultrabass-Schalter. Bei meiner Konfiguration macht es nur einen mulmigen, dröhnigen Sound. Wenn man einen sehr drahtigen Bass oder ne sehr tighte Box hat und den Sound ein wenig anfetten will, vielleicht. Nichts für mich. Aber da ich beide Features nicht nutze, gibts dafür keinen Punktabzug. Wer aber einen Amp mit eingebauter Zerre sucht, sollte sich das bei dem Teil noch einmal überlegen. Allerdings: Bei dem Preis für den Head kann man vielleicht auch nochmal ein bisschen Geld für ein Effektgerät in die Hand nehmen.

Verarbeitung

Ja, naja. Vor allem die Drehregler fühlen sich ungemein billig an. Könnte man vermutlich auch bei dem Preis ein wenig netter gestalten. Drehwiderstand ist angenehm. Der Power-Schalter gewinnt jetzt auch keine Design-Preise. Wie gesagt, ich regel da nicht viel rum, weshalb das alles nicht so wichtig ist. Wichtiger: Die Buchsen sitzen bombenfest. Lüfter ist im Grunde unhörbar, das ist ausgezeichnet. D.I.-Out ist für die Preisklasse überraschend brauchbar.

Fazit:

Gut als Verstärker, eher mau als Effektgerät. Für (Stand Oktober 2016) 150¤ ist es genau das, was ich möchte. Ignoriert man die ganzen Spielereien, liefert der Head einen druckvollen Sound auf einer absolut bandtauglichen Lautstärke.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Behringer besser als Trace Elliot !
Walter BassMan aus Merzig, 28.09.2012
Vor einem halben Jahr hatte ich mir ebenfalls von Behringer die Combo BXL 3000A Ultrabass gekauft und war sehr zufrieden.

Seit 6 Wochen spiele ich nun auch das Topteil BXD 3000H, zunächst mit einer alten Laney 4 x 10 Box, seit kurzem im Wechsel auch die geile (!) Box 215B XL von Hartke. Behringer baut einfach sehr nuancenreiche Verstärker, was ich immer wieder im Vergleich zu meinem alten Topteil AH100 von Trace Elliot (Bj. 1989) feststelle.

Der Behringer-Amp betont viel stärker die Individualität des Holzes und der Tonabnehmer verschiedener Bässe. Bei meinen mittlerweile 11 Bässen macht das Vergleichen einfach viel Spaß.

Das Grundrauschen ist für diese Preisklasse genial niedrig, der EQ arbeitet facettenreich und der 2. Kanal mit einstellbarem Distortiongrad und Frequenzfilter variiert Euer Spiel merklich. Die variable Ultrabass-Funktion kann von zartem Sub-Octaver bis Brüll-Tiefbass eingestellt werden.

Von der mechanischen Verarbeitung her nicht ganz top (Passgenauigkeit, Haptik der Schieberegler) und leider ein aufdringlicher Plastikgeruch in den ersten Wochen.

Insgesamt beide Daumen hoch !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
großer Sound für kleines Geld
Dr Frippenstein, 21.09.2017
War mit dem Teil eigentlich sehr zufrieden. Getestet hab ich den Head über eine 15er Box mit diversen Bässen, aktiv sowie passiv. Der Sound kommt druckvoll rüber, wobei man schon ordentlich hochdrehen muss, wenn man von aktiv auf passiv wechselt (da fehlt ein zweiter Eingang), aber kein Drama soweit. Mit meinem aktiven war auch schnell die Situation erreicht, dass der Amp bei Pops in bestimmten Frequenzen kurz mal eben zugemacht hat, also das Signal in der Spitze gecuttet, aus Sicherheitsgründen nehm ich mal an. Mittels dem EQ lässt sich der Sound in einem breiten Spektrum anpassen, sehr gut, und als I-Tüpfelchen per Tastendruck noch ein Spektrum-Analyzer zuschalten. Kompressor und Ultra-Bass Funktion, welche eine Oktave tiefer hinzufügt, sind m.E. brauchbare Gimmicks. Sehr gut fand ich auch den zweiten Kanal, welcher sich mittels mitgeliefertem Fußschalter umschalten lässt, übrigens auch die Ultra-Bass funktion an/aus. Das einzige Manko, weshalb ich den Amp auch wieder zurückgeschickt habe, ist der Speakeranschluß.... leider nur einer, sodass eine zweite Box nicht parallel geschaltet angeschlossen werden kann.
Fazit: unschlagbares Preis-Leistungs-verhältnis. Wer nicht vorhat, mehr als eine Box anzuschließen und nur wenig investieren will, sollte hier zugreifen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Top Teil mit Abzügen in der B-Note
Sieggurt, 20.08.2017
Im Klang und den Effekten ist das Topteil sehr gut. die Möglichkeit ihn an die Anlage anzuschließes, macht es nur um so besser. Jedoch ist leider der Line-Out als unsymetrische 6,3mm Klinke ausgeführt, sodaß entweder ein Adapter oder (in meinem Fall) eine DI-Box verwendet werden muß, um ein symmetrisches Signal an die Anlage übergeben zu können. Der Direct-Out ist freundlicherweise als XLR ausgestaltet, was aber leider dazu führt, daß die Effekte nicht übertragen werden...
Nettes Gimmick ist die Einbaukeit in 19" Racks. Um die Winkel anbringen zu können müssen seitlich drei Schräubchen herausgedreht werden. Leider ist die Halteplatte im Gehäuse nicht verklebt oder anderweitig gesichert, sodaß sie leicht im Gerät verloren gehen kann. Ich habe die oberste Schraube erst gelöst, als ich die unterste angesetzt hatte (etwas fummelig, aber geht) eine weitere Möglichkeit wäre, in den Winkel über der mittleren Schraube ein 8mm Loch zu bohren, denn dann könnte man diese Schraube drinlassen (an der Stelle ist kein Loch im Winkel)
Noch ein Problem bildet die Position der Winkel. Die sind so weit hinten, daß beim Einbau in mein Flightcase der vordere Rahmen so weit vorstand, daß sich der Decke des Case nicht mehr schließen ließ. Habe dann das Case angepasst, jetzt gehts...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
159 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Bass­ver­stärker!
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Kürzlich besucht
Fender LTD SQ CV 70 P-Bass MN SFG

Fender Limited Squire Classic Vibe 70 P Bass MN SFG, Precision E-Bass, Limited Edition; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Block; 20 Narrow Tall Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42,8 mm (1,69"); Mensur: 864 mm...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.