Kundencenter – Anmeldung

Genelec 8350 APM

2-Wege Aktiv-Studiomonitor

  • Lautsprecherbestückung: 8" Tieftöner, 1" Metallkalotten-Hochtöner
  • Endstufenleistung: 200 W + 150 W
  • Maximalpegel: 121 dB (Peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung)
  • Übertragungsbereich: 33 - 22000 Hz (- 6dB)
  • Frequenzgang: 38 - 20000 Hz (± 1.5 dB)
  • Bassreflexgehäuse
  • An-/Abschaltautomatik
  • XLR-Eingang
  • 2 RJ45-Anschlüsse
  • AES/EBU Ein- und Ausgang über XLR
  • magnetisch geschirmt
  • Abmessungen (H x B x T): 433 x 286 x 278 mm
  • Gewicht: 12.8 kg
  • Farbe: Anthrazit
  • Preis pro Stück
  • inkl. Iso-Pod

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 8", 1x 1"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 350 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Ja
Manuelle Frequenzkorrektur Nein

Viel Sound auf kleinem Raum

Der Genelec 8350APM ist ein aktiver 2-Wege-Studiomonitor, der den gewohnten erstklassigen Sound der Lautsprecher des finnischen Herstellers liefert. Im Genelec-typischen, schicken Gehäuse aus leichtem Aluminium-Druckguss sorgen zwei getrennte Verstärker mit insgesamt 350W dafür, dass der 8"-Tieftöner und der 1" messende Tweeter Audio bei Stereopaaren mit einem Schalldruckpegel von bis zu 121dB SPL wiedergeben. Dieser Speaker hat nicht nur eine Autostartfunktion an Bord. Mit der integrierten SAM-Technologie lassen sich gleich mehrere Genelec-Monitore per Software, Computer-Interface und Messmikrofon optimieren. Dank symmetrischer XLR-Buchse für den Audioeingang können Signale störungsfrei eingespeist werden. Eine Schutzschaltung verhindert durch das Abfangen kurzfristiger hoher Pegel Membranschäden. Und auch auf eine magnetische Abschirmung müssen Anwender hier nicht verzichten.

Überzeugende Funktionsvielfalt

Mit einem Frequenzbereich, der von 33Hz bis 22kHz reicht, ist der Genelec 8350APM als Kompaktmonitor auch im Bassbereich sehr gut aufgestellt. Zu diesem Zweck setzt der Lautsprecher auf Bassreflextechnik, die das Optimum aus seinem tieffrequenten Schalldruck herausholt und den Übertragungsbereich der Membranen erweitert. Die (deaktivierbare) Autostartfunktion des Speakers erkennt, ob ein Signal anliegt und schaltet die Verstärkereinheit gegebenenfalls selbsttätig ein. Das macht die Bedienung des Speakers einfach und spart Strom. Ein analoger XLR-Eingang, zwei digitale XLR-Buchsen für das AES/EBU-Format und zwei RJ45-Netzwerkbuchsen stehen bereit. Letztere, um den Monitor in einem GLM-Netzwerk einzusetzen und seine Frequenzanpassungen dynamisch per Software steuern zu lassen. Frequenzkorrekturen sind nicht nur per Software, sondern auch manuell möglich.

Für Anspruchsvolle

Wer auf der Suche nach einem Monitorlautsprecher mit einem ebenen Frequenzgang und optimierbarem Abhörklang für gleich mehrere Abhörsituationen ist, wird vom Genelec 8350APM nicht enttäuscht. Dasselbe gilt für all diejenigen, die eine große klangliche Räumlichkeit erwarten. Der Lautsprecher ist eine gute Wahl für Recording- und Mixing-People, die zuverlässig hochwertigen Sound benötigen und gegebenenfalls seine Empfindlichkeit anpassen müssen. Denn sie kann mithilfe eines Mini-Drehreglers angepasst werden. Zum hochwertigen Klang tragen auch Gehäusematerialien und -form bei, die zum einen Resonanzen gering halten und zum anderen ein optimiertes Abstrahlverhalten des Zusammenspiels mehrerer Speaker garantieren.

Über Genelec

Gegründet wurde Genelec 1976 von Ilpo Martikainen. Vom Familienunternehmen wuchs es zu einem weltweit führenden Hersteller für professionelle Studio- und Broadcasting-Lautsprecher. Hergestellt werden die Lautsprecher auch heute noch ausschließlich in Finnland. Genelec bietet leistungsorientierte, klangneutrale Lautsprecher und Subwoofer-Systeme für Audioprofis und Klangliebhaber. Ihre Produkte werden kontinuierlich durch innovative Technologien und Designs verbessert. Das Unternehmen setzt auf eine nachhaltige Entwicklung und Umweltbewusstsein. 2018 wurde Genelec mit dem Pro-Sound-Award „Company of the Year“ ausgezeichnet. Genutzt werden Genelec-Lautsprecher von alten Veteranen der Tonträgerindustrie, wie etwa Obie O’Brien, Michael Carnes und David Reitzas sowie auch von Produzenten wie Hardwell, Keith Ross und Vini Vici.

Von Stereo bis Surround

In professionellen Studioräumen und hochwertigen Projektstudios kann der Genelec 8350APM dank ebenem Frequenzgang und manueller wie automatischer Raumanpassung gute Dienste leisten. Dabei lässt sich der Lautsprecher nicht nur als Stereoset einsetzen, sondern auch als Teil einer Surround-Anlage. Auch den passenden Subwoofer bietet der Hersteller mit dem Genelec 7360APM (Artikel-Nr. 397647) an. Kommt der Lautsprecher auf resonierenden Flächen zum Einsatz, wie etwa einer Schreibtischplatte oder auf einem Stativ, kommt sein ISO-Pad zum Tragen. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Gummifüßen und Gummi-Verbindungsstreben, die den Speaker von seiner Standfläche entkoppeln. In der Rückseite des Gehäuses befinden sich Anschraubpunkte zur Befestigung. Der Hersteller bietet auch hierfür selbst passende Halterungen an, wie den Genelec 4000-414B/W Wall Mount.

1 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Fantastischer Monitor
Ubbi, 26.03.2020
Pro:
+ Super Klang! Absolut realistische Darstellung von Instrumeten
+ Super Stereopositionierung und Tiefenstaffelung (insb. nach Einmessen mit GLM-Software)
+ vergleichsweise günstig (im Vergleich zu 8341 oder 8351)

Kontra:
--- nichts ---

Seit vielen Jahren nutzte ich zwei Adam P11a, die ich später mit einem Sub12 ergänzte. Zudem wurden für einen zweiten kleinen Schnitt-Arbeitsplatz zwei Genelec 8020B angeschafft.

Nach einem Umzug in eine größere Wohnung wollte ich auch neuen Monitoren eine Chance geben. Insbesondere auch das GLM-Einmessen ausprobieren.
Daher bestellte ich (aus Preisgründen nicht die Koaxialvariante) jeweils zwei 8340 und 8350 um diese mit den Adam P11a und 8020B zu vergleichen.

Kurzum: WOW!!
In meinem neuen Raum klangen tatsächlich die Adam P11a am schwächsten (kaum räumliche Staffelung, etwas milchig ja undurchsichtig im Klangbild).
Die 8020 schafften da etwas mehr Klarheit. Mit den 8340 und 8350 ging aber jeweils eine ganz neue Welt auf. Insbesondere nach dem Einmessen mit der GLM-Software.

Die Räumliche Staffelung ist beeindruckend! Es wird quasi eine Bühne vor einem Aufgebaut, wo man auf wenige Zentimeter genau die einzelnen Instrumente orten kann.
Auch beim direkten ein- und ausschalten der GLM-Korrektur wurde vom schon guten Klang der Lautsprecher jeweils noch ein deutlicher Qualitätssprung erreicht. Mit Einmessung erreichten die Monitore bei uns eine deutlich größere Klarheit. Als würde man ein störendes Stofftuch vor den Monitoren wegziehen, wodurch sie die räumliche Ortung der Instrumente nochmals verbessert!

Warum aber die großen und nicht die kleineren?
Vor allem klassische Instrumente, wie etwa große Konzertflügel, Streicher oder Holzbläser klangen auf den größeren 8350 Monitoren deutlich "echter". Im direkten Vergleich beim umschalten auf die 8340er hatte man immer das Gefühl, das man nicht mehr wirklich vor der echten Bühne sitzt, sondern dass man eine sehr gute Reproduktion der Bühne gezeigt bekommt. Da der Abhörraum mit über 40qm etwas größer ist brauchen wir vermutlich einfach die größere Kraft der 8350er um die Qualität auch in diesem großen Raum aufrecht halten zu können.

Kurzum: Es sind bislang die besten Monitore, die ich gehört habe und bei dem Preis sicher eine sehr gute Alternative zu dem deutlich teureren 8351-Modell. Insbesondere wenn man sich wenig bewegt und somit der Koaxial-Vorteil nicht so stark zum tragen kommt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 18.09. und Montag, 20.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.