t.akustik ISO-Pad 7

912

Entkopplungsunterlage

  • zur akustischen Entkopplung von Monitorlautsprecher
  • ein ISO-Pad besteht aus 2 Komponenten, dadurch entstehen verschiedene Kombinationsmöglichkeiten: waagerechte Aufstellung und 2 verschiedene Neigungen (4° und 8°)
  • Belastbarkeit pro Pad: 16 kg
  • Material: Schaumstoff
  • Abmessungen (B x H x T): 230 x 40 x 330 mm
  • Farbe: Anthrazit
  • Liefermenge: 1 Paar
Erhältlich seit Dezember 2009
Artikelnummer 239489
Verkaufseinheit 1 Paar
Typ Monitorisolator
Maße 230 x 40 x 330 mm
16,95 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.08. und Donnerstag, 18.08.
1
JF
3,5 Jahre Benutzung
Jan F. 17.02.2020
So, nach gut 3 Jahren mein Fazit:
der Thomann "Sticker" sofort abgefallen. Der hat ja zum Glück nichts mit der Funktion am Hut, deswegen nicht weiter schlimm.
Zu den Eigenschaften:
Mögliche Winkel: Finde ich gut bis sehr gut die Kombination der Ausrichtung und Lagen ermöglicht eine einigermaßen gute Auswahl an Winkeln, die die meisten Situationen abdecken.
Entkopplung: Ja was soll man sagen, die Resonanzfrequenz eines solchen Systems berechnet sich ja aus der Masse der Lautsprecher und der Federsteifigkeit (dynamische Steifigkeit) der "Feder" bzw. der Pads. Für die meisten Handelsüblichen Lautsprecher sind die Pads einfach zu Steif und der kritische Bereich liegt im Übertragungsbereich der Lautsprecher. Über der Resonanzfrequenz arbeiten die Wunderbar aber ja da sollte man sich Gedanken machen ob man nicht ein Paar Euro mehr in die Hand nimmt und weichere Pads kauft oder die Entkopplung anders bewerkstelligt. Die Berechnungen sind kein Hexenwerk und ein Werkstoff mit geringerer Steifigkeit ist schnell gefunden.
Die Formstabilität ist Okay, würde ich sagen. Lange punktuelle Kräfte stecken sie nicht so gut weg aber kommen in die Ursprüngliche Form zurück nach gewisser Zeit.

Für den Preis echt schon ganz in Ordnung aber mit etwas Eigenleistung ist da noch einiges Rauszuholen
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Nicht der Renner
Andyfit 23.11.2012
Habe mir die ISO-Pads für meine neuen Yamaha HS80M zugelegt. Nachdem ich sie schnell und sauber verpackt erhalten habe, frage ich mich jedoch, wie die Preisgestaltung für derart simples Material zustande kommt. Ich werde beim nächsten Mal meinen Kumpel bei der Post fragen, ob er mir ein bisschen Schaumstoff aus der Restetonne mitbringt. Hier hatte ich deutlich mehr erwartet. Nachdem ich meine Monitore auf den neuen Unterlagen platziert hatte, sind die Thomann-Sticker auf der Vorderseite abgefallen. Besser so! Denn von Euch bin ich ganz klar Besseres gewohnt!
Verarbeitung
6
2
Bewertung melden

Bewertung melden

S
SoeinTyp 02.08.2020
Negativ:
Die Bilder vermittelten mir den Eindruck, als sei das quasi 'gehärteter' Schaumstoff, doch am Ende war es sehr weicher Schaumstoff. Da hätte ich evtl mitdenken können, dann wäre so eine Unterlage auch schnell selbst gebastelt.

Positiv:
Weniger erwartet habe ich bzgl der Stabilität. Es wundert mich, wie sicher meine Lautsprecher (11kg pro Stück) darauf stehen, aber den Schaumstoff nichtmal bis zum Grund pressen.


Als neutral will ich hier den an der Front befestigten Thomann-Aufkleber zur Sprache bringen: Ich habe ihn entfernt und solange man das vorsichtig tut, geht auch alles gut ohne Schäden an der Unterlage. Ich weiß generell gerne um Thomann's Eigenprodukte, weil ich Thomann mag. Allerdings assoziiere ich mit Thomann nach wie vor mehr den Händler, als die Eigenmarke. Daher finde ich persönlich, dass der Thomann Schriftzug gerne hätte versteckt sein dürfen. Wäre es z.B. 't.bone', hätte ich es wohl drangelassen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Ein Bett für die Monitore
PhEsch 08.02.2018
Wo vorher beim ein paar alte Teppichfetzen lagen, befinden sich nun die t.akustik ISO-Pad 7: unter meinen Abhör-Monitoren im Heimstudio.
Die Pads kamen in Folie verpackt zügig an und wirken auf den ersten Eindruck so wie man sie erwartet, mit leichtem, aber fester Schaumstoff, dem man zutraut, auch mal 7kg zu tragen; wobei die Farbe tendenziell heller ist als auf dem Foto in der Produktbeschreibung.
Schwupps waren sie auch schon kinderleicht unter den Monitoren platziert und entkoppeln nun hörbar besser den Schreibtisch von den Boxen als meine provisorische Teppich-Lösung vorher. Trotzdem darf man aber keine Wunder erwarten. Der Tisch schwingt immer noch ein wenig bei mir mit, wenn auch deutlich (!) reduziert.
Die Thomann-Aufkleber an der Frotseite sind bei mir binnen einer Stunde einfach abgefallen, was ich jetzt ehrlich gesagt aber nicht traurig fand.
Die Neigung lässt sich einfach einstellen, in dem man Keile aus dem Schaumstoff nehmen kann. War bei mir aber nicht nötig, sodass ich nicht mehr dazu sagen kann.

Kaufempfehlung an diejnigen, die erste (günstige) Schritte unternehmen möchten, die Raumakustik im Heimstudio zu verbessern.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden