Blackstar Debut 15E

16

Transistorcombo für E-Gitarre

  • Leistung: 15 W
  • 2 Kanäle: Clean und Overdrive
  • Bestückung: 2x 3" Lautsprecher
  • kompakter und leichter Verstärker
  • Stereolautsprecher mit linearem Frequenzgang - perfekt für MP3 Playbacks
  • ISF Klangreglung
  • integriertes digitales "Tape" Echo
  • Regler: Gain, Volume, ISF, Delay
  • Schalter: OD, Delay on/off
  • Effekte: Delay
  • Instrumenteingang: 6,3 mm Klinke
  • MP3/Line Eingang
  • Speaker Emulated Out/Kopfhöreranschluss
  • Abmessungen (B x T x H): 327 x 263 x 174 mm
  • Gewicht: 4,6 kg
Erhältlich seit Juli 2020
Artikelnummer 497871
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 15 W
Lautsprecher Bestückung 2x 3"
Kanäle 2
Hall Nein
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 4,6 kg
99 €
136,85 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

16 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

SS
Der große Bruder des Fly
Stephen Schneider 24.07.2020
Ich bin, wie viele andere, absolut begeistert vom Blackstar Fly. Daher hatte ich mir schon immer eine Version mit mehr Headroom gewünscht. ID Core und Konsorten hatten mich aber nie überzeugt. Aber jetzt ist er da! Der Debut 15 E liefert einfach schöne Clean-Sounds, und warmen Crunch-Ton und reagiert hervorragend auf das Spielverhalten. Das Delay ist zwar nicht so flexibel wie das Tape Echo beim Fly aber passt schon. Am Kopfhörer überzeugt er ebenso. Einzige Nachteile: das Netzkabel ist gefühlte 20 cm lang und Batteriebetrieb bleibt ebenso dem Fly vorbehalten. Es gibts die ersten Reviews und da klingt der Debut 10 irgendwie etwas direkter, aber der 15E wartet dafür eben mit mehr Headroom auf, und das war es, was ich zum Üben gesucht habe. Top Empfehlung für den Preis.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

MC
Geht so...
Mick Chugg3r 15.09.2020
...aber der Fly 3 gefällt mir besser. Den habe ich schon lange im Einsatz (sogar schon als DI-Lösung mit Funkverbindung zum Instrument bei einer bekannten Casting Show).
Den Vorgänger Echo 15 fand ich eine Katastrophe, der Debut 15 ist besser, aber der crunch sound ist immer noch kratzig, das geht heute schon besser und ist für mich DAS Qualitätsmerkmal für sound.
Wo der clean ch des Fly 3 bei vollem gain schon mit luftigem overdrive aufwartet, passiert beim Debut 15 noch nicht viel. Aber genau diesen Bereich liebe ich so beim 3-er Zwerg.
Den reinen clean sound würde ich als gut bezeichnen. Der Amp ist aber trotzdem einen Test wert, da für den Preis von 89.- € definitiv ok ist. LLR'R'
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Für daheim
Wbgng 13.10.2021
Kein Baßmonster, und kein Verstärker für den Proberaum. Ansonsten makellos. Gefühlt, es ist Geschmackssache, besonders angenehm für Semi-Acoustics.
Delay ist ok, ein Reverb wäre mir etwas lieber gewesen. Und der Output des Kopfhörerausgangs ist nicht sehr hoch. Ansonsten ein gutes Gerät, keineswegs "topfig" trotz der beiden kleinen Speaker.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Klasse Übungsamp
Step1807 12.07.2022
Habe mir diesen kleinen aber feinen Übungsamp für zugelegt. Für einen Transistor wirklich guter Sound wie ich finde. Cooler Clean und brauchbarer Zerrkanal. Wie bei Blackstar üblich gibt es die ISF Klangregelung. Dazu noch Delay und fertig. Ach ja, wichtig war für mich, dass ich die Stücke die ich üben möchte über einen Line In mit CD/MP3 Player über den Verstärker laufen lassen kann.
Läuft!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube