Lee Oskar Natural Minor A

59

Mundharmonika

  • Stimmung: A-Moll
  • Modell "Natural Minor"
  • Richter-System
  • die beliebteste Mundharmonika für Blues, Rock, Country, Folk und Jazz
  • 10 Kanzellen
  • 5-fach verschraubte Stimmplatten aus Messing
  • Deckel aus Edelstahl
  • in hochwertigem Etui aus Kunststoff mit Klappdeckel
Erhältlich seit Mai 2002
Artikelnummer 154884
Verkaufseinheit 1 Stück
Stimmung A-moll
Kanzellenkörper Kunststoff
Anzahl der Stimmzungen 20
40 €
54,60 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 28.02. und Donnerstag, 29.02.
1

59 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Ansprache

Features

Sound

Verarbeitung

33 Rezensionen

S
Blues Harp in a-Moll gestimmt als "Natural Minor"
Stefan718 28.11.2009
In unserer Band spiele ich seit kurzem nebst Vocal & Ovation-Gitarre auch Harp direkt am Mikro. Nachdem ich als Beginner zunächst ein paar Dur Harps (G,A,E,C) von Harley Benton benutzt habe, habe ich mir die Lee Oskar "Natural Minor in a-moll" gestimmt geholt.

Diese erfüllt meine Erwartungen voll und ganz, üben muss man selber. Aber dann ist Blues&Rock mit einer Moll-gestimmten Mundharmonika ( Moll in Pos.1&2 bei Natural Minor, Moll in Pos 2&4 bei Harmonic Minor ) am Mikro etwas besonderes und zeitloses und erzeugt eine andere Stimmung als eine Blues Harp die ja bekanntlich auch bei Moll-Tonarten zur Anwendung kommen kann. Auch wenn diese äusserlich auf den ersten Blick sich unwesentlich von einer Harley Benton Harp unterscheidet, so sind es beispielsweise bei genauem Hinsehen die kleinen Schlitze li und re die der Lee Oskar spürbar Volumen geben und den Ton sehr leicht ansprechen lassen nach meinem Gefühl. So klingen auch Passagen beim üben alleine schon nach mehr. Die Harp liegt auch fühlbar sehr gut in der Hand.

Zur Anwendung kommt eine Natural Minor z.B. bei Blues, Rock, Country, Pop, Latin, Reggae oder Jazz, also ein breites Anwendungsspektrum.

Erwähnen möchte ich auch die nützliche "Beipack Info" in der eleganten Box in der gerade Anfänger sehr gut informiert werde zur Ton-Abfolge je nach Tonart der Harp unterschieden zwischen Harp Major Diatonic, Melody Maker, Natural Minor, Harmonic Minor. Die Major Diantonic ist dabei die gebräuchliste. Eine sehr nützliche Zugabe !

Ich persönlich bevorzuge Kunstoffzellen anstelle Holz und deshalb ist dieses Modell für mich die richtige Wahl und wird auch nicht mein letzter Kauf bleiben. Ich stufe diese Blues Harp als empfehlenswert ein.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Super Harp!
Stefan208 08.11.2009
Die Lee Oscar-Harps haben eine ausgezeichnete Ansprache und einen guten Sound; sie waren die Pioniere bei den Ersatzteilen für Harps. Man merkt, daß die Firma von einem Profimusiker stammt.
Natürlich sind die normalen Lee Oscar-Blues-Harps auch sehr gut. Ein Hammer allerdings ist die in der harmonisch oder melodisch-Moll-Stimmung.

Das Problem der Diatonischen Dur-Blues-Harps ist ja das, daß man den Grundton der parallelen Molltonart im tiefen bis mittleren Bereich (je nach Harp) nie richtig intonieren kann (Stichwort Doppelbending! Theoretisch gehts ja, aber das ist mühsam und wirklich schwierig, das sauber hinzukriegen).

Hier geht das ohne Probleme, ein Moll-Blues-Spezialist, bzw auch für normale Mollharmonien geeignet. Die Stimmung ist eine echte Vereinfachung, man kriegt damit mühelos Dinge fertig, die mit normalen Harps ziemlich schwierig zu spielen sind. Bravo!
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RC
Lee Oskar
Ralf C. 729 30.10.2013
Spiele seit Jahren auf allen Duren, auch in Moll, mit Lee Oskar. Gutes Klangbild. Auch sehr leicht zum Verzerren der Töne geeignet. Meine ersten sind über 20 Jahre alt.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
kann alles, was man erwartet - exzellentes P/L-Verhältnis!
supasini 15.11.2022
Meine erste Lee Oskar, ich bin sehr angetan, Vergleiche zu Hohner weiter unten.
Erstaunlich gute Ansprache für den Preis, sehr luftdicht, sauber gestimmt, die Moll-Stimmung erweitert das spielbare Repertoire deutlich.
Der Sound ist etwas brav, eher wie eine Golden Melody oder Meisterklasse (die deutlich lauter ist) und weniger wie eine Blues-Harp oder Pro-Harp. Ansprache ist so gut wie bei deutlich teureren Hohner-Harps, dort wäre die Golden Melody m.E. das einzige Instrument, was an das PL-Verhältnis der Lee Oskar herankommt.
Die "Punktabzüge" gibt es beim Vergleich zur Spitzenklasse der Harps wie der "Hohner Meisterklasse MS" etc, die aber auch das 3fache kosten.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden