seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Tone City King Of Blues V2 - Overdrive

15

Effektpedal

  • Overdrive
  • inspiriert von einem legendären ('königlichen') 2-Kanal Overdrive Boutique Pedal aus den USA
  • zwei schaltbare Kanäle (Engine A / Engine B) können einzeln oder kombiniert genutzt werden
  • Engine A bietet einen warmen, transparenten Overdrive mit betonter Mid-Range
  • Engine B bietet einen fetten, smoothen Overdrive mit weniger Mitten und dynamischem Bass-Anteil
  • separate Regelmöglichkeiten für jede Sektion
  • sensible Reaktion auf den Volume-Regler der Gitarre und die Dynamik im Spiel
  • True Bypass
  • Regler für 2x Gain, 2x Volume, 2x Tone
  • Bypass Fußschalter für jede Sektion
  • Status LED für jede Sektion
  • Metallgehäuse
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlsteckerbuchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme: 25 mA
  • Abmessungen (L x B x H): 92 x 120 x 55 mm
  • Gewicht: ca. 350 g

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit März 2022
Artikelnummer 539798
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
89 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.07. und Montag, 22.07.
1

15 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

14 Rezensionen

A
Sehr gut für Blues & Co., aber komplett anders als King of Tone
AudioPhil 15.01.2023
Ich hab mir den King of Blues (Tone City) sowie den King of Kings (Joyo) bestellt, um für mein Zweit-Board ein weiteres „KoT-artiges“ Pedal zu haben. Auf meinem Hauptboard befindet sich neben einem Timmy und einem Klon ein Analogman King of Tone, den ich sowohl als Sound-Verschönerer (Boost-Seite) wie auch medium Gain Overdrive (rechte Seite) sehr genial für Strat und Tele finde.
Das kleine Pedal Board bietet weniger Platz, aber neben einem platzsparenden Klon-Clone passt genau noch ein Doppelpedal darauf.

Der Test sollte also zeigen, ob es Joyo oder Tone City mit dem Analogman aufnehmen können, um den letzten Platz auf dem kleinen Board einzunehmen.

Ein paar Stunden später kann ich nun Folgendes festhalten:
Der King of Blues ist ein tolles günstiges Pedal, hat zwei unterschiedliche Kanäle (nicht jumperbar / einstellbar), die sich beide super ergänzen, und klingt für alles Bluesige wirklich sehr gut. Nicht mehr und nicht weniger.
Der rechte (erste) Kanal ist fix ein mittenbetonter Overdrive mit medium Gain, der linke ein Boost/Overdrive mit low Gain.

Klingt das Ding wie ein Analogman KoT? Nein.
Um genau zu sein: überhaupt nicht. :-)

Ganz ehrlich: ich verstehe die Namensgebung nicht. Warum einen auf „ich bin ein Klon“ machen, wenn man doch ein total anders ausgelegtes aber toll klingendes Produkt erschaffen hat? Das Ding besitzt einen völlig anderen Klangcharakter und lehnt sich eher am Klon Centaur an, ist also viel weniger transparent als KoT oder auch Timmy, sondern hat einen wollig-grainigen Drive. Der Grundsound der Gitarre bleibt weniger klar erhalten, sondern erhält eine mittenbetonte Zerrstruktur. Volume und Tone decken einen großen, sinnvollen Bereich ab (Tone muss ordentlich aufgedreht werden, sonst wird‘s zu wollig).

Auf zum Joyo KoK: bei diesem Pedal ist sofort ersichtlich, dass hier ein günstiger Nachbau des Analogman-Vorbilds versucht wird. Beide Kanäle sind extrem ähnlich zum KoT ausgelegt, beide sind als Boost, Overdrive oder Distortion konfigurierbar.
Für mein Empfinden ist der Boost-Kanal sehr gut verwendbar. Je nach Setting deckt dieser den gesamten Bereich des KoT in Boost und Overdrive ab. Problemlos findet man Einstellungen, die dem Original mehr oder weniger entsprechen.
Die beiden Switches fürs Distortion-Verhalten (Feedback/Clipping) sollte man dagegen besser in Ruhe lassen. Neben einem extremen Volume Drop ändert sich der Sound von hübsch zu ziemlich eklig.

Generell schafft es das Joyo-Pedal nicht ganz, das Vorbild klanglich zu erreichen. Es fehlt (bauteilebedingt?) die letzte Klarheit in den Höhen sowie die straffen aber kräftigen Bässe des Analogman. Trotzdem: eine gute Annäherung und zu dem Preis sicher empfehlenswert. Definitiv ein „Klangaufhübscher“, vor allem bei weniger Gain.

Fazit: der Joyo will ein King of Tone sein, der King of Blues nicht.
Besonders wenn man fas Tone City-Pedal nicht als KoT-Klon, sondern als eigenständigen bluesigen Zerrer kauft, macht man eine Menge richtig. Das Teil ist flexibel, besitzt zwei toll klingende Kanäle, eine kräftige aber gute Zerrstruktur und erinnert im linken Kanal stark an den Klon.
Ein sehr empfehlenswerter Zerrer!

Wer einen King of Tone sucht un keine vier Jahre warten will, kann den Joyo antesten oder einen der (nur international beziehbaren) bauteile-identischen Nachbauten bestellen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
16
3
Bewertung melden

Bewertung melden

h
Top Bluespedal
haco 28.08.2022
Klang wie gemacht für Blues und Rock -
der Preis und Qualität unschlagbar
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

E
Die letzte Klarheit und Offenheit fehlt!
Electron 27.11.2022
Zuallererst: für Made in China sind 89,- Euro recht teuer. Wer gute Ohren hat, hört deutlich den Unterschied zum Original, wie auch bei allen anderen günstigen Clone fehlt letztendlich die letzte Offenheit und Klarheit. Weiterhin spielt auch der Amp eine entscheidente Rolle: über Vox klingt das Pedal ordentlich, über Fender eher nicht.
Fazit: lieber ein gutes Pedal als viele mittelmäßige
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
8
Bewertung melden

Bewertung melden

SM
Sehr geiles Pedal
Sandro Martinez 18.06.2022
Wird jetzt in meiner Bluesband eingesetzt , hammer sound sehr zu empfehlen .....
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden