Auralex Acoustics MoPAD

466

Entkopplungsunterlage

  • Lösung zum Entkoppeln von Lautsprecherboxen (bis 44 kg) von deren Auflagefläche
  • beseitigt störende Resonanzen und Vibrationen
  • Neigung in 0°, 4° & 8° möglich
  • Abmessungen: 30 x 10 cm je Pad
  • Farbe: Anthrazit
  • Lieferumfang: 1 Set MoPads enthält 4 Basispads plus 4 Keilpads zur Anpassung des Neigungswinkels
Erhältlich seit September 2008
Artikelnummer 216549
Verkaufseinheit 1 Stück
Typ Monitorisolator
Maße 300 x 100 mm
30 €
70,69 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1
A
Es ist etwas passiert...
Anonym 02.06.2015
Habe mir die MoPads bestellt, da ich zusätzlich zu meinen Monitor-Ständern mehr Entkoppelung haben wollte. Es ist tatsächlich auch was im Bassbereich passiert. Es hört sich etwas definierter an. Ich muss aber darauf hinweißen, dass wenn ihr die Pads auf dem Tisch liegen habt, keine "100%" Entkopplung haben werdet. Dazu haben die einfach zu wenig an Masse, dass die etwas bewirken könnten.

Gute Pads kosten 150? das Stück, deswegen sollte man jetzt auch nicht all zu viel erwarten von diesen kleinen günstigen Helfern. Ich muss trotzdem sagen, dass die etwas zu viel Geld für etwas mehr gepressten Schaumstoff haben wollen.

Ich hätte noch etwas mehr Geld ausgegeben, wenn die Pads mit Stahl (innen) wären. Dann könnte man den Körperschall noch etwas besser isolieren. Wer aber ein Fuchs sein möchte, kauft sich ein paar Ziegelsteine (immer schön mit Auto kommen!) und legt die einfach drunter. Fertig! Ob es "professionell" ist, sei mal dahingestellt. Eine Wirkung gibt es auf jeden Fall.

Auch zu beachten, für die "Neuen" im Business, die Pads helfen nicht unbedingt, wenn ihr in einem Waschraum "Mixing" macht. Die Pads stehen auf jeden Fall hinter der Raumakustik, da sie nur die Spitze des Eisbergs zeigen.


Empfehlenswert: für alle die eine einigermaßen "okaye bis gute" Raumakustik haben. Bei anderen Szenarien machen diese PADs keinen Sinn.
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Akustikoptimierung zum fairen Preis
SalvadorStudiozEberswalde 19.01.2010
Die Auralex Acoustic Mopads kommen in einer schicken Verpackung und fassen sich nach dem auspacken direkt sehr wertig und fest an. Kein billiger Schaumstoff der nach dem ersten anfassen auseinanderbröselt oder vergilbt.

Da meine Monitore vorher auf den blanken Stativen standen, wurde es für mich Zeit, die Auralex Acoustic Mopads zu testen. Sie werden mit verschiedenen Neigungswinkeln geliefert, sodass man auch von schräg oben oder schräg unten abstrahlen kann, immer der passenden Situation angepasst. Für mich haben die normalen 4 Grad Neigung gereicht um etwas von oben nach unten zu strahlen, deshalb habe ich die übrig bleibenden Winkel zweckentfremdet, und zwar für meine Festplatten, welche jetzt ultraleise auf dem Schreibtisch laufen.

Vorher wurde der ganze Tisch in Vibration versetzt sobald ich die Festplatten anschaltete, auch hier sieht man bereits im übertragenem, dass die Mopads die Vibrationen und Kopplungen deutlich abschwächen beziehungsweise auslöschen. Nachdem ich die Mopads unter meinen Monitoren platziert hatte, stellte sich mir ein reinerer Klang dar, es war in etwas so als ob man den Boxen näher gerückt wäre, vorallem der Bassbereich wurde klarer und besser zu erkennen. Ich bin mit den Mopads sehr zufrieden und kann sie nur jedem weiterempfehlen!
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Hält
Noisebau 14.10.2017
Die potentiellen akustischen Aufbeserungen waren mir in erste Linie egal, ich hab die Pads zum Anwinkeln meiner Monitore gebraucht, hatte aber Sorge, dass diese bei 11kg / Stück dann bei jeder Gelegenheit rumwackeln. Sicher der Schaumstoff ist fest, aber es ist halt Schaumstoff.

Diese Sorge verflog dann nach dem Aufstellen aber schnell. D.h. punktuell mit dem Finger reindrücken geht schon leicht, aber die Monitore stehen sehr fest und sicher ohne mehr zu Wackeln oder zu schwingen als die PA-Ständfüße auf denen sie stehen - sind also etwas höher positioniert als meine Ohren.

Jetzt strahlen die Monitore im 4Grad Winkel auf mich hinab und ich sitze in einem perfekten Hörfeld, Allein dafür haben sich die 30Euro, die damit nur halb so teuer waren wie neue Standfüße, schon gelohnt.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

ap
Mit Entkoppelungsgarantie
audio progress 18.12.2016
Habe mich für die Akustik Pads von Auralex entschieden, da sie qualitativ hochwertig sind. Konnte mit in einem Musikgeschäft um die Ecke einen Eindruck verschaffen. Ein Freund hat sich für "billigeren" entschieden und ich muss ehrlich sagen dass die überhaupt nicht taugen da sie total lapprig sind. Dadurch sind die Keile unbrauchbar.
Da ich meine Monitore etwas höher positioniert und mit der Keilform sie nach unten ausgerichtet habe ist die STABILITÄT für mich sehr wichtig.

Fazit: Diese Pads kosten zwar das doppelte, sind dafür auf lange Sicht die bessere Wahl. Sie bleiben Stabil und erfüllen ihren Zweck. Jeder Euro ist gut investiert.
Daher sage ich abschließend:
MAN BEKOMMT IMMER DAS, WOFÜR MAN BEZAHLT!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube