Gretsch G6241FT Case

161

Koffer

  • für 16" Hollowbody Gitarren
  • passend für alle 5420 Modelle, G5420T, G5420TDC, G5420TDCG, G5420LH, G5620T-CB, G5622T-CB
Erhältlich seit Juli 2013
Artikelnummer 316308
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Für ST Modelle Nein
Für T-Modelle Nein
Für Double Cut Modelle Nein
Für Semi-Hollowbody Modelle Nein
Für V Modelle Nein
Für Single Cut Modelle Nein
Für Jazzgitarren Ja
Für sonstige Modelle Nein
169 €
242,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 19.05. und Freitag, 20.05.
1

161 Kundenbewertungen

78 Rezensionen

L
Gitarrenschmeichler
LessPauli 06.01.2016
Mein sechsseitiges Kleinod aus dem Hause Gretsch hüte ich wie meinen Augapfel. Liebe auf den ersten Blick war es die mir die Gretsch bescherte. Knallorange hing sie in einem Schrank in Treppendorf und wollte unbedingt zu mir. Ich konnte nicht anders. Selbst meine, mit meinen eigenen Händen gebaute Jazzmaster verblasst neben dem oranschen Sonnenschein und hängt sich aus.
Nun ist es aber so, das Gretchen mit ihren Hüften nicht casekompatibel ist. Ihre ausgeprägten Rundungen schrien nach einer Universal Jumbo Bag. Vermutlich gar aus Nylon. Für mich war das zu unelegant. Mit Hilfe des thomannschen Typberaters war schnell klar das Gretchen etwas braucht was ihr steht. Gretsch weiß das und bietet einen Koffer für den ausgeprägten Hollowbody an.
Und genau der musste es sein. Auf den ersten Blick macht der Koffer eine ausgezeichnete Figur. Auf den zweiten Blick findet Mann dann doch ein paar Kritikpunkte an der Belederung und an den Scharnieren. Die sind bei Weitem nicht auf dem Verarbeitungsniveau der Edelgitte.

Aber was solls, die inneren Werte zählen. Innen ist die Verarbeitung eine gänzlich andere Welt. Und da trifft der Gretsch den Nerv des Gretschista. Plüsch beschlagen gibt der Koffer sein innerstes Preis. Das ist genau das was Gretchens geiler Lack braucht. Wie in Abrahams Schoß liegt die Oransche auf Plüsch gebettet mittem im Gretschparadies. Sogar ein ausgeplüschtes Böxlein findet sich unter dem Halsteil. Für Kabel, Pleks und Co der ideale Platz. Einmal verschlossen zeigt sich der Koffer sehr stabil und prahlt mit einer verschließbaren Schnalle mit seinem Beschützerinstinkt. OK Gretsch.
Handling
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Besser als ich dachte
Anonym 05.01.2017
Brauchte für meine Streamliner das Original Case. Das Thomann für ES-Modelle passte nicht.

Nach den Bewertungen der anderen befürchtete ich schon das Schlimmste. War dann jedoch positiv überrascht.

Ja - es gibt bessere. Mein altes Taylor-Case z.B. ist deutlich besser Verarbeitet.

Aber die Klampfe passt haargenau rein, da bewegt sich nichts. Und die Plüschpolsterung ist Top.

Abzüge gibt es für: fehlender Verschluß an der unteren Rückseite (Bauch) hier ist viel Bewegung im Deckel drinn
Tragegriff aus Kunststoff - nicht aus Leder genäht (ist bei Fender-Tweet-Cases -etwa gleicher Preis - aber auch nicht anders)
ungleichmäßige Höhen von Verschlüssen und Nieten dadurch steht das Case schief, wenn man es hochkannt stellt und droht schnell umzukippen
Handling
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Erfüllt seinen Zweck für mich
Bagirah 17.03.2019
Ich benutze das Case um meine Tennessee Rose auf kurzen Wegen zu transportieren. Die Verschlüsse wirken recht billig, der Gretsch-Schriftzug sieht minderwertig aus und reichlich Klebereste am Rand des Innenfutters. Der Koffer selbst wirkt recht stabil. Die Gitarre liegt ganz gut drin, nur der Bigsby-Hebel wird leicht gedrückt. Für mich nicht weiter schlimm, da ich die Gitarre nicht lang im Case behalte. Für langfriste Aufbewahrung (für meine Gretsch) allerdings nicht unbedingt geeignet. Ich finde den Preis zu hoch für das, was man bekommt.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Naja....war halt ein Bundle.
Anonym 07.11.2016
3 wackelige Schnallen die bei mancher unbeabsichtigten Berührung aufgehen. Der Deckel dieses Koffers laßt sich leicht verwinden, dann entsteht in Griffnähe ein Spalt durch den ich ins Innere sehen kann.

Wer viel mit seinem Instrument reist und es dabei durch Züge, Hotels und hinter Bühnen zerrt, sollte einen "richtigen" Koffer kaufen.

Ich dachte - klar Formkoffer zum Instrument, da muss ich nicht lange suchen und fand daher ein Bundle gut.
Ich habe mehrere Koffer (für andere Gitarren) aber dem kann ich nicht recht trauen. Ich speie hauptsächlich im Studio und kann damit leben, aber enttäuscht war ich trotzdem.

Habe gehört, Gretsch sucht die Koffer nicht aus und es können je nach Lieferant auch andere eher günstige Koffer sein. Also evtl. erst prüfen vor dem Kauf.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube