Orange OR 15 H

E- Gitarren Röhren Topteil

Seit die Amps mit der eigenwilligen Farbgebung wieder zurück sind, behaupten sie zu recht ihre Nische im heiß umkämpften Verstärkermarkt. Denn genau wie früher, als unzählige Größen diese Amps verwendeten, baut Orange Verstärker mit unverwechselbaren Sound für Leute, die genau wissen, was sie wollen.

  • Leistung: 15 Watt
  • 1 Kanal
  • Regler: Master Volume, Höhen, Mitten, Bass und Gain
  • Vorstufe: 3x ECC83 Röhren
  • Endstufe: 2x EL84 Röhren
  • Effektloop mit 12AT7 Röhre
  • schaltbar zwischen 15 und 7 Watt
  • Maße (BxHxT): 40,8 x 18,3 x 21,7 cm
  • Gewicht: 8,06 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk Reference Box
  • Hazey Reference Box
  • Metal Reference Box
  • Rock Reference Box
  • Funk
  • Hazey
  • Metal
  • Rock
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 15 W
Endstufenröhren EL84
Kanäle 1
Hall Nein
Fußschalter Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Orange OR 15 H + Orange PPC412 Slope +
2 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.599 €
49 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Geiles Teil!
LiquidSilk, 20.10.2012
Bedienung:
Tja, was soll man zur Bedienung großartig sagen... alle Regler drehen sich und arbeiten so, wie man es von ihnen erwartet.

Features:
Was der Amp an Features hat will ich nicht wiederholen, steht ja oben. Was mir jedoch fehlt, und weshalb ich bei Features einen Stern abgezogen habe, ist ein 4-Ohm-Anschluss. Der Amp hat zwar mit einmal 16 Ohm und zweimal 8 Ohm relativ viele Anschlussmöglichkeiten, doch gerade wenn man öfters mal auf Equipment anderer Clubs/Bands zurückgreifen muss, wäre es sehr praktisch auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Sound:
"Absolut geil" triffts wohl am besten. Die Stärke des Amps liegt natürlich in der Verzerrung. Persönlich würde ich es eher als Vintage-orientierte Verzerrung beschreiben. Der Amp kann hart zur Sache gehen, aber selbst bei aufgedrehtem Gainregler kommt am Ende kein Core-Zerre bei raus - was ich ziemlich gut finde!
Es handelt sich eher um einen typischen Sound, dessen Intensität sich mit dem Gainregler regulieren lässt, dessen Charakter aber immer erhalten bleibt. Darüber hinaus ist der Amp seeeehr schnackig im Anschlag (man höre sich Soli von Tony Iommi an, das dürfte wohl am besten zeigen, was ich damit meine).
Clean klingt die Kiste auch sehr gut, allerdings merkt man da einfach, dass 15 Watt nicht wirklich viel Headroom liefern, sprich solange der Amp nicht abgenommen wird und über eine PA läuft, dürfte es schwer werden, sich mit einem Cleansound in live Situationen durchzusetzen... aber dafür ist das gute Stück ja auch nicht gemacht worden ;) Verzerrt hat der Amp absolut kein Problem sich gegen ein Schlagzeug durchzusetzen, dafür reichen die 15 Watt völlig aus.
Grundsätzlich lässt sch sagen, dass der Amp einen eher etwas helleren Charakter hat. Im Vergleich zum Tiny Terror, der eher dunkel und erdig klingt, setzt sich der OR 15 in den Höhen besser durch. Aber keine Angst, bei Bedarf liefert er auch genügen Bassfundament.

Verarbeitung:
Ohne Tadel, keine Fehler gefunden, absolut robust.

Fazit:
Leider gibt es derzeit nur ein einziges Video auf YT, in dem der OR 15 vorgestellt wird, d.h. man kann sich vorm Kauf nur einen relativ begrenzten Eindruck machen. Ich persönlich kann den Amp nur wärmstens empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der bessere Marshall
F. Herbie, 23.03.2019
In meinen Augen ist der Sound von Orange sehr charakterstark und auch ein bisschen speziell. Gerade der OR 15 mit seinem Vintageartigen Charakter hat es mir schwer angetan.

Die Bedienung ist einfach und übersichtlich. Zu den Features kann man jetzt auch nicht viel sagen, es ist halt ein Ein-Kanal-Topteil, aber dafür ist es sehr vielseitig.

Das wichtigste ist wohl der Sound. Clean bis Crunch/Hard Rock ist alles drin. Der Amp hat auch theoretisch die Gainreserven für Metal, wird aber bei hohem Gain fizzelig und undefiniert. Auch ist das Voicing einfach nicht für High-Gain-Zeug ausgelegt.
Clean klingt der Amp sowohl mit Coils als auch mit Humbuckern richtig gut. Er kommt jedoch bei 15 Watt schnell an seine grenzen und kann somit im Bandgefüge nicht Clean gespielt werden.
Im Crunchbereich liegt seine stärke. Ich liebe diesen Amp dafür. Er ist einfach unglaublich perkussiv und reagiert so dynamisch auf meinen Anschlag wie kein anderer Amp den ich bisher gespielt habe. Egal ob Strat oder Paula er klingt einfach nur geil. Lediglich im Halspickup bei der Paula wird er wegen seines dunklen Charakters etwas muffig. Aber ich habe mir sagen lassen, dass da ein eq pedal im loop oder einem treble booster vor dem Amp Abhilfe schaffen kann. Der dunkle Charakter führt auch leider dazu, das man im Bandgefüge mit einer Paula die höhen schon sehr ausfahren muss damit man gehört wird. Mit der Strat hatte ich bisher keine Probleme. Hinzufügen möchte ich noch, das sich der Amp auch gut mit dem Volumenknob der Gitarre regeln lässt. Es gibt jedoch Amps wie z.B. den JCM800 die das einfach besser können. Der Amp ist sehr ehrlich zur Gitarre und färbt wenig und hebt somit den Charakter der Gitarre hervor.

Bei der Verarbeitung habe ich einen Stern abgezogen da bei meinem ersten Amp der Gainpoti geknackt hat. Habe allerdings ganz unkompliziert und schnell einen neuen von Thomann bekommen.

Fazit:

Plus
-Anschlagsdynamik
-Clean und Crunchton (der Sound allgemein)
-Vielseitigkeit
-unterstützt den Charakter der Gitarre
-warmer und vintagemäßiger Sound (legendär mit der Strat und geil mit der Paula am Steg)

Contra:
-Headroom im Cleanbereich
-Mit dunkleren Gitarre im Bandgefüge zu leise (muss halt die höhen schon stark aufdrehen)
-Mit dunklen Gitarren am Hals zu muffig (eq-Pedal oder treble-booster)
-Bei Gain über 1 Uhr fizzelig und undefiniert

Der Warme und Dunkle Charakter ist das was den OR 15 ausmacht. Er klingt einfach unglaublich Organisch und ehrlich. Der OR 15 hat mich von allen Orange Amps am meisten Überzeugt und grundsätzlich finde ich den warmen Charakter im Vergleich zu vielen anderen Amps (mit brighten Charakter) einfach angenehmer und schöner. Wer also auf der Suche nach dem geilsten Crunch und Rock Ton ist der sich einfach ein bissche von Marshall oder anderen Britischen Amps abhebt, sollte hier auf jeden Fall zuschlagen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Absolut gigtauglich!
Armin744, 14.10.2012
Als ich den OR15 zum ersten eingestöpselt habe, war ich sofort in ihn verliebt! Er klingt einfach nur abartig geil, egal mit welchen PU's oder Lautsprechern. Der Orange OR15 beweist auch eindrucksvoll wie unglaublich laut 15 Watt sein können. Aber er kann auch leise... Also von Schlafzimmer über Proberaum bis Bühne ist alles drin und von mir auch schon getestet worden!

Überrascht war ich auch vom Dynamikumfang des Amps. Er reagiert sehr gut auf die Anschlaghärte und wird beim Zurückdrehen des Volumepotis an der Gitarre schön clean. Er verträgt auch Pedale gut, was ihn zu einem äußerst flexiblen Verstärker macht, obwohl er nur einen Kanal hat. Ein schönes Feature ist die eingebaute Effektschleife. Hier kann man alles einschleifen, was man braucht um seinen Sound zu "würzen".

Auch über die Verarbeitung kann man wie bei Orange üblich absolut nicht meckern!

Alles in allem ein absolut empfehlenswertes Teil dessen Kauf ich auf KEINEN Fall bereue und das mich so beeindruckt hat, dass ich sogar mit dem Gedanken spiele, meinen 50W JCM 900 zu verkaufen und mir gleich einen zweiten OR 15 für ein Stereo-Setup zuzulegen. Auf jeden Fall ausprobieren!!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Powerzwerg
19.07.2016
Habe mir den OR15 zugelegt, da mein Rockerverb 50 für meine Wohnung einfach zu laut gewesen wäre und ich trotzdem nicht auf den geilen Orange Klang verzichten wollte.
Und den liefert der OR15 dann auch und zwar reichlich, die 15 Watt würden auch für jeden Gig reichen, naja außer man will wirklich clean spielen, dann empfiehlt sich vielleicht doch ein Amp mit etwas mehr Headroom. Allerdings kauft man einen Orange eh hauptsächlich wegen den geilen Crunch und Distortion Sounds.

Zu den Features: Der Amp hat einen Kanal mit EQ, Volume und Gain Regler, alle Regler eigentlich selbsterklärend ;-)
Ein Feature das man nicht bei jeden Amp sieht ist die schaltbare Leistung (7,5Watt und 15Watt), wobei der Klangcharakter leicht verändert wird, die Lautstärke nimmt nicht merkbar ab.
Auch ein FX-Loop (seriell) ist vorhanden (genau das Feature das mir bei der Wahl zwischen OR50 und Rockerverb damals am OR50 gefehlt hat), worüber sich Delay oder Mod Effekte einschleifen lassen. Habe den Amp auch mit verschiedensten Pedalen verwendet, wobei sich mit keinem Probleme eingestellt haben.

Der Amp reagiert auch sehr dynamisch auf verschiedene Gitarren, Spielweisen, Volume Poti, etc.

Fazit: Super Amp, der nicht nur als Übungsamp eine gute Figur macht, sondern auch als Live- oder als Backup-Amp bestens geeignet ist
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.