Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Bigsby B-5 Kit Gibson Style

64

Vibrato- / Tremolo-System

  • für Flat Top Solid Body E-Gitarren
  • 6-Saiter Modell
  • Rechtshänder Version
  • Original Kalamazoo Series
  • Flat-Mount
  • keine Korpus-Fräsung notwendig
  • Gesamtlänge: 120,65 mm
  • Gesamtbreite: 95,3 mm
  • Gewicht: ca. 287 g
  • hergestellt aus Aluminium
  • Vibrato-Arm einstellbar mit 1/8" Sechskantschlüssel und 5/16" Nuss (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Finish: Aluminium
  • inkl. Montageschrauben, Tension Feder, Kunststoffscheibe und Ausrichtschnur
  • hergestellt in den USA
Erhältlich seit Oktober 2007
Artikelnummer 138810
189 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 15-19 Wochen lieferbar
In 15-19 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
1 Verkaufsrang
MB
Bigsby ist halt top!
Mr. Bluesman 31.01.2012
Stimmung hält - sofern man das Vibrato nur in eine Richtung benutzt,es funktioniert einwandfrei und sieht so was von gut aus. Habs auf ner 335 mit dem Vibramate ( Montage ohne Löcher ) verbaut.

Durch die gewölbte Decke steht es hinten etwa 2mm vom Korpus ab. Dafür ist der Hebel vorne bei der Hand und nicht wie beim B7 irgendwo ( 335 ). Freu mich jedesmal darüber wenn ich die Gitarre spiele.

Wer darüber nachdenkt: Es gibt auf der Vibramate-Seite Bilder, und eine Tabelle welches Bigsby auf welche Gitarre passt.
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Cooles Teil
Beagle2 12.02.2016
Ich hab das Bigsby mit einem Vibramate Kit auf einer Midtown montiert. Ging leicht wie nix.

Durch das Mounting Kit wurde der Saitenwinkel von der Bridge zur Vorspannrolle etwas entschärft.

Ich möcht mich zum Einfluß auf den Klang der Gitarre gar nicht aus dem Fenster legen weil ich das Instrument grad 2 Tage hatte bevor ich das Bigsby draufgebaut hab.

Es funktioniert gut, auch mit der Tune-o-matic. Den Sattel frisiert das die Saiten flutschen und gut is.

Wer ein Bigsby kauft sollte wissen auf was er sich einlässt und was das Teil kann. Saitenwechsel stehend am Gurt wird schwierig und drei Oktaven rauf und runter ebenso.

Aber das Ding sieht gut aus, ist sauber verarbeitet und macht, im Rahmen seiner Möglichkeiten, einen ordentlichen Job.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Super Tremolo!
Amos 12.05.2011
Super Ding, habe es auf meine Epiphone SG G-400 gebaut und zuerst hatte ich mir sorgen gemacht ob es nun die Stimmung hält und da hatte ich schon ein paar rollsattel ins Auge gefasst, was aber total unnötig war. (muss aber auch sagen dass ich das Tremolo nicht durchgehend benutze sondern vllt bei jedem 10ten Lick)

Die Gitarre hält das Tuning meiner Meinung nach deutlich besser als vor dem Umbau (auch ohne einen bestimmten Sattel; kein Wunder wenn man einen ca 3 Euro Saitenhalter made in China mit Handarbeit aus den Usa austauscht)

Ob es derselbe Effekt bei einer Gibson ist kann ich schlecht sagen, aber bei denen sollte man es sich 2 mal überlegen ob man dran rumschraubt, da war ich mal ganz glücklich eine epiphone SG als Versuchskaninschen hier zu haben :)...und sie hat nun auch einen besseren Klang und Sustain (auf jeden Fall nun in eine höhere Preisklasse einzuordnen)
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ma
Tolles Upgrade
Marc aus E. 14.09.2018
Habe das Bigsby mit Vibramate auf eine ES 339 verbaut. Zum Vibramate gibt es eine getrennte Bewertung. Habe diese Lösung aber als sehr gut empfunden.
Das Bigsby B5 ist gut verarbeitet. Extrem leicht, sodass ich fast sagen würde, dass Grover Locking Tuner ein "schwereres" Upgrade der Gitarre sind als das Bigsby. Das Gewicht hat mich echt positiv überrascht. Optisch sieht es auch klasse aus. Leider gibt es das Bigsby nicht in einer Nickeloptik. Bei meiner Gitarre passt es zur Hardware, auf Instrumenten der Historic Serie von Gibson, könnte sowas natürlich etwas herausstechen, ist aber kein Drama und passt sich mit zunehmendem Gebrauch und Abnutzung an.
Die Montage ist recht einfach (zumindest mit Vibramate) - 4 Schrauben und fertig.
Es beeinflusst den Klang der Gitarre. Ich habe den Eindruck dass es durch die Leichtbauweise die Schallübertragung optimiert. Ebenso ist alles verschraubt, sodass diese sicherlich besser ist als zwischen Stoppard und Decke.Was die Stimmstabilität angeht ist hier keine Kritik zu üben. Habe es mit einer ABR-1 also ohne Rollerbridge genutzt und es funktioniert. Die ABR-1 bewegt sich minimal mit da sie ja nur locker aufliegt. Eine Nashville die starr verschraubt ist, könnte hier eher zum Problem werden. Dann tatsächlich eine Rollerbridge kaufen. Ansonsten liegt die Stimmstabilität meist mehr an der Gitarre (Sattel, Brücke etc.) als am Bigsby.
Letzte Sache: Saitenaufziehen ist ein bisschen nervig. Aber da muss man durch. Ansonsten gibt es den Viabramate Spoiler mit dem es angeblich besser geht. Werde es aber erstmal so weitermachen. So schlimm ist es auch wieder nicht. Kleiner Tipp hierbei: Saiten umgekehrt einführen; d.h. Von der Halsseite über Brücke und ins Bigsby, Saite am Kopfende Einkürzen, Ballend am Bigsby festmachen und unter Zug festziehen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung