Millenium PD-111 Pro Bass Drum Fußpedal

859

Fußmaschine

  • Pro Series
  • Aluminium-Scharnier
  • Kette über Kettenradantrieb
  • seitlich angebrachter Klemmmechanismus
  • Schlägel mit zwei Spielflächen (Filz-Kunststoff)
  • inkl. Stimmschlüsselhalter
  • ohne Bodenplatte
Erhältlich seit August 2005
Artikelnummer 180217
Verkaufseinheit 1 Stück
Mit Bodenplatte Nein
Mit Band Nein
Kette Ja
Kettenblatt Rund
Inkl. 2-4-fach Beater Ja
Inkl. Pedal Bag / Case Nein
39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

859 Kundenbewertungen

300 Rezensionen

C
Sehr gutes Pedal!!!
Carmi 23.02.2021
NACHTRAG: Das Pedal ist jetzt seit weit über einem Jahr bei mir.
Dieses Pedal hat meine DW ersetzt.
Die Ironcobra 600 ist ein super Pedal, läuft geschmeidig und schnell UND dieses Pedal, die Millenium PD-111, läuft bis jetzt genauso gut wie diese.
BPM über 200 sind tatsächlich einwandfrei zu spielen. Klar die Ironcobra hat etwas mehr Luft nach oben, aber nicht viel mehr.
Ich bin weiterhin begeistert von diesem Pedal.
Kontrolle, Speed, dynamisches spielen sind mit diesem Pedal wirklich sehr sehr gut.
Uuuuund es quietscht nix, kein Spiel, rein kein gar nix... Läuft läuft läuft und das ruhig, leicht und schnell... Das Millenium PD-111 kann tatsächlich mit der Ironcobra 600 locker mithalten. (Ich habe ja den direkten Vergleich, deswegen weiß ich das).
Ich liebe das Pedal.

Zu meiner Person: Semiprofessioneller Drummer.
Europatour mit verschiedenen Musiker und das Live und Studio.
Verschiedene Genre, hauptgenre Metal in richtung Dreamtheater, Between the buried and me, sowie Metalcore und so weiter... :)

Dieses Pedal kaufte ich mir für ein kleines Hip-Hop Musikprojekt um nicht jedes mal meine DW zu demontieren und montieren.
Als ich dieses Pedal testete war ich sprachlos.
Sofort habe ich mir eine zweite bestellt, die DW weg und spiele nur noch die Millenium PD-111.
Die gibt überhaupt keine Geräusche von sich, NULL!
Leichtgängiger als meine DW ist diese auch noch und das um längen.

Dieses Pedal muss sich definitiv nicht verstecken.
Das keine Bodenplatte vorhanden ist, stört mich nicht.

Was ich aber wechseln würde, wäre der Beater. Ich benutze klassische Beater. Die sind ausbalancierter.

Ich kann und werde dieses Pedal immer wieder kaufe und uneingeschränkt weiterempfehlen, weil es das Pedal verdeint hat.

Ach, sehr schnelle Passagen sind mit diesem Pedal leicht zu spielen.
Die Feder ist auch nicht zu starr, ich finde die Perfekt.
Das is aber Geschmackssache.

Es gibt teurere Pedale die viel schlechter sind.

Ich hoffe das dieses Pedal nie aus dem Sortiment genommen wird.

KAUFEMPFEHLUNG auf jedenfall!!!!
Verarbeitung
Features
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Im Bundle...
Mecki 30.05.2017
... kam dieses Pedal zu mir.

Als früherer "Akustiker" (BigBand) schon seit vielen Jahren aus dem Geschäft, habe ich mir für den "Hausgebrauch" ein E-Drum-Set geleistet, um dem Hobby wieder zu frönen.

Obwohl meine aktive Zeit schon länger zurückliegt, habe ich dennoch sofort erkannt, dass die Kette für die Betätigung falsch herum montiert war (beim Tritt aufs Pedal ging die Bewegung des Schlegels nach hinten los, als weg vom Fell bzw. Triggerpad)!! Offenbar wird das Teil von weniger musikalischen Menschen zusammengesetzt bzw. es findet danach keine Prüfung mehr statt...

Nach Lösen der Kettenbefestigung am Pedal konnte die Kette dann in die richtige Richtung um die Umlenkung gelegt werden, so dass der Benutzung nun nichts mehr im Wege steht.

Trotzdem ist das kein Beispiel für Qualität, was mich angesichts des Anspruchs der Fa. Thomann etwas enttäuscht hat...

Das Pedal selbst ist absolut brauchbar, es lässt sich gut befestigen und ist durch die zwei Seiten des Schlegels (Filz/Kunststoff) variabel einsetzbar. Angesichts des Preises ist die Leistung auf alle Fälle annehmbar, die Ansprache ist gut und einen hinreichend robusten Eindruck macht es auch. Außerdem ist noch ein Stimmschlüssel in einem praktischen Steckhalter für die Befestigung dabei.

Für den Anfänger oder Hobbyspieler ein absolut brauchbares Einsteigerteil - man muss nur wissen wie herum sich der Schlegel bewegen sollte und ggf. nachbessern...
Verarbeitung
Features
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Einfache robuste Fußmaschine
Js-Blues 29.03.2019
Eins vorweg. Ich bin Gitarrist und spiele das Teil an meinen Cajon. (Ja das geht ;-) Bei Acousticauftritten hocke ich auf der Cajon und spiele das Teil reversed, also nach hinten zur Cajon. Hab mir einen kleinen Holzschuh unter mein Cajon gebaut und die Fußmaschine dran festgeklemmt. Hält bombenfest und läßt sich schnell auseinanderbauen. Hab mir den Drum Triggerball Beater und den Schlagwerk BE35 Cajon Beater dazu bestellt. Beide haben unterschiedliche Sounds am Cajon. Wir haben so immer die Möglichkeit ein wenig Rhythmische Unterstützung einzubauen. Klingt sehr Akustisch und alles ist stabil und funktionell. Bin sehr zufrieden mit dem Teil.
Beste Grüße
Verarbeitung
Features
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GB
Preiswert und solide
Gerald B. 25.10.2009
Die MILLENIUM PD-111 Fußmaschine aus der PRO SERIE in schwarz/silberner Optik wirkt schon auf den ersten Blick recht solide. Der Antrieb des Schlägels (Beater) erfolgt über eine schmale und feingliedrige Kette, die man mit Hilfe des Stimmschlüssels leicht in der Länge verstellen kann. Der Stimmschlüssel wird gleich mitgeliefert und lässt sich – sehr praktisch – in einer links an der Fußmaschine angebrachten Vorrichtung aufbewahren. Die Pedalplatte der PD-111 hat ein ausgeprägtes Profil allerdings ohne Zehenstopper.

Die Fußmaschine weist eine ganze Reihe von Einstellmöglichkeiten auf, die es dem Drummer erlauben, die Mechanik seinen individuellen Wünschen anzupassen. So kann die Rückholfeder, die den Beater wieder in seine Ausgangsposition bringt, mit zwei gut dimensionierten Rändelschrauben justiert und auch arretiert werden. Die Klemmvorrichtung, mit der die Fußmaschine an der Bassdrum befestigt wird, ist seitlich angebracht und lässt sich daher gut erreichen. Dafür ist jedoch der Stimmschlüssel erforderlich. Mitgeliefert wird ein Beater mit zwei Schlagflächen – Filz und Kunststoff. Herausschraubbare Sporen verhindern ein Rutschen bzw. schonen – im eingezogenen Zustand – den Fussboden oder sonstigen Untergrund. Fazit: Wer eine preiswerte und solide Fußmaschine ohne Bodenplatte benötigt, sollte sich für die PD-111 interessieren.
Features
Verarbeitung
5
2
Bewertung melden

Bewertung melden